Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  14
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2011, 17:02   #1
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Hallo Ihr Alle,

ich habe vor einigen Tagen die Betriebskostenabrechnung bekommen für das Jahr 2010 und bin fast vom Hocker gefallen. Gut, ok, unsere Wohnung ist absolut nicht wärmegedämmt und geheizt wird mit Öl (auch das Warmwasser wird durch die Ölheizung erhitzt).

Kaltmiete 350,00 €, 200,00 € an Betriebs- und Nebenkosten. Von der ARGE wurde die Miete anerkannt, wir bekommen allerdings nicht 550,00 €, sondern 535,00 € (da ist noch der 18 %-ige Warmwasserabschlag drin).

Vorgestern bekamen wir ein Schreiben des Vermieters, dass wegen der hohen Energiepreise die NK-Vorauszahlung um 50,00 € erhöht wird, was ich ja auch verstehen kann.

Also die Nachzahlung beträgt - haltet euch fest - 1.180,00 €. Ich habe Bammel, die beim Amt zusammen mit der Erhöhung einzureichen, also, dass die entweder die Nachzahlung nicht übernehmen oder die neue Vorauszahlung nicht.

Ich muss dazu sagen, wir wohnen jetzt seit gut 5 Jahren in dieser Wohnung - sehr gerne sogar. Nachzahlen mussten wir schon immer, im letzten Jahr hatten wir ungefähr die Hälfte von der jetzigen. Aber da ich nicht wusste - mein Fehler - dass ich die beim Amt hätte einreichen können, haben wir das selber in Raten abgezahlt.

Ich habe hier schon so viel gelesen, dass die ARGE evtl. einen Umzug verlangt oder behauptet, wir hätten uns nicht energiebewusst verhalten. Wir heizen nicht anders als sonst, das Problem besteht eben darin, dass der Bau absolut nicht gedämmt ist.

Obwohl ich dazu sagen muss, wir wohnen bei einem privaten Vermieter. Wenn ich die Mietpreise der hier ansässigen Wohnungsgesellschaft sehe inkl. NK, dann bekommen wir bei dieser selbst mit der NK-Erhöhung keine Wohnung zu diesem Preis.

Mach ich mich jetzt nur selbst irre?
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 18:21   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Ach Nicole, zunächst mal eine Frage wieviel Personen leben in der Wohnung?

Dann mal zur Info, schau da mal rein!

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Und deine Betriebskosten mußt du einreichen!

Also um etwas genaues zu deinem Problem schreiben zu können brauchen wir noch
ein paar Angaben, wie oben nachgefragt!

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 20:15   #3
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Wenn mit Öl geheizt wird, und es wird deutlich teuerer, kann es daran liegen, dass die Ölpreise seit 2 Jahren um das 2,5-fache gestiegen sind. Wenn euer Vermieter damals günstig eingekauft hat, habt ihr nur eine kleine Nachzahlung.
Wenn er aber Öl kaufen musste, zu einem hohen Preis, dann könnten sich eure Kosten verdoppeln oder noch mehr.
Das ist eine gute Begründung für das Amt, denn du hast ja keinen Einfluß darauf, wie und wann dein Vermieter Öl einkauft.

Evt. Bescheinigung vom Vermieter.
Nebenkosten einreichen, umgehend und so argumentieren.
Ihr könntet ja auch mal nach dem Verbrauch schauen, ob ihr genausoviel wie die letzten Jahre verbraucht habt.

Begründung liefern, warum ihr wirtschaftlich geheizt habt, bei unwirtschaftlichem Heizen gibts Probleme.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 20:28   #4
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

@Seepferdchen:

Wir sind 4 Personen, 2 Erwachsene und unsere Söhne (16 und 14). Dass ich die BK-Abrechnung einreichen muss, weiß ich leider erst, seitdem ich hier im Forum bin, also mich jetzt mal so richtig informiert habe. Habe das Amt auch persönlich noch nicht wirklich oft besucht, in gut 5 Jahren vielleicht 3 oder 4 mal. Ich wurde aber auch nie aufgefordert, BK-Abrechnungen einzureichen. Ist das jetzt schlimm? Ups

@alexander29:

Werd mal die alten Abrechnungen raussuchen und nachschauen, ob der Verbrauch in etwa gleich geblieben ist.
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 20:38   #5
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von NicoleBHV Beitrag anzeigen
Hallo Ihr Alle,

ich habe vor einigen Tagen die Betriebskostenabrechnung bekommen für das Jahr 2010 und bin fast vom Hocker gefallen. Gut, ok, unsere Wohnung ist absolut nicht wärmegedämmt und geheizt wird mit Öl (auch das Warmwasser wird durch die Ölheizung erhitzt).

Kaltmiete 350,00 €, 200,00 € an Betriebs- und Nebenkosten. Von der ARGE wurde die Miete anerkannt, wir bekommen allerdings nicht 550,00 €, sondern 535,00 € (da ist noch der 18 %-ige Warmwasserabschlag drin).

Vorgestern bekamen wir ein Schreiben des Vermieters, dass wegen der hohen Energiepreise die NK-Vorauszahlung um 50,00 € erhöht wird, was ich ja auch verstehen kann.

Also die Nachzahlung beträgt - haltet euch fest - 1.180,00 €. Ich habe Bammel, die beim Amt zusammen mit der Erhöhung einzureichen, also, dass die entweder die Nachzahlung nicht übernehmen oder die neue Vorauszahlung nicht.

Ich muss dazu sagen, wir wohnen jetzt seit gut 5 Jahren in dieser Wohnung - sehr gerne sogar. Nachzahlen mussten wir schon immer, im letzten Jahr hatten wir ungefähr die Hälfte von der jetzigen. Aber da ich nicht wusste - mein Fehler - dass ich die beim Amt hätte einreichen können, haben wir das selber in Raten abgezahlt.

Ich habe hier schon so viel gelesen, dass die ARGE evtl. einen Umzug verlangt oder behauptet, wir hätten uns nicht energiebewusst verhalten. Wir heizen nicht anders als sonst, das Problem besteht eben darin, dass der Bau absolut nicht gedämmt ist.

Obwohl ich dazu sagen muss, wir wohnen bei einem privaten Vermieter. Wenn ich die Mietpreise der hier ansässigen Wohnungsgesellschaft sehe inkl. NK, dann bekommen wir bei dieser selbst mit der NK-Erhöhung keine Wohnung zu diesem Preis.

Mach ich mich jetzt nur selbst irre?
Ja

Die Nebenkostenerhöhung und Nebenkostenabrechnung als ganz normale Anträge einreichen und fertig.
Keine weiteren Begründungen oder Rechtfertigungen, das behält man sich für einen evtl. Widerspruch od. Klage vor.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 20:52   #6
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

@haef:
Hab jetzt nur die Hosen voll, dass die sagen, ich würde unwirtschaftlich heizen. Ist natürlich ne Menge Holz, finde ich ja auch selber, andererseits weiß jeder, wie die Preise für Öl in die Höhe geschnellt sind...
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 20:55   #7
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von NicoleBHV Beitrag anzeigen
@haef:
Hab jetzt nur die Hosen voll, dass die sagen, ich würde unwirtschaftlich heizen. Ist natürlich ne Menge Holz, finde ich ja auch selber, andererseits weiß jeder, wie die Preise für Öl in die Höhe geschnellt sind...
dann ist es ja schön warm , ansonsten abwarten und...Tee trinken.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 20:58   #8
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

@haef:

Dank dir läuft der Inhalt grad ein wenig ab.....
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 22:25   #9
ManjaDD
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.10.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 297
ManjaDD
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Mach dir keine gedanken.

Stell ein Formlosen Antrag und als Anhang die BK-Abrechnung. Und dann heisst es warten.

Wir hatten letztes Jahr ne BK-Abrechnung von 1600,-€ und das JC hat es übernommen.

Die beim JC rechnen aus, was ihr 4 zusammen an Betriebskosten haben dürft und das übernehmen die.
ManjaDD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:15   #10
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

@ManjaDD:

1.600 €??? Boah, das ist echt der Hammer, was diese blöden Energiekosten ausmachen...

Wovor ich jetzt eigentlich mehr Angst habe, ist nicht das Einreichen an sich, sondern dass die mir krumm kommen, weil die NK um 50 € erhöht werden (ist die erste Erhöhung, seit wir hier wohnen - gut 5 Jahre).
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:23   #11
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

1600€ ist schon heftig, wie groß ist denn die Wohnung, hört sich ja so an dass die Wärme die die Heizung abgibt grad wieder nach außen abgegeben wird wie sie produziert wird......
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:30   #12
ManjaDD
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.10.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 297
ManjaDD
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von NicoleBHV Beitrag anzeigen
@ManjaDD:

1.600 €??? Boah, das ist echt der Hammer, was diese blöden Energiekosten ausmachen...

Wovor ich jetzt eigentlich mehr Angst habe, ist nicht das Einreichen an sich, sondern dass die mir krumm kommen, weil die NK um 50 € erhöht werden (ist die erste Erhöhung, seit wir hier wohnen - gut 5 Jahre).
Mach dir deswegen keinen Kopf, wir haben dadurch auch ne Mieterhöhung bekommen. Hatten erst 383,-€ warm und nun sind wir bei 507,-€ warm.
Das ist bei uns auch die 1. Mieterhöhung und wir wohnen nun schon fast 11 Jahre hier in der Wohnung.


Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
1600€ ist schon heftig, wie groß ist denn die Wohnung, hört sich ja so an dass die Wärme die die Heizung abgibt grad wieder nach außen abgegeben wird wie sie produziert wird......
Die Wohnung ist nur 63,5qm. da gehen aber noch reichlich 10qm für die Terasse weg.
ManjaDD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:34   #13
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat:
Nicole BHV: Nachzahlen mussten wir schon immer, im letzten Jahr hatten wir ungefähr die Hälfte von der jetzigen. Aber da ich nicht wusste - mein Fehler - dass ich die beim Amt hätte einreichen können, haben wir das selber in Raten abgezahlt.
Kann man bgzl. der BK-Abrechnung 2010 nicht noch etwas machen?
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 09:43   #14
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von ManjaDD Beitrag anzeigen



Die Wohnung ist nur 63,5qm. da gehen aber noch reichlich 10qm für die Terasse weg.

Jetzt fall ich vom Hocker.....
Wieviel NK hattet ihr bevor die 1600.- kamen,
ich kann fast gar nicht glauben wie sowas zustande kommt.....
Ist die Heizanlage ein Vorkriegsmodell?? Dass das nur an der Dämmung liegen soll kann ich nicht glauben.

Meine Bude hat 86qm und zahle nur 95.-€ (2 Pers.) an NK und bekomme immer noch was raus und da ist auch nix gedämmt und ist in einem Privathaus.....

Wenns an der Heizanlage liegt da war doch mal was dass jetzt jeder ne neue Anlage einabuen muss die älter als 30 Jahre ist....weiß nimmer genau....aber bei Euch würde ich echt mal jemand kommen lassen , musste dich mal beim Mieterbund informieren das kanns ja ned sein.
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 12:14   #15
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von Capri Beitrag anzeigen
Kann man bgzl. der BK-Abrechnung 2010 nicht noch etwas machen?
Versuch macht kluch

Antrag auf Übernahme stellen mit Hinweis, nicht mehr!, auf Nichtwissen - Bescheid abwarten.
d.h. vor allem keine Paragrafen und ähnlichen Schnickschnack oder Hinweise auf bereits erfolgte Zahlung.

Ich meine ein Urteil im Hinterkopf zu haben, dass ein verspäteter Antrag bzgl. Nebenkosten/Heizkosten einer Bewilligung nicht entgegensteht.
Evtl. hat es ein anderer hier ja auch noch im Vorderkopf.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 12:20   #16
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von haef Beitrag anzeigen
Versuch macht kluch

Antrag auf Übernahme stellen mit Hinweis, nicht mehr!, auf Nichtwissen - Bescheid abwarten.
d.h. vor allem keine Paragrafen und ähnlichen Schnickschnack oder Hinweise auf bereits erfolgte Zahlung.

Ich meine ein Urteil im Hinterkopf zu haben, dass ein verspäteter Antrag bzgl. Nebenkosten/Heizkosten einer Bewilligung nicht entgegensteht.
Evtl. hat es ein anderer hier ja auch noch im Vorderkopf.

frdl. Grüße
Horst
Sollte das klappen, wäre eine Runde fällig, Nicole!
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 12:39   #17
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von Capri Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von haef
Versuch macht kluch

Antrag auf Übernahme stellen mit Hinweis, nicht mehr!, auf Nichtwissen - Bescheid abwarten.
d.h. vor allem keine Paragrafen und ähnlichen Schnickschnack oder Hinweise auf bereits erfolgte Zahlung.

Ich meine ein Urteil im Hinterkopf zu haben, dass ein verspäteter Antrag bzgl. Nebenkosten/Heizkosten einer Bewilligung nicht entgegensteht.
Evtl. hat es ein anderer hier ja auch noch im Vorderkopf.

frdl. Grüße
Horst
Sollte das klappen, wäre eine Runde fällig, Nicole!
solche Ankündigungen haben eine extrem inspirierende Wirkung auf meine alten grauen Zellen - und schwups war auch schon ein Urteil da, hier im Tenor

  • - Betriebskostennachzahlungen gehören zu den Kosten für Unterkunft und Heizung im Sinne von § 19 Satz 1 Nr. 1, § 22 SGB II. Aufwendungen in diesem Sinne sind nicht nur laufende Kosten, sondern auch einmalige Kosten (vgl. BSG, Beschluss vom 16. Mai 2007 - B 7b AS 40/06 R ) .
  • - Ein Antrag auf Gewährung von Arbeitslosengeld II umfasst auch die Übernahme der im Bewilligungszeitraum anfallenden Betriebskostennachzahlungen ((vgl. Berlit, in: Münder, SGB II [2. Aufl., 2007], § 22 Rdnr. 20 ) .
  • - Es gibt - keine Frist - für die nachträgliche Geltendmachung von Betriebskostennachzahlungen , wenn zuvor ein Antrag auf Gewährung von Arbeitslosengeld II gestellt worden ist .
  • - Werden Betriebskostennachzahlungen nach bestandkräftiger Leistungsbewilligung vom Hilfeempfänger bei der Agentur für Arbneit geltend gemacht, handelt es sich um einen Antrag auf Abänderung des Bewilligungsbescheides gemäß § 40 Abs. 1 Satz 1 SGB II in Verbindung mit § 44 Abs. 1 Satz 1 SGB X.
aber noch einmal - nur den Antrag stellen und abwarten, nicht diesen oder andere Texte mit einbauen!


frdl. Grüße
Horst

ps eine kleine Kiste Heidsiek reicht völlig aus.
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 17:42   #18
ManjaDD
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.10.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 297
ManjaDD
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
Jetzt fall ich vom Hocker.....
Wieviel NK hattet ihr bevor die 1600.- kamen,
ich kann fast gar nicht glauben wie sowas zustande kommt.....
Ist die Heizanlage ein Vorkriegsmodell?? Dass das nur an der Dämmung liegen soll kann ich nicht glauben.

Meine Bude hat 86qm und zahle nur 95.-€ (2 Pers.) an NK und bekomme immer noch was raus und da ist auch nix gedämmt und ist in einem Privathaus.....

Wenns an der Heizanlage liegt da war doch mal was dass jetzt jeder ne neue Anlage einabuen muss die älter als 30 Jahre ist....weiß nimmer genau....aber bei Euch würde ich echt mal jemand kommen lassen , musste dich mal beim Mieterbund informieren das kanns ja ned sein.
Wir hatten davor so um die 75,-€ NK bezahlt. Wir wohnen hier zu dritt.
Das Gebäude steht seid 1996 (Neubau), ist aber ein Pfuschbau.

Das JC bzw. damals Arge hatte uns zum Mieterbund geschickt (die haben damals auch die Mitgliedschaft für 1 Jahr gezahlt) und die hatten gemeint, das das alles richtig sei.
ManjaDD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 17:50   #19
Capri->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 699
Capri Capri
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat:
haef ps eine kleine Kiste Heidsiek reicht völlig aus.
Für jeden von uns beiden!

Insbesondere weil wir uns hier ohne die Hilfe der TE abmühen.

Good job, haef!
Capri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 18:04   #20
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von haef Beitrag anzeigen
Ich meine ein Urteil im Hinterkopf zu haben, dass ein verspäteter Antrag bzgl. Nebenkosten/Heizkosten einer Bewilligung nicht entgegensteht.
Evtl. hat es ein anderer hier ja auch noch im Vorderkopf.

frdl. Grüße
Horst
Ich habe einen funktionierenden Vorderkopf:
http://www.elo-forum.org/news-diskus...bernehmen.html

Genau genommen muss man auch keinen Antrag auf Übernahme der Nachzahlungen stellen, sondern lediglich eine Veränderungsmitteilung machen. Der Antrag gilt nämlich mit dem entsprechenden Haupt-Antrag auf Arbeitslosengeld II schon als gestellt. Das ist wichtig. Somit ist der Antrag auf Übernahme der KdU fristgerecht gestellt. Lediglich die Veränderungsmitteilung (Betriebskostennachzahlung) wurde verspätet eingereicht, was nicht leistungsrelevant sein sollte.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 18:38   #21
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Ich habe einen funktionierenden Vorderkopf:
http://www.elo-forum.org/news-diskus...bernehmen.html

das kann man leicht behaupten, nachdem ich meine grauen Zellen ja schon mit Erfolg angestrengt hatte

Genau genommen muss man auch keinen Antrag auf Übernahme der Nachzahlungen stellen, sondern lediglich eine Veränderungsmitteilung machen. Der Antrag gilt nämlich mit dem entsprechenden Haupt-Antrag auf Arbeitslosengeld II schon als gestellt. Das ist wichtig. Somit ist der Antrag auf Übernahme der KdU fristgerecht gestellt. Lediglich die Veränderungsmitteilung (Betriebskostennachzahlung) wurde verspätet eingereicht, was nicht leistungsrelevant sein sollte.
es ist richtig, dass es für die derzeitige Nachzahlung nur eine Veränderungsmiteilung ist, für die vergangene aber schon eher ein Überprüfungsantrag. Da erlaube ich mir aber kein Urteil, das überlasse ich Richtern. Wichtig ist (nicht) hier nur, was "hinten" rauskommt.

Das ist aber alles nur für Widerspruch und ggfls. Klage wichtig. Nie bereits im Vorfeld alle Karten aufdecken, wenn es evtl. auch anders geht. Denn, dem Hörensagen nach , soll es SB geben, die reagieren auf "Belehrungen" trotzig bis allergisch, mal abgesehen davon, dass dieses Urteil mit seinen "125" Querverweisen wohl von den Wenigsten verstanden wird.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2011, 19:23   #22
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von ManjaDD Beitrag anzeigen
Wir hatten davor so um die 75,-€ NK bezahlt. Wir wohnen hier zu dritt.
Das Gebäude steht seid 1996 (Neubau), ist aber ein Pfuschbau.

Das JC bzw. damals Arge hatte uns zum Mieterbund geschickt (die haben damals auch die Mitgliedschaft für 1 Jahr gezahlt) und die hatten gemeint, das das alles richtig sei.
Oh man, das sind dann nach AdamRiese ca 210 Euro an NK im Monat für fastn Neubau......dass da der Mieterbund nichts sagt wundert mich echt, gibts da bestimmt noch andere Vereine die sich vielleicht anders bemühen, das ist wirklich ein derartiger Pfusch.....da müßte ja bei Euch aus allen Löchern pfeifen.....
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2011, 16:00   #23
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Also um etwas genaues zu deinem Problem schreiben zu können brauchen wir noch ein paar Angaben
Na klar, auch die annonymisierte Abrechnung. Ich bin der Ansicht, das die Beantragung auf Übernahme zwar richtig ist, aber wahrscheinlich an der Gesamtsumme der Abrechnung als KDU hinsichtlich Angemessenheit scheitern wird.

Es wäre ebenso wichtig, sich die Abrechnung einmal anzuschauen. Der Inhalt der Abrechnung ist wahrscheinlich hier nicht vollständig vorgetragen worden.

@:"NicoleBHV" … NK-Vorauszahlung um 50,00 € erhöht … die Nachzahlung beträgt 1.180,00 € ….

Da eine Anhebung der Vorauszahlung um 600,- (Jahr) verlangt wird, verbleibt eine Kostenunterdeckung auf voraussichtliche Kostenentstehung in Höhe von ca. 600,- Euro. Welcher Vermieter ist so blöd, diese Unterdeckung in der neuen Vorauszahlungssumme nicht mit einzubeziehen. Die Verbrauchskosten werden 2011 nicht um ca. 600,- sinken.

Den Ausführungen des TE liegt entweder eine Missdeutung der Abrechnung zugrunde, oder aber, der Nachzahlungsbetrag besteht aus Inhalte, die nicht zu tragen sind. Ich halte die Abrechnung, so wie hier beschrieben, für prüfenswert.
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:49   #24
NicoleBHV->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.04.2011
Beiträge: 38
NicoleBHV
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Also, ich kann nur folgendes dazu sagen:
Wir wohnen in einer "Gewerbewohnung", in einem Gewerbegebiet über einem Ladengeschäft, welches ebenso wenig wie die Wohnung in irgendeiner Weise isoliert bzw. gedämmt ist, mit großen Schaufensterscheiben über die gesamte Länge und Werkstatt.
Die Ölheizung wird sowohl vom Gewerbe als auch von uns genutzt.
Die Bürokraft im Laden hat mir erzählt, dass der Laden im Januar bereits die NK-Abrechnung erhalten hat; hiergegen hat sie Widerspruch erhoben, weil zum einen irgendwelche gezahlten Beträge nicht aufgeführt waren, zum anderen weil dort ein Verbrauch angegeben wurde, den das Gewerbe nie und nimmer gehabt haben kann - die im Laden heizen lediglich den Büroraum, alle anderen Räume wie die Werkstatt und den Ausstellungsraum nicht!
Wenn ich jetzt darüber nachdenke, glaube ich, muss ich unbedingt mal runter und in Ruhe mit ihr sprechen. Wenn nämlich der Vermieter (ich glaube so hat sie gesagt) dem Widerspruch stattgegeben und einen niedrigeren Verbrauch in Rechnung gestellt hat, wer weiß, ob nicht wir einfach den gesamten restlichen Verbrauch "aufgedrückt" bekommen haben?!
Mal schaun, ich melde mich auf jeden Fall, wenn ich etwas weiß!
NicoleBHV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 11:09   #25
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Standard AW: Betriebskostenabrechnung - ich fall vom Hocker

Wie wird der Verbrauch berechnet?

Lese auch gerade was von ghroßen Glasfronten, die haben wir auch im Geschäft, bei einem sonnigen Wintertga wird nur morgens geheizt, dann wird die Heizung ausgemacht, alleine die Sonnenkraft reichte da schon aus, weil sie auch den ganzen Tag dann reinknallt, wie ist es da bei Euch?

Der hohe verbrauch kann natürlich auch an der alten Heizanlage liegen, in unserem Haus wurde ne Gasheizung neu installiert vor ein paar Jahren, Einsparung waren 35%........
Kaffeesäufer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
betriebskostenabrechnung, fall, hocker

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Betriebskostenabrechnung Money77 Allgemeine Fragen 2 17.11.2010 00:08
Betriebskostenabrechnung fipsimon KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 8 10.03.2010 10:12
Betriebskostenabrechnung Rebecks KDU - Miete / Untermiete 1 04.12.2008 18:54
Betriebskostenabrechnung Leyla KDU - Miete / Untermiete 8 02.11.2008 15:36
Betriebskostenabrechnung evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15 14.11.2006 19:25


Es ist jetzt 11:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland