Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Angeblich eheähnliche Gemeinschaft = keinerlei Gelder mehr!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2007, 23:46   #1
M-M->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 26
M-M
Standard Angeblich eheähnliche Gemeinschaft = keinerlei Gelder mehr!

Ich wohne in einer zweier Wohngemeinschaft. Leider ist mein Mitbewohner männlich!
Seit einem Jahr habe ich schon Probleme bezüglich "eheähnlicher Gemeinschaft".
Ständig unterstellt man mir diese, weil ich schon über 10 Jahre in dieser WG wohne.
Dabei habe ich doch schon meine Kontoauszüge und den Mietvertrag vorgelegt (sind beide Personen namentlich eingetragen) und eine schriftliche Erklärung meines Mitbewohners eingereicht, worin er erklärt, dass er in keinster Weise für mich auf kommt und dies auch in Zukunft nicht vor hat. Auch eine genaue Auflistung der Kosten bezüglich Miete, Strom, Telefon usw. habe ich abgegeben.
Anfang Dezember mußte ich einen neuen Antrag auf ALG II stellen - was ich auch tat - jedoch bekam ich vor zwei Tagen folgendes Schreiben zurück:
.... kann ich den von Ihnen am ... eingereichten Antrag nicht bearbeiten...

Jetzt hat man mir einen Zusatzbogen beigelegt. Darin soll mein Mitbewohner alles aufdecken:Geburtsort, Schulbildung, Ausbildung, Arbeitsplatz der letzten Jahre, Verdienst usw.
Dann wollte man mir einen Termin zu einem Hausbesuch geben - welchen ich (bzw. mein Mitbewohner) jedoch ablehnte.
Nun stehe ich da. Keinerlei Gelder vom Amt!
Meine Miete kann ich somit ab Februar nicht mehr zahlen. Und krankenversichert bin ich ja dann auch nicht mehr!

Hinzu kommt noch; mein Rechtsanwalt sagt, man könnte erst in sechs Monaten etwas machen, da ich ja keinen Ablehnungsbescheid habe.
Stimmt das?
Ich kann doch nicht sechs Monate warten, soll ich mir das Geld für Miete und Krankenversicherung denn "zusammen pumpen"?

Kann mir wohl jemand einen Rat geben???


Gruß
Martina
M-M ist offline  
Alt 19.01.2007, 01:48   #2
n / a
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Martina ,
das Tema haben wir hier schon sooo oft behandelt.
Lese Dich doch bitte mal durch das Forum.
Dein Anwalt solltest Du schnell in den Wind schiessen und einen anderen suchen da dieser wohl keine Lust oder keine Ahnung hat.

Sofort zum Sozialgericht und Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung stellen , beim dortigen Rechtspfleger , welcher Dir dann dabei behilflich ist, da kannst Du diesen zur niederschrift einreichen.
Dieses wird aber ca 4 - 6 Wochen dauern bis zur Verhandlung.
Vorher noch eine Frage , wie lebt ihr in der Wohnung genau ( Zimmeraufteilung ) zusammen ?
Konten getrennt , Kosten jeder sein Teil usw ?
Gemeinsame Kinder ?
Auch solltest Du einen Widerspruch gegen den Bescheid machen , und keinerlei Angaben von deinem Mitbewohner weitergeben.

Stell Dich auf einen langen harten Kampf ein , iss leider so mit dem Lumpenpack. :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

Viel Glück
kenne die Situation , da ich seit 09.06 auch keine KV und Regelleistung kriege wegen dem gleichen Müll.

Gruß
Rüdiger
 
Alt 19.01.2007, 06:02   #3
eAlex79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.12.2006
Ort: Kleve (NRW)
Beiträge: 927
eAlex79
Standard

Hi!

Also ich habe dieses Problem erfolgreich umschifft. Ich wohne auch in einer WG, mir wurde nach dem Antrag direkt ein Schnüffler ins Haus geschickt (Dienstag nachmittag Antragsabgabe und versprechen, ende der Woche würde die erste Zahlung angewiesen, Mittwoch morgen erster Hausbesuch (hab mich verweigert), Donnerstag erfolgreicher Hausbesuch, Freitag negativer Aussage vom Amt und Frechheiten vom Teamleiter). An dem Tag hat man mich auch aufgefordert, ich solle die Einkommenslage meines Mitbewohners offenlegen.
Den Montag drauf habe ich dann Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen den Aussendienstmitarbeiter gestellt. Und Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung gegen meine Sachbearbeiterin. Und zwei Dienstaufsichtsbeschwerden gegen die zwei. Und was wohl am schwersten wiegt eine Erklärung eines Dritten man möge meinen Mitbewohner gefälligst nicht als meinen Partner sehen da er SEIN Partner sei und dass dieser Dritte im Zweifelsfall Klage und den Weg zur Europäischen Union nicht scheut. Diese Dinge habe ich alle persönlich bei meiner Sachbearbeiterin abgegeben. Nach einer viertelstunde hatte ich einen Vorschuss.
Kleinlaut lag der Bewilligungsbescheid dann später im Biefkasten.

Zwar will man mich weiter mit allen Mitteln gängeln und wieder aus dem Bezug drängeln, aber ich werde mich gegen alles und mit Allem wehren.

Vielleicht hilft dir das ja.

x
x Alex.
x
__

Aegroti salus suprema lex.

Man möge sich dieses zu Herzen nehmen :)

---

Dieser Beitrag ist Copyright © 2006, 2007 eAlex79 ;) Alle Rechte vorbehalten.
eAlex79 ist offline  
Alt 19.01.2007, 18:54   #4
M-M->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 26
M-M
Standard

Hallo Fighting Bulldogg
Hallo eAlex79,

danke für die Antworten.
Mir war ja nur suspekt, dass mein Anwalt mir sagte, man könnte OHNE Ablehnungsbescheid erst in sechs Monaten etwas erwirken! Ein Anwalt sollte das doch wohl wissen!

Wir wohnen nur in der Küche und im Bad "gemeinsam". Ansonsten haben wir jeder ein eigenes Zimmer. Mehr Räume hat die Wohnung nicht.
Da wir aus beruflichen Gründen ja eigentlich "nie" zu Hause waren, reicht das für uns.
Natürlich teilen wir alle Kosten! Auch darüber habe ich eine Kostenverteilungsliste eingereicht!

So, wie ihr mir das jetzt hier schildert, werde ich mich auf jeden Fall sofort darum kümmern! Traurig nur, dass ich den ganzen Quatsch mit Kontoauszüge und Mietvertrag vorlegen, Bescheinigung meines Mitbewohners einreichen (zwecks keinerlei Unterhalt und so) schon alles durch habe, dann einen Anwalt nehme, und jetzt, da dreh´ich mich schon wieder im Kreis herum!
ICH habe meinem Anwalt gesagt, man könnte doch eine Einstweilige Anordnung stellen. ER aber sagte NEIN, das würde nicht gehen...
Auf wen soll man sich denn heute noch verlassen?
Daher bin ich euch wirklich für eure Antworten dankbar! Das bestärkt mich etwas zu tun! = zumindest den Anwalt wechseln!!(Wenn das überhaupt möglich ist)

Gruß
M-M ist offline  
Alt 19.01.2007, 19:24   #5
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Anwalt wechseln geht immer; fraglich und streitig sind dann oft die Kosten ( Gebühren ), die bis dahin beim Anwalt angefallen sind.

Mit den 6 Monaten meint dein Advocado wohl die Untätigkeitsklage, wenn die Behörde sich auf ein Bürgerbegehren ( z.B. Erlaß eines Verwaltungsaktes) hin nicht rührt.

Du hast aber kein Geld und kannst deshalb nicht warten; deshalb: Sozialgericht mit allen Papieren ( incl. 2 Abschriften ) aufsuchen und dort den Rechtspfleger um Hilfe bei Abfassung einer " Einstweiligen " bitten.

That moves !
mostes ist offline  
Alt 19.01.2007, 19:33   #6
M-M->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 26
M-M
Standard

DANKE! Mach ich!


Gruß
M-M ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
angeblich, eheaehnliche, eheähnliche, gelder, gemeinschaft, keinerlei, mehr

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eheähnliche Gemeinschaft sunshinedf43 Allgemeine Fragen 12 13.07.2006 18:35
S 42 AS 349/05 ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 22.12.2005 16:38
L 2 B 9/05 AS ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 26.11.2005 15:05
S 22 AS 206/05 ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 25.11.2005 15:43
S 18 AS 82/05 ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 23.11.2005 15:48


Es ist jetzt 08:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland