Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Klausel im Vermittlungsvertrag

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2011, 19:07   #1
blattkaktus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 274
blattkaktus
Standard Klausel im Vermittlungsvertrag

Hallo,
ich habe von einem PAV einen Vermittlungsvertrag zugeschickt bekommen mit folgender Klausel:

"Auslagen (z.B. Fahrkosten) des Arbeitssuchenden für Vorstellungsgespräche beim privaten
Arbeitsvermittler oder einem Arbeitgeber werden vom privaten Arbeitsvermittler grundsätzlich nicht
erstattet."

Ist das normal so oder kann ich auf der Übernahme der Kosten bestehen?
Schließlich läuft der Vermittlungsgutschein auf 2000,- Euro und der PAV ist von meinem Wohnort 570 km entfernt.

sg
__

Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter

blattkaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 19:33   #2
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.125
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

Dies Klausel ist gültig. Kannst du den privaten Vermittler nicht kündigen?
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 19:35   #3
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

Zitat:
Schließlich läuft der Vermittlungsgutschein auf 2000,- Euro und der PAV ist von meinem Wohnort 570 km entfernt.
Warum ein PAV von ganz weit weg? PAV gibt es doch wie Sand am Meer und sie sind in jeder Stadt vorrätig.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 06:37   #4
blattkaktus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 274
blattkaktus
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

Hallo,
den Vertrag habe ich noch nicht unterschrieben, mich nur auf die Stellenangebote der Arge beworben, vom Arbeitsvermittler überreicht bekommen. Also nicht meine Idee mit den PAVs. :)

Mir fällt gerade auf, bei den Stellenangeboten ist gar keine Rechtsfolgebelehrung mehr mit dran. Aber das auszufüllende Antwortschreiben, "ich habe mich am ... beworben/ vorgestellt.
Braucht die mir die Arge schon nicht mehr mitgeben?

Daraus folgt ja die Frage, muß man einen Vertrag mit den PAVs abschließen, Vertragsfreiheit :)

sg
__

Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter

blattkaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 08:43   #5
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

genaugenommen musst du nicht unterschreiben. sehe auch den sinn nicht bei der entfernung. du kannst natürlich auch unterschreiben und lehnst die weiteren angebote des pav einfach ab.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 15:09   #6
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

Zitat:
Mir fällt gerade auf, bei den Stellenangeboten ist gar keine Rechtsfolgebelehrung mehr mit dran. Aber das auszufüllende Antwortschreiben, "ich habe mich am ... beworben/ vorgestellt.
Braucht die mir die Arge schon nicht mehr mitgeben?
Wenn keine RFB dabei, dann ist die Rücksendung des Antwortschreibens freiwillig.

Den Vertrag mit dem AV nicht unterschreiben, es ist Unsinn bei der Entfernung.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 19:04   #7
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

Gesetzeslage seit 01.04.2011 hinsichtlich RFB: Geändert hat sich, dass deine liebe Behörde dich auf Grundlage der Behauptung, du kanntest die Rechtsfolgen, nun sanktionieren kann, wenn du nicht spurst. Eine fehlende RFB ist somit nun nicht mehr ein Freibrief, derartige Angebote in die Tonne zu kloppen.

Das nur zur Sicherheit.

Jetzt zum PAV: Du hast von der Behörde einen konkreten Stellenvorschlag bekommen, der über einen PAV geht. Du bewirbst dich auf diesen - und nur diesen Vorschlag. Nun kann der PAV sagen: "Stelle ist da und Sie können sie kriegen, wenn wir einen Vertrag machen", denn der will ja seinen Schein abgreifen. Oder PAV kann sagen: "Nee, Stelle, auf die Sie sich beworben haben, gibt es nicht mehr / ist besetzt.", dann ist kein Vertrag notwendig. Du willst sicherlich nicht weiter vom PAV bedient werden, oder?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 20:24   #8
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Klausel im Vermittlungsvertrag

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Wenn keine RFB dabei, dann ist die Rücksendung des Antwortschreibens freiwillig.

Den Vertrag mit dem AV nicht unterschreiben, es ist Unsinn bei der Entfernung.
Es sei denn, in der EGV ist vereinbart, dass Du Dich innert dreier Tage auf einen VV bewirbst - dann brauchts keine RfB beim VV.
__

Hartz 4 muss weg! Uschi 5 muss her :-)
Nein zu Leistungen ohne Gegenleistung!

Herr Müller-Wachtendonk! Die Gysi äh Ente bleibt draußen!
Jeder hat das Recht, seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
klausel, vermittlungsvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Schlecker-Klausel Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 21.03.2011 18:10
Vermittlungsvertrag befristen? Weihnachtsmann69 Job - Netzwerk 9 16.03.2011 12:36
Vermittlungsvertrag mit PAV, offene Punkte mischief Allgemeine Fragen 1 30.01.2011 18:50
Klausel in EGV walze Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 11.02.2009 18:44
Erfahrung mit Vermittlungsvertrag blattkaktus ALG II 2 15.09.2007 07:48


Es ist jetzt 05:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland