Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2011, 12:07   #1
Mausy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 51
Mausy
Standard Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Hallo Leute,

heute habe ich wieder zwei Vermittlungsvorschläge von der ARGE erhalten auf die ich mich bewerben muss. Leider handelt es sich hierbei um Zeitarbeitsfirmen, bei denen ich weit aus weniger verdiene als ich jetzt von der ARGE bekomme. Bei diesen Vermittlungsvorschlägen ist eine Rechtsfolge mit drauf. Deshalb muss ich mich nun bewerben, obwohl ich dort überhaupt nicht anfangen will. Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben, wie ich es schaffe dort nicht angenommen zu werden ? Ich habe dort wirklich keine Zukunftschancen und würde nur ausgebeutet werden. Das will ich einfach nicht.

Vielen Dank für Antworten im voraus.

LG

Mausy
Mausy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 12:10   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Bei einem VV mit Rechtsbelehrung musst du dich auf jeden Fall bewerben, sonst kannst du sanktioniert werden.

Gib einfach in deiner Bewerbung keine Mailadresse und Telefonnummer an.

Und da würde ich nur eine Kurzbewerbung schicken, mit dem Vermerk:

Zeugnisse werden bei Bedarf nachgereicht.

Dies ist völlig ausreichend.

Zum Lesen:

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...-vorgehen.html

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...-gekriegt.html
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 13:32   #3
Mausy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 51
Mausy
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Danke für die schnelle Antwort.

Und was mach ich mit Vermittlungsvorschlägen bei normalen Arbeitgebgern, die aber sehr weit entfernt sind und bei denen ich nicht arbeiten möchte ? Was kann ich tun um nicht um nicht genommen zu werden?
Mausy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 13:38   #4
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Mausy Beitrag anzeigen
Danke für die schnelle Antwort.

Und was mach ich mit Vermittlungsvorschlägen bei normalen Arbeitgebgern, die aber sehr weit entfernt sind und bei denen ich nicht arbeiten möchte ? Was kann ich tun um nicht um nicht genommen zu werden?


Es ist jetzt wichtig bekommst du ALG 1 oder 2?

Überprüfe die Fahrzeit auf die Zumutbarkeit

Bei einer Tätigkeit bis zu 6 Stunden sind 2 Stunden zumutbar

Bei einer Beschäftigung von mehr als 6 Stunden sind 2,5 Stunden zumutbar gültig für ALG 1.

3 Stunden Pendelzeit sind bei ALG 2 zumutbar Vollzeitstelle.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 14:43   #5
Mausy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 51
Mausy
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Bekomme ALG2. Ach das ist ja alles schlimm heut zu tage.
Mausy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 14:46   #6
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Mausy Beitrag anzeigen
Bekomme ALG2. Ach das ist ja alles schlimm heut zu tage.

Und bei der ZAf gibt an du hast kein Auto, somit hast du auch weniger Chancen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 15:08   #7
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.324
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

würde gern noch auf Post Nr. 3 von Herbert Schnee hier verweisen:

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...-gekriegt.html

einige nützliche Tipps ;-)

Du sollst Vollzeit arbeiten und bekommst weniger als ALGII?
Was sollst du den da tun?

Sowas kann man per se nicht unterstützen, damit wird die Niedriglohnspirale immer mehr nach unten geschraubt. Und an DER werden die Hartzler ja vom arbeitenden Teil der Bevölkerung gemessen

Sozialneid findet immer in der untersten Etage statt. Mein Credo.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 15:21   #8
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.466
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Du hast weder Telefon noch FS.
Du forderst im AV das die Stunden die im Zeitkonto auflaufen nicht für einsatzfreie Zeiten verwendet werden dürfen. Im Falle das ein VS zustandekommt.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 18:50   #9
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Du hast weder Telefon noch FS.
Du forderst im AV das die Stunden die im Zeitkonto auflaufen nicht für einsatzfreie Zeiten verwendet werden dürfen. Im Falle das ein VS zustandekommt.

Wenn man dieser Klausel im Vertrag bezüglich es Zeitkontos nicht zustimmt, ist es dann nicht sanktionierbar, weil man sich ja weigert die Stelle anzunehmen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 21:44   #10
Oliver59
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 130
Oliver59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Vorsicht, nach neuer Gesetzeslage kann auch sanktioniert werden, wenn im Vermittlungsangebot keine RF angegeben wurde.

Ich würde mir das Vermittlungsangebot bzw. den Vermittlungsvorschlag genau durchlesen. Meist stehen da die geforderten Fähigkeiten in den unterschiedlichen Ausprägungen drin. Prüfe genau, ob du die Fähigkeiten überhaupt hast. Bei mir ist das leider auch schon mal vorgekommen, dass ich einen Vermittlungsvorschlag ablehnen mußte, weil Tätigkeiten/Fähigkeiten gefordert waren, die ich einfach nicht hatte.

Wenn Du zu einer ZF zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, bedanke dich erstmal und zeige deine Freude über das schnelle Zustandekommen des Vorstellungstermins; schreibe denen vorab per Email, dass Du leider Fahrtskosten erwartest. Du hast kein Geld. Dafür gibt es eine Rechtsgrundlage: § 670 BGB. Die sollen dir im Voraus die Fahrtkosten überweisen. Lass dich nicht damit abspeisen, dass du beim JC Fahrtkosten beantragen sollst. Verweise auf diese Rechtsgrundlage!

Sollte die ZF böse werden und dich beim JC anschwärzen, was sehr wahrscheinlich ist, dann kann dir aber das JC nicht den schwarzen Peter zuschieben, sprich unterstellen, dass du ein Jobangebot sabotiert hast, denn du hast versucht, möglichst schnell das Vorstellungsgespräch wahrzunehmen. Die Übernahme der Fahrtkosten direkt beim JC zu beantragen hätte länger gedauert und wäre umständlicher gewesen - verweise auf die letzte Bearbeitungsdauer von Antrag xyz, der soundso lange gebraucht hat, bis er bearbeitet bzw. bewilligt worden ist. (Ich z. B. warte schon seit über einem Monat auf die Bewilligung von Bewerbungskosten, so lange kann ich natürlich nicht warten, wenn ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, dann wäre der Job weg - wie schade).

Das heißt, dass du das Vorstellungsgespräch retten wolltest, in dem du direkt die Fahrkosten bei der ZF geltend gemacht hast. Denn einen Betrag in Höhe von nur x Euro (Tageskarte in meiner Stadt z.B. 5,50 Euro) zu übernehmen ist ja für ein florierendes Unternehmen der Zeitarbeitsbranche sicherlich kein Problem. Damit hättest du den schwarzen Peter dann wieder an die ZF zurück gegeben.

Solltest du beim Vorstellungsgespräch erscheinen und man sich für dich als neuen Leiharbeitnehmer entscheiden - Gratulation! - dann hast du selbstverständlich Zeit, zu Hause in Ruhe den Arbeitsvertrag zu lesen. Und wenn dir z. B. der Lohn zu niedrig ist, dann solltest du darauf drängen, dass dieser angehoben wird. Motto: "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit". Als Arbeitssuchender bist du doch nicht entmündigt, wenn die ZF das Arbeitsverhältnis nicht zustandekommen läßt, nur weil du mit Bedingungen des Arbeitsvertrages nicht einverstanden warst. Die ZF hätte doch nur zuzustimmen brauchen.

Hinweis: die letzten 4 Absätze habe ich (noch) nicht selber erlebt. Was ich jedoch mal erlebt hatte war (in 2010), dass ich ein Vorstellungsgespräch bei einer ZF telefonisch abgelehnt hatte, weil man mir Fahrtkosten nicht zahlen wollte. Ich hatte gesagt, dass wir dann leider warten müssen, bis ich 2 oder 3 Vorstellungsgespräche an einem Tag zusammen hätte, damit die Kosten sich tragen. Ich wurde beim JC angeschwärzt, bekam einen Anhörungsbogen auf dem ich der Wahrheit entsprechend das schrieb, was sich zugetragen hatte. Bis heute nix wieder gehört.
Oliver59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 03:06   #11
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Oliver59 Beitrag anzeigen
...schreibe denen vorab per Email, dass Du leider Fahrtskosten erwartest. Du hast kein Geld. Dafür gibt es eine Rechtsgrundlage: § 670 BGB. Die sollen dir im Voraus die Fahrtkosten überweisen.

Wenn es so ist könnte ich mich tatsächlich dazu hinreißen lassen, diesen netten § 670 in einer Bewerbung für ZAF zu übernehmen.

Etwa so oder ähnlich:
"Für den Fall eines Vorstellungstermins beantrage ich den Ersatz von Aufwendungen von Ihnen als Auftraggeber (§ 670 BGB), falls eine Kostenübernahme aus dem Vermittlungsbudget abgelehnt wird."
  Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 06:25   #12
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat:
"Für den Fall eines Vorstellungstermins beantrage ich den Ersatz von Aufwendungen von Ihnen als Auftraggeber
Diesen Schritt vielleicht erst nach einer Einladung. Es besteht ja durchaus die Möglichkeit, dass auch aus anderen Gründen kein Interesse am Bewerber besteht.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 07:22   #13
hanni
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: München
Beiträge: 1.348
hanni hanni hanni hanni hanni hanni hanni
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Wieso so ein Aufwand?

In dem Bewerbungsanschreiben einfach eine
schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch fordern.

Damit ist die ZAF automatisch verpflichtet, die Fahrtkosten zu übernehmen.
Das Paragraphengeschiss sparen, das gibt nur Wirrwarr.
hanni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 08:52   #14
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von hanni Beitrag anzeigen

In dem Bewerbungsanschreiben einfach eine
schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch fordern.
hmmm, da steht aber auch immer der Satz drin, dass Fahrtkosten nicht übernomen werden....die wissen ja, dass das JC zahlt.....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 08:55   #15
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von hanni Beitrag anzeigen
Wieso so ein Aufwand?

In dem Bewerbungsanschreiben einfach eine
schriftliche Einladung zum Vorstellungsgespräch fordern.

Damit ist die ZAF automatisch verpflichtet, die Fahrtkosten zu übernehmen.
Das Paragraphengeschiss sparen, das gibt nur Wirrwarr.

Ich habe schon eine schriftliche Einladung bekommen, da wurde schon im Voraus darauf hingewiesen, dass sie keine Fahrtkosten übernehmen können.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 09:01   #16
Oliver59
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 130
Oliver59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Stephan42 Beitrag anzeigen

Wenn es so ist könnte ich mich tatsächlich dazu hinreißen lassen, diesen netten § 670 in einer Bewerbung für ZAF zu übernehmen.

Etwa so oder ähnlich:
"Für den Fall eines Vorstellungstermins beantrage ich den Ersatz von Aufwendungen von Ihnen als Auftraggeber (§ 670 BGB), falls eine Kostenübernahme aus dem Vermittlungsbudget abgelehnt wird."
Ja, ich würde es auch erst dann machen, wenn man Dich einlädt. Und du brauchst auch nicht zuerst Fahrtkosten beim JC zu beantragen. Ich habe das vor Jahren mal versucht. Da ist mir gesagt worden, dass man Fahrtkosten bis zur Höhe einer Tageskarte für ÖPNV nicht übernimmt. Ist das heute auch noch so? Weiß das jemand?

Fahrtkosten verlange ich übrigens auf Basis dieser Rechtsgrundlage schon seit Jahren. Acht von zehn normalen Firmen zahlen anstandslos. Bei ZF oder Personalvermittlern gibt es regelmäßig Ärger, wenn ich da mit einer Fahrtkostenforderung aufwarte. Meist heißt es dann: "Aber wieso? Wir haben ihnen vorab mitgeteilt, dass wir keine Fahrtkosten übernehmen." - Haben sie nicht: Einklagen ist leider zwecklos.
Vielleicht noch mal der Vollständigkeit halber warum Einklagen von entstandenen Fahrtkosten keinen Sinn macht (auch wenn es ein bißchen Off-Topic ist): Wenn eine Firma entstandene Fahrtkosten nicht zahlen will, bleibt nur der Gang zum Gericht. Dies ist leicht möglich über einen Mahnbescheid. Das Problem ist, dass für derartige Streitigkeiten statt der Amtsgerichte die Arbeitsgerichte zuständig sind. Und beim Arbeitsgericht - das habe ich mal erlebt - sollte ich erstmal 50 Euro im Voraus an Gerichtskosten überweisen. Für einen Streitwert von ca. 11,00 Euro. Da habe ich die Klage gleich wieder zurück gezogen, weil beim Arbeitsgericht - egal wie das Verfahren ausgeht! - jede Partei die Kosten bis zur ersten Instanz selber zu tragen hat.

Deswegen würde ich Fahrtkosten bei ZF nur noch im Voraus fordern. Mein Gott, dass die wegen der Übernahme der Kosten einer Tageskarte so einen Aufstand machen - die wollen doch schließlich mit dir Umsätze machen. Einfach schäbig sowas.
Oliver59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 09:05   #17
Oliver59
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 130
Oliver59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ich habe schon eine schriftliche Einladung bekommen, da wurde schon im Voraus darauf hingewiesen, dass sie keine Fahrtkosten übernehmen können.
Ja, habe ich auch schon mal gehabt. Ich empfehle in so einem Fall zu erwidern, dass du darauf bestehst, dass Fahrtkosten zu übernehmen sind. Jetzt wäre der Zeitpunkt günstig, mal mit der Rechtsgrundlage dafür rüberzukommen.

Eigentlich müßte man den ZF schreiben, dass, wenn es durch das JC eine Fahrtkostenerstattung gibt, dass die sich gefälligst darum zu kümmern haben und sich direkt an das JC wenden sollen. Warum sollen wir das denn immer machen? Sind wir denn Menschen 2. Klasse oder was? Schließlich sind die ZF Verursacher der Kosten. Die können auch gerne zu einem Interview zu mir nach Hause kommen - dann entstehen keine Kosten.
Oliver59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 09:12   #18
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Was soll denn für was gezahlt werden? Prüf doch erstmal ob hier eine Sittenwidrigkeit nach § 138 BGB Abs. 2 vorliegt!

§ 138 BGB Abs. 2

(2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.

Landesarbeitsgericht (LAG) Bremen (1 Sa 29/08)
Urteil vom 17.06.08
"Das Landesarbeitsgericht hat entschieden, dass ein vereinbarter Stundenlohn von 5 Euro für Arbeitnehmer, die als Auspackhilfen in Supermärkten beschäftigt sind, sittenwidrig niedrig ist, da er um mehr als ein Drittel unter der Vergütung des für den Wirtschaftszweig einschlägigen, im Wirtschaftsgebiet üblichen Tarifvertrages zurückbleibt. Der Arbeitgeber ist deshalb verurteilt worden, der Arbeitnehmerin die tarifliche Vergütung nachzuzahlen."

Bundesarbeitsgericht (BAG) (5 AZR 549/05)
Urteil vom 26.04.06
"Die Sittenwidrigkeit einer Entgeltvereinbarung ist nicht allein nach der vereinbarten Entgelthöhe zu beurteilen. Der Inhalt der guten Sitten i.S.v. § 138 Abs.1 BGB wird auch durch die Wertungen des Grundgesetzes und einfachgesetzliche Regelungen konkretisiert. Bei der Prüfung der Sittenwidrigkeit der Vergütung angestellter Lehrkräfte anerkannter privater Ersatzschulen sind deshalb die verfassungsrechtlichen Wertungen des Art.7 Abs.4 GG und die dieses Grundrecht ausfüllenden landesrechtlichen Regelungen zu berücksichtigen."

Ein Lohn unter den SGB II Leistungen, die zugleich das Existenzminimum definieren, müsste demnach generell jede Entlohnung unter Hartz IV auch nach § 138 BGB Abs. 2 sittenwidrig sein. Wer, wenn nicht das Bundesarbeitsgericht sollte die Kompetenz besitzen darüber zu entscheiden, was ein sittenwidriger Lohn ist und was nicht? Weder die Jobcenter noch die ZAF haben die Macht das anders zu beurteilen!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 09:18   #19
samus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 188
samus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Mausy Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

heute habe ich wieder zwei Vermittlungsvorschläge von der ARGE erhalten auf die ich mich bewerben muss. Leider handelt es sich hierbei um Zeitarbeitsfirmen, bei denen ich weit aus weniger verdiene als ich jetzt von der ARGE bekomme. Bei diesen Vermittlungsvorschlägen ist eine Rechtsfolge mit drauf. Deshalb muss ich mich nun bewerben, obwohl ich dort überhaupt nicht anfangen will. Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben, wie ich es schaffe dort nicht angenommen zu werden ? Ich habe dort wirklich keine Zukunftschancen und würde nur ausgebeutet werden. Das will ich einfach nicht.

Vielen Dank für Antworten im voraus.

LG

Mausy
Die ZAF wird dir erklären, wie es so abläuft bei ihnen, das du eine 40 Std Woche hast, 35 Std bezahlt bekommst, und 5 Std auf das Zeitkonto gehen. Auf Nachfrage werden sie dir sagen das die Stunden vom Zeitkonto dafür da sind, falls mal kein Einsatz für dich da ist, und du die Zeit dann trotzdem bezahlt bekommst.
Darauf muss du antworten, das Einsatzfreie Zeiten, die du nicht verschuldet hast, ja sowieso bezahlt bekommen muss. So steht das nämlich im AÜG. (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz)
Du wirst nichts mehr von der ZAF hören.
So war das bei mir bis jetzt jedes mal.
samus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 15:59   #20
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Wenn ihr jetzt von einer ZAF oder einer normalen Firma keine Rückmeldung bekommt, auf den VV. Hakt ihr dann nach was da los ist? Insondere bei diesen VV mit Rechtsbelehrung???

Denn der Sachbearbeiter erwartet ja eine Rückmeldung.

Oder genügt es da dann wirklich, wenn ich ausfülle ich habe mich am ....... beworben, aber keine Rückmeldung bekommen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 16:20   #21
Oliver59
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 130
Oliver59 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was tun mit Vermittlungsvorschlägen für Zeitarbeit (mit Rechtsfolge)

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Wenn ihr jetzt von einer ZAF oder einer normalen Firma keine Rückmeldung bekommt, auf den VV. Hakt ihr dann nach was da los ist? Insondere bei diesen VV mit Rechtsbelehrung???
Nein, dann gebe ich als Rückmeldung an, dass die Bewerbung noch läuft.

Vorsicht noch mal vor VVs ohne Rechtsbelehrung! Auch für diese gilt nach dem neuen Gesetz möglicherweise eine Rechtsfolgebelehrung als erteilt. Es soll dazu ausreichen, dass du mal irgendwann belehrt worden bist, § 31 SGB II. Geht aber so nicht direkt draus hervor.
Oliver59 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
rechtsfolge, vermittlungsvorschlägen, zeitarbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hinweistext bei Vermittlungsvorschlägen cmxy ALG II 2 12.04.2011 09:04
Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolge, obwohl nicht im Leistungsbezug Arbeitssuche2009 Allgemeine Fragen 2 10.02.2011 12:57
von Fahrtkosten und Vermittlungsvorschlägen toony Reise-, Fahrt- und Bewerbungskosten 0 05.05.2010 18:42
Von Vermittlungsvorschlägen erschlagen... stefan m. ALG I 24 03.08.2008 20:37
Abmeldung aus der Rentenversicherung Rechtsfolge? enoch Allgemeine Fragen 3 15.06.2008 15:33


Es ist jetzt 22:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland