Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2011, 09:59   #1
BiaLina2008
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Hallo,mein Mann soll ab Morgen arbeiten gehen bei einer Zeitarbeitsfirma ausserhalb Berlins.
Dazu habe ich ein paar Fragen.
Wenn ich den Vertrag am Montag abgeben gehe,dann werden die mir 100%ig die kompletten Leistungen zum 01.09.2011 streichen (war schon einmal so,obwohl im Vetrag stand 900 Euro max. Verdienst,haben die die kompletten Leistungen von 1400 Euro eingestellt),wir bekommen aber erst am 15.09.2011 das Gehalt meines Mannes,wie sieht es aus mit Überbrückungsgeld?Ich hatte damals schon mal nachgefragt,darauf kam nur das es sowas nicht gebe.Wenn es sowas doch gibt,gibts dazu einen Paragraphen den ich erwähnen kann?Wir haben schon Schulden bei der Regionaldirektion,könnte es sein das wir dadurch dann kein recht haben auf Überbrückungsgeld?
Und wie sieht es aus mit Fahrkosten im voraus evtl. vom JC zu bekommen?Mein Mann hat zwar ein Sozialticket was es hier in Berlin gibt,aber er muss ausserhalb arbeiten gehen,und das kostet 3,00 Euro extra am Tag.Das heißt das sind noch über 50 Euro mehr im Monat zu den 33,50 Euro.Und die können wir uns nicht leisten.Wir haben noch 3 Kinder und hab leider auch viele Schulden die wir begleichen müssen,da ist es uns unmöglich soviel an Fahrkosten extra zu zahlen.
Ich sitz hier schon und bin am heulen,weil ich große Angst habe das wir zum 01.09.2011 kein Geld erhalten.
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 10:38   #2
katzenlady
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Hallo!

Bei meinem Mann war es so, dass das Zuflussprinzip galt.
Also in dem Monat, in dem dein Mann Gehalt bekommt, wird es auch angerechnet.

Uns hatten sie auch das Geld eingestellt, wir mussten uns dann eine Barauszahlung geben lassen, dort hatten die dann bereits den Freibetrag usw. abgerechnet und uns nur einen Kleckerbetrag ausgezahlt. Es war denen Gelinde gesagt egal, ob ich Miete, Strom usw. zahlen muss. Vielleicht war das auch falsch und ich hätte das nicht hinnehmen müssen, aber zumindestens bei dem Zuflussprinzip bin ich mir sicher.

Wegen dem Überbrückungsgeld, das hieß bei uns damals anders, nämlich Eingliederungshilfe. Es muss VOR Arbeitsantritt beantragt werden, eben in deinem Fall Fahrtkosten zur Arbeit. Mein Mann hat damals einen Antrag auf Fahrtkostenübernahme gestellt und dann 6 Monate lang bewilligt bekommen. Hierzu muss ich ebenfalls sagen, dass das Geld erst im NACHHINEIN gezahlt wurde, also immer einen Monat arbeiten und am Ende wird es gezahlt, wir mussten in Vorleistung gehen und der ARGE war auch das Piepegal. Ich wünsche dir alles Gute, vielleicht bekommst du ja noch erfreulichere Antworten, das waren nur meine Erfahrungen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 10:49   #3
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

du bleibst solange bedürftig bis der erste lohn eingetroffen ist
also zufluss

ALG2 leistungen werden im voraus gezahlt
dasheist das JC muss solange weiterzahlen biss der lohn gezahlt wird
und dann muss geprüft werden ob ein erstattungsanspruch besteht

also muss das JC erstmal zahlen
kannst dich auf § 11 Abs 2 SGB II
drauf berufen
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 10:57   #4
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von katzenlady Beitrag anzeigen
Hallo!

Bei meinem Mann war es so, dass das Zuflussprinzip galt.
Also in dem Monat, in dem dein Mann Gehalt bekommt, wird es auch angerechnet.

Uns hatten sie auch das Geld eingestellt, wir mussten uns dann eine Barauszahlung geben lassen, dort hatten die dann bereits den Freibetrag usw. abgerechnet und uns nur einen Kleckerbetrag ausgezahlt. Es war denen Gelinde gesagt egal, ob ich Miete, Strom usw. zahlen muss. Vielleicht war das auch falsch und ich hätte das nicht hinnehmen müssen, aber zumindestens bei dem Zuflussprinzip bin ich mir sicher.

Wegen dem Überbrückungsgeld, das hieß bei uns damals anders, nämlich Eingliederungshilfe. Es muss VOR Arbeitsantritt beantragt werden, eben in deinem Fall Fahrtkosten zur Arbeit. Mein Mann hat damals einen Antrag auf Fahrtkostenübernahme gestellt und dann 6 Monate lang bewilligt bekommen. Hierzu muss ich ebenfalls sagen, dass das Geld erst im NACHHINEIN gezahlt wurde, also immer einen Monat arbeiten und am Ende wird es gezahlt, wir mussten in Vorleistung gehen und der ARGE war auch das Piepegal. Ich wünsche dir alles Gute, vielleicht bekommst du ja noch erfreulichere Antworten, das waren nur meine Erfahrungen.
Da frag ich mich wie wir 100 Euro an Fahrkosten aufbringen sollen,wenn wir nicht 1 Cent bekommen von denen....Unsere Familie kann uns auch nichts aushelfen,meine Mutter ist selber Hartz4 Empfängerin und meine S-Mutter bezieht auch nur ALG1 :(
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 10:58   #5
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
du bleibst solange bedürftig bis der erste lohn eingetroffen ist
also zufluss

ALG2 leistungen werden im voraus gezahlt
dasheist das JC muss solange weiterzahlen biss der lohn gezahlt wird
und dann muss geprüft werden ob ein erstattungsanspruch besteht

also muss das JC erstmal zahlen
kannst dich auf § 11 Abs 2 SGB II
drauf berufen

Und wie zahlen die denn?Für den kompletten September oder nur bis zum 15.?
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 11:04   #6
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

die müssen ganz normal weiter zahlen
bis der erste lohn auf dein konto eingegangen ist
und dann wird geprüft
ob eine überzahlung stattgefunden hat oder nicht

tipp
darauf achten das der erste lohn nicht in den monat gezahlt wird wo dein ALG2 eintrifft
sonnst müst ihr zurückzahlen

zu den fahrkosten
kann das JC diese übernehmen
aber nur von zuhause zur zeitarbeitsfirma
(mobilitätsbeihilfe nennt sich das)

ab der zeitarbeitsfirma bis zum kunden muss die ZA das zahlen und das im forraus

last euch nicht verarschen von der ZA
was die fahrtkosten an geht
also von ZA firmen sitzt bis zum kunden
und auch zurück

die ZAs legen das gerne auf den arbeitnehmer um
das er diese selber zahlen soll bzw anteilsmässig
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 11:10   #7
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
die müssen ganz normal weiter zahlen
bis der erste lohn auf dein konto eingegangen ist
und dann wird geprüft
ob eine überzahlung stattgefunden hat oder nicht

tipp
darauf achten das der erste lohn nicht in den monat gezahlt wird wo dein ALG2 eintrifft
sonnst müst ihr zurückzahlen

zu den fahrkosten
kann das JC diese übernehmen
aber nur von zuhause zur zeitarbeitsfirma
(mobilitätsbeihilfe nennt sich das)

ab der zeitarbeitsfirma bis zum kunden muss die ZA das zahlen und das im forraus

last euch nicht verarschen von der ZA
was die fahrtkosten an geht
also von ZA firmen sitzt bis zum kunden
und auch zurück

die ZAs legen das gerne auf den arbeitnehmer um
das er diese selber zahlen soll bzw anteilsmässig

Danke für den Tipp,mein Mann ist ja grad da wegen Vetrag unterschreiben nun geht er gerade nicht ran,werds gleich nochmal probieren damit er gleich nochmal den jenigen dort anspricht.Zeitarbeitsfirma ist nämlich von uns aus nur 2 S-Bahn Stationen entfernt.

Und das mit dem Gehalt.Also am 31.8. würde das ja für den September kommen,am 8.9. ca Kindergeld und dann am 15.9. Gehalt,könnten die ja im Prinzip direkt verrechnenmit der Zahlun die am 30.9. kommen würde.
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 11:56   #8
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Also Fahrkosten gibts da wohl net,mein Mann wird von jemanden in Berlin randgebiet abgeholt (auch einer der bei der ZF arbeitet) und mit genommen zur Arbeitsstelle.Der Fahrer bekommt dann wohl Benzinkosten dafür von der ZF.So wäre das Problem aus der Welt geräumt mit den Fahrkosten,wenigstens etwas.
Bleibt dann nur noch das Problem mit dem anderen Geld,wir werden am Monatg zum JC gehen,mal sehen was denn da raus kommt.
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 13:42   #9
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Hallo

klar da sdie die Fahrtkosten sparen wollen.
Fakt ist ohne Fahrgeld fährt dein Mann keinen Meter
lasst euch auch nicht drauf ein das er das ja am jahresende mit dem Lohnsteuerausgleich wiederbekommt.
Ihr bezahlt kaum Lohnsteuer.
Seltsam der andere bekomt Benzingeld?
Und wa sisst wenn der mal Krank oder im Urlaub ist?
es steht dir Definitiv das Fahrgeld zu.


Vorsicht auch bei den Überstunden die gehören einzig alleine deinem MAnn niemand anders als er bestimmt was damit passiert.

Welche ZAF ist es denn?

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 14:41   #10
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo

klar da sdie die Fahrtkosten sparen wollen.
Fakt ist ohne Fahrgeld fährt dein Mann keinen Meter
lasst euch auch nicht drauf ein das er das ja am jahresende mit dem Lohnsteuerausgleich wiederbekommt.
Ihr bezahlt kaum Lohnsteuer.
Seltsam der andere bekomt Benzingeld?
Und wa sisst wenn der mal Krank oder im Urlaub ist?
es steht dir Definitiv das Fahrgeld zu.


Vorsicht auch bei den Überstunden die gehören einzig alleine deinem MAnn niemand anders als er bestimmt was damit passiert.

Welche ZAF ist es denn?

Gruss Uwe

die ZA muss keine fahrkosten zahlen
wenn sichergestellt ist
das er von ZA firmen sitzt zum kunden und zurück
gefahren wird

ZA wird erst zahlungspflichtig wenn keiner da ist der ihn fährt
oder kein firmenwagen gestellt wird

das heist ist der mal krank der fahrer
muss ZA fahrtkosten zahlen
auch bei urlaub
oder firmen wagen stellen
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 19:38   #11
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo

klar da sdie die Fahrtkosten sparen wollen.
Fakt ist ohne Fahrgeld fährt dein Mann keinen Meter
lasst euch auch nicht drauf ein das er das ja am jahresende mit dem Lohnsteuerausgleich wiederbekommt.
Ihr bezahlt kaum Lohnsteuer.
Seltsam der andere bekomt Benzingeld?
Und wa sisst wenn der mal Krank oder im Urlaub ist?
es steht dir Definitiv das Fahrgeld zu.


Vorsicht auch bei den Überstunden die gehören einzig alleine deinem MAnn niemand anders als er bestimmt was damit passiert.

Welche ZAF ist es denn?

Gruss Uwe

Also wenn der mal krank ist keine Ahnung.Morgen zb ist sein erster Arbeitstag,und da müssen wir bezahlen.Da mein Mann Frühschicht hat und der andere Spät.Aber ab nächste Woche haben die wohl die gleiche Arbeitszeit.

Dürfen Überstunden oder was er an Nachtzuschlag (das kann evtl mal vorkommen) angerechnet werden?

Es ist wohl nur ne Kleine ZF,heißt Allzeit Personal.
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 20:26   #12
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat:
Also wenn der mal krank ist keine Ahnung.Morgen zb ist sein erster Arbeitstag,und da müssen wir bezahlen
ganz falsch
die ZA muss zahlen und das im voraus
oder sie stellt dein firmen fahrzeug bzw anderen fahrdienst

jede firme ist verpflichtet seine angestellten auf kosten der firma
zu den kunden/baustellen e.t.c zu gewährleisten
entweder die firma bezahlt wege geld oder fahrtikets
oder stellt ein firmen wagen oder fahrdienst zur verfügung

alles andere must du nicht akzeptieren
du must auch nicht in vorkasse gehen
wird heute der fahrdienst krank
geht dein man ganz normal zur ZA firma und meldet sich dort
entweder zahlen die bar aus für fahrtiket
taxi oder was weiss ich
oder schicken dich BEZAHLT nach hause

Zitat:
Dürfen Überstunden oder was er an Nachtzuschlag (das kann evtl mal vorkommen) angerechnet werden?
wo soll das den angerechnet werden ?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2011, 22:29   #13
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Hallo

was meinst du mit wir müssen bezahlen?
Den Fahrer der euch mitnimmt?
Solte dem so sein einsteigen nicht zahlen
wenn er nicht will geht ihr zur ZAF meldet euch da fertig.

Überstundenzuschläge und Nachtzuschläge werden mit der Monatlichen Abrechnung vergütet
die eigentlichen überstunden gehen auf das Stundenkonto

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 00:12   #14
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Bitte die Tipps von Sumse nicht allzu wichtig nehmen.
Bislang hat er/sie/es keine einzige gesetzliche Grundlage genannt, sondern nur Dampfplauderei abgelassen.
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 06:13   #15
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
ganz falsch
die ZA muss zahlen und das im voraus
oder sie stellt dein firmen fahrzeug bzw anderen fahrdienst

jede firme ist verpflichtet seine angestellten auf kosten der firma
zu den kunden/baustellen e.t.c zu gewährleisten
entweder die firma bezahlt wege geld oder fahrtikets
oder stellt ein firmen wagen oder fahrdienst zur verfügung

alles andere must du nicht akzeptieren
du must auch nicht in vorkasse gehen
wird heute der fahrdienst krank
geht dein man ganz normal zur ZA firma und meldet sich dort
entweder zahlen die bar aus für fahrtiket
taxi oder was weiss ich
oder schicken dich BEZAHLT nach hause



wo soll das den angerechnet werden ?
Auf das restliche ALG 2 was wir bekommen dann..?
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 06:17   #16
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo

was meinst du mit wir müssen bezahlen?
Den Fahrer der euch mitnimmt?
Solte dem so sein einsteigen nicht zahlen
wenn er nicht will geht ihr zur ZAF meldet euch da fertig.

Überstundenzuschläge und Nachtzuschläge werden mit der Monatlichen Abrechnung vergütet
die eigentlichen überstunden gehen auf das Stundenkonto

Gruss Uwe
Ne wir müssen nicht den Fahrer zahlen,mein Mann hat heute die Tickets für die Fahrt nach auswärts bezahlt also sprich je Fahrt 1,50 Euro.Da der der das Auto da hat und ihn eigentlich immer mit nehmen soll,heute Spätschicht hat und mein Mann halt Frühschicht.
Aber das heute wird auch eine einmalige Sache sein,weil wir uns das weiter nicht leisten können,das wären ja 15 Euro in der Woche Extra,und die haben wir leider nicht übrig.
Gibts denn dazu irgendwie nen Paragraphen den man den Leuten von der ZF um die Ohren hauen kann,falls der "Fahrer" mal wiede rnicht kann,damit wir das Fahrgeld bekommen?
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 08:32   #17
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von sumse Beitrag anzeigen

zu den fahrkosten
kann das JC diese übernehmen
aber nur von zuhause zur zeitarbeitsfirma
(mobilitätsbeihilfe nennt sich das)
Wenn man bedürftig ist, dann müssten nach meiner Rechtsauffassung die Fahrtkosten hin und zurück auch bei einer bedarfsübersteigenden Einkommensermittlung mit berücksichtigt werden, da ansonsten die Arbeit schlichtweg unzumutbar wäre. Denn in diesem Falle müssten teils erheblich Kostenaufwendungen für die Fahrt hin und zurück zur Arbeit aus dem Regelsatz beglichen werden. Der Regelsatz ist aber dazu da, um die existenzsichernden Lebenshaltungskosten abzudecken. Von einer Ermessensleistung des Jobcenters bei der Berücksichtigung der Kosten für den Arbeitsweg kann von daher hier auch nach meiner Auffassung nicht die Rede sein. Zudem steht es einem SGB II bedürftigen Arbeitnehmer auch frei, wie er zur Arbeit gelangt. Das Jobcenter darf hier nicht etwa dem bedürftigen Arbeitnehmer (Aufstocker) eine Monatsfahrkarte zu sozialtariflichen Bedingungen aufzwingen, damit es für das Jobcenter so schön billig kommt. Diese Anwendungspraxis würde auch eine Ungleichbehandlung gegenüber besserverdienenden Arbeitnehmern gleich kommen. Der Arbeitnehmer kann am wenigsten dafür, dass menschenverachtendes Lohndumping in Deutschland möglich und auch politisch so hingenommen wird.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 08:33   #18
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

da brauchst du kein § zu
entweder die zahlen die fartkosten im voraus oder mann kann nicht zum kunden
so einfach ist das

die ZA hat dafür zu sorgen das du von ZA firmensitzt zum kunden kommst
wie die ZA das macht soll dir egal sein

keine fahrtkosten
kein arbeiten beim kunden ende

wo kommen wir den hin das der arbeitnehmer die betrieblichen fahrtkosten vorstrecken soll
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 08:38   #19
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen

Wenn man bedürftig ist, dann müssten nach meiner Rechtsauffassung die Fahrtkosten hin und zurück auch bei einer bedarfsübersteigenden Einkommensermittlung mit berücksichtigt werden, da ansonsten die Arbeit schlichtweg unzumutbar wäre. Denn in diesem Falle müssten teils erheblich Kostenaufwendungen für die Fahrt hin und zurück zur Arbeit aus dem Regelsatz beglichen werden. Der Regelsatz ist aber dazu da, um die existenzsichernden Lebenshaltungskosten abzudecken. Von einer Ermessensleistung des Jobcenters bei der Berücksichtigung der Kosten für den Arbeitsweg kann von daher hier auch nach meiner Auffassung nicht die Rede sein. Zudem steht es einem SGB II bedürftigen Arbeitnehmer auch frei, wie er zur Arbeit gelangt. Das Jobcenter darf hier nicht etwa dem bedürftigen Arbeitnehmer (Aufstocker) eine Monatsfahrkarte zu sozialtariflichen Bedingungen aufzwingen, damit es für das Jobcenter so schön billig kommt. Diese Anwendungspraxis würde auch eine Ungleichbehandlung gegenüber besserverdienenden Arbeitnehmern gleich kommen. Der Arbeitnehmer kann am wenigsten dafür, dass menschenverachtendes Lohndumping in Deutschland möglich und auch politisch so hingenommen wird.

dafür gibts die mobilitätsbeihilfe
die kannst du beantragen für max 6 monate
dann ist schluss
und das hat nix mit ungerechtigkeit zu tun
wenn du aus ALG2 herraus einen job findest
aber diesen bis der erste lohn nicht noch nicht gezahlt ist aber die firma nicht erreichen kannst
weil dir die finanzielle mittel fehlen
kannst du das beantragen
und das JC wird dir das schon genehmigen
sonnst müsten sie ja weiter ALG2 in voller höher zahlen
aus dem regelsatz ist das nix zu machen das man 1 monat
die kosten tragen kann wie ein regulährer arbeitnehmer von seinen lohn

dafür wurde das geschaffen und man sollte das auch nutzen wenn man die finanzielle möglichkeit nicht hat
das gilt nur für fahrten von zu hause bis firmen sitzt
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 09:07   #20
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Ich gehe hierbei von einem Arbeitnehmer aus, der ein Aufstocker ist und mithin auch weiterhin auf ergänzende Leistungen nach dem SGB II einen Anspruch hat! Das Jobcenter muss sodann eine bedarfsüberdeckende Einkommensberechnung vornehmen, wo die Kosten für die Arbeit im vollen Umfange mit berücksichtigt werden müssten. Habe das schon in einem ähnlichen Fall, wo es um die Unkosten eines Studenten für sein Studium ging, auch schon gerichtlich so feststellen lassen. Jobcenter musste daraufhin rückwirkend auch die Ausgaben bei der fiktiven bedarfsüberdeckenden Einkommensermittlung komplett neu berücksichtigen. Also ohne einen extra Antrag!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:05   #21
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Hallo

du kannst gerne die Fahrtkosten beim JC beantragen das kann aber Monate DAuern bis dahin zahlst du die aber selber.
DAnn bekommst du die Ablehnung zurecht.
Wieso sollte da sJC da szahlen wofür der AG zuständig ist?

Du muss nur die kosten bis zur ZAF zahlen alles andere die ZAF
sage denen das du das Geld brauchst und zwar im voraus.
Ansonsten kannst du da nicht hinfahren obwohl du willst.
Wollen die nicht dann am nächsten Tag zur ZAF wenn die afmachen und sagen hier bin ich wo gehts hin ich will Arbeiten
somit sind die auch noch unter Zugzwang

soll heissen die sollen dich hinbringen

Du musst nur Standhaft bleiben


Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 18:15   #22
Elio->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.01.2011
Beiträge: 191
Elio
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

[QUOTE=sumse;899105]die müssen ganz normal weiter zahlen
bis der erste lohn auf dein konto eingegangen ist
und dann wird geprüft
ob eine überzahlung stattgefunden hat oder nicht

tipp
darauf achten das der erste lohn nicht in den monat gezahlt wird wo dein ALG2 eintrifft
sonnst müst ihr zurückzahlen




Wieviel % von der KDU und wieviel% von Alg2 muss man zurückzahlen?
Elio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2011, 19:40   #23
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

das geht nicht nach %
das muss berechnet werden
da sind einige facktoren zu beachten die nicht berücksichtig werden dürfen
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 04:29   #24
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.496
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Zitat von BiaLina2008 Beitrag anzeigen
Also Fahrkosten gibts da wohl net,mein Mann wird von jemanden in Berlin randgebiet abgeholt (auch einer der bei der ZF arbeitet) und mit genommen zur Arbeitsstelle.Der Fahrer bekommt dann wohl Benzinkosten dafür von der ZF.
Zitat von BiaLina2008 Beitrag anzeigen
Also wenn der mal krank ist keine Ahnung.Morgen zb ist sein erster Arbeitstag,und da müssen wir bezahlen.Da mein Mann Frühschicht hat und der andere Spät.Aber ab nächste Woche haben die wohl die gleiche Arbeitszeit.
Zitat von BiaLina2008 Beitrag anzeigen
Da der der das Auto da hat und ihn eigentlich immer mit nehmen soll,heute Spätschicht hat und mein Mann halt Frühschicht.
Hi Gemeinde,

ist zwar ein bischen OT - aber ist auch nicht OHNE.....

M.M.n handelt es sich hier NICHT um einen ZAF Fahrdienst sondern um einen "normalen" Kolegen der Ihm zur Arbeit gegen Benzinkostenerstattung seitens ZAF mitnimmt.

Hört sich nach einer "versteckter sprich schwarzer" gewerblicher Personenbeförderung an. Ich glaube, das der Fahrer nicht mal einen Personenbeförderungschein hat. Klar, sowas kann man privat machen (Fahrgemeinschaft) aber hier spart sich die ZAF nur die Fahrtkosten..... find ich nicht in Ordnung.

Wenn schon hier die "kleine" ZAF schummelt, möchte ich die Lohnabrechnung gar nicht sehen und das Zeitkonto dürfte auch als ZAF-freundlich (missbrauch durch AN unwissenheit) angesehen werden.

BiaLina, Du sollst dich mit dem Thema Zeitarbeitsfirmen (ZAF), in meienen Augen die wahren Sozialschmarotzen, beschäftigen.....

LG aus der Ostfront
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 18:57   #25
BiaLina2008
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2010
Beiträge: 125
BiaLina2008 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit.....jede Menge Fragen?!

Wäre das eine Paragraph den man nennen könnte damit die das machen,also Fahrkosten zahlen?Oder verstehe ich den Paragraphen falsch?

§ 670 BGB Ersatz von Aufwendungen Bürgerliches Gesetzbuch

Mein Mann macht sich große Gedanken,das wenn er Dienstag nicht zur Arbeit geht,sondern zur ZF das die ihm daraufhin eine Kündigung geben und wir dann Aufgrund dieser eine Kürzung bekommen...weil die ja mit Sicherheit reinschreiben würden "Arbeitsverweigerung"....
BiaLina2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen, menge, zeitarbeitjede

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jede Menge Stellenangebote mathias74 ALG II 24 25.02.2011 19:28
Jede Menge Kohle Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 27.01.2010 22:05
Endlich Arbeit, jede Menge Fragen! SabrinaPing Allgemeine Fragen 2 08.09.2009 17:15
Aufforderung zum Umzug - jede Menge Fragen biyanka KDU - Umzüge... 17 05.09.2008 02:52
ich brauche rat....und zwar jede menge pabloIV Allgemeine Fragen 2 27.03.2006 11:19


Es ist jetzt 04:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland