Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lückenlose Kontoauszüge seit Oktober 2010 in Kopie!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.06.2011, 09:32   #1
intermezzo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Lückenlose Kontoauszüge seit Oktober 2010 in Kopie!

Hallo, liebe Alle!

Ich möchte mich hier auch einmal platzieren, mit der Aussicht ggfs. wertvolle Hinweise zu erhalten.

Im Sommer vergangenen Jahres habe ich der ArGe/dem Jobcenter mitgeteilt, dass ich ab 15.10.2010 evtl. eine Tätigkeit aufnehmen kann. Das hat dann doch nicht geklappt. Dies teilte ich der ArGe auch mit, dass meine Aussicht zu einer Arbeit nicht erfolgreich war.

Leistungen bezog ich schon vorher und auch bis dahin und auch danach bis heute.

Im Januar 2011 ist mein "Bewilligungsabschnitt" normal ausgelaufen. Im Dezember 2010 stellte ich aber bereits einen Weiterbewewilligungsantrag ab Februar 2011.

Dort habe ich angegeben, dass seit der letzten Weiterbewilligung keine Veränderungen stattgefunden haben. Somit ist es die Erklärung, dass sich seit der letzten Weiterbewilligung etc. nichts geändert hat.

Leistungen wurden ordentlich ab Februar 2011 weiterbewilligt. Geht jetzt bis August 2011.

Die Arge/das Jobcenter schreibt mir, sie wünschen lückenlose Kopien der Kontoauszüge seit Oktober 2011.

Vor einigen Wochen hat mich in den nächsten Tagen hat mich (unabhängig von der Leistungsabteilung) eine Arbeitsvermittlerin eingeladen. Die wünscht Lebenslauf Kontoauszüge (letzte 3 Monate) und Bewerbungsunterlagen.

Natürlich habe ich mich bestmöglich darauf vorbereitet, auf den Termin mit der Arbeitsvermittlerin.

Kontoauszüge der letzten 3 Monate werde ich ihr gerne vorlegen. Kopien lasse ich allerdings nicht zu.

Ich habe umfangreiche Informationen und auch Urteile gelesen, wonach
K O P I E N von Kontoauszügen N U R bei zuvor begründetem Leistungsmissbrauch gefordert werden dürfen.

Auch sehe ich schon einen Widerspruch in sich selbst. Die ArGe bewilligt anstandslos weiter Leistungen, obwohl der Bewilligungszeitraum jüngst im Januar abgelaufen war.

Aufgrund des WB-Antrags mussten Sie also meine voraussetzungen prüfen, dass haben Sie auch getan. Schliesslich haben Sie erkannt, dass ich weiter Bedürftig bin und haben weitere Leistungen bewilligt. Natürlich ohne irgendwelche weitergehenden Nachweise. Es sind ja schlicht Weg keine Änderungen eingetreten, welche Relevant wären.

Ausserdem komme ich meiner Mitwirkungspflicht immer nach.

Was denkt Ihr, ist der Aufforderung der Kontoauszüge (wohl bemerkt unter den vorgenannten Ausführungen) seit Oktober 2010 nachzukommen richtig und ist diese Aufforderung so zulässig?
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2010, kontoauszüge, kopie, lückenlose, oktober

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG 1 läuft per Nov. 2010 aus (seit Okt. 2010 krank). Krankengeld o. Hartz IV ? Muci Allgemeine Fragen 8 06.11.2010 21:28
Kontoauszüge/Geschäftskonto-Kopie oder Original m.ristoo Anträge 27 20.04.2010 08:11
Fragen zum Antrag (Unterkunft usw. und Kopie der Kontoauszüge) mikewe22 Anträge 6 15.10.2008 17:22
ALG 2 Antrag, Bearbeitung seit Oktober ---> Schulden! lakrusa ALG II 2 05.02.2007 11:12


Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland