Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2011, 22:04   #1
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

Ich bin ohne Genehmigung umgezogen und musste vorher dies unterschreiben:

"Mir ist bekannt, dass keine Folgekosten(z.B. Kaution, Umzugskosten, Renovierung usw.) vom Fachbereich Soziales übernommen werden knnen. Mir ist weiter ausführlich dargelegt worden, dass auch die neue Miete, die ca. 100,00 € teurer ist als die bisherigen Unterkunftskosten, sowie die neuen Abschläge für Heizkosten nur in der bisherigen Höhe übernommen werden können. Die erhöhten Beträge sind von mir selber zu finanzieren. Sollten dadurch evtl. Mietrückstände entstehen, ist mir mitgeteilt worden, dass diese ebenfalls nicht vom Fachbereich Soziales übernommen werden können."

meine Nebenkosten:

2009 - alte Wohnung...................2010 - neue Wohnung
Betriebskosten 64,50 .................18,79
Wasserversorgung 45,00 ...........53,03
Heizkosten 82,50 ..................... 38,18

Gesamt 2009 - 192,00
Gesamt 2010 - 110,00
Gesamt 2011 - 140,00

Bei beiden Wohnungen werden die qm als Einheiten gerechnet.

Ich habe eine Nachzahlung für Nebenkosten in Höhe von 277,00 €, daher steigen die Nebenkosten jetzt auf 140,00 € mtl.
Eine übernahme bzw. anteilige Übernahme wurde mündlich abgelehnt, ist das wegen dem was ich unterschrieben habe? oder habe ich doch einen gewissen Anspruch?
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 22:08   #2
Katja38
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 347
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

Das geht schon aus diesem Satz hervor:

Zitat:
Die erhöhten Beträge sind von mir selber zu finanzieren. Sollten dadurch evtl. Mietrückstände entstehen, ist mir mitgeteilt worden, dass diese ebenfalls nicht vom Fachbereich Soziales übernommen werden können."
Somit hast du dir ein Eigentor geschossen, d.h. alles musst du selbst bezahlen und du bekommst keine Unterstützung von der Arge etc. .

Ich an deiner Stelle hätte das auf keinen Fall unterschrieben.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 22:08   #3
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

stell schriftlich den Antrag, muss anteilig vom Amt übernommen werden.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 22:19   #4
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

die frage ist natürlich: warum unterschreibt man sowas ???!
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 22:23   #5
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

In dem Moment habe ich auch nicht darüber nachgedacht, hatte die Jahre davor auch nie so große Nachzahlungen gehabt.
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 23:02   #6
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

ok das kind ist nun natürlich in den brunnen gefallen. man kann aber immernoch nachfolgende leser "warnen" nicht jeden müll zu unterschreiben. es könnte vieleicht noch intressant sein was genau du da unterschrieben hast. ob man da durch erneutes umziehen rauskommt oder ob du jetz quasi für immer gearscht bist.

und ich kann nur nochmal für alle wiederholen: unterschreibt nicht jeden mist!
elenaa, was hätten die denn machen wollen wenn du nicht unterschreibst ? fürs nächste mal weisste jedenfalls bescheid.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 11:51   #7
Elinaa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 58
Elinaa
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

das ich das unterschrieben habe ist ein Punkt, meine Frage ist damit nicht beantwortet.

...die neuen Abschläge für Heizkosten nur in der bisherigen Höhe...
alte Wohnung 82,50€........neue Wohnung 38,18€....liegt weit unter den bisherigen Kosten; ausserdem 38,18€ monatl. für eine 3-köpfige Familie, 75qm ist nicht gerade viel....von Betriebskosten ist hier gar keine rede...(alte Wohnung 64,50€...neue Wohnung 18,79€). Warmwasserversorgung liege ich über dem alten Wert (alte Wohn. 45,00...neue 53,03) und hier habe ich meiner Meinung nach auch kein Anspruch auf übernahme...

...Sollten dadurch Mietrückstände entstehen, ist mir mitgeteil worden, dass diese ebenfalls nicht vom Fachbereich Soziales übernommen werden können.......
Mietrückstände heißt Mietausfall, damit ist nicht die NK-Nachzahlung gemeint.

laut meiner Auffassungsgabe habe ich Anrecht auf anteilige Übernahme, trotz dem ich das unterschrieben habe...

die monatl. Gesamt-Nebenkosten:
alte Wohnung 2009 - 192,00€
neue Wohnung 2010 - 110,00€
jetzt...........................140,00€

ich bin für jeden Ratschlag, sowie Meinung, ob ihr das auch so seht, wie ich, dankbar.

lg Vicky
Elinaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 12:08   #8
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

hatte Dir doch schon geschrieben.
Formlosen Antrag zur Anteiligen Übernahme der Nebenkostenabrechnung.

Obs klappt kann ich auch nicht sagen. Einfach probieren.

Die alte Wohnung spielt da keine Rolle.
Da brauchst du keine Vergleiche anstellen,
weil die Neue war nicht genehmigt.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 13:44   #9
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

Zitat von Elinaa Beitrag anzeigen
Ich bin ohne Genehmigung umgezogen und musste vorher dies unterschreiben:

"Mir ist bekannt, dass keine Folgekosten(z.B. Kaution, Umzugskosten, Renovierung usw.) vom Fachbereich Soziales übernommen werden knnen. Mir ist weiter ausführlich dargelegt worden, dass auch die neue Miete, die ca. 100,00 € teurer ist als die bisherigen Unterkunftskosten, sowie die neuen Abschläge für Heizkosten nur in der bisherigen Höhe übernommen werden können. Die erhöhten Beträge sind von mir selber zu finanzieren. Sollten dadurch evtl. Mietrückstände entstehen, ist mir mitgeteilt worden, dass diese ebenfalls nicht vom Fachbereich Soziales übernommen werden können."

meine Nebenkosten:

2009 - alte Wohnung...................2010 - neue Wohnung
Betriebskosten 64,50 .................18,79
Wasserversorgung 45,00 ...........53,03
Heizkosten 82,50 ..................... 38,18

Gesamt 2009 - 192,00
Gesamt 2010 - 110,00
Gesamt 2011 - 140,00

Bei beiden Wohnungen werden die qm als Einheiten gerechnet.

Ich habe eine Nachzahlung für Nebenkosten in Höhe von 277,00 €, daher steigen die Nebenkosten jetzt auf 140,00 € mtl.
Eine übernahme bzw. anteilige Übernahme wurde mündlich abgelehnt, ist das wegen dem was ich unterschrieben habe? oder habe ich doch einen gewissen Anspruch?
Dieses Schreiben was du unterschrieben hast ist rechtswidrig und darf von dir nicht eingefordert werden.

Damit hast du einen Beweis das,

DAS JOBCENTER DICH DAZU GENÖTIGT HAT EINE UNTERSCHRIFT UNTER DIESES RECHTSWIDRIGE SCHREIBEN ZU TÄTIGEN.

Auf DEINE RECHTE ZU VERZICHTEN DAS ZU UNTERSCHREIBEN IST RECHTSWIDRIG UND DAMIT KOMMT DAS JOBCENTER NICHT DURCH:

Fodere deine Nachzahlungen ein.

Schriftlich dazu auffordern das du auf die Nebenkostennachzahlungen bestehst.

§ 33 SGB X Schriftliches Antworten auf verlangen
§ 35 SGB X Begründungspflicht

Frist von 10 Tagen setzen.

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2011, 14:12   #10
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: unangemessen Wohnung; NK-Abrechnung; alt - neu

Könnt ihr aus der Nebenkostenabrechnung erkennen, wieviel Euro auf die Heizkosten entfallen?
Bis zur Höhe der alten Heizkostenabschläge sollten sie wenigstens die Heizkosten übernehmen. Dazu haben sie sich faktisch verpflichtet in dem Schreiben. Jedenfalls würde ich das so auslegen.

Meiner Ansicht nach sind die Abschläge in der neuen Wohnung zu niedrig angesetzt gewesen. Manchmal übernehmen die Vermieter einfach die NK-Summe vom Vormieter als Berechnungsgrundlage, obwohl der Vormieter nicht das komplette Jahr in der Wohnung wohnte. Dann kommt es beim Neumieter zu den niedrigen Abschlägen und einer kräftigen NK-Erhöhung nach der ersten Jahresabrechnung.
Zitat:
Neuer Betriebskostenspiegel für Deutschland

2,19 Euro pro Quadratmeter und Monat im Durchschnitt
Deutscher Mieterbund e.V.: Betriebskostenspiegel
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
nkabrechnung, unangemessen, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizkosten unangemessen neuling08 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 3 17.09.2010 18:50
wohnung wieder unangemessen ginba KDU - Miete / Untermiete 79 21.06.2010 12:27
Wohnung NOCH Unangemessen, aber... Detmo2009 KDU - Miete / Untermiete 2 31.03.2009 16:55
Wohnung unangemessen? ToBeDe KDU - Miete / Untermiete 21 06.10.2008 20:40
neue wohnung unangemessen, trotzdem Darlehen miez KDU - Miete / Untermiete 20 24.04.2008 06:38


Es ist jetzt 21:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland