Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2011, 17:29   #1
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.221
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Hallo

ich habe eine Frage, die ein bisschen komplizierter ist, hoffe mir kann dennoch jemand helfen.

Es gibt mindestens einen großen Gutscheinanbieter im Internet, wo man Cashback auf sein Bankkonto erhält. Möchte es gerne an einem Beispiel erläutern.

Der Gutscheinanbieter bietet einen Gutschein für eine Marke an, z.B. Nutella. Ich muss den Gutschein für 6€ kaufen, und erhalte einen Gegenwert von 12€. Jedoch muss man in doppelter Hinsicht in Vorkasse gehen. Einerseits werden vom Bankkonto die 6€ für den Gutschein abgebucht.
Nun müsste ich für mindestens 12€ im Geschäft dieses Produkt kaufen, und danach den Kassenbon dem Gutscheinanbieter (via Upload) übermitteln. Danach erhalte ich den Betrag vom Kassenbon, jedoch maximal 12€ auf mein Bankkonto überwiesen, solange ich auch das richtige Produkt gekauft habe, und der Zeitraum eingehalten wird.

Wie sieht es nun in Bezug auf Hartz IV aus. Das JC würde mit Sicherheit sagen, es sind Einnahmen die angerechnet werden müssen.

Ein Gewinn / Geschenk ist es ja nicht. Ein (zweckgebundenes) Darlehen auch nicht. Ich bin also der Meinung, die dürften dieses nicht anrechnen. Wie sehr ihr das? Oder weiß es sogar jemand ganz genau?
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 17:45   #2
tommot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 17
tommot
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Die erste Frage ist natürlich, ob das ein seriöses Angebot ist. Sonst sind die 6 EUR womöglich weg.
Die zweite Frage ist, welche Auflagen es für den Gutschein gibt. Wenn er nur in bestimmten Geschäften eingelöst werden kann, wo das Produkt teurer als woanders ist dann bringt einem das auch nicht so viel.
Die dritte Frage ist wohl ob man denn überhaupt so gerne Nutella isst.
Und die Produkte überhaupt gebrauchen kann in der benötigten Menge.

Also mir wär das zu kompliziert. Ich schaue noch nicht mal irgendwelche Zeitschriften nach Sonderangeboten durch. Bei meinem Lieblingsmarkt Netto bin ich eigentlich immer gut bedient und das Zeug schmeckt echt gut, auch die "Nicht-Marken" Produkte.

Zum Thema Anrechnung: Im Prinzip ja. Wobei ich selbst von Zeit zu Zeit kleinere Summen Bargeld auf mein Konto eingezahlt habe um ein paar kleine Rechnungen zu bezahlen und so Gebühren zu sparen gegenüber einer Bareinzahlung auf das Konto des Empfängers. Das haben sie eigentlich ohne Murren geschluckt, so 30 bis 50 EUR im Monat. Ich lasse mir die Leistungen ja lieber per Postscheck in Bar auszahlen.

Nur Bares ist Wahres.
tommot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 20:38   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Diese Art von Kuddel-Muddel bringt nichts als Verdruß. Würde ich bleiben lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:19   #4
groth->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2008
Beiträge: 153
groth
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Nach § 1 hast du monatlich 10 € an Einnahmen frei, plus die Versicherungspauschale von 30 € pro Monat dazu nach § 6, wenn du sie nicht schon anderweitig verbraucht hast - Stichwort Erwerbseinkommen-Grundfreibetrag 100 €, denn darin sind die 30 € schon enthalten.
ALG II-V - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

PS an alle: Es wäre ein buchstäblich gutes Werk, wenn sich von den hiesigen kompetenten wortversierten Elo-Schreiberlingen eine/r des lückenhaften Artikels bei Wikipedia annehmen würde für alle, denn die Verordnung wurde dieses Jahr geändert. Nach der alten und somit ungültigen Fassung des § 1 waren bspw. 50 € pro Jahr frei gewesen. Arbeitslosengeld II/Sozialgeld-Verordnung
__

READ ME: sanktionsstudie.de -- 129€ haben wir zum essen, aber wieviel (futter)geld bekommt man für 1 diensthund o. wieviel der für unsereiner vielzitierten steuergelder kostet uns gar ein dienstpferd -- aus den trümmern der verzweiflung bauen wir unseren charakter -- rächdschraipfähler sind gewollt, denn sie erhöhen die aufmerksamkeit -- ich kenne keinen hartzi, der noch ein auto hat, die haben alle schon fahrer -- please!: das-dass.de für bessere PISAwerte
groth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 23:35   #5
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Zitat von romeo1222 Beitrag anzeigen
Wie sieht es nun in Bezug auf Hartz IV aus. Das JC würde mit Sicherheit sagen, es sind Einnahmen die angerechnet werden müssen.
Sofern man sich auf eine derart windige Geschichte einlassen mag und das wirklich seriös ist, handelt es sich um eine reine Rabattaktion -> geht das arge Pack nichts an.

Du erzielst ja keine Einnahme, sondern erhältst lediglich einen Teil des von Dir tatsächlich (aus Deinem Regelsatz) aufgewendeten Geldbetrags zurück.
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 15:50   #6
tommot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 17
tommot
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Zitat von Scarred Surface Beitrag anzeigen
Du erzielst ja keine Einnahme, sondern erhältst lediglich einen Teil des von Dir tatsächlich (aus Deinem Regelsatz) aufgewendeten Geldbetrags zurück.
Nein das Konzept ist anders beschrieben.

Er kauft sich erst einen Gutschein über 6 EUR.
Dann kauft er Nutella im Wert von 12 EUR (um bei dem Beispiel zu bleiben)
Dann bekommt er die 12 EUR zurück (oder was auf dem Kassenbon stand).


Rein technisch zahlt er erst 6 EUR und bekommt dann (wenn alles gut läuft ) eine Gutschrift über 12 EUR.

Ob die 12 EUR dann als Einnahmen gewertet werden ist wohl Entscheidung des SB. Und selbst wenn man die 6 EUR für den Gutschein abziehen dürfte, blieben immerhin noch 6 EUR an zusätzlichen Einnahmen.

Der TE muss also 18 EUR ausgeben (6 EUR Gutschein plus 12 EUR Nutella) bekommt dann 12 EUR zurück und darf die nächsten 3 Monate morgens und abends nur noch Nutella essen.

Es kann schon möglich sein, dass einige Markenartikler solche Promotions ins Leben rufen oder sich daran beteiligen. Aber gibt bestimmt auch schwarze Schafe. Für mich wär das nix.
tommot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 16:20   #7
luna1111->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: leverkusen
Beiträge: 60
luna1111
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Mir wäre das ganze viel zu unseriös und kompliziert da kauf doch das gute schokoladenhaltige wenn es im Angebot ist und das gibt es des öfteren.
luna1111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 17:16   #8
romeo1222
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.221
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gutschrift auf Bankkonto durch Gutscheineinlösung

Schade, seriös zu sein scheint es, da es in Bezug auf einen FastFood-Konzern ohne Probleme klappte, als die diesen Gutschein anboten. Zur Not könnte man sich das Geld auch zurückholen, wenn der Anbieter unseriös ist, das wäre nicht das Problem.

Mit Nutella war es ja auch nur ein Beispiel. Ein interessanter Gutschein war z.B. aus dem ganzen KRAFT-Sortiment, sodass man Nudeln usw. kaufen könnte. Und deutlich günstiger, selbst wenn es im Angebot wäre, ist es auch, insbesondere da diese Gutscheine auch auf Sonderangebote gelten. Manchmal sind sie auf ein geschäft beschränkt, häufig aber nicht.

Dann kommt es wohl doch nicht weiter in Frage.
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bankkonto, gutscheineinlösung, gutschrift

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grundsicherung ohne Bankkonto Lizard Grundsicherung SGB XII 31 23.06.2011 10:53
Bankkonto bei Selbstständigen - welche Bank? Daniel312 Schulden 20 03.12.2009 01:03
Wie bekomme ich ein Bankkonto trotz EV-Offenbarungseid heinrich1949 Schulden 33 07.07.2009 16:29
Diskriminierung? Einschränkungen bei Bankkonto BEA51 Schulden 4 25.10.2008 17:04
Tips zu ALG II und Bankkonto poldibaer ALG II 2 05.04.2006 15:11


Es ist jetzt 23:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland