Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anhörung und Stornierung der Leistung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2011, 10:49   #1
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard Anhörung und Stornierung der Leistung

hallo ,
ich bin am 1. Mai in eine 600 km entfehrnte wohnung umgezogen , und habe antrag gestellt auf Harz4 , der wurde bewilligt . da die arge meinen umzug nicht finanzieren wollte , war ich gezwungen all meine materiellen dinge zum teil zu verschenken und zum sperrmüll zu geben . ich bin mit einer reisetasche mit kleidungsstücken in meine möbilierte wohnung eingezogen . vor 1 woche war ich bei meiner freundin zu besuch und an der haustür klingelte der außendienst der arge . auf meine frage , wie sie dazu kommen mir privat nach zu stellen , antworteten sie mir , das sie seid dem 1. mai den auftrag hätten , meine wohnung zu überprüfen , ob ich dort tatsächlich wohne . und das sie kürtzlich einen " tipp " bekommen haben , das ich in einer " nicht ehe ähnlichen lebendsgemeinschaft " wohne . ( dies ist nicht der fall ) !!!!
ich bin amtlich gemeldet in meiner wohnung und bin täglich vor ort und lese meine post . meine freundin wohnt 4 km von mir entfehrnt . somit sollte doch keine ortsabwesenheit bestehen ?!
ich halte mich 23 stunden täglich bei meiner freundin auf , ich bin nicht bei ihr gemeldet , ich wohne auch nicht bei ihr . die gesetzlichen richtlinien die eine " nichteheliche lebendsgemeinschaft " betreffend , sind nicht erfüllt , es giebt auch keine " einstehungsgemeinschaft " . am 1.7.2011 erhielt ich einen brief der arge in dem wörtlich steht ::::

""""" es ist bekannt geworden , das sie sich nicht in :"" anschrift "": aufhalten und somit dort kein gewöhnlichen aufenthalt haben . teilen sie mir bitte mit , wo sie ihren gewöhnlichen aufenthalt haben und reichen sie gegebenenfalls die anl. veränderungsmitteilung hier ein .
aufgrund der obengenannten änderungen kann sich ggf. ein geringerer leistungsanspruch errechnen. durch :"" § 60 (1) Nr. 3 SGB 1 "": .
befor ich eine abschließende entscheidung treffe , gebe ich ihnen hiermit gelegenheit , sich zu den sachverhalt zu äußern .
ihre leistungen werden vorerst ab august 2011 stniert .

#################################

auf dieses schreiben habe ich folgendes geantwortet:

Mein amtlich gemeldeter Wohnsitz ist in der :adresse:
Ich habe KEINEN 2. Wohnsitz. Ich bin täglich in meiner Wohnung vorort um meine
Post zu lesen . Es besteht KEINE Ortsabwesenheit .
Es besteht KEINE "Nichteheliche Lebensgemeinschaft" auch KEINE "Einstehungsgemeinschaft".
Wo ich mich privat und in meiner Freizeit aufhalte oder zu Besuch bin geht sie nicht das
geringste an . Diese Tatsache muß ich offensichtlich bei jedem Arge wechsel durch Umzug erneut klarstellen .
Sollten sie dennoch aufgrund von Rufmord und falschen Verdächtigungen dritter Personen eine ungerechtfertigte Entscheidung fällen , werde ich
die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben und an den Petitionsausschuss und an das Sozialministerium schreiben.

Ich erwarte das Sie die Stonierung der Leistung ab August zurücknehmen .

###################################

nur meine frage an die experten . liege ich falsch , ergiebt sich in meinem fall tatsächlich eine veränderung die ich mitteilen muß ???
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 10:53   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

Oh je - die Antwort, daß du täglich 23 Stunden außer Haus bist, hättest du nie geben dürfen...

Gewöhnlicher Aufenthalt

Zitat:
„Den gewöhnlichen Aufenthalt hat jemand dort, wo er sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, dass er an diesem Ort oder in diesem Gebiet nicht nur vorübergehend verweilt.“
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 11:04   #3
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

Hallo,
falls das deine richtige Anschrift ist, dann nimm sie bitte raus...

ansonsten kann ich dir leider keinen Rat geben, befürchte aber, dass man aus den 23 Stunden dir einen Strick basteln kann.

LG
Anna
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 11:15   #4
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

oh , meine adresse sollte dort natürlich nicht hinein , das war ein copy/paste fehler von mir . ich habe sie entfehrnt . das ich mich 23 stunden täglich bei meiner freundin aufhalte habe ich der arge nicht geschrieben . nur euch im forum . und trifft auch nicht ganz zu . natürlich habe ich den tag über viele dinge zu erledigen , wie behörden gänge , arzt besuch , einkaufen , freunde besuchen , sport , freizeit aktivitäten . doch wo kommen wir denn hin wenn mir irgend wer vorschreiben kann , das ich mich permanent in meiner wohnung aufhalten muß . oder was ich in meiner freizeit zu tun und lassen habe . das geht doch nicht !

ich bin bei meiner freundin nur zu besuch . ich kann bei ihr nicht wohnen und das wollen wir vorerst auch nicht . mir kann doch niemand vorschreiben was ich in meiner freizeit zu tun habe .
sicher , die richtlinien über den gewöhnlichen aufenthalt verstehe ich jetzt . doch treffen sie wirklich zu ???

ich hoffe auf nützliche antworten der experten hier !
danke
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 11:26   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

Zitat von pinkybrain Beitrag anzeigen
oh , meine adresse sollte dort natürlich nicht hinein , das war ein copy/paste fehler von mir . ich habe sie entfehrnt . das ich mich 23 stunden täglich bei meiner freundin aufhalte habe ich der arge nicht geschrieben . nur euch im forum !
Du hast aber ans JC geschrieben:
Zitat:
Ich bin täglich in meiner Wohnung vorort um meine
Post zu lesen .
Wie lange braucht man dazu?

So werden die denken...(genau wie ich)

da wirst noch einiges zu erklären haben...

ich kann dir nur raten sofort einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht zu holen und damit zu einem Fachanwalt für Sozialrecht zu gehen.

Dem Amt gegenüber selbst nichts mehr äußern - weder mündlich noch schriftlich!

Und dich hier im Forum mal einzulesen...

Zitat:
die richtlinien über den gewöhnlichen aufenthalt verstehe ich jetzt . doch treffen sie wirklich zu ???
Das weißt nur du. Nach dem,was du hier gepostet hast, denke ich wie dein JC

Wenn du es nur unglücklich formuliert hast, was ich für dich hoffe, dann muß das schnelstens richtig gestellt werden.

Statt
Zitat:
Ich bin täglich in meiner Wohnung vorort um meine
Post zu lesen .
Hättest du schreiben sollen: Ich lebe in meiner Wohnung - habe aber keine Stallpflicht!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 11:32   #6
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

hallo kiwi ,
was ist denn JC ? du hast recht ich muß mich mal in die foren regeln einlesen . danke für deinen tipp , genau das habe ich auch vor , mich aneinen rechtsanwalt wenden .

( noch ein gedanke von mir bezüglich der wohnung : wenn man mich zwingen kann die wohnung zu kündigen , mit welcher begründung auch immer , were ich ohne festen wohnsitz , OVW . ich müßte mich obdachlos melden und zum sozialamt gehen . ) wie kommen die dazu , mensch vor zu schreiben , wo sie sich aufhalten und was sie in ihrer freizeit zu tun und zu lassen haben ?

ja lol das zitat ist gut " Ich lebe in meiner Wohnung - habe aber keine Stallpflicht! "
da triffst du den nagel auf den kopf .....
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 11:35   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

JC= Jobcenter

Zitat:
wenn man mich zwingen kann die wohnung zu kündigen
Das kann man nicht, muß man auch nicht... Du bekommst für August kein Geld mehr, so einfach machen die sich das jetzt.

Kannst dann deine Miete nicht zahlen. Und dein Vermieter wird dir irgendwann kündigen.

Du wirst erklären müssen, wie du ohne Regelsatz zurecht gekommen bist (die vermuten ja, daß deine Freundin dich dann unterstützt)

Zitat:
wie kommen die dazu , mensch vor zu schreiben , wo sie sich aufhalten und was sie in ihrer freizeit zu tun und zu lassen haben ?
Das tun sie nicht... das siehst du falsch.

Sie unterstellen Sozialbetrug, weil du angeblich Leistungen bekommst, die du nicht brauchst, weil deine Freundin dich nach dem SGB II unterstützen muß, wenn du überwiegend bei ihr bist.

Das mußt du nun widerlegen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 11:59   #8
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

ich verstehe , ich werde deinen rat befolgen . danke für deine hilfe Kiwi !!!
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 12:35   #9
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

"Sie unterstellen Sozialbetrug, weil du angeblich Leistungen bekommst, die du nicht brauchst, weil deine Freundin dich nach dem SGB II unterstützen muß, wenn du überwiegend bei ihr bist." (zitat Kiwi!)

Falsch, das muss sie nicht!!
Der ALG 2 Empfänger hier ist wohl angeschwärzt worden, warum auch immer.

Es gibt ja schliesslich manchmal Gründe, warum man sich bei Freunden aufhält. Ein Freund von mir hat manchmal dermaßen Angstzustände, das er desöfteren bei einer Freundin übernachtet, sie unterstützt ihn dann auch bei seinen Amtsachen, Briefe schreiben, Bewerbungen ect. pp. Und er geht auch mit ihrem Hund Gassi während sie arbeitet. (tut ihm gut - Bewegungstherapie)
Daraus ergibt sich nicht das, das sie ihn finanziell unterstützen muß, was sie auch nicht macht, das ist ein Arangement was beiden nützt. Aber er lebt in seiner Wohnung und ist auch in Ortsnähe. Hieraus ergibt sich keine Unterhaltspflicht oder Bedarfsgemeinschaft.

Wenn das einem Denunzianten/ Neider aber nicht gefällt, dann meldet er das dem Jobcenter, und sie wären in Erklärungsnot. Macht aber nichts er ist sowieso schwul

Das Leben ist nicht Schwarz/ Weiß, wie es die Ermittler des Jobcenter gerne hätten. Es gibt Menschen die sich unterstützen, ohne das Geld fließt. Tauschhandel eben. Sollten sich andere ein Beispiel dran nehmen
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 13:03   #10
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

hier sind doch recht verschidene ansichten . ich bin mir sicher , das ich gegen keine bestimmungen verstoßen habe , und keine veränderungsmitteilung machen muß . ich werde mich auf jeden fall an einen anwalt wenden . die entgültige entscheidung der arge habe ich noch nicht erhalten .

thx
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 13:06   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stonierung der Leistung

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
"Sie unterstellen Sozialbetrug, weil du angeblich Leistungen bekommst, die du nicht brauchst, weil deine Freundin dich nach dem SGB II unterstützen muß, wenn du überwiegend bei ihr bist." (zitat Kiwi!)

Falsch, das muss sie nicht!!
Nein, muß sie nicht - aber dann wird sie am 30. kein Geld auf dem Konto haben!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 14:53   #12
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

kiwi ,
das ist falsch , meine freundin ist nicht bei der arge .
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 15:01   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Zitat von pinkybrain Beitrag anzeigen
kiwi ,
das ist falsch , meine freundin ist nicht bei der arge .
Sorry - aber ich denke du weißt was ich schreiben wollte:

Nein, muß er nicht - aber dann wird er am 30. kein Geld auf dem Konto haben!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 15:03   #14
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

achso , ja kein problem
es ist noch nicht aller tage abend , erst mal die entscheidung der arge abwarten , und dann melde ich mich nochmals .
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 16:32   #15
FOKUS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 343
FOKUS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Ipadoc hat in dem anderen Forum eine Erklärung zur BG zur Verfügung gestellt, die kannst Du ja etwas abwandeln und zusätzlich als eidesstattliche Versicherung verwenden.

Mit "abwandeln" meine ich, dass Du diese Kriterien aufnimmst, und erklärst, dass sie für Dich nicht zutreffen.

Wenn Du den Anwalt einschaltest, dann bekommt der wohl Akteneinsicht, vielleicht steht da vermerkt, wer der "Tippgeber" ist, vielleicht ist der rechtlich zu belangen?

Mit "Post" lesen ist es etwas unglücklich formuliert- es könnte ja wirklich der Eindruck entstehen, dass Du nur wegen der Post in Deine Wohnung gehst, auf Vorhalt kannst ja sagen, dass Du Dich
auf die Auflage "postalische Erreichbarkeit" bezogen hast.

FOKUS

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Widerlegung BG.pdf (148,6 KB, 89x aufgerufen)
FOKUS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 16:45   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Daswürde ich nicht tun - man widerlegt keine BG wenn man alleine wohnt... nicht mal ansatzweise!
Wenn überhaupt , sollte er belegen, daß er die Wohnung bewohnt - nur wie macht man das?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 19:52   #17
FOKUS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 343
FOKUS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

@Kiwi

es steht allerdings "der gewöhnliche Aufenthalt" im Raum, der offenbar von einem dubiosen Denunzianten bezeugt wird.

Das JC fordert dazu eine Stellungnahme, stellt die übliche Vermutung in den Raum, warum wäre denn eine Erklärung nicht sinnvoll...?

Dass man "so etwas nicht macht" bedarf einer Erläuterung von Dir.

Das "Vermutungseis" mit "gewöhnlichem Aufenthaltsort" ist ja noch dünner, als bei einer gemeinsamen Wonung (WG)...

FOKUS
FOKUS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 20:00   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Warum sollte man widerlegen, daß man mit wem eine Einstehensgemeinschaft hat, wenn es nur darum geht,wo man sich gewöhnlich aufhält? Kann ich nicht nachvollziehen.

Daß ich mich in meiner Wohnung aufhalte läßt sich leicht überprüfen, alleine schon wenn man mal schaut, was ich an Lebensmitteln in meine Wohnung schleppe... ich hätte den unbeteiligten Postboten als Zeugen usw

Und Strom verbrauche ich auch nur so ville, weil ich da bin...aber all das würde ich erst vor Gericht vorbringen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 20:56   #19
FOKUS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 343
FOKUS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Aus dem "gewöhnlichen Aufenthatlsort" läßt sich nicht zwingend ableiten, dass auch eine Einsteh- bzw. Bedarfsgemeinschaft besteht, die eingeforderte Erklärung des JC bezieht sich aber offensichtlich darauf, insofern kann man doch darauf schon mal wohlwissend in einer Erklärung abgeben und die ganze Sache abkürzen, es geht doch hier auch um stornierte Leistungen.

pinkybrain ist postalisch erreichbar und eine "Einstehgemeinschaft" mit seiner Freundin gibt es nicht, das erklärt er und seine Freundin könnte das mit einer Erklärung bezeugen.

Der objektive Sachverhalt ist klargestellt und fertig.

Was will JC dann noch anstellen und wie, was begründen?

FOKUS
FOKUS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 21:13   #20
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Zitat von FOKUS Beitrag anzeigen
Aus dem "gewöhnlichen Aufenthatlsort" läßt sich nicht zwingend ableiten, dass auch eine Einsteh- bzw. Bedarfsgemeinschaft besteht, die eingeforderte Erklärung des JC bezieht sich aber offensichtlich darauf, insofern kann man doch darauf schon mal wohlwissend in einer Erklärung abgeben und die ganze Sache abkürzen, es geht doch hier auch um stornierte Leistungen.

pinkybrain ist postalisch erreichbar und eine "Einstehgemeinschaft" mit seiner Freundin gibt es nicht, das erklärt er und seine Freundin könnte das mit einer Erklärung bezeugen.

Der objektive Sachverhalt ist klargestellt und fertig.

Was will JC dann noch anstellen und wie, was begründen?

FOKUS
Auf garkeinen Fall sollte er irgendeine Erklärung abgeben
Es gibt einfach garkeine Gemeinschaft mit irgendeiner Person fertig.
Den Namen der Freundin sollte er nicht nennen, weil es die ARGE einfach nichts angeht was er privat macht und mit wem.
Abwesenheit von zu Hause hat einen ganz einfachen Grund ! Er ist auf Jobsuche unterwegs, fragt Bekannte ob die nicht was wüssten usw
Wie lange er sich in seiner Wohnung aufhält ist egal, es gibt eben Leute die haben viel zu tun, ausserdem muss er ja für seine jobsuche irgendwo ins internet, weil das seine chachen erhöht einen job zu bekommen, und das macht er eben bei seiner Freundin
Da die ja schon vor Ort bei seiner Freundin waren, sollte er doch mal verlangen das die begründen wie die überhaupt darauf kommen und wer denn behauptet hat .....
Die ARGE ist nicht berechtigt ihn zu observieren und in seinem Privatleben herum zu schnüffeln
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 21:52   #21
FOKUS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 343
FOKUS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

schwierig...Prinzipien auf der einen Seite mit längerer Auseinandersedersetzung, mit längerem Verfahren oder mit Pragmatismus und ggf. Abkürzung der Angelegenheit...wenn ich meinen Argumenten folge, bleib tjedoch die Frage im Raum, ob dadurch irgendwelche Rechtspositionen aufgegeben werden und Nachteile entstehen...andererseits finde ich diese Schnüffelei des JC mehr als grenzwertig und rechtswidrig...dem man nicht nachgeben sollte...einfach widerlich!!

...mittlerweile weiß ich nicht mehr, welchen Argumenten ich folgen möchte...

FOKUS
FOKUS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 22:02   #22
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Zitat:
bezieht sich aber offensichtlich darauf
DAS sollen sie erst einmal deutlich äußern!

Weniger ist oft mehr...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 22:17   #23
pinkybrain->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 15
pinkybrain
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

das war eine unverschämtheit von der arge ( außendienst ) , aufgrund von einem ( tipp ) , in meinem privatleben herum zu schnüffeln . entweder bin ich zuhause und dort kann man klingeln , oder man hinterläßt schriftlich eine ankündigung zu einer wohnungsbesichtigung .
doch kann man gegen dieses eindringen in meine privatsphäre etwas unternehmen ? dazu muß ich den anwalt ebenfalls befragen !
mit so vielen antworten hatte ich im forum garnicht gerechnet . vielem stimme ich zu , anderes muß ich mir vom anwalt bestätigen lassen .

thx
pinkybrain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 22:21   #24
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Zitat von FOKUS Beitrag anzeigen
schwierig...Prinzipien auf der einen Seite mit längerer Auseinandersedersetzung, mit längerem Verfahren oder mit Pragmatismus und ggf. Abkürzung der Angelegenheit...wenn ich meinen Argumenten folge, bleib tjedoch die Frage im Raum, ob dadurch irgendwelche Rechtspositionen aufgegeben werden und Nachteile entstehen...andererseits finde ich diese Schnüffelei des JC mehr als grenzwertig und rechtswidrig...dem man nicht nachgeben sollte...einfach widerlich!!

...mittlerweile weiß ich nicht mehr, welchen Argumenten ich folgen möchte...

FOKUS
Er steht nicht unter Hausarrest, also kann er hingehen wo er will.
und wenn jemand an seiner Tür klingelt braucht er nicht zu öffenen
(kann er ja sagen: Wenn ich gerade auf schei*shaus sitze mach icht die Tür natürlich nicht auf, oder wenn man Kopfhörer auf hat hört man auch nichts, da gibt es 1000 möglichkeiten warum man nicht an die Tür geht. )
Maßnahmen sich von aussen in die Wohnung Einblick zu verschaffen sind Straftaten, siehe GG
Observation ist nur von der Polizei erlaubt und zwar mit Genehmigung vom Staatsanwalt, und das auch nur bei dringenden begründetem Verdacht auf z.b organisierte Kriminalität oä

Meiner Meinung nach ist das ein Fall für den Staatsanwalt, weil hier eine Observation zugegeben wurde.
Auch stehen die Mittel für eine 2 monatige Observation in keinem Verhältnis zu dem eventuell zu erwartenden Erfolg. Eine 24 std Überwachung ist eine teure Sache, es würden täglich 3 ARGEschärgen gebraucht, also 3xBruttolohn+Arbeitgeberanteile+Nachtzuschläge usw wären min 20000 Eu
das steht in keinem Verhältnis zu den eventuell zu erwartenden Einsparungen
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 22:32   #25
darkcity
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 505
darkcity darkcity
Standard AW: Anhörung und Stornierung der Leistung

Zitat von pinkybrain Beitrag anzeigen
das war eine unverschämtheit von der arge ( außendienst ) , aufgrund von einem ( tipp ) , in meinem privatleben herum zu schnüffeln . entweder bin ich zuhause und dort kann man klingeln , oder man hinterläßt schriftlich eine ankündigung zu einer wohnungsbesichtigung .
doch kann man gegen dieses eindringen in meine privatsphäre etwas unternehmen ? dazu muß ich den anwalt ebenfalls befragen !
mit so vielen antworten hatte ich im forum garnicht gerechnet . vielem stimme ich zu , anderes muß ich mir vom anwalt bestätigen lassen .

thx
Lass dir das mal schön schriftlich von denen bestätigen das die dich Überwacht haben, mit Namen der Observationsschärgen am Besten.
Einfach ein bisschen trickreich dafür sorgen das die dir die muniton liefern die du brauchst (am besten ganz auf doof machen und fragen, woher die denn wissen wollen ob du in deiner Wohnung warst)
Und als erstes Widerspruch gegen die Stornierung und ggf einstweilige Anordnung
darkcity ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, leistung, stornierung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leistung gestrichen goldi ALG II 4 06.05.2011 23:46
Keine leistung oder doch leistung??? total am ende ALG II 14 02.02.2011 16:07
Muss eine "Anhörung" als "Anhörung" deklariert werden? Arbeitssuchend Allgemeine Fragen 4 03.01.2011 16:25
Leistung zu Unrecht bezogen, Anhörung nach §24 SGB X Jungblut U 25 4 22.12.2010 06:53
Entzug der Leistung jasmina ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 6 22.09.2005 22:24


Es ist jetzt 22:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland