Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ich habe gleich mehrere Fragen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2011, 04:46   #1
medealuna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 17
medealuna
Standard Ich habe gleich mehrere Fragen

Hallo Leute,
ich mal wieder medealuna. Denkt man, man ist durch, kommt das nächste Problem um die Ecke gerauscht. Es geht mal wieder um meine Whg. wie ich ja bereits erwähnt hatte ist es mir aus Krankheitsbedingten Gründen nicht möglich umzuziehen. Ich zahle warm 460,00 € für meine Whg. ( Ich habe allein an Heizkosten cirka 460,00€ vom Vermieter zurück erhalten, doch der weigert sich die Heizkostenpauschale zu senken) Die ARGE sorry Jobcenter zahlt 400,00 € den Rest muss ich vom Regelsatzzahlen, also 60,00 €, ich habe ja bis August 2010 noch dort zusammen mit meinem Sohn gewohnt, wurde dann kurz bevor Er auszog krank. Ich kann doch nichts dafür das ich krank bin und nicht umziehen kann. Die 60,00€ machen sich ganz schön bemerkbar vom Regelsatz gibt es da eine Lösung das es doch vom Jobcenter übernommen werden muss ?
2. Frage:
mein Sohn wohnt in HH und hat seine Ausbildung abgebrochen weil die Firma nicht das Know how hatte diese Ausbildung die SIE anboten den Lehrlingen auch zu vermitteln. Ab 01.08.2011 hat Er aber schon einen neuen Ausbildungsplatz in HH an einer Schule. Meine Frage:
ist Er noch über mich krankenversichert? Er wird jetzt 21J. Das Jobcenter in HH meinte, da Er die Ausbildung abgebrochen hätte, bekäme Er jetzt eine dreimonatige Sperre u. wäre in dieser Zeit auch nicht vesichert. Er muss in hh wohnen bleiben da sein Anspruch auf den Schulplatz sonst flöten geht. Wer kommt in der Zeit für die Miete auf? Er ist auf der Suche nach einem Job. Nur für den Fall das nichts klappt.
Die 3. Frage:
hatte Euch doch gesagt das ich einen Nachzahlung von der Kindergeldstelle erhalten hatte. Das Jobcenter hatte mir das Kindergeld auf meine Leistung angerechnet und abgezogen. Nach Erhalt meiner Nachzahlung zuletzt vom Jobcenter habe ich das Kindergeld beziehungsweise den Betrag den die Kindergeldkasse an mich ausgezahlt hatte an meinen Sohn ausgezahlt für seinen Führerschein u.so. wie das Wort sagt Kindergeld steht meinem Kind also zu oder? Habe jetzt ein Schreiben vom Jobcenter erhalten ich müsste das Kindergeld an das Jobcenter zurück zahlen. Da es als Einkommen angerechnet wurde. Verstehe ich nicht, die können mir das doch nicht 2 x abziehen.
Erst bei der monatlichen Leistung und jetzt noch mal.
Kann doch nich angehen oder?
Bräuchte da nen § oder so was Handfestes, was ich denen entgegen knallen kann.
Ohje, ist ja wieder ganz schön lang geworden. Hoffe das schreckt keinen vom lesen ab.
So,brauche jetzt nen u. muss dann gleich zum Doc, ich schaue dann heute Abend wieder rein. Freue mich auf Eure Antworten
medealuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 04:53   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ich habe gleich mehrere Fragen

Wäre besser gewesen du hättest deine Fragen einzeln gepostet, ist so sehr unübersichtlich und dann in "Suche/Biete Begleitung zur ARGE/Jobcenter > Schleswig-Holstein" auch absolut am falschen Platz.

Zitat:
Es geht mal wieder um meine Whg. wie ich ja bereits erwähnt hatte ist es mir aus Krankheitsbedingten Gründen nicht möglich umzuziehen.
Hast du ein ärztliches Attest daß du nicht umzugsfähig bist - und das dem SB eingereicht?

Dann müßte die Miete voll weiter übernommen werden.

( Ich habe allein an Heizkosten cirka 460,00€ vom Vermieter zurück erhalten, doch der weigert sich die Heizkostenpauschale zu senken)

Ich denke, der Vermieter muß die Pauschale senken - hast du ihn schon schriftlich aufgefordert?

Und die Arge müßte das an Heizkosten übernehmen, was du laut Vermieter im Voraus zu zahlen hast...Heizkosten dürfen nicht einfach so gedeckelt werden und SB kann nicht verlangen, daß du einen Teil der Heizkostenvorauszahlung aus dem Regelsatz zahlen mußt.

Seit wann trägst du einen Teil der KDU selbst?
Hast du Widersppruch gegen den Bescheid eingelegt, in dem eine gekürzte KDU erstmals stand... und von wann ist der?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 05:20   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ich habe gleich mehrere Fragen

Zitat:
2. Frage:
mein Sohn wohnt in HH und hat seine Ausbildung abgebrochen weil die Firma nicht das Know how hatte diese Ausbildung die SIE anboten den Lehrlingen auch zu vermitteln.

Ab 01.08.2011 hat Er aber schon einen neuen Ausbildungsplatz in HH an einer Schule.
Meine Frage:
ist Er noch über mich krankenversichert?
Er wird jetzt 21J.

Nein,
geht aber, wenn du mit deiner Krankenkasse sprichst.


Das Jobcenter in HH meinte, da Er die Ausbildung abgebrochen hätte, bekäme Er jetzt eine dreimonatige Sperre

Ist schon eine Anhörung erfolgt? Was habt ihr denen gesagt bzw schriftlich mitgeteilt?

u. wäre in dieser Zeit auch nicht versichert.

Deshalb mit deiner Krankenkasse sprechen, damit er familienversichert ist.


Ist aber so nicht richtig, was SB sagt: Man muß ihm Gutscheine geben bei 100 % Sperre...und damit ist er auch wieder versichert.


Er muss in hh wohnen bleiben da sein Anspruch auf den Schulplatz sonst flöten geht.

Wer kommt in der Zeit für die Miete auf?

Niemand, wenn die tatsächlich eine 100 % Sperre verhängen.

Dein Sohn sollte sicheinen Beratungshilfeschein holen und zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen, denn der kann helfen.

Da Sohn bereits eine neue Ausbildungssperre hat, wäre eine 100 % Sperre nicht zu rechtfertigen, meine ich.



Er ist auf der Suche nach einem Job. Nur für den Fall das nichts klappt.
Das was nicht klappt? Ist der neue Ausbildungsplatz doch nicht sicher?

Mach zu deinem Sohn bitte besser ein eigenes Thema im Bereich U 25 auf...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2011, 05:25   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ich habe gleich mehrere Fragen

Zitat:
Die 3. Frage:
hatte Euch doch gesagt das ich einen Nachzahlung von der Kindergeldstelle erhalten hatte. Das Jobcenter hatte mir das Kindergeld auf meine Leistung angerechnet und abgezogen.
Nach Erhalt meiner Nachzahlung zuletzt vom Jobcenter habe ich das Kindergeld beziehungsweise den Betrag den die Kindergeldkasse an mich ausgezahlt hatte an meinen Sohn ausgezahlt für seinen Führerschein u.so. wie das Wort sagt Kindergeld steht meinem Kind also zu oder? Habe jetzt ein Schreiben vom Jobcenter erhalten ich müsste das Kindergeld an das Jobcenter zurück zahlen. Da es als Einkommen angerechnet wurde. Verstehe ich nicht, die können mir das doch nicht 2 x abziehen.
Erst bei der monatlichen Leistung und jetzt noch mal.

Hier geht auch etwas durcheinander.

Wieso gibst du das Kindergeld an deinen Sohn für Führerschein?
Ist sicher gut gemeint gewesen, aber...

Bitte auch ein eigenes Thema aufmachen, das gibt hier so Kuddelmuddel!

Und stell da dann mal einen Bescheid anonymisiert ein, wo man sieht, das das Kindergeld in der Berechnung war...(wo wurde es angerechnet/übertragen müßte man sehen)

und auch den Rückforderungsbescheid anonymisiert.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 13:49   #5
medealuna->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 17
medealuna
Daumen hoch AW: Ich habe gleich mehrere Fragen

Hallo Kiwi,
ja, habe ich schon bemerkt, hätte meine Fragen unter einem anderem Punkt einstellen sollen. Aber ich bin nicht die allerbeste mit diesen Foren und mit dem einstellen meiner Probleme unter dem richtigen Punkt. Ich bemühe mich in Zukunft!
Aber, trotzdem ich konnte schon einiges mit deinen Tipps anfangen. warte nur noch die Antworten von dem SB meines Sohnes darauf ab.
Habe leider keinen Scanner um die Dokumente anonymisiert hier rein zu stellen.
aber es kann ja nicht angehen das man mir das Kindergeld, obwohl ich es nicht zur Verfügung hatte als Einkommen anrechnet. Um es mir dann als die Kindergeldstelle endlich gezahlt, nochmals als Einkommen zu berechnen. Dann hätte man mir 2 x das Kindergeld als Einkommen angerechnet u. das kann ja wohl nicht sein.
Du hast mir schon einmal geholfen unter http://www.elo-forum.org/images/misc/subscribed.gif "Hilfe Weiterbewilligungsantrag auf Hartz IV verschwunden"
Da kommt auch die Geschichte mit dem Kindergeld vor.
und wie das Wort schon sagt "Kindergeld" gehört also meinem Kind.
inzwischen bekommt Er es auf sein eigenes Konto. Diese Kindergeld die Nachzahlung habe ich meinem Sohn zurück gezahlt weil es ja sein Geld war Es wurde auf die damalige Bedarfsgemeinschaft angerechnet.Nochmal Danke für Deine Tipps
medealuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2011, 15:32   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Ich habe gleich mehrere Fragen

Zitat:
Dein Sohn sollte sicheinen Beratungshilfeschein holen und zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen, denn der kann helfen.
Wenn er in HH wohnt, geht das nicht, dann muss er zur Öra/Dammtorstraße ÖRA Rechtsberatung Hamburg - Stadt Hamburg
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ich habe mehrere Fragen zu Datenschutz usw. Steffi1971 Allgemeine Fragen 4 10.08.2010 20:36
Mehrere Fragen catweazle Allgemeine Fragen 2 02.09.2008 17:43
Ich habe eine Frage oder mehrere robbi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 23.08.2008 17:50
HILFE - Gleich mehrere Probleme mit der ARGE... smt1972 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 8 04.02.2007 03:04
Wie siehts aus? (mehrere Fragen) Rote Socke ALG II 4 15.07.2006 01:32


Es ist jetzt 09:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland