Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion des Lohnes ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2011, 04:28   #1
Jobwitz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 41
Jobwitz
Standard Sanktion des Lohnes ?

Hallo... ich gehe einer teilzeit beschäftigung auf dem ersten Arbeitemarkt nach.
Ich muß also aufstocken.
Wenn ich etwa 600 euro verdiene,mein Bedarf (Miete usw wären Knapp 695 Euro bewilligung),von denen ich dann aber 600 selber verdient habe,durch die Teilzeitbeschäftigung.würde also noch 95 euro vom Jobcenter bekommen,damit ich leben kann.
Nun bekomme ich aber ja 100 Euro vom Lohn und 20% vom Rest wären ingesamt 200 sozusagen obendrauf ,wären dann inges. 895 Euro.
Sozusagen als Belohnung(um es jetzt mal primitiv zu sehen)
Wird dieses Geld Sanktioniert ?(bzw kann es Sanktioniert werden)
Also die 200 Euro zusätzlich.

Ich befürchte nämlich ja.
Ich arbeite seid knapp 2 Jahren in Teilzeit 120 Std Im MOnat 30 Std Woche)verdiene etwa 600 Euro Monatl.
Kürzlich bekam ich einen anruf vom neuen SB ob ich mir nicht eine andere stelle suchen will wo ich mehr verdiene.
Er meinte wirklich dreist...ich solle kündigen und mir eine andere Stelle suchen,damit ich meine hilfebedürftigkeit beseitige.
darf der das ?
er hat mir auch gleich 2 Vollzeitstellen angebote zugeschickt(Zeitarbeit mit vermittlungsgutschein,versteht sich)

Ich möchte aber meine derzeitige Stelle behalten und fühle mich wirklich genötigt.
Kann ich Strafrechtlich gegen dieses .... vorgehen.?

ich soll auch noch eine EGV unterschreiben...termin steht bald an.diese werde ich aber vorausichtlich nicht unterschreiben.

Danke



Wenn sie den Krieg unbedingt haben wollen sollen sie ihn kriegen !
Jobwitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 05:30   #2
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

1. Alles was vom JC als Aufstockung gezahlt wird, kann auch gekürzt werden.

2. Du erfüllst die Voraussetzungen für einen Vermittlungsgutschein nicht, Du bist nicht arbeitslos.

3. Du hast Kündigungsfristen, eine Zeitarbeitsfirma will die Arbeitskräfte sofort und nicht erst in 4 Wochen oder später. Vorsorglich kündigen, dieses Risiko kannst Du aber auch nicht eingehen. Also führt bei Dir eine Zwangsbewerbung bei einer ZA mit ziemlicher Sicherheit zu keiner Anstellung.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 06:41   #3
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
2. Du erfüllst die Voraussetzungen für einen Vermittlungsgutschein nicht, Du bist nicht arbeitslos.
Deswegen soll Jobwitz doch kündigen

@Jobwitz:
Nie ohne schriftliche Anweisung handeln!
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 06:55   #4
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Zwischen Kündigung und Aushändigung Vermittlungsgutschein liegt eine Wartefrist von 6 Wochen. Das geht also gar nicht.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 07:19   #5
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Jobwitz, das würde ich mir aber schriftlich vom SB geben lassen.....also, daß Du kündigen sollst.......
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 10:04   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.650
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Hallo und willkommen im Forum,

das solltest du lesen wegen der EGV!

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...ahrnehmen.html

Welche Voraussetzungen gibt es, um einen Vermittlungsgutschein zu erhalten?

Arbeitnehmer müssen einen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben und zum Zeitpunkt der Antragstellung auf einen Vermittlungsgutschein mindestens 6 Wochen (Wartefrist) der letzten drei Monate (Rahmenfrist) arbeitslos gewesen sein. Sie dürfen noch nicht vermittelt sein.

Der Vermittlungsgutschein


Und hier gilt der Grundsatz alles was man schriftlich ha, so wie Hartz5 schreibt!

Lass deine Telefonnummer löschen!

Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X

Musterbrief findest du hier

Erwerbslosen Forum Deutschland - Widersprche zu ALG II nach SGB II

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 10:07   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Du lässt dich also für 5 euro die Stunde ausbeuten? Ich weiß nicht was sich mehr lohnt. Aber so einem Arbeitgeber würde ich den Kampf ansagen.

Zitat von Jobwitz Beitrag anzeigen
Hallo... ich gehe einer teilzeit beschäftigung auf dem ersten Arbeitemarkt nach.
Ich muß also aufstocken.
Wenn ich etwa 600 euro verdiene,mein Bedarf (Miete usw wären Knapp 695 Euro bewilligung),von denen ich dann aber 600 selber verdient habe,durch die Teilzeitbeschäftigung.würde also noch 95 euro vom Jobcenter bekommen,damit ich leben kann.
Nun bekomme ich aber ja 100 Euro vom Lohn und 20% vom Rest wären ingesamt 200 sozusagen obendrauf ,wären dann inges. 895 Euro.
Sozusagen als Belohnung(um es jetzt mal primitiv zu sehen)
Wird dieses Geld Sanktioniert ?(bzw kann es Sanktioniert werden)
Also die 200 Euro zusätzlich.

Ich befürchte nämlich ja.
Ich arbeite seid knapp 2 Jahren in Teilzeit 120 Std Im MOnat 30 Std Woche)verdiene etwa 600 Euro Monatl.
Kürzlich bekam ich einen anruf vom neuen SB ob ich mir nicht eine andere stelle suchen will wo ich mehr verdiene.
Er meinte wirklich dreist...ich solle kündigen und mir eine andere Stelle suchen,damit ich meine hilfebedürftigkeit beseitige.
darf der das ?
er hat mir auch gleich 2 Vollzeitstellen angebote zugeschickt(Zeitarbeit mit vermittlungsgutschein,versteht sich)

Ich möchte aber meine derzeitige Stelle behalten und fühle mich wirklich genötigt.
Kann ich Strafrechtlich gegen dieses .... vorgehen.?

ich soll auch noch eine EGV unterschreiben...termin steht bald an.diese werde ich aber vorausichtlich nicht unterschreiben.

Danke



Wenn sie den Krieg unbedingt haben wollen sollen sie ihn kriegen !
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 10:22   #8
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Du lässt dich also für 5 euro die Stunde ausbeuten? Ich weiß nicht was sich mehr lohnt. Aber so einem Arbeitgeber würde ich den Kampf ansagen.
Sehr zielführend, Martin
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 11:51   #9
Jobwitz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 41
Jobwitz
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Nein Herr Behrsing ,ich lasse mich ganz bestimmt nicht ausbeuten.
Die Firma zahlt Tarif,der liegt bei etwas über 7,30.aber es ist schon richtig,nach allen abzügen bleiben nur 5,00 euro
Wenn ich mich ausbeuten lassen müsste ,würde ich diese tätigkeit nicht behalten wollen.
Ich machen nämlich nichts und werde praktisch fürs nichts tun bezahlt.Na..ich mach vieleicht mal ne schranke hoch...und sage guten tag.das wars dann aber auch schon.
Ich würde allerdings diese Tätigkeit,wenn ich die aufstockung nicht bekommen würde,auch nicht machen.

Die eigentliche Frage die ich hier aber versucht habe zu stellen,ist
wie kann ich gegen meinen SB vorgehen ohne ihm jetzt persönlich
eine reinhauen zu müssen.welches ausserdem unklug und ein großer fehler wäre.
Ich denke mir zivilrechtlich(BGB) käme hier:§ 26 BGB
Eine Schikane ist ein absichtlich errichtetes Hindernis oder ein mutwillig verursachtes Erschwernis, das den Hauptzweck hat, jemandem Schwierigkeiten zu verursachen, insbesondere sein Vorankommen zu bremsen oder sogar ganz zu unterbinden.
In zwischenmenschlichen Beziehungen wird mit Schikane eine Maßnahme – häufig von Amtspersonen oder anderweitig weisungsberechtigten Menschen wie beruflichen Vorgesetzten durchgeführt – bezeichnet, die zwar an sich legal ist, aber mit der wesentlichen Absicht angewendet wird, jemandem Schwierigkeiten zu machen. Diese Schwierigkeiten können entweder Selbstzweck sein oder als Druckmittel dienen, um den Schikanierten zu einem gewünschten Verhalten zu bewegen.
Im bundesdeutschen Recht ist die Ausübung eines Rechts unzulässig, „wenn sie nur den Zweck haben kann, einem anderen Schaden zuzufügen“ (Schikaneverbot, § 226BGB).

Strafrechtlich ist da doch sicherlich auch einiges zu machen:
ich meine ich habe einen gültigen arbeitsvertrag aus sdem man mich raus haben will,damit man mir die aufstockung nicht mehr zahlen muss.
Jobwitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 11:54   #10
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Der Sachbearbeiter macht genau das, was ihm aufgetragen, dich aus dem Bezug zu drängen und das macht er nicht nur bei Dir so.

Zitat:
Die eigentliche Frage die ich hier aber versucht habe zu stellen,ist
wie kann ich gegen meinen SB vorgehen ohne ihm jetzt persönlich
eine reinhauen zu müssen.
Da wirst Du nichts erreichen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 12:43   #11
Jobwitz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 41
Jobwitz
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Der Sachbearbeiter macht genau das, was ihm aufgetragen, dich aus dem Bezug zu drängen und das macht er nicht nur bei Dir so.



Da wirst Du nichts erreichen.
Hmm...aber er drängelt mich nicht aus dem bezug ,sonder in den bezug hinein.und zwar in den vollen bezug.

versuch bitte nicht mich mundtot zu machen.mit,zitat "damit wirst du nichts erreichen".

Es wird ein ganzer wall an gegenmasnahmen gegen den SB eingeleitet werden ,sodas er hinterher nicht mehr glaubt männlein oder weiblein zu sein.
Als beispiel nenn ich jetzt mal die vorsprache bei der bereichsleitung,die meistens schon etwas einbringen kann.
auch hierfür habe ich ein beispiel,also ich habe eine bekannten/te
vor einer Sanktion gerettet,weil man ihr/ihm unterstellt hat sie hätte sich zu spät beworben.Sanktion war praktisch schon beschlossen.
Sie/er war aber für diese Stelle nicht qualifiziert,es war nämlich die sachkundeprüfung vorausgesetzt worden,die sie /er nicht hatte.
was aber nur durch die vorsprache bei der bereichsleitung geklärt werden kann oder konnte.
Jobwitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 12:55   #12
Zettelblock->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2011
Ort: NRW
Beiträge: 59
Zettelblock
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Hat der SB gesagt:

1. Kündige und such dir danach einen besser bezahlten Vollzeitjob.

oder:

2. Arbeiten Sie weiter und suchen Sie parallel nach einer besser bezahlten Stelle!

?

Letzteres würde Sinn machen, ersteres nicht. Und letzteres ist natürlich erlaubt, denn der Sinn ist ja, dass du ganz ohne ALG II auskommen sollst. Schickt er dir dann besser bezahlte Stellenangebote mit Rechtsfolgenbelehrung zu und du bewirbst dich nicht bzw wird vereinbart, dass du weiterhin xy Bewerbungen nachweisen sollst und du das nicht tust, kann natürlich sanktioniert werden, da du nicht alles unternimmst, deine Hilfebedürftigkeit zu beenden.
__

So tief dürft ihr nicht sinken, aus dem Kakao, durch den man euch ziehen will, auch noch zu trinken!
E. Kästner
Zettelblock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2011, 13:27   #13
Jobwitz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 41
Jobwitz
Standard AW: Sanktion des Lohnes ?

Zitat von Zettelblock Beitrag anzeigen
Hat der SB gesagt:

1. Kündige und such dir danach einen besser bezahlten Vollzeitjob.

oder:

2. Arbeiten Sie weiter und suchen Sie parallel nach einer besser bezahlten Stelle!

?

Letzteres würde Sinn machen, ersteres nicht. Und letzteres ist natürlich erlaubt, denn der Sinn ist ja, dass du ganz ohne ALG II auskommen sollst. Schickt er dir dann besser bezahlte Stellenangebote mit Rechtsfolgenbelehrung zu und du bewirbst dich nicht bzw wird vereinbart, dass du weiterhin xy Bewerbungen nachweisen sollst und du das nicht tust, kann natürlich sanktioniert werden, da du nicht alles unternimmst, deine Hilfebedürftigkeit zu beenden.
1.kündigen sie und suchen sie sich was besser bezahltes,war das wortwörtlichund das übliche geseusel.

zu 2. ich glaube das macht wohl jeder so,das er sich was möglichst besser bezahltes sucht.dazu brauch ich aber nicht das perfide und kontraproduktive vorgehen der Jobcenter.

ist schon klar das ich sanktioniert werden kann.

Tja dann müssen wir eben auch langsam anfangen gleiches mit gleichem zu vergelten in Bezug auf existenzentzug.
Welches dann Krieg bedeutet würde.
Einen Krieg den ich eigentlich nicht will,der aber unausweichlich scheint.
Jobwitz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
lohnes, sanktion, tote

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion 1 ist da und Sanktion 2 wird angehört Eagle ALG II 51 18.03.2011 17:14
EGV aus VA 30 % Sanktion - 2. Sanktion aus selbem Sachverhalt droht in 2 Wochen imargen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 19.03.2010 12:28
20% Sanktion angedroht - 10% Sanktion erhalten Kronach Allgemeine Fragen 1 05.03.2010 21:09
Gehaltsanrechnung eines zukünftigen Lohnes ronk96 Allgemeine Fragen 7 04.04.2008 09:59
Termin verpennt - Sanktion - Sanktion zurückgenommen dante Erfolgreiche Gegenwehr 3 23.12.2007 19:20


Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland