Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  23
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2011, 17:07   #1
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Grüße Euch!

Ich benötige dringend Hilfe von euch, da ich heute 5 Schreiben der ARGE erhalten habe. Ich bin damit - ehrlich gesagt - total überfordert und die Zeit läuft mir davon!

Schreiben 1: Berücksichtigung von Einkommen

Ich hatte mich zufälliger Weise bei einer Pizza-Lieferfirma als Fahrer (400€-Basis) beworben und konnte dort auch 2 Tage zur Probe arbeiten. Ich erhielt für diese 2 Tage 33€. Leider hat sich der Chef dieser Firma nie wieder bei mir gemeldet und ich habe dort auch keinen Vertrag unterzeichnet. Die ausgezahlten 33€ kann ich allerdings mit einem Kontoauszug belegen. Warum also sollte der Chef mir irgendwelche Dinge schriftlich bestätigen?! Ich habe dort also keine Arbeit, so wie es in dem Schreiben steht!

Schreiben 2: Erinnerung an die Aufforderung zur Mitwirkung

Die ARGE glaubt leider immer noch, dass ich Selbstständig bin. Ich habe der ARGE dies in 4 Schreiben bzw. den letzten 3 Monaten versucht zu erklären, dass ich NICHT Selbstständig bin. Leider gehen diese immer noch davon aus. Mir platzt bald die Hutschnurr! Scheinbar wollen die es nicht verstehen...

Schreiben 3: Änderung zum Bescheid vom 15.04.2011

Was sagt dieser Bescheid nun?? Bekomme ich ab nun ab 01.06.2011 nur noch 85€ oder ist dies der Betrag welcher angerechnet wird?? Ich habe ja nur 33€ bei der Pizzafirma "verdient". Auf der 2. Seite steht, dass der Betrag in Höhe von 85€ geschätzt wurde. Hallo? Wo kommen wir denn da hin!! Und richtig, mein Vermieter hat mir meine Wohnung gekündigt. Dieser ist Messi und ich hatte die Miete gekürzt. Leider wohnt mein Vermieter unter mir, also im selben Haus. Rechtlich war diese Minderung aber auch korrekt! WOHER weiß die ARGE nun von der Wohnungskündigung? Ich habe es nämlich nicht gesagt. Die Kündigung der Wohnung ist nicht rechtskräftig und unwirksam. Es wird hierzu aber auch noch ein Gerichtsverfahren geben. Die ARGE ist hier also im Unrecht!

Schreiben 4: Aufforderungen für den Bezug von Leistungen

Die ARGE fordert hier einen Untermietvertrag meines "Mitbewohners" ein. Allerdings habe ich keine WG bzw. keinen Mitbewohner. An meinem Postkasten ist lediglich ein 2. Name eines Bekannten dran, sodass seine Post zu mir geht. Mehr ist hier nicht. Gut, er hat hier ab und an für 3 Wochen übernachtet, da er beruflich in der Gegend war. Aber dies ist kein Grund!

Schreiben 5: Sanktion

Ich hatte mich damals geweigert, eine EGV zu unterschreiben, bekam diese dann als VA zugesandt und sollte mich bei einem 1,30€-Job vorstellen. Diesen VV bzw. VA hatte ich hier ins Forum gestellt und man sagte mir, ich müsse diesen nicht machen. Es fehlte im VV wichtige Angaben bzw. war dieser widersprüchlich. Zudem war der VV eine sinnlose Maßnahme ohne Ziel.

Ich benötige hier wirklich Hilfe und würde mich freuen, wenn jemand mit mir diese einzelnen Schreiben durchgehen könnte!

Ich habe das Gefühl die SBs sind total blöde! Ich habe am Donnerstag ja wieder einen Termin, gebe diese Schreiben meiner SB persönlich ab. WIE kann ich den Erhalt von der SB bestätigt bekommen? 2x drucken und ein Exemplar unterschreiben lassen? Welche Inhalte bzw. MUSS ich überhaupt mir meiner SB im Termin reden, oder kann ich auch sagen dass ich auf ihre Fragen nicht eigehen möchte? Denn mir wird alles, aber auch wirklich alles zum Negativen ausgelegt!
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 19:54   #2
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Ui - das entwickelt sich ja bei dir zum echten Krimi. Wenn ich mich recht erinnere, hast du doch ein Studium vor dir oder so? Also nur "befristet" in der Hilfe?

Ich denke bei den ersten 4 Briefen kann man nur abwehren.
Möglichst sachlich aber scharf. Wenig Infos - nur abwehren. DIE sind in der Beweispflicht für ihre Behauptungen.

Das riecht alles fast so, als spioniert dir einer hinterher? Oder auch nach einer Mitteilung "von außen" (Kündigung der Wohnung?)

Man kann zwar auch lange lamentieren und fordern, woher diese Informationen kommen - aber das wird wenig bringen.

Ich würde einfach allem widersprechen - Durchschrift an den Teamleiter. Grenzen ziehen.

Brief 1: Ihre "Feststellungen" entsprechen nicht den Tatsachen. Eine zweitägige Probearbeit bei der Fa. XY ergab leider kein Beschäftigungsverhältnis. Der Arbeitgeber hat hierzu keine Stellungnahme oder Informationen abgegeben. Ihr Bescheid ist falsch.

Brief 2: Ich verweise bereits das 4. Mal und nun hoffentlich LETZTE Mal auf die Tatsache, dass keine Selbstständigkeit vorliegt.
Es bleibt Ihnen überlassen, beim Gewerbeamt entsprechend Auskunft einzuholen. Ihr Bescheid ist falsch.

Brief 3: Widerspruch - der Bescheid ist fehlerhaft und beruht auf Annahmen, nicht auf Tatsachen.

1. Keine Arbeitsaufnahme Pizzaservice - ansonsten hättest du ja wohl entsprechende Unterlagen eingereicht.

2. Es liegt keine rechtskräftige Wohnungskündigung vor. Die Arge möge sich an TATSACHEN halten, die du ihnen persönlich zu gegebener Zeit mitteilen wirst, wenn sie denn eintreten - sofern die Annahme auf "Mitteilungen von außen" (evtl. Vermieter??) beruht, behältst du dir eine entsprechende Strafanzeige vor.

Brief 4: Ebenso fragwürdig die bloße Annahme eines Untermietverhältnisses. Es liegt kein Untermietverhältnis vor. Du wohnst alleine in der Wohnung. Bei dem 2. Namen am Briefkasten handelt es sich um eine Gefälligkeit zur Postannahme für einen Bekannten, der häufig auf Reisen ist.

Brief 5 - dazu wissen andere hier wohl mehr und besser Bescheid.

Zu überlegen wäre noch eine Beschwerde - das Ganze riecht nach Diffamierung von außen (steht der Vermieter in Kontakt mit dem JC?) - auf böswillige Unterstellungen hin werden diese "Verwaltungsakte" langsam zu Belästigungen ...

Donnerstag: nicht viel reden - Beistand mitnehmen!!!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 20:10   #3
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Richtig, ich möchte zum Jahresende ans andere Ende Deutschlands um dort mein Studium zu absolvieren. Aber scheinbar versucht die ARGE mir dies immer wieder zu verbauen. Ich bekomme ja auch nur ALG2, da sich meine Eltern haben Scheiden lassen und das Haus verkauft wurde. Deshalb musste ich dann plötzlich auf "eigenen Beinen" stehen.

Mein Antwortschreiben ist bislang dies hier:

Zitat:
Zunächst wird mitgeteilt, dass ich keine selbständige Tätigkeit ausübe und in Zukunft auch nicht ausüben werde. Dies war zu Jahresende 2010 in Planung, der Gedanke konnte allerdings nicht realisiert werden. Hiermit wird nochmals in aller Transparenz mitgeteilt, dass ich nicht Selbstständig bin. Anlage EK bzw. EKS haben sodann keine entscheidende Wirkung im Bezug auf Leistungen nach dem SGB II. Der Schätzung über fiktive Einnahmen/Ausgaben aus selbständiger Tätigkeit wird hiermit in aller Klarheit widersprochen. Es wird diesbezüglich zur Unterlassung aufgefordert. Auch wird zur Klärung des Anstellungsverhältnisses bei der Firma "***** Pizzaservice" beigetragen. Am 29.03 sowie 30.03.2011 hatte ich zwei Probearbeitstage im Unternehmen. Leider kam es zu keiner Anstellung und somit auch zu keinem Arbeitsvertrag. Die zwei Probearbeitstage wurden mir lediglich mit 38,25€ entschädigt, welches ich im Vorfeld bereits mitgeteilt hatte. Einen Überweisungsbelegt über die oben aufgezeigte Gesamthöhe von 38,25€ wird diesem Schreiben beigefügt.

Weiter wird der zum 31.07.2011 ausgesprochenen Wohnungskündigung widersprochen. Der Wohnraum wurde nicht rechtskräftig gekündigt. Die Ihnen eventuell vorliegende Kündigung ist daher ungültig. Die Fortzahlung der Kosten für Unterkunft und Heizung haben auch ab 01.08.2011 weiterhin zu erfolgen. Die unberechtigte Wohnungskündigung wird einem Fachanwalt übergeben, die Entscheidung des Vermieters hat hier keine Wirkung.
Ist dies "to much" oder kann man das so lassen? Ich möchte denen klare Grenzen setzen, aber auch nicht noch mehr "Zündstoff" für eventuellen Ärger. Scheinbar hat mein Vermieter der ARGE diese Informationen erbracht, denn er möchte mich hier aus der Wohnung haben!

Was ich noch vergessen hatte ist, dass mein Bekannter hier für einige Wochen auch richtig gemeldet war. Seine Frau wollte sich vom ihm trennen und ich hatte ihm angeboten einige Wochen hier wohnen zu können da er beruflich eh meist in dieser Gegend ist. Naja, Miete etc. hat er mir aber nicht gezahlt. Er hat hier nur auf dem Sofa geschlafen, mehr nicht.

Einen Beistand habe ich leider nicht. Das ist immer das Problem. Allerdings lege ich mein Handy auf den Tisch und weiße bei Gesprächsbeginn darauf hin, dass ich das Gespräch mitzeichnen werde. Sollte dies nicht gewünscht werden, gehe ich wieder. Bislang klappte das und ich konnte es immer mitschneiden.
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 20:20   #4
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Ich würde noch etwas kürzen. Keine Details notwendig (meiner Meinung nach) - es sind Behauptungen und du sagst einfach "nö .. is nich". Nicht so viele Details, die zu Diskussionen führen könnten.

Ich wette, von einer pol. Anmeldung deines Bekannten auf dein Sofa hast du doch sicher NICHTS gewusst, oder?
Dann braucht es nicht für weitere Komplikationen zu sorgen.

Vielleicht solltest du aufgrund der ganzen Schikanen mal einen Arztbesuch machen und eine Weile eine Krankmeldung vorlegen?
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 20:25   #5
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Ja, vielleicht sollte ich in der Tat zum Arzt.. Eventuell bin bzw. werde ich demnächst ja als "total Bescheuert" eingestuft!

Wäre es aufgrund der Sanktion ratsam, morgen zum SG zu fahren und die EA zu beantragen? Miete wird gezahlt, der Rest aber eben nicht.
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 20:41   #6
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Ich weiß nicht genau, ob der Gang zum SG JETZT schon angezeigt ist - oder nicht erst Widerspruch eingelegt werden muss. Aber fragen kostet nix ;-) - es geht ja um deine Existenzgrundlage.

Da wissen die anderen hier sicher noch besser Bescheid. Eine Freundin meiner TOchter musste neulich warten, bis der Widerspruch beantwortet ist, um einen Beratungsschein zu erhalten!
Meine Tochter hat auch keinen Schein bekommen - aber während der Widerspruchsphase eine EA beantragt und da sie auch keinerlei Geld hatte, wurde das JC dann aufgefordert, mit Termin Stellung zu nehmen. Hat aber auch 2 Wochen gedauert ... Inzwischen gab es nur Lebensmittelgutschein und nicht mal Geld um zur Schule zu fahren.

Die lassen einen oft am ausgestreckten Arm vehungern - besonders übel finde ich, wie sie mit euch jungen Leuten verfahren, die noch von Tuten und Bl... keine Ahnung haben.
Super Beispiel für die Gesellschaft, in die Ihr Euch "einarbeiten" wollt.
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:57   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat:
Eine Freundin meiner TOchter musste neulich warten, bis der Widerspruch beantwortet ist, um einen Beratungsschein zu erhalten!
... was so gar nicht korrekt war, wenn sie einen Anwalt aufsuchen wollte, um einem Verwaltungsakt zu widersprechen:

*klick* Das Bundesverfassungsgericht - Verfassungsbeschwerde gegen Versagung von Beratungshilfe erfolgreich
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:03   #8
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat:
Ich habe dort also keine Arbeit, so wie es in dem Schreiben steht!
Du hast dem JC die Aufnahme eines 400 € Jobs angemeldet und danach keine Angaben zu Einkommen noch die Beendigung gemeldet?

Zitat:
Was ich noch vergessen hatte ist, dass mein Bekannter hier für einige Wochen auch richtig gemeldet war. Seine Frau wollte sich vom ihm trennen und ich hatte ihm angeboten einige Wochen hier wohnen zu können da er beruflich eh meist in dieser Gegend ist. Naja, Miete etc. hat er mir aber nicht gezahlt. Er hat hier nur auf dem Sofa geschlafen, mehr nicht.
Wenn sich jemand in einer ALG2-Wohnung anmeldet, dann werden die Kosten der Unterkunft auf alle in dieser Wohnung gemeldeten Personen aufgeteilt. Völlig unabhängig davon, ob der Hauptmieter dafür Miete erhält. Das JC wird eine Anfrage ans EMA gemacht haben, leugnen also ziemlich zwecklos. Besser zugeben, als dann noch ein OWI-Verfahren am Hals.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:15   #9
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Ich hatte meiner SB nur gesagt dass ich vor einigen Wochen zur Probe gearbeitet hatte. Scheinbar geht man aber sofort davon aus, dass ich dort nun auch arbeite, obwohl ich meiner SB im Gespräch vor 2 Wochen deutlich gesagt hatte, dass ich dort NICHT arbeite. Auch den genauen "Lohn" hatte ich ihr mitgeteilt. Die wollen einfach nur das hören was sie wollen. Wenn sie etwas anderes hören, erfinden sie Dinge dazu...

Naja mittlerweile ist mein Bekannter hier ja nicht mehr gemeldet. Die müssen also erst einmal beweisen dass er hier auch "gewohnt" hat. Gemeldet heißt nicht gleich Wohnhaft...
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:15   #10
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat von Buully Beitrag anzeigen
Grüße Euch!

Ich benötige dringend Hilfe von euch, da ich heute 5 Schreiben der ARGE erhalten habe. Ich bin damit - ehrlich gesagt - total überfordert und die Zeit läuft mir davon!

das ist so wenn man wartet (11.4.)

Schreiben 1: Berücksichtigung von Einkommen

Ich hatte mich zufälliger Weise ?? bei einer Pizza-Lieferfirma als Fahrer (400€-Basis) beworben und konnte dort auch 2 Tage zur Probe arbeiten. Ich erhielt für diese 2 Tage 33€. Leider hat sich der Chef dieser Firma nie wieder bei mir gemeldet ?? und ich habe dort auch keinen Vertrag unterzeichnet. Die ausgezahlten 33€ kann ich allerdings mit einem Kontoauszug belegen. Warum also sollte der Chef mir irgendwelche Dinge schriftlich bestätigen?! Ich habe dort also keine Arbeit, so wie es in dem Schreiben steht!

Schreiben 2: Erinnerung an die Aufforderung zur Mitwirkung

Die ARGE glaubt ?? leider immer noch, dass ich Selbstständig bin. Ich habe der ARGE dies in 4 Schreiben bzw. den letzten 3 Monaten versucht zu erklären, dass ich NICHT Selbstständig bin. Leider gehen diese immer noch davon aus. Mir platzt bald die Hutschnurr! Scheinbar wollen die es nicht verstehen...

Schreiben 3: Änderung zum Bescheid vom 15.04.2011

Was sagt dieser Bescheid nun?? Bekomme ich ab nun ab 01.06.2011 nur noch 85€ oder ist dies der Betrag welcher angerechnet wird?? Ich habe ja nur 33€ bei der Pizzafirma "verdient". Auf der 2. Seite steht, dass der Betrag in Höhe von 85€ geschätzt wurde. Hallo? Wo kommen wir denn da hin!! Und richtig, mein Vermieter hat mir meine Wohnung gekündigt. Dieser ist Messi und ich hatte die Miete gekürzt. Leider wohnt mein Vermieter unter mir, also im selben Haus. Rechtlich war diese Minderung aber auch korrekt! WOHER weiß die ARGE nun von der Wohnungskündigung? Ich habe es nämlich nicht gesagt. Die Kündigung der Wohnung ist nicht rechtskräftig und unwirksam. Es wird hierzu aber auch noch ein Gerichtsverfahren geben. Die ARGE ist hier also im Unrecht!

Schreiben 4: Aufforderungen für den Bezug von Leistungen

Die ARGE fordert hier einen Untermietvertrag meines "Mitbewohners" ein. Allerdings habe ich keine WG bzw. keinen Mitbewohner. An meinem Postkasten ist lediglich ein 2. Name eines Bekannten dran, sodass seine Post zu mir geht. Mehr ist hier nicht. Gut, er hat hier ab und an für 3 Wochen übernachtet, da er beruflich in der Gegend war. Aber dies ist kein Grund!

Schreiben 5: Sanktion

Ich hatte mich damals geweigert, eine EGV zu unterschreiben, bekam diese dann als VA zugesandt und sollte mich bei einem 1,30€-Job vorstellen. Diesen VV bzw. VA hatte ich hier ins Forum gestellt und man sagte mir, ich müsse diesen nicht machen. Es fehlte im VV wichtige Angaben bzw. war dieser widersprüchlich. Zudem war der VV eine sinnlose Maßnahme ohne Ziel.

Ich benötige hier wirklich Hilfe und würde mich freuen, wenn jemand mit mir diese einzelnen Schreiben durchgehen könnte!

Ich habe das Gefühl die SBs sind total blöde! Ich habe am Donnerstag ja wieder einen Termin, gebe diese Schreiben meiner SB persönlich ab. WIE kann ich den Erhalt von der SB bestätigt bekommen? 2x drucken und ein Exemplar unterschreiben lassen? Welche Inhalte bzw. MUSS ich überhaupt mir meiner SB im Termin reden, oder kann ich auch sagen dass ich auf ihre Fragen nicht eigehen möchte? Denn mir wird alles, aber auch wirklich alles zum Negativen ausgelegt!
zu den Fragezeichen solltest Du Dir selbst eine Antwort geben, aber
1. waren es nicht 33 sondern 38,25, was soll das?
2. Das JC fordert die Anlagen EK und EKS = Mitwirkung. Zur Not können sie sich die Angaben auch direkt bei dem Pizzaservice holen, also auch hier, was soll das?
3. Da Du plötzlich hier die Meldebescheinigung nachgeschoben hast, Frage: hast Du ein Gewerbe angemeldet und "vergessen" das abzumelden? Du musst nichts "erklären" sondern beweisen oder eben sagen, das es nichts zu beweisen gibt .
4. wehren kannst du Dich tatsächlich gegen die Ankündigung des Wegfalls der KdU. Was im Zusammenhang mit der Kündigung aber rechtmäßig ist (eigene Einschätzung?) oder nicht steht auf einem anderen Blatt.
5. wenn jemand bei Dir gemeldet ist, wird das JC natürlich auch von einem Untermietverhältnis ausgehen. Erklärung von Dir und Deinem "Untermieter" und das wars.
6. wenn Du schon auf die 2. Seite (Änderungsbescheid) Bezug nimmst, dann solltest Du sie auch einstellen.
7. auf eine Maßnahme zum 28.2. führst Du als "Verhinderungsgrund" einen Minijob (2 Tage) vom 29.3. an? Desweiteren das die Maßnahme "sinnfrei" sei? Damit schreist Du ja förmlich nach Sanktion. Hol Dir einen Beratungsschein und dann ab zum Anwalt.

Wehren ist gut, schön, und richtig, aber letzteres sollte es dann auch sein. Wesentliche Sachen aber zu "vergessen" (Meldebescheinigung, EK, EKS) oder etwas lax (Sanktion) zu handhaben und sich dann zu wundern, dass das JC "zuschlägt" ist etwas naiv.
Dazu gehören auch die Mutmaßungen wer dem JC welche Infos gegeben hat - brotlose "Kunst".

Also, wehr Dich an der richtigen Stelle und mit entsprechenden Mitteln, dann klappts auch mit dem Studium.

Frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:31   #11
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

1. Es sind 38,25€. Ich hatte mich blöderweise verguckt. Sorry!
2. EK bzw. EKS dienten der Sache mit der Selbstständigkeit. Die Anlage EK hatte ich abgegeben = Einkommen 38,25€. Aber die Anlage EKS... Ich teilte der Dame an der Info mit dass ich nicht Selbstständig bin und diese nahm es im PC so auf.
3. Nein, ich hatte auch nie ein Gewerbe.
4. Die Kündigung der Wohnung ist rechtswidrig. Ein Anwalt kümmert sich um diese Sache. Ich hatte mich bereits im Vorfeld sehr genau darüber informiert und muss mir um diese Kündigung keine weiteren Gedanken machen. Da ist alles in "trockenden Tüchern".
5. Gemeldet bedeutet nicht gleich Wohnend. Es kommt hier vielmehr darauf an, wo jemand seinen räumlichen Mittelpunkt hatte. Und der war eben nicht hier bei mir.
6. Ich hatte den Inhalt der 2. Seite hier mit reingeschrieben. Es ging eben um die "geschätze Summe".
7. Der Grund wäre in diesem Fall egal gewesen. Es wird grundsätzlich erst einmal fast jeder Grund aus unbegründet bewertet. Richtig, diese Maßnahme umfasst ein vollkommen anderes Ziel, bringt mich in keinster Weise weiter und macht deshalb keinen Sinn. Aber hauptsache man kann uns "irgendetwas anbieten".. So nach dem Motto: "Ein Angebot dass sie nicht ablehnen können"...

Horst, ich muss gestehen.. Dein Beiträg kommt bei mir sehr bösartig rüber. Ich gehe nun einfach mal davon aus, dass Du sonst ein ganz netter Kerl bist Nein, vergessen habe ich nichts!! Ich habe nun 4x erklärt dass ich nicht Selbstständig bin und ich kann mich sehr wohl und vor allem auch sehr deutlich zu Wort melden und das mitteilen, was ich sagen möchte. Scheinbar will man es dort aber nicht verstehen. Diese Maßnahme kam zudem aus einem VA heraus. Ein Vertrag mit dem ich nicht einverstanden bin. Ich unterschreibe keine Verträge die ich nicht möchte, Punkt!

Trotzdem Danke ich Dir für deinen Beitrag. Es stecken wichtige Infos darin.
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:34   #12
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat von haef Beitrag anzeigen
zu den Fragezeichen solltest Du Dir selbst eine Antwort geben, aber
1. waren es nicht 33 sondern 38,25, was soll das?
2. Das JC fordert die Anlagen EK und EKS = Mitwirkung. Zur Not können sie sich die Angaben auch direkt bei dem Pizzaservice holen, also auch hier, was soll das?
3. Da Du plötzlich hier die Meldebescheinigung nachgeschoben hast, Frage: hast Du ein Gewerbe angemeldet und "vergessen" das abzumelden? Du musst nichts "erklären" sondern beweisen oder eben sagen, das es nichts zu beweisen gibt .
4. wehren kannst du Dich tatsächlich gegen die Ankündigung des Wegfalls der KdU. Was im Zusammenhang mit der Kündigung aber rechtmäßig ist (eigene Einschätzung?) oder nicht steht auf einem anderen Blatt.
5. wenn jemand bei Dir gemeldet ist, wird das JC natürlich auch von einem Untermietverhältnis ausgehen. Erklärung von Dir und Deinem "Untermieter" und das wars.
6. wenn Du schon auf die 2. Seite (Änderungsbescheid) Bezug nimmst, dann solltest Du sie auch einstellen.
7. auf eine Maßnahme zum 28.2. führst Du als "Verhinderungsgrund" einen Minijob (2 Tage) vom 29.3. an? Desweiteren das die Maßnahme "sinnfrei" sei? Damit schreist Du ja förmlich nach Sanktion. Hol Dir einen Beratungsschein und dann ab zum Anwalt.

Wehren ist gut, schön, und richtig, aber letzteres sollte es dann auch sein. Wesentliche Sachen aber zu "vergessen" (Meldebescheinigung, EK, EKS) oder etwas lax (Sanktion) zu handhaben und sich dann zu wundern, dass das JC "zuschlägt" ist etwas naiv.
Dazu gehören auch die Mutmaßungen wer dem JC welche Infos gegeben hat - brotlose "Kunst".

Also, wehr Dich an der richtigen Stelle und mit entsprechenden Mitteln, dann klappts auch mit dem Studium.

Frdl. Grüße
Horst
Du bist aber auch super direkt und ohne schöne Worte
Schwer verdauliche Kost, wenn auch ehrlich (was ich sehr schätze)

Ohne Anwalt wird da nicht viel gehen - mM.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:39   #13
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat:
5. Gemeldet bedeutet nicht gleich Wohnend. Es kommt hier vielmehr darauf an, wo jemand seinen räumlichen Mittelpunkt hatte. Und der war eben nicht hier bei mir.
Meldet man sich dann nicht bei seinem räumlichen Mittelpunkt an und empfängt dort seine Post?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:47   #14
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

lese ich richtig das der VA vor inkrafttrettung des neuen gesetzen erlassen worden ist ?

die vermischen dann das alte recht mit den neuen
§ 16d ist neu
laut schreiben steht was von 29.03.11
also gilt der erlassene VA noch nach alten recht
gehe mal davonaus das dieser weit vor den 1.04.11 bzw weit vor den 29.03.11 erlassen worden ist

der sanktionsbescheit beruht auf § 31 und ist nicht sanktionsfähig
der 1eurojob wurde denk ich mal auch über den VA bestimmt

da kannst du angreifen
vermischung von alten und neuen recht das geht nicht
§ 31 altes recht
§ 16d neues recht

würde drauf hinweisen das der VA nach alten recht erlassen worden ist und dieser nach alten recht bei nicht einhaltung oder ausführung der genannten pflichten nicht sanktionsfähig ist
VA ist erst ab den 1.04.11 sanktionsfähig bei nicht antritt oder ausführen der genannten pflichten sanktionsfähig

da hättest du gute chancen das die sanktion bei gericht gekippt wird
vll auch schon wenn du denen zuschreibst dazu zum sanktionbescheid

ach ja und zum 1eurojob als maler u lackierer ist nicht zusätzlich
ist ein lehrberuf sogar
da die walze e.V nicht nur werkstatt arbeiten durchführt sondern auch in der privaten wirtschaft
ist das sehr bedenklich
die renovieren schulen kigas und kindergärten
das gehört zur privaten wirtschaft
da frag ich mich was ein allgemeinnützer verein da sucht ?
glaube kaum das die das so dürfen mit 1eurojobbern
ich gehe mal davon aus das du zu den U25 gehörst ?
oder schon drüber ?
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:51   #15
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Theoretisch schon. Er hatte hier aufgrund der Arbeit und eben dass seine Frau sich trennen wollte, bei mir angefragt ob dies okay wäre. Er war eben nur zum Übernachten hier und kam Abends von der Arbeit.

Ich werde das Ganze abstreiten, die müssen dann erst einmal beweisen ob er hier auch fest gewohnt hat. Denn ein lapidares "er war/ist hier gemeldet" reicht nicht aus.

Edit: Der VA ist vom 28.02.2011!
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:55   #16
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Ist er schon länger bei Dir gemeldet?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 22:56   #17
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat von Buully Beitrag anzeigen
Theoretisch schon. Er hatte hier aufgrund der Arbeit und eben dass seine Frau sich trennen wollte, bei mir angefragt ob dies okay wäre. Er war eben nur zum Übernachten hier und kam Abends von der Arbeit.

Ich werde das Ganze abstreiten, die müssen dann erst einmal beweisen ob er hier auch fest gewohnt hat. Denn ein lapidares "er war/ist hier gemeldet" reicht nicht aus.

Edit: Der VA ist vom 28.02.2011!

Edit: Der VA ist vom 28.02.2011!
sehr schön
gut für dich schlecht fürs JC
der ist nicht sanktionsfähig
da gilt noch das alte recht
neues recht bei VA gültigkeit erst ab den 1.04.11
das wirst leicht bei gericht gekippt bekommen
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:10   #18
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Er war 5 Monate bei mir gemeldet, allerdings war er auch einige Wochen dann mal nicht hier, sondern wieder bei seiner Frau. Wie weit könnte hier ein Problem auf mich zukommen?
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:15   #19
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Man könnte dich auffordern für diese 5 Monate die Hälfte der KdU zurückzuzahlen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:15   #20
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Die ARGE fordert hier einen Untermietvertrag meines "Mitbewohners" ein. Allerdings habe ich keine WG bzw. keinen Mitbewohner. An meinem Postkasten ist lediglich ein 2. Name eines Bekannten dran, sodass seine Post zu mir geht. Mehr ist hier nicht. Gut, er hat hier ab und an für 3 Wochen übernachtet, da er beruflich in der Gegend war. Aber dies ist kein Grund



das könnte schwer werden
wegen der anmeldung

wenn du darlegen kannst
das er nur für die postalische erreichbarkeit gemeldet war und sonnst nix dann kann dir nix passieren

nur das dürfte schwer werden das darzulegen
zur übernachtung an sich
kannst du bis zu 6 wochen jemanden da haben
besuchsrecht

aber wie gesagt das wird ne harte nuss werden das abzuwenden
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:23   #21
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Gut, da muss ich mich dann bissel mit befassen. Aber genau so werde ich es dann auch machen. Denn mehr war da eben auch nicht.

Ich merke erst jetzt so richtig, was die ARGE alles versucht um einen ALG2-Empfänger in den Boden zu bekommen, sollte man sich wehren. DAS hätte ich so nicht gedacht. Da biste im Gespräch mit deiner SB und denkst Du verstehst dich gut mit ihr... Zack, da haut sie Dir eins über die Pfanne!
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:23   #22
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Und da das JC Kontakt mit dem Vermieter hatte, mit dem man im Streit liegt, kann man sich so einiges zusammenreimen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:27   #23
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Mein Vermieter ist Messi. Das Haus hat extrem viele Mängel an der Mietsache. Ich stellte die Miete zu 55% ein, kündigte dies 3x schriftlich an. Nur er macht seinen Postkasten nicht leer, sodass er meine Schreiben nicht gelesen hat. Ich teilte mir, sollte er die Mängel beseitigen, zahle ich zu 100% weiter. Allerdings möchte er nichts ändern, ich soll nun aber ausziehen. Allerdings wohne ich auf 75m² für gerade einmal 450€, was genau auf der Obergrenze liegt. So günstig bekommt man hier nichts in der Stadt!!

Natürlich wird er alles versuchen um mich hier rauszubekommen.
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:32   #24
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

Zitat:
Ich stellte die Miete zu 55% ein,
Und wie viel bekommst du vom JC?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 23:38   #25
Buully->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.09.2010
Ort: Bei Hamburg
Beiträge: 216
Buully
Standard AW: Sanktion und 4 weitere Drohungen erhalten - HILFE!!

450€. Die Restsumme der Miete wird zur Seite gelegt, denn ich weiß nicht wie das Gerichtsverfahren im Mietrecht ausgeht. Das sind ja zwei vollkommen andere paar Schuhe
Buully ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
drohungen, erhalten, hilfe, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung zur Sanktion erhalten! Buully ALG II 20 31.03.2011 11:07
Sanktion gem §31 SGB II erhalten - Wie vorgehen? HansDieter Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 39 09.09.2010 18:17
Weitere Krankschreibung trotz weitere bis 6Monate freistellung des ärztlichen Dienst? JohnLocke Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 06.07.2010 17:20
20% Sanktion angedroht - 10% Sanktion erhalten Kronach Allgemeine Fragen 1 05.03.2010 21:09
Sanktion zu Unrecht erhalten CRiZZ Allgemeine Fragen 10 13.10.2008 15:45


Es ist jetzt 08:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland