Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Geldleistungen komplett enzogen - was nun tun?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.2011, 14:07   #1
eckbart->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 2
eckbart
Standard Geldleistungen komplett enzogen - was nun tun?

Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt:

Bis ende Januar diesen Jahres in arbeitet ich auf 400Euro Basis (Mini Job), dieser wurde mir zum 31.01.2011 mündlich (auf beiderseitigem Einverständniss gekündigt).
Am 02.02. meldete ich dem JC dass das MiniJob Verhältniss nicht mehr besteht und ich um Neuberechnung des Leistungsbezug bitte da das Einkommen ja die ganze Zeit auf das ALGII angerechnet wurde (monatl. nur 151 statt 359Euro)

Im März meldete sich dann endlich das JC und forderte eine Kopie meiner Kündigung, ab da ging der Stress los. Mein ehemaliger Chef weigerte sich mir eine Kündigung auzustellen da dies seiner Meinung nach bei einem MiniJob nicht notwendig sei. Nach 3 erfolglosen schritftlichen Aufforderungen schaltete ich nun anfang Mai ein befreundeter Anwalt der Familie ein (unentgeltlich).
Letzte Woche Donnerstag hatte ich dann endlich die Kündigung in der Hand.

Dem JC hatte ich bereits mehrfach mitgeteilt dass der Arbeitgeber sich weigerte die Kündigung auzustellen, war denen aber egal -> ohne Kündigung keine Neuberechnung des Leistungebescheid + letzte Frist 20.05. dann würden die Leistungen komplett eingestellt.

So also letzte Woche Donnerstag hatte ich ja nun (1Woche nach der gesetzen Frist) die Kündigung bekommen und direkt am nächsten morgen zum JC gebracht.
Dachte damit wäre nun alles erledigt, von wegen... Heute kein Geld erhalten also dort angerufen -> Alle Leistungen wurden eingestellt weil Kündigung nicht rechtzeitig vorlag, muss nun alles neu bearbeitet werden und das könne dauern!

Also mir fehlen für die Monate Februar, März Arpil und Mai die gekürzten Beiträge (4 * 208Euro = 832Euro) + die kompletten Leistungen für Juni also Miete + Grundsatz = 697Euro, ingesamt fehlen mir nun also 1529Euro

Bin schon mit Strom im Rückstand, kein Geld für den kommenden Monat + Miete noch nicht bezahlt. Was kann ich nun tun? Es liegen alle Dokumente dem JC vor, alle Termine wurden wahrgenommen nur die Kündigung habe ich eben erst letzte Woche abgegeben können.

Was kann ich nun tun um schnellstmöglich an mein Geld zu bekommen, ich kann auf keinen Fall 4+Wochen warten bis die Herrschaften nun den Leistungsbescheid komplett neu bearbeitet haben

Danke schonmal im voraus
eckbart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 14:11   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Geldleistungen komplett enzogen - was nun tun?

http://www.elo-forum.org/images/misc/subscribed.gif Brauche dringend hilfe!

lies mal hier...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 14:15   #3
eckbart->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 2
eckbart
Standard AW: Geldleistungen komplett enzogen - was nun tun?

ok Danke dir, also sollte ich Antrag auf einen Vorrschus nach § 42 SGB I stellen? sonst kann ich imoment nichts tun?
eckbart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 14:58   #4
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Geldleistungen komplett enzogen - was nun tun?

Zitat von eckbart Beitrag anzeigen
... sonst kann ich imoment nichts tun?
Übers Amtsgericht die Rechtsberatungshilfe beantragen und dann ab zum nächsten Fachanwalt für Sozialrecht.
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 14:58   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Geldleistungen komplett enzogen - was nun tun?

Beistand suchen
zum Jobcenter mit Antrag auf Vorschuß
Klärung der Sache
Bargeld mitnehmen

notfalls zum Sozialgericht oder (dauert länger)
vom Amtsgericht Beratungshilfeschein holen und zu einem Anwalt


was willst du noch tun?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
enzogen, geldleistungen, komplett

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mitwirkungspflicht/Leistungen z.Lebensunterhalts/ Geldleistungen werden ganz entzogen matrixxx ALG II 16 15.06.2011 08:45
Von der Leyen:„Ich bin gegen höhere Geldleistungen“ yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 32 03.08.2010 09:39
NEU: Die Geldleistungen des SGB II zur Sicherung des Lebensunterhalts Martin Behrsing ALG II 5 25.08.2007 07:00
rente+geldleistungen popflop ALG II 2 05.08.2007 21:43
Suche SGB 3 + SGB x Komplett micha5804 Allgemeine Fragen 3 06.04.2006 08:41


Es ist jetzt 16:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland