Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zu Elternzeit!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2011, 12:43   #1
katzenlady
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Frage zu Elternzeit!

Hallöchen!

Also mein Mann und ich sind eine BG und haben eine kleine Tochter (18 Monate). Sie wird voll durch uns selber betreut. Nun habe ich mich aus der Elternzeit austragen lassen, da ich gute Aussicht auf eine Teilzeitstelle habe, bzw. es in meinem Berufsfeld besser aussieht, als in dem von meinem Mann.

Mein Mann ist allerdings auch arbeitssuchend und wird laufend eingeladen! Nun hat er am Mittwoch nächste Woche wieder einen Termin, davor elendig viele Angebote als Produktionshelfer bei Sklavenbuden bekommen (er ist gelernte Fachkraft für Brief und Frachtverkehr mit 7 Jahren Berufserfahrung) und wir möchten bei dem Gespräch, dass der Vermittler ihn nun in die Elternzeit lässt.

Darauf gibt es doch ein Anrecht, oder darf der SB es verweigern? Wie gesagt, ich bin nicht mehr in dieser Elternzeit eingetragen, aktuell steht keiner von uns beiden drinnen und am Telefon wurde uns nur gesagt, dass der SB das entscheiden muss. Kann uns jemand dahingehend was genaues sagen?
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 13:53   #2
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Moin,


nicht zu Sinnlosmaßnahmen schicken können - klar, aber versuchen werden die es trotzdem ...


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 15:44   #3
Anzi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Augsburg
Beiträge: 727
Anzi Anzi
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Für den Mann gibt es keine zumutbare Arbeit (§ 10 SGBII) weil dadurch die Betreuung der Tochter gefährdet ist. Am Besten beim Gespräch auch noch schriftlich abgeben. Haben wir beim Wechsel auch gemacht und klappt bis heute wunderbar. Seit dem gab es keine einzige Einladung mehr, nur Vorsprache auf seinen eigenen Wunsch. Beim alten jc gab es unsinnigerweise eine EGV mit dem "Ziel" Elternzeit. Sonst nichts, nur das übliche.
Anzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 16:27   #4
katzenlady
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Alles klar, Vielen Dank!

Wir wohnen in Thüringen :)

Ab Februar 2012 geht die Süße in die KiGA, allerdings nur bis Mittag (8-12 Uhr), damit sie mit anderen Kindern spielen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 22:38   #5
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Wenn der Papa Probleme wegen der Elternzeit kriegen sollte, dann dürfte er sich als Mann diskriminiert fühlen und sich sogleich per Mail an die Gleichstellungsbeauftragte seiner Stadt wenden. Das hätte zur Folge, dass der SB, der Teamleiter und die Hausleitung eine Stellungnahme abgeben müssten.

Frau Arenhövel (Freistaat Thüringen) hat auch ein offenes Ohr für diskriminierte Männer:

Die Beauftragte für Gleichstellung von Frau und Mann - Startseite GB

Bei mir als Papa hatte das ganz schnell geholfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 23:22   #6
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Wenn der Papa Probleme wegen der Elternzeit kriegen sollte, dann dürfte er sich als Mann diskriminiert fühlen und sich sogleich per Mail an die Gleichstellungsbeauftragte seiner Stadt wenden. Das hätte zur Folge, dass der SB, der Teamleiter und die Hausleitung eine Stellungnahme abgeben müssten.

Frau Arenhövel (Freistaat Thüringen) hat auch ein offenes Ohr für diskriminierte Männer:

Die Beauftragte für Gleichstellung von Frau und Mann - Startseite GB

Bei mir als Papa hatte das ganz schnell geholfen.
Erst mal müssen sich beide dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellt, sobald einer von Euch einen Job hat, kann der andere Elternteil die Elternzeit in Anspruch nehmen.
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2011, 23:26   #7
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Erst mal müssen sich beide dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellt, sobald einer von Euch einen Job hat, kann der andere Elternteil die Elternzeit in Anspruch nehmen.

Dem widerspreche ich.

Sie können vollkommen frei wählen, wer die Elternzeit nimmt.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2011, 10:16   #8
katzenlady
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Ich dachte auch schon, ich lese nicht richtig, wieso konnte ich dann bisher die Elternzeit nehmen und habe mich freiwillig austragen lassen, wenn wir angeblich beide zur Verfügung stehen müssen? Zumal ich in der Elternzeit auch wirklich keine einzige Einladung und kein Jobangebot bekommen habe.

Danke für die Paragraphen, besonders der:

(3) In einer Familie mit einem Kind, welches das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann sich nur ein Partner/eine Partnerin wegen der Kinderbetreuung auf die Unzumutbarkeit der Arbeitsaufnahme berufen. Die Eltern sind frei darin, zu bestimmen, wer die Kinderbe-treuung übernimmt. Die Entscheidung ist unabhängig von der Fra-ge, welcher Elternteil Elterngeld bezieht oder Elternzeit in Anspruch nimmt.

trifft ja dann vollends auf uns zu. Habe ich gleich ausgedruckt, falls es Ärger geben sollte.

VIELEN DANK!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 14:07   #9
Anzi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Augsburg
Beiträge: 727
Anzi Anzi
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Auch wenn das Thema für katzenlady erledigt ist - ich habe gerade folgendes gefunden:

Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - BEEG)
Zitat:
(3) Die Elternzeit kann, auch anteilig, von jedem Elternteil allein oder von beiden Elternteilen gemeinsam genommen werden. Satz 1 gilt in den Fällen des Absatzes 1 Satz 1 Nr. 1 Buchstabe b und c entsprechend.
SGBII bricht BEEG?
Anzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 16:18   #10
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zu Elternzeit!

Zitat von Anzi Beitrag anzeigen
Auch wenn das Thema für katzenlady erledigt ist - ich habe gerade folgendes gefunden:

Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - BEEG)


SGBII bricht BEEG?
Dass nur einer der Eltern sich auf die Unzumutbarkeit berufen kann, ist eine interne Anweisung der BA. Aus meiner Sicht ist sie rechtswidrig.
Die BA behauptet sogar, dass das selbst bei parallelem Bezug von Elterngeld gilt.

Ich kenne kein Urteil, dass die Version der BA unterstützt.

Im Zweifelsfall sollten beide Eltern stur bleiben und beantragen. Bei mir klappte das 2007 problemlos.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
elternzeit, frage

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG 2 und Elternzeit Sommer 06 ALG II 27 09.05.2011 15:36
EGV in der Elternzeit? aniblume Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 22.01.2011 00:38
elternzeit Rico010 ALG II 1 25.08.2010 16:06
Elternzeit Sommer 06 ALG II 1 12.10.2006 21:26
Elternzeit - ALG 2- ALG 1 usw... sternchen Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 22.12.2005 12:23


Es ist jetzt 15:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland