Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mitteilung über Vorstellungsgesprächsverlauf durch AG an Jobcenter zulässig?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2011, 13:45   #1
Klaus Bonn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2011
Beiträge: 113
Klaus Bonn
Standard Mitteilung über Vorstellungsgesprächsverlauf durch AG an Jobcenter zulässig?

Hallo zuammen.
Ich habe heute ein Termin bei einer Zeitarbeitsfirma gehabt und am Schluß des gespräches meinte die Geschäftsführerin, dass sie sich beim Jobcenter melden wird um von dem Gesprächsverlauf zu berichten.
Darf sie das?
Klaus Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 13:48   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.657
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Hallo Klaus, Frage wie ist den dein Gespräch gelaufen?

Und war die Stelle vom JC mit Rechtsbelehrung?

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 16:04   #3
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Zitat von Klaus Bonn Beitrag anzeigen
Hallo zuammen.
Ich habe heute ein Termin bei einer Zeitarbeitsfirma gehabt und am Schluß des gespräches meinte die Geschäftsführerin, dass sie sich beim Jobcenter melden wird um von dem Gesprächsverlauf zu berichten.
Darf sie das?
Du warst ja schliesslich nicht beim Arzt.

Letztlich steht sowieso Aussage gegen Aussage.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 20:58   #4
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Zitat von Klaus Bonn Beitrag anzeigen
Hallo zuammen.
Ich habe heute ein Termin bei einer Zeitarbeitsfirma gehabt und am Schluß des gespräches meinte die Geschäftsführerin, dass sie sich beim Jobcenter melden wird um von dem Gesprächsverlauf zu berichten.
Darf sie das?


Moin,

man kann es auch fast schon "positiv" sehen, die Schlampe war immerhin ehrlich. Andere fallen dir mit ihren Gesprächsnotizen hinterrücks in Kreuz... Rechtlich betrachtet bewegen die sich m.E. in einer Grauzone - aber weise mal das gesprochene Wort nach...


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 21:25   #5
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Zitat von Der Brian Beitrag anzeigen
Moin,

man kann es auch fast schon "positiv" sehen, die Schlampe war immerhin ehrlich. Andere fallen dir mit ihren Gesprächsnotizen hinterrücks in Kreuz... Rechtlich betrachtet bewegen die sich m.E. in einer Grauzone - aber weise mal das gesprochene Wort nach...


MfG
Wieso ist eine "ehrliche" Frau eine "Schlampe"?
Zitat Wiki: Schlampe ist im heutigen Deutsch ein abwertendes Schimpfwort für freizügig lebende oder promiske Frauen, wobei hierdurch implizit auch ein unehrenhafter Charakter unterstellt wird. Für Männer wird der Begriff seltener und meist ironisierend benutzt, weil mit Hurenbock ein Begriff ähnlicher Bedeutung für Männer existiert.
__

Hartz 4 muss weg! Uschi 5 muss her :-)
Nein zu Leistungen ohne Gegenleistung!

Herr Müller-Wachtendonk! Die Gysi äh Ente bleibt draußen!
Jeder hat das Recht, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2011, 23:30   #6
Klaus Bonn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2011
Beiträge: 113
Klaus Bonn
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Ich habe eigentlich nur auf meine Bandscheibenkrankheit hingewiesen und ich nur bis 5kg heben darf.
Bei einer Gehaltsvorstellung habe ich 1200 Euro angegeben.
Man wollte mein Personalausweis kopieren, was ich aber verboten habe.
Ich sollte bei dem Personalbogen ankreuzen, ob man einverstanden ist, dass sie bei dem vorherige Arbeitgeber Informationen einholen dürfen. Hier habe ich "nein" angekreuzt.

Ich weiß garnicht, ob ich überhaupt was falsch gemacht habe!?

Aber Eure Infos beruhigen mich schon, hier steht Aussage gegen Aussage.

MfG
Klaus Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 00:42   #7
lena28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

ich glaube wenn du so Sachen mit "nein" ankreuzt und z.B. denen nicht erlaubst deinen Ausweis zu kopieren, macht das auf die einen unkooperativen und somit negativen Eindruck. Dann wirste wohl mit weiterem Druck vom Amt rechnen müssen, die ticken halt so. Nur ne Vermutung.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 01:32   #8
Nimschö
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Nimschö
 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: wieder im Ruhrpott \o/
Beiträge: 2.086
Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö Nimschö
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Zitat von lena28 Beitrag anzeigen
ich glaube wenn du so Sachen mit "nein" ankreuzt und z.B. denen nicht erlaubst deinen Ausweis zu kopieren, macht das auf die einen unkooperativen und somit negativen Eindruck. Dann wirste wohl mit weiterem Druck vom Amt rechnen müssen, die ticken halt so. Nur ne Vermutung.
Nur die Ruhe...
Wenn man das mit "nein" ankreuzt dann weil man solche Kopien und Nachfragereien nicht möchte, dass gehört zur informellen Selbstbestimmung, d.h.: Man kann das Verweigern, weil es das "gute Recht" ist und die genauen Beweggründe gehen keinen A...meisenbär was an, auch die aufm J(ob)C(losett) nicht...

Und wenn die versuchen zu sanktionieren, weil jemand in einem Fragebogen zu seinem eigenen Willen "nein" statt "ja" angekreuzt hat, dann möchte ich gern die Reaktion des Richters darauf sehen :D
Durch solche Regelungen würde nebenbei der komplette Datenschutz konterkariert => "Klar dürfen Sie Ihre Daten für sich behalten, dann lassen wir sie nur verhungern..."
Sollte ien JC das versuchen würd der erste Gang zum Datenschutzbeauftragten wahrscheinlich ne Lawine lostreten, die das JC komplett überrollt :D ( Der Datenschutzbeauftragte läßt sich vom JC doch nicht seinen Job wegrationalisieren, dann muss er ja selbst zu denen VOR den Schreibtisch ;) )
__

Folgende Punkte gelten für ALLE meine Aussagen in diesem Forum:
-ich gebe hier grundsätzlich nur meine durchs Grundgesetz geschützte Meinung preis.
-ich biete keinerlei Rechtsberatung, sondern nur meine gewährfreien Erfahrungen und Meinungen.
-ich lasse mir von NIEMANDEM den Mund verbieten, bin aber gerne bereit mit jedem über meine Aussagen offen und ehrlich zu diskutieren.
Nimschö ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2011, 09:51   #9
Klaus Bonn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.04.2011
Beiträge: 113
Klaus Bonn
Standard AW: Gesprächsverlauf an Jobcenter zulässig?

Hallo Nimschö,

ich danke Dir!
Mit anderen Worten, ich kann mich wieder ruhig zurücklehnen und entspannt der Zukunft entgegen gehen.
Wenn ich was vom Jobceter gehört habe, werde ich davon berichten.

LG
Klaus Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, mitteilung, vorstellungsgesprächsverlauf, zulässig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug - Mitteilung über Veränderungen Marnie Allgemeine Fragen 3 03.06.2010 07:01
(Fehlerhafte) Mitteilung über Angemessenheit d. KdU - Was tun? Erolena KDU - Miete / Untermiete 7 03.09.2009 01:24
Mitteilung über neuen Arbeitgeber? junghans2805 ALG II 4 20.05.2008 02:15
ARGE verweigert Mitteilung über Kostenübernahme sternau KDU - Miete / Untermiete 14 01.04.2008 15:57
Mitteilung über Arbeitsaufnahme und nu?? Sinus3000 ALG II 3 29.11.2007 19:31


Es ist jetzt 18:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland