Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2011, 19:43   #1
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Frage Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Seit dem 17.06. habe ich einen 400-Euro-Job in einem Büro, wo ich bei 36 Std. Arbeit im Monat 400 Euro verdiene - ich bin deswegen total happy, weil ich endlich wieder im Büro arbeiten kann und nicht nur irgendeinen doofen Aushilfsjob machen muss, außerdem ist die Bezahlung ganz fair und der Chef echt nett.

Mein Sohn (18, Schüler) putzt Klassenzimmer in seiner Schule und ist auf 400-Euro-Basis angemeldet. Im Mai hat er damit 58,50 Euro verdient, die er im Juni auf sein Konto bekommen hat. Im Juli + Aug. wird er nichts bekommen, da er im Juni+Juli lernen musste und keine Zeit zum putzen hatte. Im Sept. wird er auch nichts bekommen, da im Aug. ja Sommerferien sind.

Mein Mann hat ein Gewerbe angemeldet und verdient unterschiedlich dazu (also jeden Monat anders). Alle 6 Monate muss er eine Bescheinigung EKS ausfüllen und mit Belegen, Kontoauszügen etc. beim JC vorlegen.

Sämtliche Tätigkeiten haben wir selbstverständlich dem JC gemeldet.

Nun haben wir einen neuen Bewilligungsbescheid bekommen, in dem meinem Sohn für Aug.+Sept. weiterhin 58,50 Euro als Einkommen angerechnet werden, obwohl er diese gar nicht bekommen wird - da werde ich einfach Widerspruch einlegen.

Mein Problem ist die Berechnung des zu berücksichtigenden Einkommens allgemein, also stimmen die Freibeträge und Einkommensbereinigung - das kapiere ich einfach nicht.

Kann mal jemand, der Ahnung hat, einen Blick darauf werfen und mir sagen, ob die Berechnungen OK sind?

Ich liste das Ganze weiter unten mal für Euch auf.

Ich wäre sehr dankbar für jede Hilfe

So, hier nun die nackten Zahlen:

Bisheriger BW-Bescheid:
Monatlicher Gesamtbetrag vom 01.04.2011 bis 30.09.2011 in Höhe von 1314,55 EUR

Regelleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Mann: 328,00
Frau: 328,00
Sohn: 291,00
Gesamt: 947,00 EUR

Unterkunft und Heizung insgesamt: 551,55 EUR

Gesamtbedarf BG: 947,00 + 551,55 = 1498,55 EUR

Zu berücksichtigendes monatliches Einkommen
Gesamt Mann Frau Sohn
Netto Erwerbseinkommen monatl. 0,00 0,00 0,00 0,00
abzügl. Freibetrag 0,00 0,00 0,00 0,00
zu berücksichtigendes Erwerbseink. 0,00 0,00 0,00 0,00
Einkommensbereinigung -96,05 -30,00 -66,05 0,00
Kindergeld Einkommen 184,00 0,00 0,00 184,00
Zu berücksichtigendes Gesamteink. 184,00 0,00 0,00 184,00

Sicherung d. Lebensunterhalts 947,00
Abzügl. zu berücksicht. Einkommen 184,00
Bedarf n. Einkommensberücksicht. 763,00
Kosten Unterkunft + Heizung 551,55
Gesamtbetrag 1314,55 EUR

********************************************************************** ********************************
Neuer BW-Bescheid:
Monatlicher Gesamtbetrag vom 01.08.2011 bis 31.08.2011 in Höhe von 1144,55 EUR

Regelleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts
Mann: 328,00
Frau: 328,00
Sohn: 291,00
Gesamt: 947,00 EUR

Unterkunft und Heizung insgesamt: 551,55 EUR

Gesamtbedarf BG: 947,00 + 551,55 = 1498,55 EUR

Zu berücksichtigendes monatliches Einkommen
Gesamt Mann Frau Sohn
Netto Erwerbseinkommen monatl. 458,50 0,00 400,00 58,50
abzügl. Freibetrag 122,45 0,00 93,95 28,50
zu berücksichtigendes Erwerbseink. 336,05 0,00 306,05 30,00
Einkommensbereinigung -126,05 -30,00 -66,05 -30,00
Erwerbseinkommen (ALG2) 336,05 0,00 306,05 30,00
Kindergeld Einkommen 184,00 0,00 0,00 184,00
Zu berücksichtigendes Gesamteink. 424,00 0,00 240,00 184,00

Sicherung d. Lebensunterhalts 947,00
Abzügl. zu berücksicht. Einkommen 424,00
Bedarf n. Einkommensberücksicht. 523,00
Kosten Unterkunft + Heizung 551,55
Schulbedarf f. 1. Schul-Halbjahr 11/12 70,00
Gesamtbetrag 1144,55 EUR

********************************************************************** ********************************
Monatlicher Gesamtbetrag vom 01.09.2011 bis 30.09.2011 in Höhe von 1074,55 EUR
- Also gleicher Betrag wie im August nur ohne die 70,00 Euro Schulbedarf

SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 21:46   #2
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Standard AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Oh Mist, die ganzen Zahlenkolonnen haben sich ja total verschoben!

Ich habe das Ganze jetzt in eine Tabelle gepackt und als Pdf angehängt. Wäre lieb, wenn sich jemand erbarmt und mal einen Blick darauf wirft.
Vielen lieben Dank schon mal im Voraus

BW-Bescheide_Berechnungen.pdf
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 22:15   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Was mir in der ersten Berechnung aufgefallen ist:

Seit Dein Sohn 18 Jahre alt ist stehen ihm 30 € Versicherungspauschale (Zeile "Einkommensbereinigung minus 30 Euro") zu - es hätten also ohne Job bei ihm nur
-30 + 184 = 154 € Kindergeld
angerechnet werden dürfen. Da müsst ihr ggf. einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X stellen, wenn die Widerspruchsfrist - ein Monat - abgelaufen ist.

Im ersten von Dir abgetippten Berechnungsbogen (01.04.-30.09.2011) werden nur die 184 € (falsch; müssten 154 € sein) Kindergeld des Sohnes angerechnet. Warum bei Dir 66,05 € Einkommensbereinigung stehen, weiß ich nicht - evtl. habt ihre einen Kfz-Haftpflichtversicherungsbeitrag (36,05 €) geltend gemacht? Plus 30 € Versicherungspauschale in der Zeile "Einkommensbereinigung" gibt's automatisch auf Einkommen jeglicher Art = 66,05 € zusammen. Dies konnte aber nicht abgesetzt werden, weil Du kein Einkommen hattest - der Betrag steht halt nur da ... (blöd, ich weiß).

Berechnung vom 01.08.-31.08.2011:

Du hast bei genau 400 € Verdienst einen Gesamtfreibetrag von 160 €.
Dieser wurde im Berechnungsbogen aufgesplittet in "Freibetrag" und "Einkommensbereinigung:

93,95 € Freibetrag + 66,05 € Einkommensbereinigung = 160 € Gesamtfreibetrag.
400 € netto - 160 € Gesamtfreibetrag = 240 € werden angerechnet. Das ist korrekt.

Dein Sohn hat 58,30 € verdient (bzw. in den betreffenden Monaten nicht verdient, dagegen wirst Du ja Widerspruch einlegen bzw. einen Überprüfungsantrag stellen) Hier mal nur grundsätzlich:

28,30 € Freibetrag + 30 € Einkommensbereinigung/Versicherungspauschale = 58,30 € Gesamtfreibetrag; es wird also keinerlei Erwerbseinkommen angerechnet. Kindergeld wird hier dann voll angerechnet (weil die 30 € Versicherungspauschale beim Erwerbseinkommen berücksichtigt werden), somit 184 € anrechenbares Einkommen auf seinen Bedarf.
Seit er 18 Jahre alt ist - wie gesagt - und als er noch keinen Job hatte, müsste aber sein Kindergeld um diese 30 € bereinigt werden, so dass nur 154 € Kindergeld hätten angerechnet werden dürfen.

Ich frag' mich, wo das Einkommen Deines Mannes ist - da wird gar nichts berücksichtigt/angerechnet. *grübel*

Noch einmal zu Deinem Sohn zurück:
Für all die Monate, in denen Dein Sohn kein Erwerbseinkommen, sondern nur Kindergeld hatte (ab Volljährigkeit), stehen euch also jeweils 30 € zu, die das Jobcenter euch nachzahlen muss.
Für die Monate, in denen er Erwerbseinkommen plus Kindergeld hatte, nicht, da die 30 € Versicherungspauschale bereits durch den Freibetrag bei Erwerbseinkommen (Grundfreibetrag) "aufgebraucht" wurden, so dass die 184 € Ki'geld wieder voll angerechnet werden.

Hoffentlich habe ich's einigermaßen verständlich hinbekommen, wenn nicht, frag' einfach nach. Ich weiß, ist erstmal nicht ganz einfach zu verstehen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 19:37   #4
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Standard AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Doch, doch, vielen lieben Dank biddy, ich habe dich perfekt verstanden. Gottseidank habe ich die Berechnungen hier ins Forum gestellt - sonst hätte ich nicht erfahren, dass das Kindergeld meines Sohnes seit er 18 Jahre ist, um 30 € hätte bereinigt werden müssen. Ich werde gleich einen Überprüfungsantrag stellen.

Das mit den 66,05 € bei mir kapiere ich auch nicht - einen KFZ-Haftpflichtversicherungsbeitrag haben wir nicht geltend gemacht.

Bei meinem Mann ist das Einkommen total schwankend (also z.B. einen Monat lang gar keins, nächster Monat 800, dann mal 200 € etc.) und nicht vorhersehbar.
Das haben wir ganz am Anfang beim JC auch so angegeben und beim Erstantrag + Folgeanträgen die Anlage EKS (Erklärung zum Einkommen Selbständiger) abgegeben mit Angabe 0,00 € bei den zu erwartenden Einnahmen.
Nach Ende des Bewilligungszeitraumes haben wir dann 2 Monate Zeit, um eine Abrechnung (also wieder Anlage EKS) mit den tatsächlichen Einnahmen auszufüllen und an das JC zu schicken, wo dann berechnet wird, ob wir etwas zurückerstatten müssen - war bisher aber noch nie der Fall. Darum findet wahrscheinlich auch keine Einkommensbereinigung um 30 € (Versicherungspauschale) statt.
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 21:20   #5
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Standard AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Also ich habe jetzt die Beträge aus dem neuen BW-Bescheid nochmal ganz genau durchgerechnet.

Ergebnis ist, dass bei meinem Mann zwar -30 Euro unter Einkommensbereinigung stehen, die aber nicht abgezogen werden (es steht nur da) - finde ich echt verwirrend.

Die machen das vielleicht mit Absicht, damit man nicht mehr durchblickt...
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 12:50   #6
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Frage AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

So, heute habe ich einen Aufhebungs- und Erstattungsbescheid (für Juli) bekommen wie folgt:

Erstattungszeitraum: 1. Juli bis 31. Juli 2011
Gesamtforderung: 74,00 Euro

Begründung:

Sie teilten mit, dass Ihr Sohn in den Monaten Juni 2011 bis September 2011 keine Lohnzahlungen zu erwarten hatte bzw. hat. Die Einkommensanrechnung erfolgt nach em Zuflussprinzip. D.h. die Gehaltszahlungen aus Mai 2011 sind im Juni 2011 als Einkommen zu berücksichtigen. Ab dem Monat Juli 2011 (Einkommen aus Juni 2011) wurde die Einkommensanrechnung gelöscht. Somit errechnet sich eine Nachzahlung für Juli 2011 in Höhe von 30,00 Euro.
Unserem Sohn wurden ja für die Monate Aug. + Sept. 58,50 € angerechnet, die er gar nicht verdienen wird (siehe Berechnung im Anhang - Seite 2). Nur im Mai hatte er diesen Betrag verdient und diesen dann im Juni auf sein Konto bekommen.
BW-Bescheide_Berechnungen.pdf
Bedeutet das, dass wir die Nachzahlung für Juli 2011 in Höhe von 30,00 € zurückbekommen?

Bei Ihrer Ehefrau wurde ab 01.08.2011 eine vorl. Einkommensanrechnung vorgenommen. Für Juli 2011 erfolgte vorl. keine Anrechnung. Nun wurde von Ihnen die Lohnabrechnung aus Juni 2011 (Gehaltszufluss Folgemonat) eingereicht und angerechnet.
Dadurch errechnet sich nun für Juli 2011 eine Überzahlung in Höhe von 74,00 Euro.
Ich habe am 17. Juni begonnen auf 400-€-Basis zu arbeiten und 230 € verdient (Zahlung erfolgte im Juli).
Wieso müssen wir jetzt 74 € zurückerstatten? Korrekt wären doch 70 €, oder? (Also 230 - 160 = 70).
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 13:07   #7
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Standard AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Ach so ja, ich habe ja gar keine 160 € Freibetrag bei 230 € Einkommen, sondern nur 100 € + 26 € (20% von 130 €) = 126 €.

230 € Verdienst abzügl. 126 € Freibetrag = 104 € abzügl. 30 € die wir noch für unseren Sohn zurückerhalten = 74 €.

Alles geklärt!
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 13:20   #8
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Standard AW: Freibeträge und Einkommensbereinigung OK?

Für alle, die mehr verdienen als ich, ist aber vielleicht folgendes interessant (habe ich auf der Seite meines JC gefunden)

Freibetrag bei Erwerbstätigkeit

Wenn Sie Geld dazu verdienen, wird ein Teil davon auf die Grundsicherung angerechnet. Sie bekommen also weniger Geld von Ihrem Jobcenter. Freibeträge sorgen aber dafür, dass der Arbeitende am Ende auch mehr Geld zur Verfügung hat (siehe Beispiel unten).

Wichtig:

Für die Höhe Ihres Freibetrags ist das Bruttoeinkommen (Einkommen vor Steuern und Abgaben) entscheidend.

• Die ersten 100 € aus Erwerbseinkommen werden nicht angerechnet (Grundfreibetrag),
• zusätzlich bleiben 20% des über 100 € aber unter 1000 € liegenden Teils des Bruttoeinkommens anrechnungsfrei.
• Zusätzlich zu den beiden anderen Freibeträgen werden 10% von ihrem Bruttolohn über 1000 € bis zur Verdienstobergrenze nicht angerechnet. Bei Leistungsberechtigten ohne Kind liegt die Verdienstobergrenze bei einem Bruttoeinkommen von 1.200 €, bei Hilfebedürftigen mit mindestens einem Kind bei 1.500 €.

Beispiel:

Sie haben ein Bruttoeinkommen von 1.900 €. Angenommen, nach Abzug von Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen würden 1500 € verbleiben, ergibt sich folgende Berechnung:

1500 €
 davon bleiben anrechnungsfrei (Grundfreibetrag): 100 €

von 100,01 bis 1000 € bleiben 20 % anrechnungsfrei: 180 €

von 1000,01 bis 1200 € bleiben weitere 10 % anrechnungsfrei: 20 € 
Gesamt: 300 €

Haben Sie ein minderjähriges Kind, kommen maximal nochmals 30 € Freibetrag dazu (10 % von 1200 – 1500 €)

Unterm Strich bleiben also 300 bzw. 330 mehr in der Kasse.

Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Bewilligungszeitraum vor dem 01.07.2011 begonnen hat und Sie Ihre Erwerbstätigkeit vor diesem Termin begonnen haben, gelten nicht die hier aufgeführten, sondern die alten Freibeträge weiter bis zum Ende des Bewilligungszeitraums.
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einkommensbereinigung, freibeträge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Freibeträge und Einkommensbereinigung Beata ALG II 7 15.06.2009 22:33
30€ Einkommensbereinigung ? Knulli ALG II 4 16.04.2007 20:49
Einkommensbereinigung Protest ALG II 3 09.03.2007 09:58
Einkommensbereinigung Träumerle ALG II 6 10.10.2006 23:10
Einkommensbereinigung ? Fleet Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 19 10.07.2006 22:16


Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland