Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2011, 23:11   #1
tommot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 17
tommot
Standard Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Bin neu hier und habe leider ein aktuelles Problem mit dem Jobcenter.
Ich habe einen laufenden Bewilligungsbescheid (läuft noch weitere 3 Monate !) und mit Wirkung vom 01.08. habe ich keine Leistungen mehr erhalten. Sonst bekam ich immer einen Scheck. Meine Reklamationen blieben bisher unbeantwortet trotz einiger Emails, Telefonanrufen, Brief, Einschreiben (gut Einschreiben mit Zahlungsaufforderung ging erst am Freitag raus).

Normalerweise antwortet der SB bei Fragen in der Regel noch am gleichen Tag, sonst am Folgetag. Durch die vielen erfolglosen Kontaktversuche gehe ich von einer 100%igen Leistungsverweigerung aus und nicht einem technischen Versehen. Ich habe allerdings keinerlei Begründung für die Einstellung der Leistungen erhalten (im Rahmen der Zahlungsaufforderung aber angefordert).

So nun stellt sich die Frage wie die Sache weitergehen kann.
Ab wann kann man einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz bei den SG stellen ? So wie ich das einschätze kann so ein reguläres Verfahren ja durchaus Jahre dauern (je nach Anzahl der Instanzen) und dann bin ich am Ende verhungert. Aktuell kann ich kein Miete bezahlen. Das geht maximal 2 Monate gut ...

Ist das rechtmäßig, dass das Jobcenter die Leistungen ohne Mitteilung und ohne Begründung einstellen kann ?

Soll ich einfach einen neuen Antrag stellen ?
Oder kann ich mich darauf verlassen, dass ich einen "wiederholten" Antrag nach § 28 SGB X stellen kann oder dass zumindest ein sozialrechtlicher Herstellungsanspruch und somit rückwirkende Antragstellung möglich ist ? Also wegen fehlender Beratung und vorenthaltenen Auskünften (§§ 14,15 SGB I).

Ich weiß ja noch nicht mal wann der rückwirkende Zeitpunkt überhaupt sein sollte mangels Information über Grund und exakten Zeitpunkt der Leistungseinstellung.

Was tun ? Bin zur Zeit recht viel am Googlen aber das Thema ist wirklich komplex.
tommot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 23:40   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Als Erstes solltest Du keine Zeit verlieren u. umgehend mit einem Beistand im JC auftauchen u. einen sofortigen Vorschuß verlangen!
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 23:49   #3
gismo41
Elo-User/in
 
Benutzerbild von gismo41
 
Registriert seit: 03.07.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 725
gismo41 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Und den Jobcenter auch gleich mitteilen ,wenn sie dir den Vorschuss nicht gebenwollen ,das du zum sozialgericht die Einsweilige anordnung im eilverfahren beantragst (wenn du kein Schonvermögen )hast ,wirst

das eilverfahren auch bekommen .Nur mit Beistand zum Amt.
gismo41 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 14:47   #4
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Als Erstes solltest Du keine Zeit verlieren u. umgehend mit einem Beistand im JC auftauchen u. einen sofortigen Vorschuß verlangen!

eben - nicht rumgoogeln, sondern vorsprechen.
Es KANN auch mal ein Fehler sein - meine Tochter bekam am 1.8. auch nix, obwohl 2 Wochen vorher ein frischer Bescheid vorlag. Der SB war in Urlaub und hat es schlicht "vergessen"
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 17:33   #5
tommot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 17
tommot
Standard AW: Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Vielen Dank für die Antworten.
Naja - Vorschuss hätte wohl nichts gebracht weil ich ja einen fertigen Bewilligungsbescheid habe. Es ging ja um die verweigerte Zahlung trotz laufenden Bewilligungsbescheid.

Aber heute vormittag kam ein Anruf von ihrer Kollegin, ich könnte mir die komplette Summe heute noch abholen. War wohl angeblich ein Haken in der Software nicht gesetzt und daher keine Scheckauszahlung. Letzten Monat ging die Scheckauszahlung aber noch automatisch.

Warum man auf meine Anfragen nicht reagiert hat konnte man mir jetzt auch nicht erklären. Die SB war angeblich im Urlaub obwohl der Typ am Telefon in der Zentrale des JC auf meine Rückfrage "ob sie denn überhaupt im Hause sei" mit "Jaja ganz sicher" geantwortet hat.

Wahrscheinlich hat meine Zahlungsaufforderung mit Klageandrohung an den stellvertretenden Geschäftsführer wohl Wirkung gezeigt. Dass die keine saubere Urlaubsvertretung haben (wenns denn stimmt) ist schon echt unglaublich. Und München ist ja jetzt nicht sooo klein.

Trotzdem erstmal Danke für den Zuspruch.
tommot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 17:42   #6
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Das Übliche...

Zitat von tommot Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Antworten.
Naja - Vorschuss hätte wohl nichts gebracht weil ich ja einen fertigen Bewilligungsbescheid habe. Es ging ja um die verweigerte Zahlung trotz laufenden Bewilligungsbescheid.

Aber heute vormittag kam ein Anruf von ihrer Kollegin, ich könnte mir die komplette Summe heute noch abholen. War wohl angeblich ein Haken in der Software nicht gesetzt und daher keine Scheckauszahlung. Letzten Monat ging die Scheckauszahlung aber noch automatisch.

Warum man auf meine Anfragen nicht reagiert hat konnte man mir jetzt auch nicht erklären. Die SB war angeblich im Urlaub obwohl der Typ am Telefon in der Zentrale des JC auf meine Rückfrage "ob sie denn überhaupt im Hause sei" mit "Jaja ganz sicher" geantwortet hat.

Wahrscheinlich hat meine Zahlungsaufforderung mit Klageandrohung an den stellvertretenden Geschäftsführer wohl Wirkung gezeigt. Dass die keine saubere Urlaubsvertretung haben (wenns denn stimmt) ist schon echt unglaublich. Und München ist ja jetzt nicht sooo klein.

Trotzdem erstmal Danke für den Zuspruch.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 18:06   #7
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter verweigert Leistungen ohne Begründung

Zitat von tommot Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Antworten.
Naja - Vorschuss hätte wohl nichts gebracht weil ich ja einen fertigen Bewilligungsbescheid habe. Es ging ja um die verweigerte Zahlung trotz laufenden Bewilligungsbescheid.

Aber heute vormittag kam ein Anruf von ihrer Kollegin, ich könnte mir die komplette Summe heute noch abholen. War wohl angeblich ein Haken in der Software nicht gesetzt und daher keine Scheckauszahlung. Letzten Monat ging die Scheckauszahlung aber noch automatisch.

Warum man auf meine Anfragen nicht reagiert hat konnte man mir jetzt auch nicht erklären. Die SB war angeblich im Urlaub obwohl der Typ am Telefon in der Zentrale des JC auf meine Rückfrage "ob sie denn überhaupt im Hause sei" mit "Jaja ganz sicher" geantwortet hat.

Wahrscheinlich hat meine Zahlungsaufforderung mit Klageandrohung an den stellvertretenden Geschäftsführer wohl Wirkung gezeigt. Dass die keine saubere Urlaubsvertretung haben (wenns denn stimmt) ist schon echt unglaublich. Und München ist ja jetzt nicht sooo klein.

Trotzdem erstmal Danke für den Zuspruch.

Na siehste ... KEINE "Verweigerung" also.

Und: das mit meiner Tochter war auch München
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
begründung, jobcenter, leistungen, verweigert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lebensmittelgutschein ohne Begründung anrawo ALG II 17 23.03.2011 12:04
Widerspruch ohne Begründung PetraW ALG II 1 23.06.2010 09:24
Absage ohne Begründung onyx_08 Allgemeine Fragen 5 13.01.2010 16:08
Zahlungsaufforderung ohne Begründung!? Wanted ALG II 4 31.10.2008 19:46
Mitwirkunftspflicht, Nachweise ohne Begründung hanna Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 22.02.2008 23:51


Es ist jetzt 20:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland