Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zusatzverdienst

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2011, 09:44   #1
Zwinkel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2011
Beiträge: 12
Zwinkel
Standard Zusatzverdienst

Hallo,

ich habe ( über das JC finanziert ) den Taxischein gemacht und fahre bereits.

Nun geht es um das Thema Festanstellung. Diese will und kann mir das Unternehmen nicht geben ( die Stadt ist zu klein und es reicht für nur Nachtdienst für keine zwei Fahrzeuge ).

Wir haben uns jetzt auf 400 Euro geeinigt. Nach meinen Infos kann ich doch davon 100 Euro als Freisumme behalten und muss von jedem weiteren Euro 80 Cent abliefern.

Das war die Theorie. Und wie läuft das in der Praxis ? Ich arbeite jetzt z.B. im Mai auf 400 Euro und gebe dann diesen Bogen Zusatzverdienst beim JC ab. Danach wird mir dann eine gekürzte Summe vom JC überwiesen ????

In den verschiedenen Rechnern dazu steht etwas von Abzügen durch Werbungskosten ( Fahrtkosten usw ). Habe ich im Prinzip nicht. Welche Werbungskosten könnte ich noch angeben ?

Bin für jede weitere Tipps und Infos sehr dankbar.
Zwinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 09:54   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zusatzverdienst

Hallo,

Du bekommst die 400 € vom Job u. einen um 240 € reduzierten Regelsatz + KdU vom Jobcenter.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 10:02   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zusatzverdienst

Weitere Kosten kannst Du bei einem 400-€-Job leider nicht geltend machen.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 10:32   #4
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Zusatzverdienst

Zitat von Zwinkel Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe ( über das JC finanziert ) den Taxischein gemacht und fahre bereits.

Nun geht es um das Thema Festanstellung. Diese will und kann mir das Unternehmen nicht geben ( die Stadt ist zu klein und es reicht für nur Nachtdienst für keine zwei Fahrzeuge ).

Wir haben uns jetzt auf 400 Euro geeinigt. Nach meinen Infos kann ich doch davon 100 Euro als Freisumme behalten und muss von jedem weiteren Euro 80 Cent abliefern.

Das war die Theorie. Und wie läuft das in der Praxis ? Ich arbeite jetzt z.B. im Mai auf 400 Euro und gebe dann diesen Bogen Zusatzverdienst beim JC ab. Danach wird mir dann eine gekürzte Summe vom JC überwiesen ????

In den verschiedenen Rechnern dazu steht etwas von Abzügen durch Werbungskosten ( Fahrtkosten usw ). Habe ich im Prinzip nicht. Welche Werbungskosten könnte ich noch angeben ?

Bin für jede weitere Tipps und Infos sehr dankbar.
Nähere Info:

Versuche doch auf Steuerkarte nur 455 € Brutto da hast du Vorteile.

Hartz IV Forum - Ratgeber Einkommensanrechnung


Beispiel 455 Euro Job
455€ Job, tatsächlich absetzbare Ausgaben 120€
392,90€ - 71€ (Freibetrag nach § 11b Abs. 3 SGB II) - 120€ (tatsächlich absetzbare Aufwendungen nach § 11b Abs. 1 SGB II) = 201,90€ anrechenbares Einkommen.
Hier hat man unter dem Strich also:
392,90€ Netto - 120€ für Aufwendungen - 201,90€ anrechenbares Einkommen = 71€, das sind 31€/Monat mehr als beim vorherigen Beispiel.

Das erstaunliche ist, dass man selbst mit der Pauschale von 100€ bei einem 455€ Job mehr herausbekommt:
392,90€ - 100€ (Pauschalfreibetrag nach § 11b Abs. 2 S. 1 SGB II) - 71€ (Freibetrag nach § 11b Abs. 3 SGB II) = 221,90€ anrechenbares Einkommen.
Hier erhält man unter dem Strich also:
392,90€ Netto - 100€ für Aufwendungen - 221,90€ anrechenbares Einkommen = 71€.
Zum Vergleich: bei einem 400€ Job hätte man unter dem Strich: 400€ - 100€ für Aufwendungen - 240€ anrechenbares Einkommen = 60€.

Bei einem 455€ Job gegenüber einem 400€ Job hat man also generell 11 Euro/Monat = 132€/Jahr mehr, plus die Aufwendungen nach § 11b Abs. 1 SGB II, welche den Grundfreibetrag nach § 11b Abs. 2 S. 1 SGB II übersteigen, während der Arbeitgeber keine Mehrkosten hat.
Hier lohnt es sich also auf alle Fälle, mit dem Arbeitgeber zu sprechen.

Lest dazu bitte auch den "Ratgeber Berechnung 400-Euro-Job" hier im Forum im Bereich "Ratgeber". « Letzte Änderung: 01. Mai 2011, 15:14:20 von Ottokar »

Gruß auftruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 10:43   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zusatzverdienst

Er hat 160 € mehr im Monat bei einem Minijob, nicht nur 60 €.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 10:54   #6
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Zusatzverdienst

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Er hat 160 € mehr im Monat bei einem Minijob, nicht nur 60 €.
Du hast den Freibetrag vergessen 100 €
Aber besser steht er sich mit 455 € Brutto auf Steuerkarte der Arbeitgeber zahlt nicht mehr der Taxifahrer hat etwas mehr.

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
zusatzverdienst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG2 und 100€ Zusatzverdienst. Jobcenter will jeden Monat Lohnbelege loop17 ALG II 22 25.09.2010 13:16
Wie viel bleibt mir vom Zusatzverdienst bei ALG II jerry006 ALG II 4 11.04.2006 10:50
Ist die Zusatzverdienst-Neuregelung für mich schon gültig? ChenLi ALG II 3 26.11.2005 18:50


Es ist jetzt 09:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland