Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bank bietet mir Riester an, lohnt sich das ??

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2011, 08:26   #1
Ratloser2006
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 710
Ratloser2006
Standard Bank bietet mir Riester an, lohnt sich das ??

Meine Bank hat folgendes Angebot für mich, da wir 3 Kinder haben sollte ich mich für Riester entscheiden. Mindesteinalge 15 Euro pro Monat.

Was meint ihr dazu ?? Wäre es überhaupt H4 sicher ??

Der Berater meinte wegen den 3 Kinder würde ich richtig Prämie bekommen so das es sich lohnen würde.

Allen einen schönen Wochenstart
Ratloser2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:32   #2
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

15 EUR klingt viel

Aber wichtig ist was hinten raus kommt, und da hab ich keinerlei Vertrauen in (Haus-)Banken

Gras mal die Online-Archive der einschlägigen Wirtschaftsblätter ab. Die Testen das häufiger und der Fünfer für ne (ältere) Ausgabe rentiert sich sicher.
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:37   #3
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Da zitiere ich doch mal Thomas Wieczorek aus seinem Buch Die verblödete Republik:

Zitat:
... Wer (...) von der Rente nicht leben kann, hat Anspruch auf staatliche Grundsicherung. Und mit der wird die Riester-Rente gegengerechnet. Der Altersarme hat also für das Sozialamt "geriestert". Sogar der Vorzeige-Experte Bert Rürup gibt zu: "Das bedeutet für Geringverdiener, die erwarten, dass sie ja auf die Grundsicherung im Alter angewiesen sein werden, dass es durchaus rational ist, keinen Riester-Vertrag abzuschließen, so generös sie auch immer gefördert ist."
Wenn Du also vor Deinem Rentenalter mal reich erben wirst, dann mach doch.
Solange Du aber nicht sicher sein kannst, auch im Alter vom Staat leben zu müssen, Finger weg.
Ich persönlich trau der Sache eh nicht, schon allein weil Riester und Rürup, die ja hinter der Sache stecken, inzwischen mit Kratze Matschmüller gemeinsame Sache machen. Äußerst unseriös wie ich finde!
Ob Du davon profitierst? Wage ich zu bezweifeln.
Unzweifelhaft dürfte sein, daß Deine Bank da geldwerte Vorteile draus ziehen wird, wenn sie Dir sowas verkaufen!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:39   #4
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Wenn Du also vor Deinem Rentenalter mal reich erben wirst, dann mach doch.
Solange Du aber nicht sicher sein kannst, auch im Alter vom Staat leben zu müssen, Finger weg.
Wenn man das mal rechtzeitig wüsste....
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:40   #5
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Als Riester eingeführt wurde, sollte ich auch so einen Vertrag abschließen. Der Vertreter rechnete mir immer vor, wieviel DM ich vom Staat bekäme. Der zog immer die Prämien von meinem Beitrag ab und meinte, dass ich dann gar nichts zahlen müsse.

Aber den Grundbetrag muss ich ja trotzdem zahlen. Was mich aber sehr störte war, dass nur ich die Riesterrente bekomme. Wenn ich aber gar nicht das Rentenalter erreiche, ist alles futsch.

Auch muss ich dann in Deutschland wohnen, diese Riesterrente wird z.B. nicht nach Spanien überwiesen.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:45   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

2009:
Zitat:
Deutsche Rentner im Ausland können sich freuen: Sie können künftig die Riester-Rente auch außerhalb Deutschlands beziehen und müssen die Zulagen nicht zurückzahlen. Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden.
Quelle
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:48   #7
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Zitat von im Grünen Beitrag anzeigen
Wenn man das mal rechtzeitig wüsste....
Eben. Dann lieber nicht riestern.
Dann sind jetzt zwar die Versicherungsheinis traurig, aber man später nicht selber.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:51   #8
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Riestern rentiert sich, wenn

1. man möglichst lange lebt (also Großeltern und Eltern möglichst lange gelebt haben)
2. man wenig verdient, aber genug verdient, um später nicht in die Grundsicherung zu fallen
3. man viele Kinder hat

Je mehr die Punkte auf einen zutreffen, desto eher lohnen sich die Riesterprodukte. Problem bei Riester ist, dass der Gesetzgeber sehr starre Regeln vorgegeben hat, die die Leistungen dadurch schmälern und die man dadurch wenig auf sich anpassen kann. Auch kann man nicht einfach statt Rentenauszahlung die Kapitalauszahlung im Erlebensfall wählen.

------------

zu 1.,
Stirbt man früh, dann bringt einem eine Rente recht wenig und man hat mehr eingezahlt als man je herausbekommen kann - wird man älter als der Durchschnitt, rentieren sich die eingezahlten Beiträge erst richtig. Ist man stark übergewichtig, starker Raucher, lebt nicht gesund, die Eltern sind früh an Krankheiten gestorben, gibt es also genug Dinge, die für ein Frühableben sprechen, dann sollte man lieber in andere Anlageformen mit höherer Rendite investieren, die weniger starre Regeln (insbesondere mit Kapitalwahlrecht) haben.

zu 2.,
Der letzte Halbsatz ergibt sich zwangsläufig. Was bringen einem zusätzliche Einzahlungen, die der Staat dann später wieder einkassiert. Die staatlichen Zulagen sind abhängig davon, wieviel Prozent seines Bruttoeinkommens man in die Riesterrente steckt - die volle Zulage erhält man bei 4 % seines Bruttoeinkommens. Der Großverdiener erhält quasi eine genauso hohe Zulage wie der Kleinverdiener, muss dafür aber mehr in die Versicherung einzahlen und hat eine höhere Gefahr, dass er auf den späteren Auszahlungsbetrag hohe Steuern bezahlen muss.

3. pro Kind erhält man eine Zulage von 60 EUR/Jahr.
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:51   #9
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Eben. Dann lieber nicht riestern.
Dann sind jetzt zwar die Versicherungsheinis traurig, aber man später nicht selber.
Tja, oder halt andersrum....
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 08:58   #10
Master of Desaster
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 469
Master of Desaster Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Wer im Alter voraussichtlich auf Grundsicherung angewiesen sein wird,
sollte auf keinen Fall Riestern. Denn, entgegen der Behauptung vieler
Versicherungsleute, wird die Riesterrente voll auf die Grundsicherung
als Einkommen nach dem Zuflussprinzip angerechnet.

Und das wohl immer mehr Menschen, die einmal staatlicher Unterstützung
in ihrem Leben erhalten haben, auf Grundsicherung angewiesen sein werden
liegt u. a. auch an der Tatsache das, von schwarz-gelb beschlossen, seit dem
01.01.2011 für Hart IV-Bezieher keine Beiträge mehr in die Rentenkasse abgeführt werden.

Ihr würdet quasi die Grundsicherung selbst bezahlen.
Master of Desaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:01   #11
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.125
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
2009:
Quelle

Danke, aber jetzt lohnt sich für Riester nicht mehr - die Kinder sind ja aus dem Haus

Haben sich die Bedingungen für Riester denn schon öfter geändert. Ich lese gerade dies hier

Zitat:
4 % oder Der Mindestbetrag für Geringverdiener liegt bei 60,-€ pro Jahr. Zulagen können hier nicht in Abzug gebracht werden.
120 DM im Jahr wären 10 DM im Monat gewesen. Ich kann mich daran erinnern, dass mein Beitrag mehr als 10 DM hätte sein sollen.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:10   #12
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Zitat von Master of Desaster Beitrag anzeigen
Ihr würdet quasi die Grundsicherung selbst bezahlen.
Man kann es auch anders ausdrücken: Du bestreitest Deinen Lebensunterhalt (zum Teil) selbst


Das Miese daran ist, dass die Regierung das einkalkuliert hat und irgendwann mal zur Pflicht machen wird für "Arme" ... aus'm Regelsatz (1 € im Regelsatz enthalten, 15 € oder so müssen eingezahlt werden ) Ach nee, war nur so'n Gedanke ...
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:13   #13
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Ich kann mich daran erinnern, dass mein Beitrag mehr als 10 DM hätte sein sollen.
Ich hab auch 5,-EUR im Kopf.

ist aber doch klar, das das denen zu wenig ist
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 17:10   #14
Freydis->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2011
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 86
Freydis
Ausrufezeichen AW: Bank biete mir Rieser an, lohnt sich das ??

Ich war auch von 5 € ausgegangen


An Deiner Stelle würde ich lieber in Silber investieren, aber nicht in die billigen Legierungen, die inzwischen teilweise auch bei deutschen Banken angeboten werden.
Leg also jeden Monat die 15€ auf die Seite und kauf von dem Ersparten ab und an 3 Silbermünzen. Die behalten eher ihren Wert als der EURO!
Wenn Du vor Deiner Rente zu Geld kommst, hast Du dann für jedes Deiner Kinder einen kleinen Haufen Silbermünzen aus der Vergangenheit - auch was Schönes!
__

"Sei was immer du willst – aber was Du bist, habe den Mut ganz zu sein."
(meine Meinung...)


Freydis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 22:13   #15
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Bank biete mir Riester an, lohnt sich das ??

Bei der Riesterrente gibt es einen ganz dicken Haken, den die wenigsten Leute beachten: Die Kontoführungsgebühren und Nebenkosten.

Meine bessere Hälfte arbeitet in einer Bank und hat mittlerweile in der gesamten Bekanntschaft dafür gesorgt, dass alle Riesterverträge wieder gekündigt wurden. Man lockt zwar immer mit staatlicher Förderung, aber die geht bei zu vielen Angeboten gnadenlos für die Kosten drauf, wenn man nicht das jährliche Maximum einzahlt! Doch wer kann sich das schon leisten?

Weiterhin darf die Versicherung die Kontoführungsgebühren auch anheben, dann kann man natürlich kündigen oder den Vertrag wechseln, aber das kostet dann auch wieder 50, 100 oder noch mehr Euro.

Der gemeine Harter zahlt also nicht nur ein zukünftiges ALG II, weil die Rente auf ALG II angerechnet wird, sondern er zahlt auch noch die Rendite der Versicherungskonzerne.

Das mal lesen:

Verbraucher zahlen zu viel: Die undurchsichtige Riester-Rente - taz.de
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bank, bietet, lohnt, riester

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuverdienst - lohnt sich das ? Tine2008 ALG I 6 16.03.2011 20:20
Lohnt sich Riester??????? Sachsenmädel ALG II 27 16.11.2009 19:46
Widerspruch lohnt sich ratti Erfolgreiche Gegenwehr 0 15.07.2009 10:54
Riester lohnt nicht, die 75te wolliohne Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 24.03.2008 09:54
Widerspruch lohnt sich Hartzbeat Erfolgreiche Gegenwehr 0 04.11.2007 15:56


Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland