Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Terror durch falsche Verdächtigung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  23
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2011, 11:18   #1
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard Terror durch falsche Verdächtigung

Hallo:

Das Forum wurde mir empfohlen und ich wollte hier dann auch meine Frage stellen.

Ich bin Arbeitslosengeld-Zwei-Empfänger und bin bei der ARGE(=Jobcenter)

Meine Sachbearbeiterin glaubt, woher auch immer, das weiß ich nicht, woher, dass ich neben dem Bezug von Arbeitslosengeld 2 auch studiere.
Diesen Verdacht hat sie mir mehrmals im Gespräch geäußert und sie terrorisiert mich damit und setzt mich deswegen unter Druck.
Alle meine Beteuerungen, dass ich nicht studiere, stoßen auf taube Ohren.
Ich beziehe seit drei Jahre ALG 2 und habe davor gearbeitet.
Das letzte Mal war ich bis Ende 2005 an der Uni, seitdem nicht mehr!

Sie erpresst mich mit ihrem Verdacht. Kann sie Etwas gegen mich unternehmen?
Könnte meinem Lebensunterhalt ALG 2 mit diesem Verdacht geschadet werden?
Muss ich Angst haben? Ich habe Angst.
Ich bin 38.

Danke
Kirsten
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:29   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Glauben kann sie, was sie will.
Sie muß es Dir beweisen!

Frag sie doch beim nächsten Mal offen, woher sie denn ihre "Erkenntnisse" hat.

Negative Konsequenzen sehe ich für Dich nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:35   #3
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Glauben kann sie, was sie will.
Sie muß es Dir beweisen!

Frag sie doch beim nächsten Mal offen, woher sie denn ihre "Erkenntnisse" hat.

Negative Konsequenzen sehe ich für Dich nicht.
Ich werde sie fragen. Allerdings habe ich Angst, dass es eskaliert.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:38   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Kirsten_Muller Beitrag anzeigen
Ich werde sie fragen. Allerdings habe ich Angst, dass es eskaliert.
Geh nach Möglichkeit bitte nie allein dorthin, sondern nimm Dir einen Beistand mit. Das Recht hast Du.

In den meisten Fällen ist dann der Umgangston viel angenehmer, wirst sehen!
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:41   #5
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Geh nach Möglichkeit bitte nie allein dorthin, sondern nimm Dir einen Beistand mit. Das Recht hast Du.

In den meisten Fällen ist dann der Umgangston viel angenehmer, wirst sehen!
Ja. gute Idee.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:41   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Hallo Kerstin und willkommen im Forum!

Angst mußt du nun wirklich nicht haben,nee nie nicht!

Zur jeder Behauptung gehört auch der Beweis, lass dich nicht von deinem SB

wirr machen!

Auch deinem Lebensunterhalt kann diese Verdachtsäußerung nicht schaden!

Wenn dein SB meint er hat berechtigte zweifel, dann muß er das schriftlich

auf den Weg bringen, damit du ggf.Widerspruch einlegen kannst!

Aber keine Sorge, ich kann mir das nicht vorstellen!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:44   #7
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo Kerstin und willkommen im Forum!

Angst mußt du nun wirklich nicht haben,nee nie nicht!

Zur jeder Behauptung gehört auch der Beweis, lass dich nicht von deinem SB

wirr machen!

Auch deinem Lebensunterhalt kann diese Verdachtsäußerung nicht schaden!

Wenn dein SB meint er hat berechtigte zweifel, dann muß er das schriftlich

auf den Weg bringen, damit du ggf.Widerspruch einlegen kannst!

Aber keine Sorge, ich kann mir das nicht vorstellen!

Gruss Seepferdchen

Vielen Dank. Das ist sehr gut zu lesen : - )
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:45   #8
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Kirsten_Muller Beitrag anzeigen
Hallo:

Das Forum wurde mir empfohlen und ich wollte hier dann auch meine Frage stellen.

Ich bin Arbeitslosengeld-Zwei-Empfänger und bin bei der ARGE(=Jobcenter)

Meine Sachbearbeiterin glaubt, woher auch immer, das weiß ich nicht, woher, dass ich neben dem Bezug von Arbeitslosengeld 2 auch studiere.
Diesen Verdacht hat sie mir mehrmals im Gespräch geäußert und sie terrorisiert mich damit und setzt mich deswegen unter Druck.
Alle meine Beteuerungen, dass ich nicht studiere, stoßen auf taube Ohren.
Ich beziehe seit drei Jahre ALG 2 und habe davor gearbeitet.
Das letzte Mal war ich bis Ende 2005 an der Uni, seitdem nicht mehr!

Sie erpresst mich mit ihrem Verdacht. Kann sie Etwas gegen mich unternehmen?
Könnte meinem Lebensunterhalt ALG 2 mit diesem Verdacht geschadet werden?
Muss ich Angst haben? Ich habe Angst.
Ich bin 38.

Danke
Kirsten
Stichwort Exmatrikulation. Am Ende des Studiums muss man sich exmatrikulieren. ...

Ist das passiert? Dann solltest Du auch über den Nachweis verfügen.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:47   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Und hier noch zwei Links aus dem Forum, wichtig lies sie ruhig durch!

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...ahrnehmen.html

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:51   #10
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Stichwort Exmatrikulation. Am Ende des Studiums muss man sich exmatrikulieren. ...

Ist das passiert? Dann solltest Du auch über den Nachweis verfügen.
Ich habe das Studium aus Krankheitsgründen nicht bestehen können.
Das Studium brach ich ab. Dann habe ich gearbeitet, damit ich die vorausetzung für das Arbeitslosengeld erfülle.
Die Arbeit, die ich aufnahm, war sehr einfach, körperlich und geistig, denn Etwas anspruchsvolles ging wegen der Krankheit nicht.

Das Ganze macht mir grosse Angst!
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:52   #11
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Und hier noch zwei Links aus dem Forum, wichtig lies sie ruhig durch!

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...ahrnehmen.html

Gruss Seepferdchen
Danke für die Links. das weiss ich einwenig.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 11:59   #12
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Du mußt keine Angst haben, wirklich nicht!

Du kannst jeder Zeit hier schreiben wenn du ein Problem hast!!!

Also Kopf hoch!!!!!!!!!!!

Gruss Sepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:01   #13
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Du mußt keine Angst haben, wirklich nicht!

Du kannst jeder Zeit hier schreiben wenn du ein Problem hast!!!

Also Kopf hoch!!!!!!!!!!!

Gruss Sepferdchen
Danke.
Mal sehen.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:10   #14
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Kirsten_Muller Beitrag anzeigen
Ich habe das Studium aus Krankheitsgründen nicht bestehen können.
Das Studium brach ich ab. Dann habe ich gearbeitet, damit ich die vorausetzung für das Arbeitslosengeld erfülle.
Die Arbeit, die ich aufnahm, war sehr einfach, körperlich und geistig, denn Etwas anspruchsvolles ging wegen der Krankheit nicht.

Das Ganze macht mir grosse Angst!
Wie oder warum das Studium beendet wurde, ist eigentlich egal. Wichtig finde ich, dass die Formalitäten eingehalten wurden. Deshalb noch mal die Frage:

Hast Du Dich exmatrikulieren lassen? Wenn nicht, dann setz Dich bitte mit der Uni in Verbindung.

Exmatrikulation

Nach diesem Artikel kann ich mir kaum vorstellen, dass Du dort noch als Karteileiche im Buch der Eingeschrieben auftauchst.

Ich würde einfach mal nachfragen und den Nachweis ggf. nachfordern.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:15   #15
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Wie oder warum das Studium beendet wurde, ist eigentlich egal. Wichtig finde ich, dass die Formalitäten eingehalten wurden. Deshalb noch mal die Frage:

Hast Du Dich exmatrikulieren lassen? Wenn nicht, dann setz Dich bitte mit der Uni in Verbindung.

Exmatrikulation

Nach diesem Artikel kann ich mir kaum vorstellen, dass Du dort noch als Karteileiche im Buch der Eingeschrieben auftauchst.

Ich würde einfach mal nachfragen und den Nachweis ggf. nachfordern.

Hallo Gerda:
Danke für Antwort.

Ich bin 2003 exmatrikuliert worden, die Bescheinigung liegt vor.

Ich habe dann 2004 und 2005 versucht wieder zu studieren, das ging wegen der Krankheit nicht.
Dann habe ich das Studium abgebrochen.
Die Bescheinigung über Exmatrikulation von 2003 liegt vor. Reicht das deiner Meinung nach?
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:21   #16
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Kirsten_Muller Beitrag anzeigen
Hallo Gerda:
Danke für Antwort.

Ich bin 2003 exmatrikuliert worden, die Bescheinigung liegt vor.

Ich habe dann 2004 und 2005 versucht wieder zu studieren, das ging wegen der Krankheit nicht.
Dann habe ich das Studium abgebrochen.
Die Bescheinigung über Exmatrikulation von 2003 liegt vor. Reicht das deiner Meinung nach?
Wenn Du Dich in 2004/2005 neu eingeschrieben hast, wird der Nachweis von 2003 nicht viel nützen.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:24   #17
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Wenn Du Dich in 2004/2005 neu eingeschrieben hast, wird der Nachweis von 2003 nicht viel nützen.
Ich kann keine weitere Bescheinigung vorlegen. Ich bin seit Abbruch kein Student mehr. Jetzt bin ich 38 und seit so vielen Jahren beziehe ich ALG 2.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:27   #18
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Hätte ich während Bezug von ALG2 studiert, wäre das Studium längst fertig, ich habe ja das Studium vorher fast absolviert.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:42   #19
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

sollte ich probleme bekommen, kann ich auch nicht wegen Krankheit arbeiten, dann bin mittellos
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:43   #20
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Kirsten_Muller Beitrag anzeigen
Ich kann keine weitere Bescheinigung vorlegen. Ich bin seit Abbruch kein Student mehr. Jetzt bin ich 38 und seit so vielen Jahren beziehe ich ALG 2.
Das beantwortet meine Frage nicht ganz. Es gab also keine neue Einschreibung? Nach der bisherigen Schilderung hast Du ja scheinbar zweimal abgebrochen.

Du musst Dich bei uns auch keinesfalls rechtfertigen.

Zitat:
sollte ich probleme bekommen, kann ich auch nicht wegen Krankheit arbeiten, dann bin mittellos
Nun mal mal den Teufel nicht gleich an die Wand.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:45   #21
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Ein ALG2-Empfänger kann nebenher studieren. Die Bundesagentur sagt in ihrer Weisung, es besteht ALG 2-Anspruch, wenn ein Teilzeitstudium unter 20 Wochenstunden vorliegt (vgl. Randziffer 7.82a). Grund: Er betreibt keine mit Bafög-förderungsfähige Ausbildung.

Zitat aus "Fachlichen Hinweise § 7"
(derzeit aktuelle Fassung vom 20.01.2010)

"Studenten im Teil-
zeitstudium
(7.82a)

(5a) Ein Anspruch auf Ausbildungsförderung nach dem BAföG be-
steht für Studierende nur dann, wenn das Studium die Arbeitskraft
des Studenten im Allgemeinen voll in Anspruch nimmt (§ 2 Abs. 5
BAföG). Geht man von einem Teilzeitstudium mit weniger als 20
Wochenstunden
aus, so stehen dem Studenten hierfür keine Leis-
tungen nach dem BAföG zu. Der Ausschlusstatbestand des § 7
Abs. 5 greift demnach nicht und Leistungen nach dem SGB II sind
zu gewähren.

Promotions-
Studiengänge
(7.82b)

(5b) Promotionsstudiengänge gehören grundsätzlich nicht zu den
BAföG förderungsfähigen Ausbildungen, da sie nicht zu einem be-
rufsqualifizierenden Abschluss führen. Dies gilt unabhängig davon,
ob Doktoranden immatrikuliert sind oder nicht. Ausgenommen sind
dabei grundständige Promotionsstudiengänge, mit deren Absolvie-
ren ein berufsqualifizierender Abschluss erreicht wird."
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:46   #22
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Das beantwortet meine Frage nicht ganz. Es gab also keine neue Einschreibung? Nach der bisherigen Schilderung hast Du ja scheinbar zweimal abgebrochen.

Du musst Dich bei uns auch keinesfalls rechtfertigen.
Nein. eine 2. Einschreibung hat es nicht gegeben. Man kann auch ohne Einschreibung Einges besuchen.
Ich wollte mich für eine Prüfung einschreiben, dazu kam es aber nicht.
Ich will mich hier nicht rechtfertigen, sondern habe Dich und das Forum um Hilfe und Rat gebeten.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:51   #23
Kirsten_Muller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2011
Beiträge: 100
Kirsten_Muller
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Ein ALG2-Empfänger kann nebenher studieren. Die Bundesagentur sagt in ihrer Weisung, es besteht ALG 2-Anspruch, wenn ein Teilzeitstudium unter 20 Wochenstunden vorliegt (vgl. Randziffer 7.82a).

Zitat aus "Fachlichen Hinweise § 7"
(derzeit aktuelle Fassung vom 20.01.2010)

"Studenten im Teil-
zeitstudium
(7.82a)

(5a) Ein Anspruch auf Ausbildungsförderung nach dem BAföG be-
steht für Studierende nur dann, wenn das Studium die Arbeitskraft
des Studenten im Allgemeinen voll in Anspruch nimmt (§ 2 Abs. 5
BAföG). Geht man von einem Teilzeitstudium mit weniger als 20
Wochenstunden
aus, so stehen dem Studenten hierfür keine Leis-
tungen nach dem BAföG zu. Der Ausschlusstatbestand des § 7
Abs. 5 greift demnach nicht und Leistungen nach dem SGB II sind
zu gewähren.

Promotions-
Studiengänge
(7.82b)

(5b) Promotionsstudiengänge gehören grundsätzlich nicht zu den
BAföG förderungsfähigen Ausbildungen, da sie nicht zu einem be-
rufsqualifizierenden Abschluss führen. Dies gilt unabhängig davon,
ob Doktoranden immatrikuliert sind oder nicht. Ausgenommen sind
dabei grundständige Promotionsstudiengänge, mit deren Absolvie-
ren ein berufsqualifizierender Abschluss erreicht wird."
Hallo Erolena:

Danke Schön für Antwort und Mühe.
Kirsten_Muller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:53   #24
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Zitat von Kirsten_Muller Beitrag anzeigen
Nein. eine 2. Einschreibung hat es nicht gegeben. Man kann auch ohne Einschreibung Einges besuchen.
Ich wollte mich für eine Prüfung einschreiben, dazu kam es aber nicht.
Ich will mich hier nicht rechtfertigen, sondern habe Dich und das Forum um Hilfe und Rat gebeten.
Dann ist doch alles paletti und der Nachweis von 2003 dürfte ausreichen. ; )
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 12:55   #25
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Terror durch falsche Verdächtigung

Die Uni stellt Exmatrikulationsbescheinigungen auch nachträglich aus. Es gibt etliche Studienabbrecher, die sich in der Hektik nach Studienabbruch nicht darum kümmern. Dann gibt es ab und an einen Mahnbrief von der Hochschule.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
falsche, terror, verdächtigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Riskiert die ARGE MK durch falsche Sparsamkeit leichtfertig Menschenleben? Tel_ko-Richter Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 20.12.2010 23:25
falsche Verdächtigung? Marty123 ALG II 1 19.08.2010 17:43
Falsche Presseangaben durch Arge JOE1 ALG II 6 29.04.2009 12:53
Falsche berechnung? Sehe da nicht durch! Jessy75 ALG II 9 09.10.2008 09:10
Zwangsreha - falsche Begutachtung durch ärztlichen Dienst anonym99 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 23.08.2008 08:22


Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland