Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  24
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2011, 07:23   #1
woodchild
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Hallo,
wir haben mal wieder eine neue SB beim Jobcenter, klar, haben mal wieder nen Prozess gewonnen...
Da es ja nun das Bildungspaket gibt stellen wir natürlich aufgrund unserer drei Kinder einiges an Anträgen. (Naja, 5 in den letzten 7 Wochen, die Schulen wollen halt immer irgend was...)

Scheinbar Grundsätzlich ruft die SB in den beiden Schulen an und erkundigt sich nach der Richtigkeit unserer Angaben, unterstellt damit also auch das die von uns eingereichten Kopien der Schulschreiben gefälscht sind, so empfinden wir es zumindest.

Nun die Frage, hat die SB überhaupt das Recht dazu?

Wir wollen den Schulen nun per schreiben die Auskunft verbieten, geht das und wie könnte man so ein Schreiben verfassen?

Übrigens, die SB ist unsere Leistungsbearbeiterin, in Euskirchen gibt es überhaupt noch niemanden der die Anträge bzgl. Bildungspaket bearbeiten könnte, die befinden sich noch in der "Ausbildung".

Somit hat Sie also quasi ja noch nicht mal was mit der Angelegenheit zu tun, die leitet das ja sowieso nur zum Teamleiter weiter wo die Anträge liegen bleiben bis die Ausgebildeten Eingebildet sind...

Ausbildung, bring mal nen Meerschweinchen das Fliegen bei, ich glaub das ist einfacher ;)

Aber wie könnten wir so ein Schreiben an die Schulen verfassen?

Kann jemand helfen?

LG
woodchild
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 07:59   #2
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Hallo,
wir haben mal wieder eine neue SB beim Jobcenter, klar, haben mal wieder nen Prozess gewonnen...
Da es ja nun das Bildungspaket gibt stellen wir natürlich aufgrund unserer drei Kinder einiges an Anträgen. (Naja, 5 in den letzten 7 Wochen, die Schulen wollen halt immer irgend was...)

Scheinbar Grundsätzlich ruft die SB in den beiden Schulen an und erkundigt sich nach der Richtigkeit unserer Angaben, unterstellt damit also auch das die von uns eingereichten Kopien der Schulschreiben gefälscht sind, so empfinden wir es zumindest.

Nun die Frage, hat die SB überhaupt das Recht dazu?

Wir wollen den Schulen nun per schreiben die Auskunft verbieten, geht das und wie könnte man so ein Schreiben verfassen?

Übrigens, die SB ist unsere Leistungsbearbeiterin, in Euskirchen gibt es überhaupt noch niemanden der die Anträge bzgl. Bildungspaket bearbeiten könnte, die befinden sich noch in der "Ausbildung".

Somit hat Sie also quasi ja noch nicht mal was mit der Angelegenheit zu tun, die leitet das ja sowieso nur zum Teamleiter weiter wo die Anträge liegen bleiben bis die Ausgebildeten Eingebildet sind...

Ausbildung, bring mal nen Meerschweinchen das Fliegen bei, ich glaub das ist einfacher ;)

Aber wie könnten wir so ein Schreiben an die Schulen verfassen?

Kann jemand helfen?

LG
woodchild
Bildungspaket ist nichts anderes als Diskriminierung der Hartz IV Empfänger:

Diskriminierung ist das Ziel und das darf nicht sein niemand braucht sich als Hartz IV Mensch zu Outen.

Wird aber durch das Bildungspaket praktiziert
.

16.05.2011: Hartz-IV-Absurdistan (Tageszeitung junge Welt)

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 08:06   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
..)

Scheinbar Grundsätzlich ruft die SB in den beiden Schulen an und erkundigt sich nach der Richtigkeit unserer Angaben, unterstellt damit also auch das die von uns eingereichten Kopien der Schulschreiben gefälscht sind, so empfinden wir es zumindest.

Nun die Frage, hat die SB überhaupt das Recht dazu?
Natürlich kann sie das tun. Schließlich muß sie die Anspruchsberechtigung prüfen.
Auch kann es sein, daß dort, wo sie früher zuständig war, von Hilfsempfängern Belege manipuliert wurden, und sie so negativ vorgeprägt ist.
Was tun? Ich würde es nicht persönlich nehmen, schließlich tut sie nur ihre Pflicht, - und es würde mir auch gar nix ausmachen, denn ich habe ja nichts manipuliert. Das ist so, wie mich eine Fahrkartenkontrolle nicht kratzt, da ich den richtigen Fahrschein am Mann habe, und mich auch eine Geschwindigkeitskontrolle nicht stört,- da ich die vorschriftsgemäße Höchstgeschwindigkeit nicht überschreite.

Zitat:
Wir wollen den Schulen nun per schreiben die Auskunft verbieten, geht das und wie könnte man so ein Schreiben verfassen?
das bringt nichts, denn a) kann das Jobcenter per Amtshilfe Auskunft bei der Schule anfordern. Und b) machte das Euch bei der Sachbearbeiterin nur noch verdächtiger.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 08:12   #4
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Das ist so, wie mich eine Fahrkartenkontrolle nicht kratzt, da ich den richtigen Fahrschein am Mann habe.........

Nun ja, aber bei einer Fahrkartenkontrolle ruft der Kontrolleur auch nicht ggf. bei der Bank an ,ob der Betrag wirklich von meinem Konto abgebucht wurde oder nimmt den Auomaten auseinander, ob ich keine falschen oder ausländische Münzen reingesteckt habe.....

Irgendwo sollte mit der "Pflicht" auch mal Schluss sein. Wenn der Antragsteller die geforderten Bescheinigungen bringt, dann hat das zu reichen.

Und wenn der/die TE mal wieder(!!!!!!!!!) einen Prozess gegen das JC gewonnen hat und die nun so reagieren, dann liegt kein Betrug(sversuch) seitens des Antragstellers vor sondern Schikane des JC.....
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 08:34   #5
woodchild
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von hartz5 Beitrag anzeigen
Und wenn der/die TE mal wieder(!!!!!!!!!) einen Prozess gegen das JC gewonnen hat und die nun so reagieren, dann liegt kein Betrug(sversuch) seitens des Antragstellers vor sondern Schikane des JC.....
Und nichts anderes ist es! Man muss sich das mal vorstellen, 7 Prozesse hatten wir am Laufen, 3 bereits gewonnen.
Beim letzten ist der Typ vom Amt sogar Personlich geworden...
Selbstverständlich habe er das Recht mir das Arbeiten zu verbieten (Selbstständigkeit ohne Förderung, sprich höchstens mal gelegentlich am Anfang Zuschuss vom Amt) und selbstverständlich könne er verlangen das ich für nen Minijob 150 km weit fahre...
So fuhr er die Richterin während Ihrer Urteilsbegündung an...
Naja, besser hätts nicht laufen können, Parteiischer hätte er die Richterin gar nicht mehr für die Zukunft machen können (auch wenn Sie das nicht sein darf)
Und das schöne, nach der Urteilsverkündung ließ Sie dann noch verlauten von welchem Ausgang Sie von den anderen Prozessen ausgeht ;)

Aber nun zur eigentlichen Sache, klar ist mir das im Prinzip total egal wenn die irgendwo anruft, allerdings vermute ich andere Hintergründe!

Beispiel:
Antrag auf Übernahme der Kosten bzgl. Schulausflug.
Sie ruft im Sekretäriat an und fragt während des Gespräches:
"Dann werden die Lehrer mit den Schülern später im Unterricht sicherlich viel über den Ausflug sprechen..."
Antwort Sekretärin: Ja sicher
SB: Achso, na dann alles klar..., dankeschön Tschüss

Reaktion: Ablehnung da kein reiner Schulausflug sondern außerörtlicher Schultermin...

Ablehnung natürlich nur per Telefon da Sie ja gar nicht dafür zuständig ist.

Sprich Sie wird weiterleiten an den späteren Zuständigen, mit dem Vermerk angerufen, "kein Schulausflug".

Es kann doch nicht sein das die sich an die Schule wenden darf und der Sekretärin die Worte im Munde herum dreht!

Vor allem nicht wenn unsererseits ein Schulschreiben eingereicht wurde aus dem hervor geht "Wir machen einen Schulausflug, die Kosten betragen...
Also Offizielles Schulschreiben, es war wirklich ein Schulausflug, Besuch Phantasialand...

Das kanns so doch nicht sein, wenn ich das jetzt wiederlegen will bedeutet das Widerspruch, Ablehnung, Klage... Wieder mal...

Irgendwann muss man doch hingehen können und dem JC Bewusste Schikane o.ä. unterstellen können sowie dagegen angehen können ?!?!
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 09:53   #6
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Das kanns so doch nicht sein, wenn ich das jetzt wiederlegen will bedeutet das Widerspruch, Ablehnung, Klage... Wieder mal...
Du hast das Spiel noch nicht verstanden, denn genau darum geht es! Von 100 Antragstellern werden 95 abgelehnt. Von den 95 machen 20 einen Widerspruch, die fast alle abgelehnt werden. Also sind von 100 Anträgen etwa 90 erfolgreich abgewimmelt. Von denen klagen dann vor Gericht vielleicht zwei, die selbstredend Erfolg bekommen. Im Ergebnis wurden aber massig Anträge abgelehnt und der Staat kann sich freuen, dass er die Einsparungen durch Steuersenkungen den Reichen zukommen lassen kann. Dass man für zwei unbelehrbare Hartzer dann auch noch irgendwelche Gerichts/Anwaltskosten zahlen muss sind dabei nur Peanuts. Das erklärte Ziel ist aus meiner Sicht alle Antragsteller zu stummen nichtklagenden Bittstellern zu degradieren, denen man so ziemlich jeden Antrag widerstandslos ablehnen kann.

Ich freue mich für dich, dass du so gern und erfolgreich klagst. Schade nur, dass du damit eine minderheit darstellst, denn würden das alle Hartzer machen würde sich das Spiel ganz schnell ändern.
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 10:02   #7
woodchild
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Ich freue mich für dich, dass du so gern und erfolgreich klagst. Schade nur, dass du damit eine minderheit darstellst, denn würden das alle Hartzer machen würde sich das Spiel ganz schnell ändern.
Das alles ist mir nix neues, ich sehe das genauso.
Allerdings ist Klagen so ziemlich das letzte was ich gene mache...
Aber was Recht ist muss Recht bleiben und um der Mehrheit zu zeigen das es wichtig ist sich zu wehren und vor allem das das Amt meistens nicht recht hat ist Wichtig...
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:24   #8
farger4711
Elo-User/in
 
Benutzerbild von farger4711
 
Registriert seit: 30.07.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 786
farger4711 farger4711 farger4711 farger4711
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Also ich wüßte jetzt keine andere Möglichkeit als mit den Damen im Sekretariat zu sprechen und ihnen zu erklären, was aus ihrem Gesagten von Deiner SB gedreht wurde. Nämlich eine Ablehnung der Kostenübernahme für diesen Ausflug.

Vielleicht macht das dann ja ein bißchen die Runde und in Zukunft sagen die Frauen im Sekretariat eben nur das Notwendigste.
__

viele liebe Grüße
Martina


In der Ruhe liegt die Kraft
farger4711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:34   #9
woodchild
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Ich versuche es mal so:


Stichprobenartige Überprüfung
Unterstellung Betrugsversuch
BG 00

Sehr geehrte Frau B,

mittlerweile wurden unsererseits einige Anträge bzgl. des Bildungspaketes gestellt von denen Sie die Meinung zu haben scheinen diese würden Betrugsversuchen dienen.
Nachdem hier im Hause nun bekannt wurde das Sie beide Schulen unserer Kinder mehrfach telefonisch kontaktiert haben und Sie u.a. gefragt haben ob die Richtigkeit unserer Angaben stimmen (verwunderlich, glauben Sie wir haben die Schreiben der Schule gefälscht?) muss Ihnen unsererseits nun mitgeteilt werden das Sie das Zukünftig zu unterlassen haben.

Sie selber haben z.B. einer Sekretärin aufgrund der Verwunderung über die Anrufe Ihrerseits (Schließlich gab es wohl nicht einen einzigen Anruf bzgl. anderer SGB II Empfänger) mitgeteilt das nicht generell angerufen würde, sondern nur Stichprobenartig überprüft würde.

Scheinbar aber nur bei uns. Da Sie und Ihre Kollegen uns nun mehrfach Überprüft haben (und das nicht nur Stichprobenartig) sollte unsere Aufrichtigkeit belegt sein. Sollten Sie zukünftig Bedenken haben so haben Sie Ihre Bedenken schriftlich an uns zu richten, anrufe o.ä. sowie Recherchen hinter unserem Rücken sind zu unterlassen, ich versichere Ihnen das wir durchaus in der Lage sind unsere Rechte durchzusetzen!

Nicht wir sind diejenigen die sich Rechtlich unkorrekt verhalten haben sondern Sie, bzw. die ARGE, jetzt Jobcenter, das ist aus den vorangegangenen Rechtsstreiten von denen wir nicht einen verloren haben klar ersichtlich, beim letzten Prozess wurde ja auch schon eine Prognose für die nächsten gestellt.

An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal anfügen, sollte jemals in Ihrem Hause irgendwer nochmal versuchen mich als Lügner hinzustellen so wird das direkte Konsequenzen haben.

Bevor ein Mitarbeiter behaupten kann in einem Prozess wäre dieses und jenes gesagt worden oder eben nicht und das vor anderen in einem Termin im Jobcenter sollte er am Prozess teilgenommen haben oder zumindest Akzeptieren das es anders war wenn ich das sage, schließlich gabt es im Prozess einen Zuschauer, einen Anwalt und eine Richterin die meine Aussage bestätigen.

Mit freundlichem Gruß

Marco C
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:54   #10
angeschifft->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.12.2010
Beiträge: 241
angeschifft
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Ich sags ja nur ungern, aber deine Kenntnisse zur Groß- und Kleinschreibung schreien zum Himmel. Korrigiere das unbedingt!
angeschifft ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 12:55   #11
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte EnagagiertSprotte Enagagiert
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Ich versuche es mal so:


Stichprobenartige Überprüfung
Unterstellung Betrugsversuch
BG 00

Sehr geehrte Frau B,

mittlerweile wurden unsererseits einige Anträge bzgl. des Bildungspaketes gestellt von denen Sie die Meinung zu haben scheinen diese würden Betrugsversuchen dienen.
Nachdem hier im Hause nun bekannt wurde das Sie beide Schulen unserer Kinder mehrfach telefonisch kontaktiert haben und Sie u.a. gefragt haben ob die Richtigkeit unserer Angaben stimmen ,muss Ihnen unsererseits nun mitgeteilt werden das Sie das Zukünftig zu unterlassen haben.


Mit freundlichem Gruß

Marco C
....ich hab mal gekürzt zuviel Input für die SB.
Kopie und Beschwerde an den Datenschutz und Nürnberg/Landrat (? Optionskommune).......gleichzeitig mit der Schule sprechen,wie farger schon schrieb,das Kind ist eh schon in den Brunnen gefallen.
Sprotte ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 13:11   #12
woodchild
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Ich sags ja nur ungern, aber deine Kenntnisse zur Groß- und Kleinschreibung schreien zum Himmel. Korrigiere das unbedingt!
Naja, wo hab ich nochmal mein Bildungspaket hingelegt?? ;)
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 13:24   #13
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.407
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Naja, wo hab ich nochmal mein Bildungspaket hingelegt?? ;)
Nun ja - ich finde es bei derartigen Briefen aber sehr wichtig, diese möglichst korrekt zu schreiben. Bietet weniger Angriffsfläche und gibt der SB weniger Möglichkeiten, sich überlegen zu fühlen!

Vielleicht solltet ihr euch angewöhnen, diese Briefe übertrieben freundlich zu schreiben...
Donauwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 13:30   #14
CanisLupusGray
Elo-User/in
 
Benutzerbild von CanisLupusGray
 
Registriert seit: 22.12.2007
Ort: Hinter den Sieben Bergen
Beiträge: 796
CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Moment mal: Die informieren ohne Deine Zustimmung die Schule über deinen sozialen Status und (den deiner Kinder) und erheben auch wieder ohne Deine Zustimmung Daten bei der Schule (Dritter)?
Was ist mit Deinem Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung?? Was ist mit den §§ 81ff SGB X und den Regelungen des Bundesdatenschutzesetzes - gelten die nicht bei den Schreibtischtätern?

Denen würde ich
  • eine strafbewehrte Unterlassungserklärung schicken,
  • einen Antrag auf EA (Unterlassung der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe persönlicher schutzwürdiger Daten über den im Gesetz geregelten Umfang hinaus von bzw. an Dritte) und
  • eine allgemeine Leistungsklage nach § 54 (5) auf Unterlassung der Erhebung ... s.o. ...Weitergabe personenbezogener Daten über den im Gesetz geregelten Umfang hinaus von bzw. an Dritte
beim SG stellen.
__

Wenn ich Politiker wäre, würde ich jetzt für meine Meinungsäußerungen keine Verantwortung übernehmen.
CanisLupusGray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 14:03   #15
Westzipfler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 661
Westzipfler Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

@woodchild

Wie habt ihr den KONKRET davon erfahren, daß diese von Dir erwähnten Anrufe durch eure SB erfolgt sind? Holt euch die Bestätigung hierzu schriftlich!

Es muss ein konkreter Grund vorliegen, wenn konkret über euch bei Dritten nachgefragt wird (Sozialdatenschutz/ präzise zu formulierender Anfangsverdacht, was "Manipulation" angeht ---> Anhörung).

Die Meinung von Rounddancer weiter oben im Thread ist, was die Kontrolle angeht, einfach nur "unterirdisch". So wie er das sieht, so hätte jede staatliche Institution gerne die Bürger:"Obrigkeitshörig das Haupt gesenkt und den nächsten Schlag erflehend ..." Mann, oh Mann ...

Schreibt doch die Schulen an und bittet um eine schriftliche Auskunft darüber, wer von Seiten des Jobcenter, wann, was im Detail über euch abgefragt habt. Schriftliches ist immer gut. Wenn ihr die Antworten vorliegen habt, so ihr die überhaupt bekommt, dann stellt die doch hier bitte anonymisiert ins Forum. Gibt dann bestimmt gute Tipps, wie ihr weiter verfahren könnt.

Alleine mit "scheinbar, eventuell, ggfs. etc." werdet ihr nicht weiterkommen, wenn ihr gegen eure SB etwas in der Hand haben wollt, weil alles reine Mutmaßungen sind. Nur bei Schriftlichem wird eure SB "hellhörig" und vorsichtiger!
Westzipfler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 16:00   #16
woodchild
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.07.2010
Beiträge: 316
woodchild woodchild
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

@CanisLupusGray: Vielen Dank, genau auf diese von Dir genannten Möglichkeiten habe ich gewartet.

@Westzipfler: Nun, die SB selber hat uns das gesagt.
Das kam dadurch zustande das ich einen Antrag gemailt habe, Beleg per pdf, aber der falsche Beleg.
Um der SB das mitzuteilen, das ich den falschen Beleg gemailt habe und nun den richtigen schnell hinterher maile, hatte ich Sie angerufen.
Was sagt die mir da:
Ich habe schon längst mit der Schule telefoniert...

Da mir das alles komisch vorkan habe ich dann die beiden Schulen angerufen und mit den Sekretärinnen gesprochen. Dabei kam heraus das die SB schon mehrfach angerufen hat und die Richtigkeit jeder meiner Angaben überprüft hat, für jeden Antrag, obwohl jedem Antrag ein Schreiben der entsprechenden Schule beilag...
(Mal abgesehen auf den versehendlich falsch geschickten, aber das wollte ich 10 min später ja korrigieren)
Das alles Stinkt zum Himmel, nicht ich bin der Betrüger, sondern das Jobcenter, das steht mittlerweile durch mehrrere Prozesse fest...
Aber machen kann man ja nix, wie kann ich denen nur an den Karren Pi***??
Naja, aber vielen Dank an alle für die Hilfreichen Antworten!

Übrigens, die Sekretärinnen beider Schulen sind bereit ihre Aussagen schriftlich niederzulegen...
__

Alle von mir gemachten Aussagen spiegeln lediglich meine Persönliche Auffassung Dar.
.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Der Chef einer Feuerwehrwache kommt - beide Hände tief in den Hosentaschen gesteckt - ganz langsam in den Aufenthaltsraum seiner Männer. Nachdem er einen Kaffee getrunken hat, sagt er: "Macht euch mal ganz langsam und sachte fertig - die Arbeitsagentur brennt..."
woodchild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 20:16   #17
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Übrigens, die Sekretärinnen beider Schulen sind bereit ihre Aussagen schriftlich niederzulegen...
Dann würde ich umgehend dafür sorgen, dass ich die Angaben beider Damen vorliegen habe, bevor ich mich ausgiebig der übereifrigen SB widmen würde.......
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 20:33   #18
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.323
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

So eine übereifrige SB (Jugendamt) hatten wir auch mal, die überall anrief. Sogar potenzielle Arbeitgeber meines Gatten. Ein Anruf beim obersten Datenschützer genügte, und die Dame bekam von ihm eine Aufklärung

Allein so ein Anruf stellt eine "Weitergabe von Sozialdaten" dar.
Der Angerufene erfährt auf diese Weise, mit wem oder was Ihr es zu tun habt!
Wenn die zur Antragstellung notwendigen Bescheinigungen der Schule vorliegen (das ist schon Info an die Schule genug!!) - hat sie den Telefonhörer nicht in die Hand zu nehmen.

Siehe auch § 67a SGB X Datenerhebung - Absatz 2: Die Sozialdaten sind grundsätzlich beim Betroffenen zu erheben!

Hier überspannt die SB deutlich ihren Bogen!

DAVON sollte unsere Frau v.d.L. auch mal Kenntnis erhalten!

gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:08   #19
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Natürlich kann sie das tun. Schließlich muß sie die Anspruchsberechtigung prüfen.
Auch kann es sein, daß dort, wo sie früher zuständig war, von Hilfsempfängern Belege manipuliert wurden, und sie so negativ vorgeprägt ist.
Was tun? Ich würde es nicht persönlich nehmen, schließlich tut sie nur ihre Pflicht, - und es würde mir auch gar nix ausmachen, denn ich habe ja nichts manipuliert. Das ist so, wie mich eine Fahrkartenkontrolle nicht kratzt, da ich den richtigen Fahrschein am Mann habe, und mich auch eine Geschwindigkeitskontrolle nicht stört,- da ich die vorschriftsgemäße Höchstgeschwindigkeit nicht überschreite.

Im Prinzip nicht verkehrt, aber:



das bringt nichts, denn a) kann das Jobcenter per Amtshilfe Auskunft bei der Schule anfordern.

aber nur, wenn man selbst diese Auskünfte nicht geben kann oder will

Und b) machte das Euch bei der Sachbearbeiterin nur noch verdächtiger.
na und? Wenn man nichts zu verbergen hat... soll sie einen doch wegen Sozialbetrugs anzeigen... vor Gericht ist man wenigstens so lange unschuldig, bis die Schuld bewiesen ist!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:12   #20
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von angeschifft Beitrag anzeigen
Ich sags ja nur ungern, aber deine Kenntnisse zur Groß- und Kleinschreibung schreien zum Himmel. Korrigiere das unbedingt!
Wie wärs, wenn du das übernimmst?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:13   #21
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
....ich hab mal gekürzt
Mir gefiel die ursprüngliche Fassung besser!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:16   #22
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Übrigens, die Sekretärinnen beider Schulen sind bereit ihre Aussagen schriftlich niederzulegen...
Sehr gut - dann erst das vorliegen haben und dann: Gib ihnen Saures!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2011, 21:18   #23
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von Westzipfler Beitrag anzeigen

Die Meinung von Rounddancer weiter oben im Thread ist, was die Kontrolle angeht, einfach nur "unterirdisch". So wie er das sieht, so hätte jede staatliche Institution gerne die Bürger:"Obrigkeitshörig das Haupt gesenkt und den nächsten Schlag erflehend ..." Mann, oh Mann ...
Ich danke Dir.

@woodchild,

den überwiegend sehr guten statements meiner Vorschreiber möchte ich noch etwas hinzufügen.
Es kann nicht angehen, dass die Damen im Sekretariat am Telefon jedem, der sich als JC-MA ausgibt, fröhlich Rede und Antwort stehen.Woher bitte wissen die Büroladies, dass es sich in der Tat um einen "behördlichen" Anruf handelt? Es ist zwar unwahrscheinlich, dennoch könnten Deine Anträge theoretisch auf "Umwegen"in wildfremde Hände gelangt sein und ein Irgendwer macht sich den Spaß, Dir hinterher zu schnüffeln...
Ich würde den Sekretariatsmitarbeitern freundlich, aber unmißverständlich klarmachen,dass auch sie gegen den Sozialdatenschutz verstoßen.
Dazu -> § 67a SGB X*Datenerhebung
Irgendwie so rüberbringen, dass die Damen bei solchen Anrufen dann lediglich auf das DSG verweisen mögen und die SB auffordern, in Zukunft ihr Anliegen schriftlich zu formulieren, und zwar zu Deinen Händen.
Vulgo: Abwimmeln

fG
Christine
  Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2011, 17:53   #24
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: Sachbearbeiterin sollte Telefonistin werden, ruft überall an!

Zitat von woodchild Beitrag anzeigen
Scheinbar Grundsätzlich ruft die SB in den beiden Schulen an und erkundigt sich nach der Richtigkeit unserer Angaben, unterstellt damit also auch das die von uns eingereichten Kopien der Schulschreiben gefälscht sind, so empfinden wir es zumindest.
Nach was für Angaben hat sie denn gefragt? Und wie?

Fall sie wirklich gefragt hat, ob für Kind XYZ eine Klassenfahrt nach A ansteht, hat sie sich wirklich ungeschickt angestellt. Das lässt sich viel suptiler machen - ohne die Preisgabe persönlicher Daten. Man fragt lediglich, ob für den besagten Zeitraum eine Klassenfahrt an den angegebenen Ort geplant ist und erkundigt sich ggf. noch, ob die angegebene Bankverbindung des Treuhänders korrekt ist. Alles möglich, ohne eine konkrete Person zu outen.

Mal abgesehen davon, scheint die Gute auch recht viel Zeit zu haben, ohne Anfangsverdacht solche Ermittlungen anzustellen. Mir jedenfalls würde sie fehlen.

Gruß,
L.
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anruf, anrufe, datenschutz, ruft, sachbearbeiterin, telefonistin, überall

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vermittlungsvorschlag als Telefonistin für Kaltaquise ablehnen? Narma81 ALG II 19 03.08.2010 17:35
Wer SOLLTE Bundespräsident werden? pinguin Archiv - News Diskussionen Tagespresse 49 21.06.2010 15:27
Wie in Saarbrücken ein Blinder zum Maler werden sollte Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 05.05.2009 10:02
Wo kann überall ein Bürgerantrag gestellt werden? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 03.03.2008 11:35
interessanter flyer der arge dusiburg sollte gelsenen werden wusel KDU - Miete / Untermiete 15 16.08.2007 11:07


Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland