Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2011, 14:39   #1
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Zitat:
1. Antrag auf Zusicherung nach § 34 SGB X einen Verwaltungsakt zu erlassen.

2. Auskunft und Beratung
nach §§ 14, 15, 16 Satz 3, 17 SGB I i.V.m. §§ 20, 33, 35 SGB X



BG.Nr: BG XXXXXXXXXXXXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich, die Zusicherung nach § 34 SGB X einen Verwaltungsakt zur Förderung nach § 16 SGB II zu erlassen, zur Finanzierung eines Führerscheins der Klasse C / CE, sollte es zu einer Einstellungszusage durch die


Niedersächsische Straßenbauverwaltung


erfolgen.

Als Anlage übersende ich Ihnen eine Stellenausschreibung der Niedersächsischen Straßenbauverwaltung, wo Straßenwärter für die Autobahnmeisterei Braunschweig, sowie für die Außenstelle Peine und Helmstedt gesucht werden.

Bis auf den geforderten Führerschein der Klasse C /CE, welcher ab 2007 Bestandteil der Ausbildung zum Straßenwärter ist, erfülle ich die sonstigen in der Stellenausschreibung gewünschten Anforderungen.

Ihre Antwort erwarte ich bis zum 25.06.2011, damit ich noch genügend Zeit zur Bewerbung habe. Bewerbungsschluss ist der 02.07.2011.


Mit freundlichen Gruß Anlage:
- Stellenausschreibung 10000-1071302668-S

Kann ich das so lassen? Hab morgen Meldetermin und wollte das dann abgeben.

Blinky
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:43   #2
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Solltest du nicht lieber die ganzen Daten raus nehmen (durch xxxxx ersetzen), die ein SB hier leicht nachlesen kann?
Stellennr., Ortsangaben ... einfach alles?

Heute ist Sonntag, schlechtes Wetter ... Langeweile da könnte man hier fein lesen ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:47   #3
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Nö ist ja nichts persönliches drin. Und bei dem Einzugsbereich der aufgeführten Orte kommen mehrere Jobcenter und eine Optionskommune in Frage.

Blinky
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 17:35   #4
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

du weist das der führerschein eine kann leistung ist
und du dasnicht erzwingen kannst

wenn du den bezahlt haben willst
must du schon besser argumentieren als das

glaube nicht das du damit die chance hast einen C/CE bezahlt zu bekommen auf diesen wege

was hilft ist
leg dem eine gesammt anzahl an stellen angeboten vor
aktuelle
und mach deinen SB klar
das für die spedis schwer ist einen fahrer zu finden
damit hättest du mehr glück als wie mit den ganzen § kram
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 17:51   #5
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Das freistehende "erfolgen" durch "kommen" ersetzen. Das "wo" im folgenden Absatz durch "in der" oder "mit der" ersetzen.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 17:53   #6
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Mir ist klar dass es eine Kann-Leistung ist.

Allerdings ist es so das in meinem erlernten Beruf der Führerschein nicht Voraussetzung war. Erst seit 2007 ist der Führerschein BEstandteil der Ausbildung.

Ausserdem hab ich ja Antrag nach § 34 SGB X gestellt um Sicherheit zu haben ob es Sinn macht sich auf diese Stellen zu bewerben. EinE Zusicherung nach § 34 SGB X kann nicht so ohne weiteres zurück genommen werden.

Sagen die Nein brauch ich mich auf diese Stelle nicht bewerben. Sagen die Ja können die nicht nach paar Tage ankommen und sagen ne machen wir nicht.

Nachtrag:
So hab gerade ein Urteil gefunden, das Zusicherungen nach § 34 SGB X bindungswirkung haben.

Es geht mir nur darum das ich entsprechende (Planungs-)Sicherheit habe.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 17:56   #7
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Das freistehende "erfolgen" durch "kommen" ersetzen. Das "wo" im folgenden Absatz durch "in der" oder "mit der" ersetzen.

Mario Nette
Danke Mario
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 19:31   #8
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

denke das wirst du so nicht bekommen wenn dumit diesen wisch auftauchst

hier hilft trick 17
erstmal zum SB dort anfragen
sollte der dir das zusichern
verlang es schriftlich
weigert der sich dann kannst immernoch mit dem schreiben aufmarschieren
und dich darauf berufen das mündlich die zusage gegeben worden ist aber du es noch schriftlich brauchst

so würd ich das machen
tauchst du da auf mit dem schreiben in der hand
wird dein SB zu 100% blocken
  Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 20:02   #9
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

... aber dann müsste er schriftlich "blocken"
und dies müsste er begründen.

Womit denn? Er soll sich nicht auf eine aussichtsreiche Stelle bewerben?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 23:02   #10
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

gila Du hast recht. Wobei ich bei einer Ablehnung keine Zeit habe dagegen vorzugehen und auch das Gericht keinen Anordnungsgrund für eine EA sehen würde.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 04:35   #11
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

in 20 Minuten gehts los. Bin schon langsam nervös. Fast 2 Stunden mit den Öffis zum Jobcenter.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 09:51   #12
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

So bin wieder zuhause. Für 30 Minuten langes Gespräch war ich 4, 5 Stunden unterwegs.

Wie sumse vermutet hat, hat das JC abgelehnt. Führerschein ist teuer und es wurde schon viel Schindluder getrieben. Auch würde mein Führerschein für die meißten Sachen ausreichen.

Sie bewilligt erst wenn ein AG sagt, ich werd eingestellt.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 09:58   #13
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Wobei DAS keine "Begründung" ist.

2 Möglichkeiten: du findest einen AG, der dich nimmt und darauf wartet, dass die Arge dir den FS finanziert

oder du schickst einen schriftlichen Vermerk hinterher mit der Aufforderung, dies zu deinen Akten zu nehmen, dass aufgrund der Aussagen "zu teuer" und "Schindluder" seitens des JC HINGENOMMEN und begünstigt wird, dass folgende Bewerbungsfelder X, y, und Z zukünftig für dich wegfallen. Also billigend in Kauf genommen wird, dass deine Möglichkeiten zu einer sinnvollen Arbeitsaufnahme einer weiteren Einschränkung unterliegen - auch weil du der berechtigtenMeinung bist, dass die Auffassung des JC, ein AG würde darauf warten, dass du den FS machst, um dich einzustellen, völlig unrealistisch sind.

Ich überlege gerade, wie sich so etwas auf einer Stellenanzeige in einer Zeitung macht SUCHE ARBEITGEBER, der bereit ist, mich einzustellen und darauf zu warten, dass der Gesetzgeber, vertreten durch das JC XY, mir die notwendigen und fehlenden Voraussetzungen hierfür finanziert.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 10:30   #14
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Es macht auch wenig Sinn, jetzt was anzuleiern, weil der 2.07. 2011 ist ja bald.

Rechtsmittel und EA greifen nicht. Anordnungsgrund ist nicht da.

Vielleicht hat Sie auch nicht gewusst, was der § 34 SGB X bedeutet.

Und wenn mich der potentielle AG einlädt und nachfragt wie siehts mit Führerschein asu, sieht es ja auch blöde aus, wenn ich sagen kann ich nicht sagen.

Naja was soll, jetzt weiß ich woran ich bin.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 10:57   #15
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

dein SB hat nen knall
warum

beleg ihm das es zuviele freie stellen gibt für den berufskraftfahrer
und nach bestandenen prüffungen ist die chance sofort einen arbeitsplatz gegeben

damit würde ich argumentieren
dann
ist das die aufgabe des SBs den zukünftigen arbeitgeber das schmackhaft zu machen nicht du

kann dir sofort 50 speditionen auflisten die dringen mehrer fahrer suchen

wie gesagt das ist leider eine kann leistung
aber wenn man nachweisen kann das man dadurch schneller wieder steuereinzahler wird statt empfenger
kann man das einfordern

die kosten sind das nicht was den SB stört
die massnahme kostet ca 10.000bis 15.000 euros
das ist nix
sein problem ist
dasganze geht glaub über 6 monate
und in der zeit bist du nicht vermittel bar
bist du schon aber dannsetzten die geld in den sand

ich würd dran bleiben an den ball
ich hatte das selbe problem und heute hab ich die kl 2^^
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 11:07   #16
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Naja mein Antrag bezog sich ja auf Zusicherung nach § 34 SGB falls ich eingestellt werden würde. Von Juli bis Oktober wäre ja genug Zeit Führerschein in Ganztagesfahrschule zu machen. Davon gibt es zwei in meiner Ecke.

Wenn ich das so aufziehe wie Du meinst, müsste ich anders vorgehen und zwar eine entsprechende Bildungsmaßnahme beantragen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 11:24   #17
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Naja mein Antrag bezog sich ja auf Zusicherung nach § 34 SGB falls ich eingestellt werden würde. ...
na eben! Und die Zusicherung hat sie mündlich gegeben, oder ?:
Zitat von blinky Beitrag anzeigen
...Sie bewilligt erst wenn ein AG sagt, ich werd eingestellt.
Warum nicht schriftlich...? Ich weiß, wir wissen, warum nicht ('bloß nichts Verbindliches!', unbegründete Angst vor einem 'präjudiz') - aber: wie erklärt sie es? Antrag schriftlich stellen, Begründung=Rechtfertigung für Ablehnung erzwingen. Wozu ist denn sonst im Gesetz von Zusicherungen die Rede, wenn diese nur auf freiwilliger Grundlage, nach Gutdünken gegeben werden sollen, an anderer Stelle jedoch zwingend für Ansprüche vorausgesetzt werden (zB Zusicherung der KdU-Übernahme vor Umzug/Mietvertragsabschluss?
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2011, 11:25   #18
blinky
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Antrag nach § 34 SGB X so in Ordnung?

Zusicherungen nach § 34 SGB X haben schriftlich zu erfolgen.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, ordnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
formloser antrag auf leistung nach sgb17 nach KKhausaufenthalt ohne Versicherung? ESS Allegro Anträge 3 18.08.2010 19:40
Eingliederungsvereinbarung - So in Ordnung? keinherdentier Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 10.02.2009 22:03
Ordnung aus dem Chaos Schmarasit Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 15 03.04.2008 18:40
EGV der Arge so in Ordnung? AndreasB. ALG II 15 18.09.2006 19:51
Wo finde ich Antrag nach §86b Antrag auf EA beim Sozialgeric Lusjena KDU - Miete / Untermiete 3 26.10.2005 10:19


Es ist jetzt 15:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland