Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Untermietvertrag arge

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2011, 16:29   #1
Hardi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 6
Hardi
Lächeln Untermietvertrag arge

Hallo zusammen,
Ich möchte gerne in Düsseldorf eine wohnung mieten,weil ich eine aussicht auf eine Arbeit habe und zurzeit bin ich wohnhaft in dortmund.
Das problem ist das ich negative schufa einträge habe(keine Mietschulden)ich bekomme einfach keine wohnung :(
Meine Eltern würden für mich eine Wohnung anmieten und mir quasi einen Untermietvertrag machen,meine frage wäre ob das auch von der arge übernommen werden würde oder ob die sich da querstellen?Ich meine eigentlich ist es doch wie ein normaler mietvertrag,nur das halt meine Eltern mich in den untermietvertrag rein nehmen..
Würde mich über jede antwort freuen und bin für jede hilfe dankbar.
Mit Freundlichen Grüßen
Hardi
Hardi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 19:14   #2
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermietvertrag arge

Ich sehe das auch so - wer letztlich der Vermieter ist, müsste gleich sein. Ich werde selbst auch auf diese Weise eine Wohnung für eine meiner Töchter anmieten müssen, da die jungen Leutchen heut einfach schwer was bekommen.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 19:48   #3
Hardi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 6
Hardi
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Ich sehe das auch so - wer letztlich der Vermieter ist, müsste gleich sein. Ich werde selbst auch auf diese Weise eine Wohnung für eine meiner Töchter anmieten müssen, da die jungen Leutchen heut einfach schwer was bekommen.


Ja trotz Arbeit würde ich nichts bekommen wegen negativer schufa..Und meine Frage ist ob das den klappen würde das meine eltern die wohnung mieten und mich dann zu untermiete nehmen ob es den da keine probleme geben wird??Die selber haben ein haus aber das reicht denen gerade mal selber und ob das auch wiederrum probleme geben wird beim mieten weiss ich auch nicht Wenn man eine Arbeit hat hat man keine wohnung,hast du Arbeit bekommst du auch keine wohnung wegen der schufa..Aus fehlern lernt man erst später!!!
Hardi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 20:42   #4
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermietvertrag arge

Ich schrieb ja: wer letztlich der Vermieter ist, müsste gleich sein.

Nach meinem rechtlichen Verständnis - eine Rechtsauskunft kannst du hier nicht bekommen.

Nicht jeder Vermieter fragt gleich bei der Schufa nach.
Aber um allem aus dem Wege zu gehen, können deine Eltern sicherlich den Mietvertrag machen. Oder deine Eltern lassen sich gegenüber dem Vermieter einfach als Bürgen einsetzen für die Mietzahlungen? So hätte der Vermieter auch eine Sicherheit.

Bist du ü25?
Ob du eine Wohnung von XY hast oder über deine Eltern, dürfte keine Rolle spielen. Macht einen ordentlichen Mietvertrag (nach dem Muster des Mietvertrages vom Vermieter) mit allen Kosten und Nebenkosten.

Irgendwie muss man ja an ein Dach überm Kopf kommen...

Wieso sollten deine Eltern Probleme bekommen mit ihrem eigenen Haus?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 22:04   #5
Hardi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 6
Hardi
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Ich schrieb ja: wer letztlich der Vermieter ist, müsste gleich sein.

Nach meinem rechtlichen Verständnis - eine Rechtsauskunft kannst du hier nicht bekommen.

Nicht jeder Vermieter fragt gleich bei der Schufa nach.
Aber um allem aus dem Wege zu gehen, können deine Eltern sicherlich den Mietvertrag machen. Oder deine Eltern lassen sich gegenüber dem Vermieter einfach als Bürgen einsetzen für die Mietzahlungen? So hätte der Vermieter auch eine Sicherheit.

Bist du ü25?
Ob du eine Wohnung von XY hast oder über deine Eltern, dürfte keine Rolle spielen. Macht einen ordentlichen Mietvertrag (nach dem Muster des Mietvertrages vom Vermieter) mit allen Kosten und Nebenkosten.

Irgendwie muss man ja an ein Dach überm Kopf kommen...

Wieso sollten deine Eltern Probleme bekommen mit ihrem eigenen Haus?

Danke für deine Antwort :) ja ich bin 26 und meine freundin ist 19..Und wir wohnen zurzeit in Dortmund und die wohnung wird zurzeit auch von der Arge bezahlt.Nur ich möchte gerne nach Düsseldorf,weil ich da aussicht auf eine arbeit habe.Aber nagut,dann muss ich schauen wie wir das anstellen :)
Trotzdem vielen dank für deine antworten.
Hardi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 23:06   #6
Melissa34->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 132
Melissa34
Standard AW: Untermietvertrag arge

ich denke das die dir probleme machen werden. da hilftlieder unser aller rechtsverständnis nichts. leider.

versuche lieber selber eine wohnung zu finden. wie schaut es denn bei deiner freundin aus?hat sie auch eine schlechte schufa?

man findet auch noch vermieter die das nicht abfragen. dauert halt länger.
zudem wääre es mietbetrug, da ihr dem vermieter täuscht. alsobitte vorsichtig sein.

evtl. deine eltern als bürgen dem vermeiter anbieten, macht einen guten eindruck und ihr habt null probleme
Melissa34 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 23:08   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von Melissa34 Beitrag anzeigen

evtl. deine eltern als bürgen dem vermeiter anbieten,
und hoffen, daß der Vermieter die dann nicht in die Pflicht nimmt? Ich meine, um so etwas sollte man seine Eltern nicht bitten!

Zitat:
Meine Eltern würden für mich eine Wohnung anmieten und mir quasi einen Untermietvertrag machen,meine frage wäre ob das auch von der arge übernommen werden würde
Das müßte die ARGE akzeptieren, aber es käme dann die Frage ob der Vermieter dem zugestimmt hat und ob deine Eltern die Mieteinahmen versteuern...

Aber wie gesagt: Mit 26 solltest du ohne die Hilfe deiner Eltern auskommen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 06:17   #8
Laguna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2011
Beiträge: 114
Laguna
Standard AW: Untermietvertrag arge

Hallo,

mit H4-Status auf dem normalen Wohnungsmarkt zu bekommen, scheint mir auch nahezu unmöglich.
Aber es wird trotzdem nicht stets nach einer Schufa-Auskunft gefragt.

Das mit einer Bürgschaft Deiner Eltern ist keine schlechte Idee - wenn Du das mit den Finanzen nun im Griff hast. Und wenn Du mit Deiner Freundin zusammenziehst, sie sich an der Miete beteiligt, hängt vieles auch noch von deren Zuverlässigkeit ab...

Bei Untermiete müssten Deine Eltern ein berecht. Interesse an der UV haben... Wären die Eltern H4 - wäre das kein Problem, notfalls auf Zustimmung zu klagen... Bei Anmietung darf nicht von vornherein klar sein, dass e. UV aus finanz. Gründen erforderlich würde.
Es ist bzgl. Familienangehöriger problemlos möglich, diese in einer Wohnung aufzunehmen. Aber wenn Deine Eltern ja gar nicht selber in der Whng wohnen würden???
__

Grundsätze im Umgang mit dem JC:

Stets schriftlich verkehren oder mit Beistand.
- Stets sachlich, freundlich -
Nichts sofort unterschreiben.


Laguna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:20   #9
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von Hardi Beitrag anzeigen
Danke für deine Antwort :) ja ich bin 26 und meine freundin ist 19..Und wir wohnen zurzeit in Dortmund und die wohnung wird zurzeit auch von der Arge bezahlt.Nur ich möchte gerne nach Düsseldorf,weil ich da aussicht auf eine arbeit habe.Aber nagut,dann muss ich schauen wie wir das anstellen :)
Trotzdem vielen dank für deine antworten.
Nun - die Probleme, die ich nach den etwas mageren Infos sehe: Umzug / Kosten und Bedarfsgemeinschaft!!!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 08:32   #10
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von Laguna Beitrag anzeigen
Hallo,


Bei Untermiete müssten Deine Eltern ein berecht. Interesse an der UV haben... Wären die Eltern H4 - wäre das kein Problem, notfalls auf Zustimmung zu klagen... Bei Anmietung darf nicht von vornherein klar sein, dass e. UV aus finanz. Gründen erforderlich würde.
Es ist bzgl. Familienangehöriger problemlos möglich, diese in einer Wohnung aufzunehmen. Aber wenn Deine Eltern ja gar nicht selber in der Whng wohnen würden???

Das verkompliziert die Sache unnötig ... WO kann ich denn sowas nachlesen? Ein berechtigtes Interesse?
Wozu sollte das gut sein, dass die ELTERN ein berechtigtes Interesse haben?

Wie viele Eltern mieten (oder kaufen sogar) in Köln, München etc. Wohnungen an für ihre Kinder, die studieren - damit die eine Bleibe haben?

Wenn die Eltern nicht selber mit ihrem Volljährigen unter einem Dach wohnen, sind sie Vermieter - wie fremde Vermieter auch.
Selbst wenn sie mit dem Volljährigen unter einem Dach wohnen, sind sie Vermieter, wenn keine BG oder Haushaltsgemeinschaft vorliegen sollte. Man kann ja auch eigenen Wohnraum per Untermietvertrag in seinem Elternhause haben.

Ein finanzielles Interesse besteht eh nicht - es geht nur um "Leumundsprobleme" von Sohnemann, der in der Vergangenheit finanziell etwas unzuverlässig war und nun durch dieses "Bad der Erfahrungen" durch muss

Sicher könnten sie auch dem Vermieter gegenüber bürgen - ob Sohn das verlangt und ob Eltern das tun, das müssen sie schon selber wissen.
Auch mit einem Mietvertrag und durch die Untervermietung an den SOhn wären sie bei rückständigen Zahlungen ebenso in der Sch... wie bei einer Bürgschaft gegenüber dem Besitzer OHNE eigenen Mietvertrag.

So oder so hätten die Eltern im Falle die A-Karte

Ich meine, er soll sich erstmal ordentlich ALLEIN um eine WOhnung bemühen - es wird nicht immer die Schufa bemüht - und wenn gar nix hilft, kann man immer noch mit den Eltern reden.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 10:09   #11
Melissa34->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 132
Melissa34
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Das verkompliziert die Sache unnötig ... WO kann ich denn sowas nachlesen? Ein berechtigtes Interesse?
Wozu sollte das gut sein, dass die ELTERN ein berechtigtes Interesse haben?

Wie viele Eltern mieten (oder kaufen sogar) in Köln, München etc. Wohnungen an für ihre Kinder, die studieren - damit die eine Bleibe haben?

Wenn die Eltern nicht selber mit ihrem Volljährigen unter einem Dach wohnen, sind sie Vermieter - wie fremde Vermieter auch.
Selbst wenn sie mit dem Volljährigen unter einem Dach wohnen, sind sie Vermieter, wenn keine BG oder Haushaltsgemeinschaft vorliegen sollte. Man kann ja auch eigenen Wohnraum per Untermietvertrag in seinem Elternhause haben.

Ein finanzielles Interesse besteht eh nicht - es geht nur um "Leumundsprobleme" von Sohnemann, der in der Vergangenheit finanziell etwas unzuverlässig war und nun durch dieses "Bad der Erfahrungen" durch muss

Sicher könnten sie auch dem Vermieter gegenüber bürgen - ob Sohn das verlangt und ob Eltern das tun, das müssen sie schon selber wissen.
Auch mit einem Mietvertrag und durch die Untervermietung an den SOhn wären sie bei rückständigen Zahlungen ebenso in der Sch... wie bei einer Bürgschaft gegenüber dem Besitzer OHNE eigenen Mietvertrag.

So oder so hätten die Eltern im Falle die A-Karte

Ich meine, er soll sich erstmal ordentlich ALLEIN um eine WOhnung bemühen - es wird nicht immer die Schufa bemüht - und wenn gar nix hilft, kann man immer noch mit den Eltern reden.
Gila das kannst Du im BGB nachlesenhabe den § nicht zur Hand und bin auch einwenig zu faul den rauszusuchen. Du verkennst hier die Situation ein wenig. Treten die Eltern als Mieter gegenüber demVermieter auf,mit derAbsicht direktan den Sohn unter zu vermieten, dann ist dies eine arglistige Täuschung und evtl. sogar Mietbetrug. Hierdurch wird dem Vermieter die wirtschaftliche Lage des eigentlichen HM vorenthalten. Die Eltern haben nie vor dort einzuziehen. Es gibtnur 2.Möglichkeiten sich nicht Strafbar zumachen

1.Man sagt dem Vermieter genau wie es ist und er schließt den Mietvertrag dann mit den Eltern ab (sollte aber im MV klargestellt werden, dass für den Sohn gemietet wird)

2. Der Sohn mietet und bietet dem VM als zusätzliche Sicherheit die Bürgschaft der Eltern an.

Bei Lösung 1 wird das JC 100 pro ärger machen, denn dann gehen die davon aus,dass deine Eltern die Miete tragen könnten. Egal ob das rechtlich haltbar sein wird oder nicht, die werden es probieren.

Der TE sollte sich nicht zusätzlich Ärger insHaus holen. Also suchen und eine WOhnung selber anmieten
Melissa34 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 10:40   #12
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Untermietvertrag arge

Zitat von Melissa34 Beitrag anzeigen
...

1.Man sagt dem Vermieter genau wie es ist und er schließt den Mietvertrag dann mit den Eltern ab (sollte aber im MV klargestellt werden, dass für den Sohn gemietet wird)

2. Der Sohn mietet und bietet dem VM als zusätzliche Sicherheit die Bürgschaft der Eltern an.
Ich bin per se NICHT davon ausgegangen, dass der Fragende eine strafbare Handlung oder "arglistige Täuschung" initiieren will, sondern vom "Normalfall": man findet eine Wohnung und im Notfalle, der Vermieter möchte eine "Sicherheit" bespricht man einen Vertrag mit den Eltern oder eine Bürgschaft.

Ob bei Mietvertrag über die Eltern das JC Ärger machen wird oder nicht, ist erst einmal reine Spekultion.

Als ich vor 2 Jahren die Wohnung meiner Ältesten (ebenso hilfsweise) anmietete und an sie und ihre Freundin als WG untervermietete (natürlich mit dem Hausherrn so abgesprochen), gab es keinerlei Ärger mit ihrem SchülerBafög und KdU.

Ich persönlich würde es im Falle des TE eher so machen, dass er den Mietvertrag macht und mit den Eltern klärt, ob sie gegenüber dem Vermieter im Notfalle bürgen WOLLEN.
Wie gesagt: nicht jeder private Vermieter verlangt eine Schufa - sonst würde halb Deutschland u.U. obdachlos sein.
Und da er aus Fehlern lernen will muss er eben ein wenig suchen ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, untermietvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Untermietvertrag ARGE will Einverständnis vom Hauptvermieter hoffundbang KDU - Miete / Untermiete 11 18.07.2011 06:57
Untermietvertrag ? Eventtime2205 KDU - Miete / Untermiete 5 26.12.2010 13:52
Suche ArGe-konformen Untermietvertrag^^ Phil KDU - Miete / Untermiete 12 17.06.2010 22:16
Untermietvertrag für WG ak100 KDU - Miete / Untermiete 3 04.09.2008 15:23
Untermietvertrag Ivett KDU - Miete / Untermiete 3 10.01.2007 12:45


Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland