Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Praktikumsvergütung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2011, 21:49   #1
deafstar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 56
deafstar
Standard Praktikumsvergütung

Wahrscheinlich fange ich am 1. Mai 2011 Praktikum an und dauert bis zu drei Monaten. Eine Frage habe ich, was ich gerne über Praktikumsvergütung wissen möchte.

Dieses Praktikum wird vergütet. Darf ich trotz Praktikumsvergütung weiterhin ALG-2 beziehen? Muss ich dies unverzüglich (falls ich mit dem Praktikum beginne) mitteilen oder soll ich neue Antrag auf Weiterbewilligung ALG2 bis dahin warten (nächste Antrag soll im September 2011 sein)?

Wird die Praktikumsvergütung darauf angerechnet und ich entsprechend weniger vom Arbeitsamt erhalten oder kann ich die 500 Euro zusätzlich verdienen? Oder stellt das Arbeitsamt die Zahlung dann vollständig ein, wenn ich Praktikumsvergütung in Höhe von 500 Euro pro Monat verdiene?

Auf Ihre Antwort freue ich mich.
deafstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 08:57   #2
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Praktikumsvergütung

das Praktikums teilst Du mit einer Veränderungsmitteilung und Einkommen EK mit. Gleich abgeben, wenn feststeht das Du dieses Praktikum beginnst.
Dein AG muss auch eine gesonderte EK ausfüllen.
Dies wird verrechnet, heißt du bekommst aufstockend ALG II.

Veränderungsmitteilung und EK findest Du auf der Arbeitsamtseite unter Formulare ALG II.

Deine SB möchte schon wissen, das Du ein Praktikum machst,
vielleicht wird daraus eine Festeinstellung und Du brauchst das JC anschließend nicht mehr.

Dein Hartzt IV Bescheid ist gültig bis Ablauf des Zeitraumes.
Auf jeden Fall NICHT warten bis Du Weiterbewilligung stellst.

Drück Dir die Daumen
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 10:36   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Praktikumsvergütung

Ich denke, mit 500 € plus Wohngeld kommt man in den meisten Fällen nicht aus dem ALG II raus...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 11:56   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Praktikumsvergütung

Muss das Praktikum nicht genehmigt werden und 3 Monate lang?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2011, 12:55   #5
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Praktikumsvergütung

Zitat von deafstar Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich fange ich am 1. Mai 2011 Praktikum an und dauert bis zu drei Monaten. Eine Frage habe ich, was ich gerne über Praktikumsvergütung wissen möchte.

Dieses Praktikum wird vergütet. Darf ich trotz Praktikumsvergütung weiterhin ALG-2 beziehen? Muss ich dies unverzüglich (falls ich mit dem Praktikum beginne) mitteilen oder soll ich neue Antrag auf Weiterbewilligung ALG2 bis dahin warten (nächste Antrag soll im September 2011 sein)?

Wird die Praktikumsvergütung darauf angerechnet und ich entsprechend weniger vom Arbeitsamt erhalten oder kann ich die 500 Euro zusätzlich verdienen? Oder stellt das Arbeitsamt die Zahlung dann vollständig ein, wenn ich Praktikumsvergütung in Höhe von 500 Euro pro Monat verdiene?

Auf Ihre Antwort freue ich mich.
Praktikum

Praktikum ist eine unternehmerisch organisierte, lohndumpingmäßige Schwarzarbeit, die nur der Steuerhinterziehung und der Hinterziehung von Sozialversicherungsbeiträgen dienen soll. Praktikum ist arbeitsrechtlich illegal, wird aber von der Merkel-Regierung stillschweigend geduldet, weil eine Unternehmenskrähe der anderen kein Auge aushackt.

Wer ein solches illegales Schwarzarbeits-Praktikum ohne nachweisbaren Ausbildungsinhalt macht, ist weder kranken-, noch unfallversichert. Tritt eine Erkrankung oder ein Unfall während eines solchen Praktikums ein, trägt der Praktikant das volle (finanzielle) Ausfallrisiko. Da kann die Arbeitsagentur, ARGE, Jobcenter das Praktikum noch zehnmal so in Eingliederungsvereinbarungen verankern wollen.

Die einzig arbeitsrechtlich legale Beschäftigung vor einer Daueranstellung ist die bezahlte, steuer- und beitragspflichtige Probearbeit.

Praktikum ist nur dann zu akzeptieren, wenn es mit einer berufspraktischen Ausbildung in Verbindung steht, dem ein Ausbildungs- und Stoffplan, berufspraktische Prüfungen zugrunde liegen und ein Mentor die Praktikanten gezielt auf die Prüfungen vorbereitet. Also ist ein Praktikum nur im Schüler-, Azubi- und Studentenbereich zulässig, sonst überhaupt nicht - weil eben unternehmerisch organisierte Schwarzarbeit.

http://www.elo-forum.org/25/71507-pr...tml#post810887

Video: Null-Euro Jobber - REPORT MAINZ | SWR.de

Sendebeitrag: Null-Euro Jobber - REPORT MAINZ | SWR.de

Nachgefragt: Null-Euro Jobber - REPORT MAINZ | SWR.de
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2011, 21:59   #6
deafstar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.11.2009
Beiträge: 56
deafstar
Standard AW: Praktikumsvergütung

Vielen Dank optimistin! Jetzt weiss ich nun Bescheid, was ich machen muss.

@alle: Für mich ist dort eine Art "Schnupperkurs", ob ich dort diese Anforderung gerecht bin, weil ich als Hörgeschädigter erstmal testen muss. Dieses Praktikum sollte nur bis maximal drei Monaten dauern, kann aber auch kürzer treten. Sollte ich dort zufrieden bin, könnte ich direkt nach dem Praktikum festangestellt sein.
deafstar ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland