Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kein Scheck im Briefkasten

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  17
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2011, 17:34   #1
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard Kein Scheck im Briefkasten

Huhu Ihr Lieben,

also ich habe ein kleines Problem. Es geht um mein ALG 2 das ich jeden monat per Scheck bekomme. Diesen Monat allerdings war dieser nicht im Briefkasten und ich informierte mich beim zuständigen Amt ob irgendwas nicht in Ordnung sei. Laut denen ist alles in OK und der Scheck ginge auch erst wegen ner kleinen Panne am 02.05 raus und ich solle mich doch gedulden und bis zum Ende der Woche warten. Gesagt getan, bis zum Wochenende kam aber auch kein Scheck ;(. Also am folgenden Montag nochmals angerufen. Dort vertröstete man mich wieder, indem man mir versprach mich am nächsten Tag zurück zurufen. Kein Anruf, nix. OK, also wieder ans Telefon geschwungen und wieder nur ausreden erhalten. Ne Woche später hat es mir dann gelangt, weil ich ja auch laufende Kosten hab die ich ja bezahlen muss (Miete,Strom usw. (von Lebensmitteln mal abgesehen)). Naja kein Verständnis von derenseite. Jedenfalls hies es dann es müsse erst geprüft werden ob der Scheck nicht eingelöst wurde, das ist aber auch schon min. anderhalb Wochen her. Was kann ich tun, um an mein Geld zukommen. Den Scheck sperren und mir nen neuen schicken wolln Sie nicht, achja einen Lebensmittelgutschein als Vorschuß für den nächsten Monat und dieser bitte nicht höher als 50 Euro, ja das haben sie mir angeboten. Aber da hungere ich lieber als mit Marken einkaufen zugehen und Miete kann ich davon auch nicht bezahlen. Also nochmal meine Frage, hat hier einer von euch Tipps wie ich mich nun dem Jobcenter gegenüber verhalten muss um schnellst möglich an mein Geld zukommen? Und wer bezahlt die ganzen Mahnkosten? Und was sage ich dem Sachbearbeiter bei dem ich in ein paar Tagen einen Termin hab um über meine "berufliche Situation und mein Bewerberangebot" zu sprechen, warum ich mich diesen Monat nicht schriftlich bewerben konnte?

Hoffe hier kann mir einer von euch mit Vorschlägen weiter helfen. Rechtschreib und Grammatikfehler sowie der genaue zeitliche Ablauf der nun Genau 25 Tage dauernden Hinhaltetaktik seien mir verziehen. Bin momentan nicht mehr ganz Herr meiner Sinne usw. sondern nur noch wütend.

Liebe Grüße
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 17:54   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.659
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Kann ja nicht wahr sein was da dein JC mit dir veranstaltet!
Das du fertig mit den Nerven bist kann jeder hier nachvollziehen!

Und lass das mit dem telefonieren, das kannst du dir sparen!

Morgen in Begleitung hin und Vorschuss in bar holen!

Absender




Anschrift der Behörde

Datum


Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I

Bedarfsgemeinschaftsnummer:




Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am…… meine Folgeantrag für Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch bei Ihnen eingereicht. Leider kann bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen. Auch fehlt der dazugehörige Leistungsbescheid. (gegebenenfalls streichen).

Aus diesem Grund beantrage ich einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I. Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel zur Ernährung verfüge. Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Eine Kopie meines letzten Kontoauszuges anbei.

Mit freundlichen Grüßen


(Unterschrift)

Ohne Geld kannst du dich auch nicht bewerben, Punkt!

Gruss Seepferdchen und alles Gute für dich!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:09   #3
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Huhu, danke Dir für deine Antwort.

Wo gebe ich das Schreiben denn am besten ab? Vorne an der Info//Anmeldung? Weil zur Sachbearbeiterin werde ich wohl ohne einen Termin nicht hinkommen. Und zahlt das Jobcenter direkt bar aus?

Weil indem Gesetztext steht ja : wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

Das hieße dann ja das ich zum 1sten einen Vorschuß erhalte oder sogar erst 4 Wochen später?

Und was mache ich wenn am 01.06 mein Juni Scheck komischerweise wieder bei der Post verschwindet? Ich fliege ja aus der Wohnung
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:12   #4
ludwigbauer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 37
ludwigbauer
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Warum Vorschuss?
Ihm stehen die kpl. Leistungen zu!
Und zwar sofort in bar!
Alle durch die Verzögerung angefallenen Kosten solltest du sofort schriftlich beantragen.
Das alles in Kopie an Nürnberg, BA, und Regionaldirektion.

Ich denke du sollst getestet werden wie hoch deine Schmerzgrenze liegt.
Na ja, aus meiner Sicht sehr hoch, über drei Wochen!?
Demnächst alles nur schriftlich und niemals alleine zur Arge.

Deinem Jobverm. und den oben angegebenen Adressaten teilst du mit das du dich gezwungener maßen nicht bewerben konntest.

Du solltest vielleicht noch anfragen ob das so in ihrem Sinne ist.
Natürlich auf Antwortschreiben bestehen und auf Auskunfts und Beratungspflicht hinweisen.
Du hast eine Frage, diese muss dir schriftlich beantwortet werden.

Aber zusätzliche Arbeit mögen die garnicht.
Wer bekommt den Bummerrang?
Ist besser als eine Dienst oder Fachaufsichtsbeschwerde.

Hier der § dazu:
Hin mit Beistand Jobcenter zur Leistungsabteilung.

Antrag auf sofortige Auszahlung:

Nach §
42SGB I i.v.m. § 9
ludwigbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:23   #5
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

ja, meine schmerzgrenze ist sehr hoch. da ich immer an das gute im menschen dachte und die sachbearbeiterin eigentlich einen recht netten eindruck am telefon machte...da habe ich eigentlich gedacht auch sie könne nichts dafür und man kennt es ja, behörden usw. da dauert es immer nen bissle. aber nachdem ich hier einige threads gelesen haben und ich mir einige der telefonate wieder ins gedächtnis gerufen habe, bin ich auch der meinung...die halten mich hin. z.b. sagte die nette sachbeabeiterin, als ich mal wieder zum telefon griff und mich über meinen mir zustehenden scheck erkundigen wollte, das sie dachte es hätte sich erledigt, weil ich ja den lebensmittelgutschein nicht abgeholt habe...welch eine schweinerei, wahrscheinlich hat sie dann den prüfungsauftrag erst garnicht in auftrag gegeben. mal ehrlich, wie lange dauert es in nürnberg nachzufragen ob dieser scheck von mir eingelöst wurde (den ein andere kann es ja nicht ohne meinen personalausweis) und ihn dann zu sperren? bestimmt keine zwei wochen oder?
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:25   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.659
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Nordic Beitrag anzeigen
Huhu, danke Dir für deine Antwort.

Wo gebe ich das Schreiben denn am besten ab? Vorne an der Info//Anmeldung? Weil zur Sachbearbeiterin werde ich wohl ohne einen Termin nicht hinkommen. Und zahlt das Jobcenter direkt bar aus?

Nein nicht abgeben, sondern du mußt eisern darauf bestehen,
gehe mit Begleitung hin!
Du kannst keine Miete zahlen usw.

Weil indem Gesetztext steht ja : wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

Das hieße dann ja das ich zum 1sten einen Vorschuß erhalte oder sogar erst 4 Wochen später?

Und was mache ich wenn am 01.06 mein Juni Scheck komischerweise wieder bei der Post verschwindet? Ich fliege ja aus der Wohnung
Halt mal jetzt geht es darum das du für diesen Monat dein Geld bekommst!

Du hast aber auch sehr lange gewartet!

Für 01.06.11 müssen wir jetzt abwarten!
Ansonsten bleibt der Gang zum SG!
Aber erstmal muss dieser Monat gezahlt werden und das komplett!!!!!!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:35   #7
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.659
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Ludwigbauer, hat den selben § angezogen wie ich bereits in meinem Posting,
samt Begleitung, somit zwei einer Meinung!

§ 42 SGB I Vorschüsse

§ 42 SGB I Vorschüsse

Gruss und Toi, toi,

PS.: schreib einfach wenn du noch Probleme hast!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:41   #8
ludwigbauer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 37
ludwigbauer
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Nordic Beitrag anzeigen
ja, meine schmerzgrenze ist sehr hoch. da ich immer an das gute im menschen dachte und die sachbearbeiterin eigentlich einen recht netten eindruck am telefon machte...da habe ich eigentlich gedacht auch sie könne nichts dafür und man kennt es ja, behörden usw. da dauert es immer nen bissle. aber nachdem ich hier einige threads gelesen haben und ich mir einige der telefonate wieder ins gedächtnis gerufen habe, bin ich auch der meinung...die halten mich hin. z.b. sagte die nette sachbeabeiterin, als ich mal wieder zum telefon griff und mich über meinen mir zustehenden scheck erkundigen wollte, das sie dachte es hätte sich erledigt, weil ich ja den lebensmittelgutschein nicht abgeholt habe...welch eine schweinerei, wahrscheinlich hat sie dann den prüfungsauftrag erst garnicht in auftrag gegeben. mal ehrlich, wie lange dauert es in nürnberg nachzufragen ob dieser scheck von mir eingelöst wurde (den ein andere kann es ja nicht ohne meinen personalausweis) und ihn dann zu sperren? bestimmt keine zwei wochen oder?
Das geht direkt mit Nürnberg, Dauer ca. 10 Minuten.
Du wurdest verar....t
Lass ihr das nicht durchgehen!
Zieh das Programm so wie ich es beschrieb voll durch.

Wenn nicht, bekommst du weiteren Spass mit ihr.
ludwigbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:42   #9
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

ok, dann werde ich da mal morgen früh vorbeischauen und direkt versuchen druck zumachen. ich sehe es schon kommen, die werden mich wieder abwimmeln und wenn die garnicht drauf eingehen was soll ich dann machen? ich kann ja schlecht irgendwelche gewalt androhen um meine rechte zu wahren. weil ich kann mir nicht vorstellen das sie anders reagieren werden als am telefon nur weil ich persönlich bei der sachbearbeiterin (wenn ich da überhaupt hinkomme) stehe.

alles mist
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 18:53   #10
ludwigbauer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 37
ludwigbauer
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Nordic Beitrag anzeigen
ok, dann werde ich da mal morgen früh vorbeischauen und direkt versuchen druck zumachen. ich sehe es schon kommen, die werden mich wieder abwimmeln und wenn die garnicht drauf eingehen was soll ich dann machen? ich kann ja schlecht irgendwelche gewalt androhen um meine rechte zu wahren. weil ich kann mir nicht vorstellen das sie anders reagieren werden als am telefon nur weil ich persönlich bei der sachbearbeiterin (wenn ich da überhaupt hinkomme) stehe.

alles mist
Oh man, nimm dir einen Beistand mit, stell deinen formlosen Antrag, § oben. Und fertig iss.
Wenn sie nicht darauf reagiert, Anzeige wegen Unterschlagung deiner Regelleistung. Bezieh dich dabei auf das BSG Urteil vom 9.2.2010
Lass dich nicht einschüchtern!
Auch Beistände dürfen anwesend sein!
Du wirst sehen wie flott das geht wenn du das genau so durchziehst.
Du bist kein Bittsteller, auf diese Leistungen hast du einen Rechtsanspruch.
Also setz deinen Ar..h in Bewegung!
ludwigbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 20:10   #11
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

so ich habe mal einen kleinen text vorbereitet, den ich einfach morgen mitnehmen werde und auch einreichen tue...vielleicht könnt ihr ja mal nen blick drauf werfen und mir sagen was verbesserungswürdig ist oder ein nogo.

anschrift, bg nr. usw. hab ich weggelassen


ich habe am 16.03.2011 meinen Leistungsbescheid von Ihnen erhalten. Leider kann ich seit dem 01.05.2011 bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen.


Aus diesem Grund beantrage ich eine komplette Barauszahlung die mir zustehenden Leistungen gem. § 42 SGB I. Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel verfüge mir meine Nieren- und Schilddrüsentabletten zu besorgen, geschweige denn zum Erwerb von Nahrung. Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Und des weiteren beantrage ich alle angefallenen Kosten durch Ihre Verzögerung zu übernehmen, Kopien der Mahnschreiben in der Anlage.


Eine Kopie dieses Schreibens geht nach Nürnberg, BA, und die Regionaldirektion!!


Mit freundlichen Grüßen
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 09:11   #12
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Guten Morgen,

so ich komme gerade vom Jobcenter wieder. Hmm, was ist passiert? Also ich habe vorne an der Anmeldung mein Schreiben abgegeben und gesagt ich möchte heute auf jeden Fall mein Geld haben. Wie ist mir egal. Naja, nach einer kurzen Wartezeit wurde ich dann ins Sprechzimmer gerufen, wo eine gut aussehende "Ausbildungskraft" keine Ahnung, wer oder was sie war versuchte mich abzuwimmeln. Naja ich war hartnäckig und bestand drauf das sie bitte in Nürnberg anrufen und sich dann über den Scheck eingelöst/ nicht eingelöst erkundigen solle. Sie daraufhin: Ok. Und bat mich das Zimmer zu verlassen und wieder draussen zu warten. Nach ein paar Minuten kam sie mit Verstärkung im Rücken wieder, wo ihr netter Kollege mir dann auch nochmals bestätigte das ich heute definitiv kein Geld kriegen werde. Ich wiederrum sagte, rufen sie doch einfach in Nürnberg an und erkundigen sie sich ob der Scheck eingelöst oder nicht eingelöst wurde, beim ersteren lassen sie ihn dann bitte sperren und stellen mir nen neuen aus. Antwort: Ach so geht das nicht, dieses Team hat keine Telefonnummer und es gehe nur auf den schriftlichen Wege...Wir müssen einfach abwarten. Dann ewig die Fragereien, ob ich mir den in der Zeit was zum Essen gekauft habe usw. und warum ich keinen Lebensmittelgutschein angenommen habe. "Weil ich davon schlecht meine Rechnungen oder meine Medikamente bezahlen kann" (Als ob er sich darauf einen runterholen will ;( ) Ich: Nein, wie den auch ohne Geld. Aber Gott sei dank habe ich eine Familie wo ich ab und zu mal Mitessen darf. Naja und so ging das dann nen paar Minuten hin und her und als ich dann einsah das es hier für mich erfolglos verlaufen wird, egal wie lange ich da sitzen bleibe und immer das selbe sage. Bin ich gegangen.

So nun meine Fragen: Wo genau stelle ich die Anzeige "Unterschlagung meiner Regelleistungen" ? Bei der Polizei oder direkt beim Sozialgericht.
Und was muss ich alles mitnehmen zum Sozialgericht? könnte man das auch schriftlich einreichen? Weil eine Fahrt dahin, kostet mich laut Fahrplanauskunft 14€ hin und wohl dann auch zurück. Das sind fast 30 € die ich nicht mehr habe.

Liebe Grüße
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 09:27   #13
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Nun lass den Unsinn mit einer Anzeige. Das sind immer so Schnellschüsse von Neuangemeldeten, die sich leider nicht gut auskennen.

Du gehst am besten zu einem Anwalt und lässt dort einen Antrag auf einstweilige Anordnung stellen, damit dir die Leistungen sofort ausgezahlt werden. Falls du keinen Anwalt findest, kannst Du auch selbst zum Sozialgericht gehen (bitte Unterlagen mitnehmen und einen Kontoauszug, dass du nichts mehr hast), wendest dich an einen Rechtspfleger. Dieser setzt dann für dich einen entsprechenden Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz auf.

Aber vergiss die Sachen mit der Anzeige. Uns ist kein Fall bekannt, wo so etwas schon mal auch nur ansatzweise Erfolg hatte. Die Leute, die soetwas empfeheln, haben so etwas noch nie selber gemacht.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 09:36   #14
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Ja schön und gut. Aber irgendwie müssen diese..tschuldigung ;) "Idioten" doch mal einen auf den Deckel kriegen. Ich meine ich hab kein Geld, keine monatlichen Kosten bezahlt usw. Und ehrlich habe ich das dumme Gefühl das nächsten Monat auch kein Scheck im Briefkasten sein wird. Was mache ich dann? Dann werde ich wohl demnächst auf der Strasse landen, weil ich keine Miete zahlen kann oder wie? Und welcher Anwalt hilft mir da, Ich kann noch nicht mal einen bezahlen...wer macht das freiwilig? Und ehrlich gesagt will ich auch keinen Anwalt bezahlen um an mein mir zustehendes Geld zukommen! Wo solle ich das auch hernehmen. Das wäre ja noch schöner.

Ich bin nur noch wütend.
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 09:37   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Anwalt und EA - kann man machen - dauert aber viel zu lange!

Er hätte nicht gehen dürfen - sowas muß man aussitzen - die Leiter hochgehen vom Teamleiter bis zum Geschäftsführer!

Erst gehen, wenn Polizei einen auffordert...

war ein Beistand mit, der Protokoll geführt hat?

Danach sofort mit Protokoll zum Sozialgericht...es da sehr dringend machen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 09:43   #16
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

ne ich war alleine, habe leider niemanden gefunden der mit mir zusammen dahin gehen wollte. Ein Protokoll habe ich nicht geführt. Also bleibt nur der Gang zum Sozialgericht? Wie lange dauert dann sowas in der Regel, also vom Sozialgericht ---> Jobcenter ---> Geld?
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:04   #17
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Evtl kommt bald ein kleiner Hinweis, das du dir doch besser ein Konto einrichten sollst .... kenne das.
Ganz zu Anfang meiner Hartz4 Karriere hatte ich auch kein Konto und wollte mir die Leistung per Scheck auszahlen lassen.
Ach was war das für ein Theater. Jeder der meinen Antrag in den Händen hatte, forderte mich auf ein Konto zu eröffnen.
Bekam sogar diese Aufforderung schriftlich, mit einem Schreiben für die Banken, das diese verpflichtet wären, auch jemandem mit Schufaeintrag ein Konto einzurichten.
Was bin ich von Bank zu Bank gedackelt mit diesem Schreiben, das war so entwürdigend.
Und der Scheck kam immer schön unregelmäßig, mal am 1. mal am 3. des Monats.
Als ich mich darüber beschwerte, hieß es nur:
Richten sie sich doch ein Konto ein, dann kann das nicht mehr passieren ......
Immer lag es an der Post, am Briefträger, usw, aber nie bei der Arge
Hab mir dann doch ein Konto eingerichtet, war das ganze Hick Hack und hin und her so leid !!
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:05   #18
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Das kann dir niemand sagen - ich fürchte aber zu lange.
Besser: Noch einmal mit Beistand zum Jobcenter hin...wie beschrieben.

Hast du wenigstens eine Empfangsbestätigung für deinen Antrag auf Vorschuß?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:08   #19
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Nordic Beitrag anzeigen
...ja, meine schmerzgrenze ist sehr hoch. da ich immer an das gute im menschen dachte und die sachbearbeiterin eigentlich einen recht netten eindruck am telefon machte...

hallo nordic,



kleiner tipp am rande...: tausche deine schmerzgrenze gegen deine toleranzgrenze...


die schmerzgrenze liegt bekanntlich weitaus höher als die toleranzgrenze.


von daher erscheint es sinnvoll, die niedrigere grenze zu wählen, weil du sonst mit deinem 'gutmenschendenken' nicht wirklich weiter kommst.


dass du lieber mit einem gedanken an 'das gute im menschen' durchs leben stiefelst, mag ja im weitesten sinne ein durchaus passabler charakterzug von dir sein --- jedoch, im alg-II-leben musst du dir das ganz schnell abgewöhnen, sonst bleibst du auf der strecke...

befolge die tipps, die man dir hier schon gegeben hat und nimm (so wie @martin dir geschrieben hat) abstand von irgendwelchen strafrechtlichen verfolgungsaktionen und, letztendlich, leg' dir eine härtere gangart im umgang mit dem jobcenter 'deiner wahl' zu.

---------------------------------------------------------------------

und schon weiss ich bereits jetzt...: wir werden uns hier noch öfters wiedersehen...


in diesem sinne: willkommen in der realen welt der unterschichten.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:19   #20
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Hast du wenigstens eine Empfangsbestätigung für deinen Antrag auf Vorschuß?
Ja, hab mir eine Kopie meines oben geposteten Briefes mit dem Eingangstempel versehen lassen. Bringt dieser Brief mir nun was? Werden Sie jetzt mal tätig (also müssen sie was tun, darauf reagieren oder irgendwas?) Oder war das im Grunde auch nur ein sinnloses Unterfangen und der Brief wird in meine Akte geheftet?

@Ingo: Ja das werde ich tun, heute habe ich damit angefangen.
Wahrscheinlich noch nicht perfekt, wie weiter oben zulesen, aber das wird schon.

Ich war immer "artig" ;) hab immer gemacht was von mir verlangt wurde. Rechtens oder nicht, egal...ich tat es. Aber ab heute ist damit Schluss.
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:53   #21
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Nordic Beitrag anzeigen
...@Ingo: Ja das werde ich tun, heute habe ich damit angefangen...

na also, es geht doch... so lieben wir sie und so brauchen wir sie auch...: die kommenden kämpfer gegen unsere spassigen hartz-4-richtlinien...

...Wahrscheinlich noch nicht perfekt, wie weiter oben zulesen, aber das wird schon...

mach' dir da mal gar keine sorgen... perfekt wirst du innerhalb kurzer zeit -- und wenn nicht, dann wirst du hier hilfe finden...

...Ich war immer "artig" ;) hab immer gemacht was von mir verlangt wurde. Rechtens oder nicht, egal...ich tat es...

und mit dieser lebenseinstellung wärst du wohl der perfekte kandidat für einen banküberfall, bei dem irgendein 'schmieriger helfer' gebraucht wird, oder...?

...Aber ab heute ist damit Schluss...

sooo ist das richtig, und nur sooo...

lass dir nicht die butter vom brot nehmen -- (spätestens dann, wenn du reinbeisst, weisst du, wer den nachteil hat - und dann ist es schon wieder mal zu spät)

ich behaupte mal, du bist jetzt langsam auf dem richtigen weg...


zieh' ihn durch - es geht um DEINE interessen.
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:57   #22
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Das "bringt" wahrscheinlich nüscht, leider.
Bei denen geht es nach IHRER Nase, nicht nach DEINER, ist leider so.
Die haben Zeit, DU nicht !
Ich würde EA beantragen und zwar schnellstens !
Zwischenzeitlich kommt dann zwar dein Scheck - so kurz vorm Verhungern, aber du hast denen wenigstens gezeigt das man dich ernst zu nehmen hat und das du dir nicht alles gefallen läßt.
Fahr die härtere Gangart, ist besser !
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 11:19   #23
Nordic->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.05.2011
Beiträge: 11
Nordic
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

EA ist die Einstweilige Anordnung oder? Diese ganzen Abkürzungen hier ;) und die stelle ich beim (jetzt kommt ne Abkürzung von mir ;)) SG oder? Oder hole ich mir beim SG nur den "einstweiligen Rechtsschutz" und mit dem suche ich mir nen Anwalt?

SG=Sozialgericht

Sorry für die vielen Fragen, aber ich möchte Morgen oder Montag beim SG gut vorbereitet sein!
Nordic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 11:42   #24
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Einstweilige Anordnung, richtig
hast zwei Möglichkeiten
entweder selbst zum Sozialgericht und dort mit allen Unterlagen die EA beantragen
oder aber zum Rechtspfleger, sich einen Beratungsschein für einen Anwalt für Sozialrecht holen, den aufsuchen und den klagen lassen.
Erstere Möglichkeit geht bedeutend schneller !!!!
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 14:51   #25
ingo s.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ingo s.
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: im schönen Ahrtal, in meinem Blockhaus direkt am Bach, mitten im Wald...
Beiträge: 1.419
ingo s. ingo s. ingo s. ingo s. ingo s.
Standard AW: Kein Scheck im Briefkasten

Zitat von Nordic Beitrag anzeigen
...Diese ganzen Abkürzungen hier...

hallo nordic,


viele fleissige helferlein haben hier mal eine recht ansehnliche sammlung von abkürzungen und deren vollbedeutungen zusammen getragen...


überflüssig, zu erwähnen, dass ich gerade den passenden link dazu natürlich nicht finde...


----------------------------------------------------------------------


mal auf seepferdchen warten --- die zaubert erfahrungsgemäss immer gerne mal ne ganze kiste brauchbarer links aus ihrem ärmelchen...
__

.
mfg

ingo s.
______________________________________________

Man sollte sich im Flugzeug nach Möglichkeit stets einen Platz in den vorderen Reihen suchen...

(Im Falle eines Absturzes kommt dann immer noch mal der Getränkewagen vorbei...)
ingo s. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
briefkasten, scheck

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Urteil (L 6 SO 78/07) - Kein Name am Briefkasten – keine Sozialhilfe Muci Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 16.06.2009 16:18
Kein eigenes Konto-Kindergeld auch per Scheck möglich? andine Schulden 37 07.04.2009 16:02
ALG II Scheck nicht im Briefkasten - Verdacht Diebstahl keinherdentier ALG II 6 28.02.2009 14:56
BPA abgelaufen - kein Scheck Mezdeke ALG II 1 13.09.2007 13:23
kein scheck bekommen tara ALG II 4 08.04.2006 13:45


Es ist jetzt 02:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland