Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Max. Bearbeitungszeit?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.2011, 13:00   #1
christian87
Elo-User/in
 
Benutzerbild von christian87
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 237
christian87 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Max. Bearbeitungszeit?

Guten Tag,

habe eine Frage bezüglich der Bearbeitungszeit vom JC.

Am 06.07. (also heute vor genau 5 Wochen) habe ich mein Lohnstreifen eingereicht, mit Nachzahlung ist zu rechnen. Bis heute nix passiert. Am gleichen Tag habe ich die Löschung meiner freiwilligen Daten beantragt und entsprechenden Nachweis gefordert, auch hier ist nix passiert. Die Frau am Schalter sowie die Tante bei der Hotline (die meine Telefonnummer offensichtlich wie gewünscht aus der Datenbank nahm, jedoch wohl die E-Mail-Adresse vergas) erzählte mir, dass die Bearbeitungszeit derzeit wohl hoch sei. Vor ungefähr 3 oder 4 Monaten hatte ich das gleiche Spiel, da dauerte es aber "nur" 4 Wochen. Als ob da nur ein Mensch arbeitet und unter Dauerurlaubssyndrom leidet *args*

Meine Frage: Wie lange muss ich auf die Bearbeitung warten und ab wann macht eine Untätigkeitsklage sinn? Beide Unterlagen habe ich persönlich am Empfang abgegeben mit Datumstempel und Unterschrift. Bei der Nachzahlung wird es nach meiner Rechnung um ca. 60 EUR gehen, da bei meinem Minijob 400 EUR angerechnet wurden, ich aber nur 314,50 EUR bekommen habe.

Danke
__

Es gibt keine "niederwertige" Arbeit, sondern schlecht bezahlte.
Abkürzungen: JC = Jobcenter, VV = Vermittlungsvorschlag, RFB = Rechtsfolgebelehrung, ZAF = Zeitarbeitsfirmen, EGV/VA = Eingliederungsvereinbarung (Verwaltungsakt)
christian87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 13:03   #2
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

Bei Anträgen beträgt die menschenverachtende Bearbeitungszeit 6 Monate. Bei Widersprüchen 3 Monate!

Das mit der max. Antragsbearbeitungszeit von 6 Monaten ist kein Witz, sondern im Gesetz extra für eine „legitime“ Verfahrensverschleppung von der neoliberalen Regierung so festgehalten worden.

Bitte keine Kommentare dahingehend, dass man bis zur Bewilligung eines Antrages ja dann schon bereits viele Monate verhungert sein dürfte. Ich weis dies selbst! Ich glaube auch, dass derart lange Bearbeitungszeiten zu Anträgen, dessen Bewilligung ja letztlich ein Überleben sicherstellen soll, unvereinbar mit den Menschenrechten sind. Der massive Verstoß gegen die Menschenrechte ist aber leider auch zum Hobby der Gesetzgeber geworden!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 13:27   #3
christian87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von christian87
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 237
christian87 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

Jep, menschenverachtend. Schikane gleich dazu, vermute schon fast eine Racheaktion, weil ich die EGV nicht unterzeichnet und ich nun erschreckenderweise (für den SB) sogar noch Widerspruch gegen den VA eingereicht habe.

Langsam habe ich das Gefühl, die haben irgendwelche Abkürzungen in ihrer Datenbank, welche über den "Kunden" etwas aussagen. Ich wäre dann jetzt wohl die Abkürzung WS, steht für "Wehrt sich! Achtung! Bitte Schikanieren und Bearbeitungszeit so lang wie möglich verlängern."
__

Es gibt keine "niederwertige" Arbeit, sondern schlecht bezahlte.
Abkürzungen: JC = Jobcenter, VV = Vermittlungsvorschlag, RFB = Rechtsfolgebelehrung, ZAF = Zeitarbeitsfirmen, EGV/VA = Eingliederungsvereinbarung (Verwaltungsakt)
christian87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 13:56   #4
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

Zitat von christian87 Beitrag anzeigen
Langsam habe ich das Gefühl, die haben irgendwelche Abkürzungen in ihrer Datenbank, welche über den "Kunden" etwas aussagen. Ich wäre dann jetzt wohl die Abkürzung WS, steht für "Wehrt sich! Achtung! Bitte Schikanieren und Bearbeitungszeit so lang wie möglich verlängern."

Ich gehe, wie du auch davon aus, dass Hilfebedürftige, welche sich wehren, eine teamgemäße "Sonderbehandlung" durch das zuständige Jobcenter erfahren. Das geht, wie bei meiner Bekannten sogar soweit, dass sie gleich zwei "Fallmanager" übergeholfen bekam. Die Begründung war, dass man sie so wohl so "noch besser vermitteln" könne! Komisch, dass man Sie nur dann erst noch besser "vermitteln" möchte, als sie angefangen hat, sich gegen ganz bestimmte Mitarbeiter rechtlich zu wehren! Ein Schelm der da was Böses denk! Es ist auch aufgrund der nunmehr fast täglichen Jobcenterpost auch schon offensichtlich, dass die plötzliche Initiative des Jobcenters hier lediglich einer rein schikanösen Extrabehandlung geschuldet ist und nicht etwa etwas mit der Ernsthaftigkeit einer Vermittlung zu tun haben kann.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 14:04   #5
tommot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 17
tommot
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

Ich halte eine Bearbeitungszeit von 4 Wochen für normal, jetzt ist ja auch Urlaubszeit (auf den auch die Mitarbeiter des JC einen Anspruch haben, seis ihnen gegönnt). Ich würde einfach nach 4 Wochen nochmals eine Erinnerung an den Antrag schicken, den Originalantrag nochmals in Kopie. Ich habe des Öfteren "Erinnerungen" nach 4 Wochen geschickt und dann kam plötzlich eine recht schnelle Bearbeitung in weiteren 1 bis 2 Wochen.

Ich habe auch schon einige Widersprüche an meinen SB geschickt und habe dadurch nicht den Eindruck, dass er mir gegenüber aus diesen Gründen böwillig ist. Ich glaube die sind im Grunde genommen auch froh, wenn sie mit ihrer Antragsbearbeitung durchkommen und nicht jeden Tag Probleme auftauchen.

Man möge sich halt mal vorstellen, man arbeite selbst in einem Jobcenter und müsste die Anträge bearbeiten und hätte den ganzen Tag nur mit aufgeregten oder patzigen "Kunden" zu tun. Ich glaube dass das nervlich die Mitarbeiter auch nicht durchstehen würden. Aber letztlich ist es auch immer ein bischen "so wie man in den Wald hineinruft, so hallt es heraus". Also immer schön bestimmt aber freundlich bleiben. Man kann tatsächlich beide Eigentschaften gut miteinander kombinieren.
tommot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 14:10   #6
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

tommot Es gibt immer Solche und SOLCHE! Ich kenne an "meinen" Jobcenter auch einen SB der ganz okay ist, nur ist der aber auch nicht für die Bearbeitung meiner Anträge und Widersprüche zuständig. Die die über meine Anträge und Widersprüche, wie ein Strafgericht unqualifiziert und ohne Jurastudium entscheiden, sind eben SOLCHE!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 12:14   #7
tommot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 17
tommot
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

Mag sein. Ich bin ja noch recht neu hier in dem Forum, eigentlich aufgrund einer akuten Fragestellung. Ich habe nur den Eindruck nach dem Lesen etlicher Postings und insbesondere der Antworten darauf, dass einige Membern auf einem hohen Frustrationslevel laufen. Man sieht das in den Beiträgen auch an der Formatierung bestimmter Worte, Anzahl der Ausrufezeichen und Verwendung von sonst selten benutzten Adjektiven und adverbialen Bestimmungen. Wahrscheinlich liegt es an der Thematik des Forums, dass diese hier möglicherweise überproportional häufig vertreten sind.

Natürlich gibt es Gesetze und eine Rechtslage nach der Leistungen zu erbringen sind. Auf der anderen Seite gibt es vermutlich auch nicht zu unterschätzenden Missbrauch von Lücken auf beiden Seiten. Manchmal kommt es mir so vor, als handle es sich um einen klassischen Krieg unter Nachbarn und auf beiden Seiten wird jeweils neu aufgerüstet. Wo so solche Sachen enden können, sieht man häufig genug im Fernsehen. Das geht im Zweifel bis zum Tode des "Verantwortlichen".

Wie gesagt, das ist halt so mein erster Eindruck. Und um Missverständnissen vorzubeugen: Ich bein kein Mitarbeiter irgendeines Jobcenters.
tommot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2011, 12:55   #8
christian87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von christian87
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Brandenburg
Beiträge: 237
christian87 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Max. Bearbeitungszeit?

Hab dir mal meine Meinung dazu als PN geschickt

Um nochmal zurück zum Thema zu kommen weil in einem anderen Thread das Wort "Aufforderung" gefallen ist. Dass Anträge 6 Monate dauern können ist mir jetzt bekannt, aber wie sieht es mit Aufforderungen aus?
__

Es gibt keine "niederwertige" Arbeit, sondern schlecht bezahlte.
Abkürzungen: JC = Jobcenter, VV = Vermittlungsvorschlag, RFB = Rechtsfolgebelehrung, ZAF = Zeitarbeitsfirmen, EGV/VA = Eingliederungsvereinbarung (Verwaltungsakt)
christian87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bearbeitungszeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bearbeitungszeit Weiterbewilligungsantrag? drea683 Anträge 3 09.11.2009 10:50
Widerspruch Bearbeitungszeit? PeppiDoCara Allgemeine Fragen 9 09.09.2009 10:27
Bearbeitungszeit asdur Allgemeine Fragen 6 03.04.2008 19:10
Bearbeitungszeit bei SG? Cigan Allgemeine Fragen 7 17.03.2008 12:41
Wie lange Bearbeitungszeit Daniela_M ALG II 5 12.11.2005 16:17


Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland