Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2011, 22:18   #1
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

In einem geschlossenen Thread wird darauf hingewiesen, dass man den ersten Gehaltseingang nach dem 1. fließen lasse kann.

Wie ist das möglich, wenn der regelmäßige Zahltag immer der zweitletzte Arbeitstag des Monats ist?

Zählt für das Zuflussprinzip nicht der normale Zahlungstermin? So wird es mir kein SB glauben, wenn ich z.B. im öffentlichen Dienst plötzlich mein erstes Gehalt nicht Ende des Monats, sondern erst am 1. des Folgemonats erhalte.

Bei der Rückzahlung eines Teils des ALGII sollte auch daran gedacht werden, dass man von den KdU nur 44 % zu erstatten hat.

§ 40 (4)SGBII

(4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. Satz 1 gilt nicht in den Fällen des § 45 Absatz 2 Satz 3 des Zehnten Buches, des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 und 4 des Zehnten Buches sowie in Fällen, in denen die Bewilligung lediglich teilweise aufgehoben wird.
ela1953 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2011, 23:42   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.304
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Hallo ela1953,

Zitat:
Zählt für das Zuflussprinzip nicht der normale Zahlungstermin? So wird es mir kein SB glauben, wenn ich z.B. im öffentlichen Dienst plötzlich mein erstes Gehalt nicht Ende des Monats, sondern erst am 1. des Folgemonats erhalte.
Das Zuflußprinzip geht vom Eingang der Zahlung auf DEINEM Konto aus, nur die ALG II-Leistung wird für den Folgemonat gerechnet

Da zählt NICHT das Datum wann das Geld auf deinem Konto landet sondern der Monat für den das Geld gezahlt wird (also Ende Mai für den Monat Juni).

Bei deinem Gehalt ist das aber anders, WANN dein (angeblicher) Zahltag ist lt. Arbeitsvertrag spielt KEINE Rolle, wenn der Zufluß (die Buchung!) deines Gehaltes erst am 01. des Folgemonats auf deinem Konto erfolgt

Z.B. regulärer Zahltag wäre der 30. Mai (Lohn für Mai), das Geld ist aber erst am 02. Juni auf deinem Konto eingegangen (Zufluß gebucht)

WAS die dann "glauben" kann dir doch egal sein, der Konto-Auszug beweist doch WANN das Geld bei DIR zugeflossen ist!!!

Dann brauchst du das ALGII des Vormonats (für MAI) NICHT erstatten, kommt das Geld noch am Monatsletzten (30. Mai) auf deinem Konto an, dann wird mit dem ALGII des Monats (Mai) verrechnet.

Gerade beim endgültigen Ausstieg aus ALGII ist es also (nach Möglichkeit) durchaus angebracht, eine entsprechende Regelung für die erste Überweisung des AG abzusprechen, so kann man sich die Rückzahlung des (letzten) ALGII eventuell ersparen.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 00:30   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
In einem geschlossenen Thread wird darauf hingewiesen, dass man den ersten Gehaltseingang nach dem 1. fließen lasse kann.
...wenn das Unternehmen es akzeptieren will. Sonst ist's Essig.
Viele Firmen haben die Lohnbuchhaltung komplett "ausgelagert" u. an Dienstleister übergeben. Die ruft i.d.R. niemand an um mitzuteilen, daß Herr/Frau xy abweichend vom Üblichen einen Extra-Zahltag wünscht wegen eventueller Rückforderungen des JC......
Das interessiert dort meist keine Sau.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 07:50   #4
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Blinzeln AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von ela1953
Bei der Rückzahlung eines Teils des ALGII sollte auch daran gedacht werden, dass man von den KdU nur 44 % zu erstatten hat.

Das ist so nicht korrekt. Der 1. Satz des § 40 (4) SGBII greift nur, wenn der ALG II-Anspruch im betreffenden Monat komplett entfällt.

Zitat:
§ 40 (4)SGBII

(4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. Satz 1 gilt nicht in den Fällen des § 45 Absatz 2 Satz 3 des Zehnten Buches, des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 und 4 des Zehnten Buches sowie in Fällen, in denen die Bewilligung lediglich teilweise aufgehoben wird.
....
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 17:38   #5
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Also ich kenne das mit der Verschieberei von Gehalt so nicht.
Bei mir sowie meinem Mann vor 2 Jahren war es so:

ALGII wird IM VORAUS gezahlt - man bekommt einen Job - und das Geld für den Job FÜR DEN GLEICHEN MONAT - nur im NACHHINEIN.

Ergo hat man für den selben Monat ja 2 x Geld bekommen.
Diese Überzahlung wird zurück gefordert.
Mein Mann stellte einen Antrag auf Überbrückung und konnte die 600 Euros, die er in dem einen Monat "zuviel" erhielt, abstottern.

Bei mir war man nicht so "großzügig" ;-) und hat beim Übergang von ALGII zu ALGI (als Versicherungsleistung für eine Zeit lang) gleich untereinander verrechnet, so dass ich voll in die Röhre schaute.
Nach einer Anfrage teilte man mit, dass man "Überzahlungen vermeiden" müsse - ich könne eine Überbrückung dann beantragen, wenn für wichtige Zahlungen bereits Mahnungen im Hause wären.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 18:38   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat:
und das Geld für den Job FÜR DEN GLEICHEN MONAT - nur im NACHHINEIN.
Wichtig ist bei ALG II allein, WANN das Erwerbseinkommen auf dem Konto eingegangen ist und nicht, FÜR welchen Monat es ist. "Im Nachhinein" kann "am Ende desselben Monats" oder "zu Beginn/Mitte des Folgemonats" bedeuten.

Zitat:
ALGII wird IM VORAUS gezahlt [...] Ergo hat man für den selben Monat ja 2 x Geld bekommen.
Wenn der Verdienst am 30./31. des Monats kommt: Ja - ALG II UND Erwerbseinkommen.
Wenn der Verdienst erst am 1. des nächsten Monats kommt (ebenfalls im Nachhinein): Nein - nur ALG II.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 20:33   #7
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Tja - Pech gehabt - Gehalt kommt natürlich meistens 1-2 Tage VOR dem Monatsende und bei den meisten Firmen kann man das nicht beeinflussen. Vielleicht bei kleineren Firmen...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 20:57   #8
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Tja - Pech gehabt - Gehalt kommt natürlich meistens 1-2 Tage VOR dem Monatsende und bei den meisten Firmen kann man das nicht beeinflussen. Vielleicht bei kleineren Firmen...
Wird aber hier im Forum fleißig suggeriert............ Man bräuchte lediglich im Unternehmen Bescheid geben u. schon klappt das.

Die meisten Firmen interessiert der Clinch mit dem JC nicht die Bohne!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 20:57   #9
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Tja - Pech gehabt - Gehalt kommt natürlich meistens 1-2 Tage VOR dem Monatsende und bei den meisten Firmen kann man das nicht beeinflussen. Vielleicht bei kleineren Firmen...

man kann
aber die frage ist
macht das der unternehmer mit
und so eine grosse umstellung in der buchhaltung ist das nicht
das ein parr tager später überwiesen wird

nur wie gesagt
macht das der unternehmer mit ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:02   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat:
Wird aber hier im Forum fleißig suggeriert............ Man bräuchte lediglich im Unternehmen Bescheid geben u. schon klappt das.
Natürlich klappt das, wenn man mitteilt, dass man gerade in Begriff ist, die Bank zu wechseln und somit die Kontodaten noch nicht vorliegen ... Auch wenn man bei seiner Hausbank bleiben sollte, können sich die Bankdaten ändern, der Grund geht den neuen AG ja nichts an - vielleicht richte ich ein Extrakonto ein, um nur den Verdienst aus meinem neuen Job darauf fließen zu lassen? Grund egal, die Kontonummer liegt aber noch nicht vor bzw. die, die (vorschnell) vorliegt, ist "nicht mehr gültig".
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:04   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Wird aber hier im Forum fleißig suggeriert............ Man bräuchte lediglich im Unternehmen Bescheid geben u. schon klappt das.
Wer suggeriert das denn?

Hab ich noch nie gesehen.

Wohl aber wurden Möglichkeiten genannt, wie man das hinbekommen könnte, ohne mit dem Arbeitgeber sprechen zu müssen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:11   #12
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Die meisten Firmen juckt es nicht mal, ob man überhaupt am Monatsende ein Konto zur Verfügung hat.
Das Geld wird angewiesen an die im System eingegebene Nummer u. wenn es zurück kommt...... Pech gehabt.

In so einer schönen heilen Welt leben wir leider nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:22   #13
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Welche Kontodaten will der AG denn im System haben, wenn ich dort neu anfange (darum geht's ja) und noch keine Bankverbindung nennen konnte?

Nachtrag: Ach so, hab' Dich wohl falsch verstanden, R.Z. ... *lol*
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:27   #14
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.322
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Natürlich klappt das, wenn man mitteilt, dass man gerade in Begriff ist, die Bank zu wechseln und somit die Kontodaten noch nicht vorliegen ... Auch wenn man bei seiner Hausbank bleiben sollte, können sich die Bankdaten ändern, der Grund geht den neuen AG ja nichts an - vielleicht richte ich ein Extrakonto ein, um nur den Verdienst aus meinem neuen Job darauf fließen zu lassen? Grund egal, die Kontonummer liegt aber noch nicht vor bzw. die, die (vorschnell) vorliegt, ist "nicht mehr gültig".
Gute Idee
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:36   #15
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Ich habe doch hier mal den Tipp mit dem Zahlendreher gelesen, dann geht das Geld zurück und man stellt das beim AG klar.
LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:41   #16
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von LG 54 Beitrag anzeigen
Ich habe doch hier mal den Tipp mit dem Zahlendreher gelesen, dann geht das Geld zurück und man stellt das beim AG klar.
So ist es! Irren ist menschlich Wer kann und will da schon Vorsatz unterstellen? Das klappt aber nur ein Mal. Wenn man aber Aufstocker ist, bring das auf Dauer nichts.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:43   #17
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von LG 54 Beitrag anzeigen
Ich habe doch hier mal den Tipp mit dem Zahlendreher gelesen, dann geht das Geld zurück und man stellt das beim AG klar.
Ja, das scheint auch eine gute Idee.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 21:53   #18
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 22:28   #19
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ja, das scheint auch eine gute Idee.
Wär mir zu riskant - was, wenn es die Kontonummer dann gibt und der Empfänger das Geld nicht raus rückt?

Da ist die erklärung, daß man ein neues Konto eröffnen will und die Bankverbindung noch nachreichen muß sicherer...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 22:29   #20
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Ja, das scheint auch eine gute Idee.
Wär mir zu riskant - was, wenn es die Kontonummer dann gibt und der Empfänger das Geld nicht raus rückt?

Da ist die Erklärung, daß man ein neues Konto eröffnen will und die Bankverbindung noch nachreichen muß sicherer...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 22:34   #21
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Zitat:
Nur das selber anzuregen...
... ist für mich völlig in Ordnung, weil's nichts Illegales ist.

Ich hab' hier schon mal vor längerer Zeit von einem "ganz legalen Steuertrick" erzählt - hier ist Tricksen erlaubt, sagte das BSG, nachdem Finanzbehörden Rechtsmissbrauch vorgeworfen haben ... "Steuerklassenwechsel für höheres Elterngeld - rein in die III wegen höherem Netto, zurück in die IV oder V nach der Geburt":
*klick* Elterngeld: Legaler Steuertrick erhöht den Zuschuss - Elterngeld - FOCUS Online

Nur mal so als Beispiel.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 23:15   #22
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Allerdings taucht bei mir eine Frage auf: Wieso geht das Geld automatisch zurück, wenn der Lohn auf ein falsches Konto überweisen wird?

Wenn ich ein Konto auflöse, wird dann die Kontonummern neu vergeben oder nicht? Wenn ja, könnte es dann passieren, dass ein (neuer) Besitzer der Kontonummer den fremden Lohn behält? Grund meiner Frage: Die Banken prüfen fast nie, ob Kontonummer und Name zusammenpassen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2011, 23:21   #23
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

wenn der arbeitgeber die meldung macht an die bank
hollt die bank das zurück
auch wenn nix mehr da sein sollte auf demkonto
dann hat der andere eben fettes minus drauf

da muss man sich keine sorgen drum machen
  Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 00:10   #24
LG 54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 210
LG 54
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Ich glaube nicht das die gleiche Kontonummer nochmal vergeben wird.
Ich habe mal für meinen Sohn was überwiesen, 3 Tage später war das Geld wieder auf meinem Konto, er hatte mir eine 4 zu wenig genannt.
LG 54 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 16:15   #25
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.643
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Zuflusspinzip und Beeinflussung der 1. Gehaltszahlung

Auch eine Möglichkeit.......
__

catwoman
catwoman666666 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beeinflussung, gehaltszahlung, zuflusspinzip

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probearbeit & Chef unseriös, Kollegen raten ab - keine Gehaltszahlung Michael84 ALG II 29 14.07.2010 07:54
Kein ALG II bei verspäteter Gehaltszahlung argaberunfair ALG II 7 31.03.2010 16:29
ALGII trotz Zuflusspinzip ARGEgner ALG II 6 17.08.2009 07:48
Gehaltszahlung erst zum 16.ten des Folgemonats b31runner Allgemeine Fragen 2 05.06.2008 20:45
Gehaltszahlung> wie lange warten? Daniela_M ALG I 6 15.12.2005 15:29


Es ist jetzt 01:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland