Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2011, 19:57   #1
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Beitrag Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Wie ist es aber, wenn man eine befristete ehrenamtliche Tätigkeit ausübt und die Bezahlung nicht monatlich erfolgt, sondern erst nach Ende der Tätigkeit (in meinem Fall wäre das nach 4 Monaten)?

Wird dann nach Zuflussprinzip angerechnet, also so, dass von dem gesamten Betrag am Ende lediglich 175 Euro abgesetzt werden können oder kann ich dann trotzdem pro gearbeitetem Monat 175 Euro behalten?
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:24   #2
sunlight
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 191
sunlight
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Was ist denn das für eine merkwürdige ehrenamtliche Tätigkeit? Üblich ist, dass die Aufwandspauschale monatlich gezahlt wird (ich war und bin selbst ehrenamtlich tätig). Schließlich fällt dein Aufwand ja auch in jedem Monats an, es kann ja nicht sein, dass du 4 Monate lang auslegst. Auf einen derartigen ehrenamtlichen Job würde ich mich nie einlassen
sunlight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 20:39   #3
SPG93->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 58
SPG93
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Die Bezahlung erfolgt einmalig, weil es sich um eine befristete ehrenamtliche Tätigkeit handelt und es denen zu kompliziert ist, jeden Monat abzurechnen.

Ist bei fast jeder befristeten Tätigkeiten so gewesen, auf die ich mich bis jetzt beworben habe, nur habe ich am Ende keine davon bekommen.
SPG93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 10:41   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Hallo,

§ 2 Arbeitslosengeld II/Sozialgeld-Verordnung ALG II-VO

(2) 1Laufende Einnahmen sind für den Monat zu berücksichtigen, in dem sie zufließen. 2Zu den laufenden Einnahmen zählen auch Einnahmen, die an einzelnen Tagen eines Monats auf Grund von kurzzeitigen Beschäftigungsverhältnissen erzielt werden. 3Für laufende Einnahmen, die in größeren als monatlichen Zeitabständen zufließen, gilt Absatz 4 entsprechend.

Das Insolvenzgeld wird also nun angerechnet, genauso wie z.B. auch eine während des Alg-II-Bezugs zugeflossene Kindergeldnachzahlung für Zeiten ohne Alg-II-Bezug u.a.
Zitat:
Fassung vom 20.05.2010:
• Rz. 11.16 gestrichen; die Härtefallregelung ist nicht mehr anzuwenden (Zuflussprinzip)


Beispiel

Variante 1: Zufluss vom Juli-Gehalt am 31.7. und August-Gehalt am 31.8.

Juli: 600 Euro Gehalt = aufstockendes ALG II, 600 Euro zum Leben nicht ausreichen
August: 1500 Gehalt = kein ALG II, da nicht bedürftig, das Einkommen ist zu hoch
September: wieder voll bedürftig - ALG II-Antrag noch am 31.8. stellen, wenn das Gehalt zufließt

Variante 2: Zufluss vom Juli-Gehalt am 1.8. und August-Gehalt am 1.9.

Juli: volles ALG II, da voll bedürftig, noch kein Gehalt geflossen
August: aufstockendes ALG II, 600 Euro i. d. R. nicht zum Leben reichen

September: kein ALG II, 1500 Gehalt i. d. R. für eine Person zu hoch sind

Oktober: wieder volles ALG II, kein Gehalt . Antrag für Oktober am besten direkt am 1.9. stellen, wenn das letzte Gehalt auf dem Konto eingegangen ist.

Gruss Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 15:26   #5
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Haben grade ein ähnliches Angebot bekommen:
Ehrenamt, ca 3 Monate , ca 300EUR Einmalzahlung am Ende

wäre das nicht ggfls als einmalige Einnahme über mehrere Monate zu verteilen?

Und direkt hinterher gefragt: Die 175EUR sind Freibetrag? Auf gut Deutsch: der Aufstocker, der seinen Freibetrag schon ausgenutzt hat hat wieder Pech gehabt? (oder wird das einzeln berechnet?)
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2011, 15:40   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.631
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Einmalige Einnahmen sind auf sechs Monate zu verteilen, wenn sie höher sind als der

monatliche Anspruch!

§ 11 SGB II Zu berücksichtigendes Einkommen

3) Einmalige Einnahmen sind in dem Monat, in dem sie zufließen, zu berücksichtigen. Sofern für den Monat des Zuflusses bereits Leistungen ohne Berücksichtigung der einmaligen Einnahme erbracht worden sind, werden sie im Folgemonat berücksichtigt. Entfiele der Leistungsanspruch durch die Berücksichtigung in einem Monat, ist die einmalige Einnahme auf einen Zeitraum von sechs Monaten gleichmäßig aufzuteilen und monatlich mit einem entsprechenden Teilbetrag zu berücksichtigen.

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 06:39   #7
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Danke Seepferdchen,

hat noch jemand Infos zu der Freibetragskonstellation bei Aufstockern?
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 07:47   #8
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Anstatt der 100 € Grundfreibetrag gibt's dann die 175 €, das war's.

Hier zwei Beispiele auf den Seiten 35 und 36 in den Folien zum SGB II von Harald Thomé zur Anrechnung von Einkommen von Aufwandsentschädigung bei Ehrenamtstätigkeiten und Übungsleiterpauschalen und die Seiten 33 und 34 allgemein zum Thema "175 € Grundfreibetrag":
*klick* http://www.harald-thome.de/media/fil...08.04.2011.pdf

Auszug:
Zitat:
Seite 33

§ 11b Abs. 1 S. 2 SGB II definiert einen Grundfreibetrag von 100 €, bis zu dem Erwerbseinkommen
unberücksichtigt bleibt, dieser erhöht sich auf 175 € bei Ehrenamtstätigkeit, wenn hier
Aufwandsentschädigung gezahlt wird und/oder Erwerbseinkommen aus nebenberuflicher
Erwerbstätigkeit („Übungsleiter“) erzielt wird (§ 11b Abs. 2 S. 2 SGB II).
• Dieser Grundfreibetrag ersetzt die Absetzbeträge nach § 11b Abs. 1 Nr. 3 - 5 SGB II (z.B. Werbungskosten
von 15,33 €, Versicherungspauschale, Beiträge für Riester-Rente, Fahrtkosten …).
Zusätzlich zum Grundfreibetrag sind immer die Beiträge zur Sozialversicherung, z.B. Zusatzbeiträge,
vom Einkommen abzusetzen (§ 11b Abs. 1 Nr. 2 SGB II).
• Bei Einkommen über 400 € brutto können höhere Absetzbeträge geltend gemacht werden (hier
gelten die Regelungen von § 11b Abs. 2 S. 1 SGB II). Bei Erhalt von Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche
Tätigkeiten und/oder Einkommen als Übungsleiter sind die höheren Absetzbeträge ab 175 €
geltend machbar (11b Abs. 3 S. 3 SGB II).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2011, 09:54   #9
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Prüf mal bitte ob ich das begriffen habe:

Einmalzahlung aus Ehrenamt: 300,- EUR
wird verteilt auf 6 Monate: 6 x 50,-EUR

Weil Ehrenamt, Erhöhung des Freibetrages von 100,- auf 175,- für die ganzen 6 Monate (!?)

d.H.
1. 6 x 50 EUR bleiben Anrechnungsfrei, die vollen 300,- kommen beim Ehrenamtler an
2. 6 x 25 EUR ungenutzter Freibetrag, die dem Aufstocker für sein reguläres Gehalt zur Verfügung stehen?

Ergäbe ein gesamtplus von 450,- EUR ? (wenn der aufstocker mit min 25,-EUR im 1:1 anzurechnenden Bereich ist)

Ist das wirklich so richtig?
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2011, 11:24   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Ich persönlich denke nicht, dass sie die Anrechnung der auf einmal ausgezahlten Aufwandsentschädigung auf mehrere Monate verteilen, wenn Du durch eine Einmalanrechnung nicht aus dem Leistungsbezug fällst.

Laut H. Thomé - wenn ich es richtig verstanen habe anhand seines Beispiels - fließt die Aufwandsenschädigung durch Ehrenamtstätigkeit nicht in die Freibetragsberechnung nach altem § 30 (neuer § 11b) mit ein - ob das so stimmt, kann ich Dir nicht beantworten. Bei Nebeneinkünften wie z.B. Übungsleiterpauschalen ist es wohl anders.
Du könntest aber zusätzlich zu den 175 € Grundfreibetrag noch weiter Absetzungen gelten machen, wenn diese höher als 175 € sind, was Du nachweisen müsstest (Fahrtkosten etc.)
So habe ich es verstanden.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 07:52   #11
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Ich persönlich denke nicht, dass sie die Anrechnung der auf einmal ausgezahlten Aufwandsentschädigung auf mehrere Monate verteilen, wenn Du durch eine Einmalanrechnung nicht aus dem Leistungsbezug fällst.
Stimmt leider, Danke.

Es läuft also wieder darauf hinaus, das sich Mehrarbeit nicht lohnt, weil in den höheren Aufstockerstufen nicht ein Cent übrigbleibt.

frustrierend!
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 13:25   #12
AQA Informationsbüro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Maintal
Beiträge: 769
AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

>>>
AQA Informationsbüro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 13:27   #13
AQA Informationsbüro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Maintal
Beiträge: 769
AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Zitat von SPG93 Beitrag anzeigen
oder kann ich dann trotzdem pro gearbeitetem Monat 175 Euro behalten?
das ist eine gute frage.

rein rechtlich gesehen hat man da die arschkarte, denn grundsätzlich gilt
das zuflussprinzip.

vorausgesetzt natürlich, das amt weiss von dem geldeingang ...

edit: ach so, oder man muss halt glaubhaft machen, dass es sich bei
den 300 euro zur hälfte um fahrkostenerstattung handelt (also nicht um
eine pauschale oder einen stundensatz für die ehrenamtliche tätigkeit.)
AQA Informationsbüro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2011, 16:06   #14
dielilie
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.01.2010
Beiträge: 484
dielilie Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamt - Anrechnung nach Zuflussprinzip?

Hallo Zusammen

und wie schaut das ganze aus bei einer Ehrenamtlichen Betreuung (mit Urkunde vom Amtsgericht) dort kann man einal im Jahr eine Pauschale geltend machen die bei ca 320€ liegt .
dielilie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anrechnung, ehrenamt, zuflussprinzip

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anrechnung Einkünfte Ehrenamt? SPG93 ALG II 11 12.04.2011 17:47
Kinder rückwirkend Wohngeld - Wie Anrechnung bei ALG-II Mutter? Zuflussprinzip? Orlando ALG II 3 29.07.2009 19:27
Leistung nach § 53 SGB XII Anrechnung Eisblume ALG II 0 06.06.2009 09:29
Anrechnung von Aufwandsentschädigung aus polit. Ehrenamt muenchnerin ALG I 5 08.02.2009 19:15
Bafögnachzahlung nach Zuflussprinzip ALg2 Dany_ms ALG II 5 14.06.2008 22:30


Es ist jetzt 07:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland