Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.06.2011, 18:40   #1
mondtraum->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.06.2011
Beiträge: 9
mondtraum
Standard Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Guten Abend,
ich habe folgendes Problem. Leider stehe ich im Leistungsbezug Alg2 und arbeite noch auf 400 Eur Basis. Mein Chef hat mir diesen Monat noch kein Geld überwiesen, folglich konnte ich meine Raten nicht bezahlen, außerdem sind zwei Lastschrifteinzüge magels Deckung nicht eingelöst worden. Alles relativ spät gemerkt. Da nun die nächste Zahlung anstand und das Konto über 200 Eur im Minus stand, habe ich Geld von meinen Eltern geliehen, und ca. 150 Eur auf mein eigenes Konto eingezahlt, um den totalen Bruch mit meiner Bank zu vermeiden und zumindest den Dispo nutzen zu dürfen.
Nun lese ich im Forum von einer neuen Verordnung, welche die Sachbearbeiter ermächtigt, das Geld als Einnahmen anrechnen zu dürfen. Einen Darlehensvertrag habe ich wohl mit meinem Vater erstellt.

Könnte jemand bitte so freundlich sein und mir die Verordnung erklären, ich habe es zwar durchgelesen, da Stand auch irgendwas mit 6 Monaten Rückzahlung, aber ich kapiers einfach nicht.

Danke im Voraus.
Mfg
mondtraum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 20:43   #2
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Schau mal hier rein
Darlehen von Eltern, Amt will Nachweis - Forum zu Hartz IV, ALG 2, BAföG, Unterhalt, Arbeitsrecht
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 21:08   #3
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Hartz IV: Geplante Änderungen des SGB II

Zitat:
<H2>Einkommensanrechnung ALG II
Zitat:

Darlehen, die demselben Zweck wie die Leistungen des SGB II dienen und die nicht innerhalb von 6 Monaten ab Zufluss des Darlehens zurückgezahlt werden, werden als Einkommen angerechnet (§ 11 Abs. 1 S. 2 i.V.m. § 11b Abs. 2 SGB II).
Anmerkung: Diese Regelung ist enorm wichtig für alle, die aufgrund der langen Bearbeitungsfristen zur zeitlichen Überbrückung bis zur Zahlung der Leistung ein Privatdarlehen in Anspruch nehmen müssen. Hiermit wird die Nichtanrechenbarkeit solcher zweckidentischen Überbrückungsdarlehen sichergestellt, die i.d.R. mit Erhalt der Leistung vollständig zurückgezahlt werden.

Darlehen, die einem anderen Zweck als der Sicherung des Lebensunterhalts dienen, dürfen nicht angerechnet werden (§ 11a Abs. 6 SGB II).
</H2>

-Ich denk mal, mit einem Vertrag,der auch die ratenweise Tilgung fixiert, kommst Du heil aus der Sache raus.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 21:18   #4
mondtraum->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.06.2011
Beiträge: 9
mondtraum
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Vorab vielen Dank für diesen Link, obschon ich diesen bereits durchgelesen hatte. Meine Frage bezog sich jedoch auf die neue Verordnung, die ab dem 01.04.2011 gültig ist und so wie ich das verstanden habe, wäre jedes Darlehen, aus welchem Grund auch immer gegeben wurde als Einkommen anzusehen. Bitte um Richtigstellung.
mondtraum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2011, 21:25   #5
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Zitat:
Darlehen ist kein Einkommen!

BSG vom 17.6.2010 - B 14 AS 46/09 R

"Aber nur, wenn echtes Darlehen und keine Schenkung. Für Darlehen spricht, wenn in der Vergangenheit (vergleichbare) Geldzuwendungen tatsächlich zurückgezahlt wurden (LSG NRW 3.3.2008 - L 7 B 240/07 AS) oder wenn die Rückzahlungspflicht außer Zweifel steht (LSG NRW vom 12.12.2008 - L 7 AS 62/08)...An die Ernsthaftigkeit der Rückzahlungsverpflichtungen bei Darlehen unter Verwandten sind nach BSG a.a.O. strenge Anforderungen zu stellen, um sich von verdeckten Schenkungen abzugrenzen. Eine schriftliche Fixierung oder die Vereinbarung von Bedingungen, die im Kreditgewerbe üblich sind, ist aber nicht erforderlich (LSG NRW 17.12.2009 - L 7 AS 62/08)."
Leitfaden zum Arbeitslosengeld II
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 07:35   #6
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Dieser ganze Hartz-Mist treibt mitunter absonderliche Blüten.

Einem Bekannten streitet seit gut 1 Jahr um ein größeres Darlehen (zweckgebunden!), welches er braucht, um in seinem alten Haus eine Wohnung zu renovieren, damit diese nicht leer steht und Kosten VERURSACHT, sondern vermietet werden kann und EINNAHMEN bringt, die ihn wiederum langfristig aus der Hilfe bringen würden.

Sein SB tut seit Monaten alles, um das erfolgreich zu verhindern und kündigt an, dies als Einnahme zu bewerten, sobald er das Darlehen aufnimmt. Nun liegt das Ganze bei Anwälten und Gericht.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 08:39   #7
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Zitat von Kikaka Beitrag anzeigen
Zitat:
Darlehen, die einem anderen Zweck als der Sicherung des Lebensunterhalts dienen, dürfen nicht angerechnet werden (§ 11a Abs. 6 SGB II).
"Mein" 11a hat keinen Abs 6.

Gibt es eine andere Stelle, die das in dieser Deutlichkeit formuliert?
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 09:11   #8
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

@im grünen

(§ 11a Abs. 6 SGB II). = Der Link stammt aus 2010.

§ 11a SGB 2 (Sozialgesetzbuch II - Grundsicherung fr Arbeitsuchende), Nicht zu bercksichtigendes Einkommen - JUSLINE Deutschland

-Da taucht das auch nicht mehr auf
Von den Neos gekippt ?
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 09:16   #9
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

gleich von wem gekippt:

Gibt es eine Nachfolge- oder andere Regelung, aus der sich diese Aussage so deutlich ableiten lässt?
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 09:18   #10
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Dieser ganze Hartz-Mist treibt mitunter absonderliche Blüten.
Einem Bekannten streitet seit gut 1 Jahr um ein größeres Darlehen (zweckgebunden!), welches er braucht, um in seinem alten Haus eine Wohnung zu renovieren, damit diese nicht leer steht und Kosten VERURSACHT, sondern vermietet werden kann und EINNAHMEN bringt, die ihn wiederum langfristig aus der Hilfe bringen würden.
Sein SB tut seit Monaten alles, um das erfolgreich zu verhindern und kündigt an, dies als Einnahme zu bewerten, sobald er das Darlehen aufnimmt. Nun liegt das Ganze bei Anwälten und Gericht.
Ich will ja nicht meckern, doch was ich nie verstehe, wenn ich solche und ähnliche Berichte lese, ist, dass man "seinem" SB überhaupt von der Aufnahme eines Darlehens erzählt.
Vor allem dann, wenn es sich beim Geldgeber um ein Familienmitglied, Freund usw. handelt. Solche Transaktionen wickle ich ohne Beisein und Wissen des JC ab, und der Betrag landet mit 100%iger Sicherheit nicht auf meinem Konto.
Mittlererweile sollte es sich doch herumgesprochen haben, dass viele MAs den Unterschied zwischen geliehenem, geschenkten, bereits vorhandenen, erworbenen oder erarbeiteten Geld nicht verstehen. Warum in aller Welt, erzähle ich solchen Trantüten dann noch von meinen Plänen, und schaffe mir damit noch mehr Stress und Ärger als ich ohnehin am Hals habe?
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 16:59   #11
erdokan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 292
erdokan
Standard AW: Anrechnung von Darlehen von Eltern oder Bekannten nach der n. VO

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Ich will ja nicht meckern, doch was ich nie verstehe, wenn ich solche und ähnliche Berichte lese, ist, dass man "seinem" SB überhaupt von der Aufnahme eines Darlehens erzählt.
Es gibt auch Situationen, das muss man das erzählen weil die sonst fragen wovon man gelebt hat.
__


erdokan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anrechnung, bekannten, darlehen, eltern

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SG Detmold: Darlehen von den Eltern ist Einkommen WillyV ... Familie 0 03.12.2009 20:55
Darlehen der Eltern für Dispo-Kredit Schwester19 ALG II 5 19.04.2009 08:19
Hartz 4 plus zusätzlich ALG I - Darlehen, Probleme wg. Anrechnung sozimod22 ALG II 1 09.09.2008 16:42
Anrechnung nach Brutto oder Netto esox389 ALG II 25 14.02.2007 20:22
Anrechnung von Darlehen auf ALG II? Patrick18 Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 27.04.2006 01:19


Es ist jetzt 03:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland