Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arge Düsseldorf

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.2011, 09:55   #1
Logo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.04.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 77
Logo
Standard Arge Düsseldorf

Hab mal wieder einnen Hals habe Ende April Antrag auf Weiterbewilligung gestellt.Hatte bis gestern nichts gehört also persönlich vorgesprochen.
Bekam die Info Antrag sei noch nicht bearbeitet mein Hinweis der Monnat ging zu Ende macht keinen Eindruck.Soll Montag nochmals vorsprechen aber man machte mir nicht viel Hoffnung das was getan haben würde.
Langsam habe ich das Gefühl das ich nicht mehr kann immer diese Existenzangst ich halte es kaum noch aus.Was die Arge verlangt wird von mir auch erfühlt,letzte Woche wurde ich noch begutachtet vom AA-Arzt der mich als nicht arbeitsfähig befand.
Was soll ich tun Miete,Telekom und Strom wollen bezahlt werden und Rücklagen habe ich nicht.

MFG
__

Und dann war da noch der Arbeitslose,der die Wochendbeilage seiner Tageszeitung mit dem Titel"Wohnen und Leben"immer sofort wegschmiss,weil er der Meinung war,das er weder wohne noch lebe.........
Wolfgang J.Reus
(*1959),deutscher Journalist,Satiriker und Lyriker



Gefundene Veler, Ironie und Sarkasmus können behalten werden
Logo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 10:34   #2
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Arge Düsseldorf

Zitat von Logo Beitrag anzeigen
Hab mal wieder einnen Hals habe Ende April Antrag auf Weiterbewilligung gestellt.Hatte bis gestern nichts gehört also persönlich vorgesprochen.
Bekam die Info Antrag sei noch nicht bearbeitet mein Hinweis der Monnat ging zu Ende macht keinen Eindruck.Soll Montag nochmals vorsprechen aber man machte mir nicht viel Hoffnung das was getan haben würde.
Langsam habe ich das Gefühl das ich nicht mehr kann immer diese Existenzangst ich halte es kaum noch aus.Was die Arge verlangt wird von mir auch erfühlt,letzte Woche wurde ich noch begutachtet vom AA-Arzt der mich als nicht arbeitsfähig befand.
Was soll ich tun Miete,Telekom und Strom wollen bezahlt werden und Rücklagen habe ich nicht.

MFG

ALG II ist eine bedarfsbezogene Leistung und der Leistungsträger ist verpflichtet, einen Bedarf dann zu decken, wenn er besteht - nicht Wochen oder Monate später. Gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 2 SGB II ist der Leistungsträger des SGB II verpflichtet, den Lebensunterhalt des Bedürftigen zu sichern.

Gemäß § 41 Abs. 1 Satz 3 SGB II ist der Leistungsträger des SGB II verpflichtet, die dem Bedürftigen zustehenden Leistungen monatlich im Voraus zu erbringen.


Da du im laufenden Bezug bist und nur nicht Arbeiten kannst muss solange das Jobcenter bezahlen bis geklärt ist wer für die Zukunft Bezahlen muss.

Leistungspflicht des Leistungsträger

§ 17 SGB I

§ 17 SGB I Ausführung der Sozialleistungen

(1) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß 1.jeder Berechtigte die ihm zustehenden Sozialleistungen in zeitgemäßer Weise, umfassend und zügig erhält,
2.die zur Ausführung von Sozialleistungen erforderlichen sozialen Dienste und Einrichtungen rechtzeitig und ausreichend zur Verfügung stehen,
3.der Zugang zu den Sozialleistungen möglichst einfach gestaltet wird, insbesondere durch Verwendung allgemein verständlicher Antragsvordrucke und
4.ihre Verwaltungs- und Dienstgebäude frei von Zugangs- und Kommunikationsbarrieren sind und Sozialleistungen in barrierefreien Räumen und Anlagen ausgeführt werden.

(2) Hörbehinderte Menschen haben das Recht, bei der Ausführung von Sozialleistungen, insbesondere auch bei ärztlichen Untersuchungen und Behandlungen, Gebärdensprache zu verwenden.

Die für die Sozialleistung zuständigen Leistungsträger sind verpflichtet, die durch die Verwendung der Gebärdensprache und anderer Kommunikationshilfen entstehenden Kosten zu tragen; § 19 Abs. 2 Satz 4 des Zehnten Buches gilt entsprechend.



(3) In der Zusammenarbeit mit gemeinnützigen und freien Einrichtungen und Organisationen wirken die Leistungsträger darauf hin, daß sich ihre Tätigkeit und die der genannten Einrichtungen und Organisationen zum Wohl der Leistungsempfänger wirksam ergänzen.

Sie haben dabei deren Selbständigkeit in Zielsetzung und Durchführung ihrer Aufgaben zu achten.

Die Nachprüfung zweckentsprechender Verwendung bei der Inanspruchnahme öffentlicher Mittel bleibt unberührt.

Im übrigen ergibt sich ihr Verhältnis zueinander aus den besonderen Teilen dieses Gesetzbuchs; § 97 Abs. 1 Satz 1 bis 4 und Abs. 2 des Zehnten Buches findet keine Anwendung.





Hin mit Beistand Jobcenter zur Leistungsabteilung.

Antrag auf sofortige Auszahlung:

Nach § 42 SGB I i.v.m. § 9




Absender
Anschrift der Behörde
Datum
Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I i.v.m. § 9

Bedarfsgemeinschaftsnummer:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am…… meine Folgeantrag für Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch bei Ihnen eingereicht. Leider kann bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen. Auch fehlt der dazugehörige Leistungsbescheid. (gegebenenfalls streichen).
Aus diesem Grund beantrage ich einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I. i.v.m § 9.


Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel zur Ernährung verfüge. Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Eine Kopie meines letzten Kontoauszuges anbei.

Barauszahlungen von Leistungen
Auf die Zahlung des
ALG II haben Bedürftige gemäß § 38SGB I i.V.m. § 1 Abs. 2 Nr. 2 SGB II einen Rechtsanspruch.



Lt. § 41SGB I i.V.m. § 41 Abs. 1 Satz 3 SGB II ist dieser Anspruch am ersten Tag des Monats fällig.

§
42 S. 1 SGB II sieht zwar im Regelfall eine Auszahlung auf ein Bankkonto vor, verbietet jedoch keine Barauszahlung, im Gegenteil:



§ 42 S. 2 SGB II sieht ausdrücklich auch eine Barauszahlung vor.

Weigerungen von Sachbearbeitern mit der Begründung, dies ginge nicht oder das dürfe man nicht, sind also reine Schutzbehauptungen oder interne Arbeitsanweisungen die rechtswidrig sind.


Anspruch besteht dabei gemäß §
38SGB I i.V.m. § 1 Abs. 2 Nr. 2 SGB II auf die volle Leistung, nicht nur auf einen Teilbetrag oder einen Vorschuss.


Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)


§ 9 ist ein nichtförmliches Verwaltungsverfahren dort muss sofort entschieden und ausgezahlt werden, wenn du so gut wie nichts auf dem Konto hast.
Bei deinem Verlangen der Barauszahlung musst Du auch einen Aktuellen Kontoauszug vorlegen.



Wenn Du einen Antrag auf ALG II gestellt hast kannst Du aber erst nach einen Monat der Antragsstellung den Antrag auf Vorschuss beantragen und auf Barauszahlung bestehen, wenn Du noch genügend Rücklagen auf dem Konto hast.

Das gilt aber nicht bei dem Folgeantrag den du gemacht hast.


JETZT SOFORT AUF DIE VOLLE BARAUSZAHLUNG BESTEHEN

§ 38SGB I i.V.m. § 1 Abs. 2 Nr. 2 SGB II auf die volle Leistung, nicht nur auf einen Teilbetrag oder einen Vorschuss.ist das aber nicht der Fall muss das Geld zügig auf dein Konto überwiesen werden, damit der Bedarf gedeckt ist.

Leistungspflicht des Leistungsträger:

Hartz IV: Leistungspflicht des Leistungsträgers - Arbeitslosen Forum

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 12:21   #3
legolas1209->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.03.2010
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 145
legolas1209
Standard AW: Arge Düsseldorf

Ich kann Dir dringend empfehlen, sofort morgen zum Sozialgericht beim Hauptbahnhof zu gehen und bei der Rechtsantragsstelle einen Antrag auf Erlaß des Einstweiligen Rechtsschutzes zu stellen. Du brauchst Deinen letzten Bewilligungsbescheid, die Kopie des jetzigen Antrages und (WICHTIG) Deinen Kontoauszug, dass der Kontoaufstand auf 0,00 ist. Meist wird das beim SG telefonisch mit der JC-Geschäftsführung "erledigt". Alles Andere, Vorschuss etc., hat beim JC Düsseldorf keinen Sinn!
__

Wie Sie als Schottischer Laird oder Schottische Lady die schottischen Highlands retten? Finden Sie es heraus! Jetzt hier informieren:

http://www.schottlandblog.com/aff/jr...35036_1_eaid_1
legolas1209 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 12:25   #4
hamburgerdeern
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge Düsseldorf

Sehe ich auch so.
Schöpf alle rechtlichen Mittel aus.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, düsseldorf

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beistand Arge Düsseldorf CHRIS2011 NRW 1 27.04.2011 16:23
Suche Begleitung zur Arge Düsseldorf 31.08 - 15 Uhr Nur so NRW 4 27.08.2010 08:17
Arge Düsseldorf trickst rum Volker Ein Euro Job / Mini Job 8 02.09.2008 20:40
Downloadcenter ARGE Düsseldorf,Neu ? wolliohne Anträge 1 28.03.2008 05:53
Düsseldorf:Was tun bei Schikanen der ARGE kohlhaas Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 6 06.05.2007 18:08


Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland