Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2011, 09:01   #1
Malegro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 67
Malegro
Standard Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

Hallo,

mein Mann und ich haben uns getrennt und werden fortan in zwei verschiedenen Wohnungen leben. Der Mietvertrag meiner Wohnung wurde genehmigt, Mietbeginn war dort der 01.04.
Ich kann leider nicht dorthin umziehen, weil ich vorher Möbel und vor allem einen Kühlschrank kaufen muss. Ich habe also einen Antrag auf Erstausstattung gestellt, mein Mann auch - da ich beim Umzug ja auch Möbel mitnehme, die er ersetzen muss.

So weit so gut... Nun erhielten wir beide ein Schreiben des JobCenters mit der Aufforderung, uns wegen eines Hausbesuches zu melden. Im Prinzip ist das für mich auch nachvollziehbar, die wollen schauen, ob wir die beantragten Dinge überhaupt benötigen.

Ich habe bereits hier die Suche bemüht und einige threads und links zum Thema gelesen. Nun ist unsere Situation aber ein bißchen speziell, daher doch ein eigener thread mit meinen Fragen: wir leben getrennt, wohnen aber noch in einer gemeinsamen Wohung. Daher mussten wir uns Lösungen einfallen lassen, wie wir das Ganze umsetzen können.

1. Matratze:
So schläft mein Mann derzeit im ehemaligen Kinderzimmer - auf einer uralten Matratze, die längst entsorgt hätte werden sollen (wir haben kein Auto, deswegen ist sie noch hier) und nur noch zum Toben für die Kinder genutzt wird. Sie ist extrem verschmutzt und schimmelt. Da wir aber nach der Trennung nicht mehr gemeinsam schlafen können und mein (sowieso seit Jahren krank geschriebener) Mann auf dem Sofa heftige Rückenschmerzen bekommt, ist das die eizioge Lösung gewesen.
Mein Mann hat aber im Antrag auf Erstatsstattung eine Matratze beantragt. Bekommen wir jetzt Ärger? Können die Leute vom JobCenter so argumentieren, dass er ja eine Matratze hat? Wie gesagt, das Ding gehört schon längst entsorgt, es schimmelt und ist eine Zumutung. Wir können es aber auch nicht kurzfristig wegschaffen - weil mein Mann dann bis zur Bewilligung des Geldes keinen Ort hat, an dem er schlafen kann.

2: Kinderbetten:
Wir werden nach dem Umzug das sog. Wechselmodell im Umgang durchführen. Die Kinder werden zu 50% der Zeit bei meinem Mann und mir im Wechsel leben. Das Amt hat das anerkannt und mir auch für 3 Personen die Miete für die neue Wohung bewilligt.
Für die Erstatsstattung bedeutet das aber, dass wir beide nach dem Umzug ja für beide Kinder Betten brauchen. Wir haben uns darauf geeinigt, dass jeder ein Bett behält - und das fehlende zweite Bett beantragen muss.
Nun haben wir durch das Umräumen wegen der Trennung aber die Kinderbetten abgebaut. Beide Kinder schlafen im Schlafzimmer bei mir: mein kleiner Sohn auf meiner Matratze, die Tochter auf einer eigenen Matratze neben mir. Anders war das nicht möglich. Muss ich den Leuten vom Amt jetzt unsere abgebauten Kinderbetten zeigen? (die stehen im Keller, irgendwo hinter den angelieferten Umzugskartons... ). Oder genügt das Fehlen der Betten und der logische Menschenverstand (die Kinder leben ja abwechselnd in zwei Wohnungen, also werden sie an beiden Orten auch betten brauchen) zur Feststellung eines Bedarfes?

3: Regale:
Wir haben im Kinderzimmer vier große Regale stehen. Die werden in den oberen Etagen (die für die Kinder ja nicht zu nutzen sind) von meinem Mann genutzt), unten befindet sich Knderspielzeug. Im Wohnzimmer gibt es drei Bücherregale. Die sind randvoll, die Bücher standen z.T. zweireihig (einige sind aber schon in Kartons verpackt). Ich habe in meinem Antrag jetzt einen Wohnzimmerschrank / Regal beantragt. Geht das? Oder müssen wir die Regale "gerecht" aufteilen? Das würde bedeuten, dass zwar jeder Regale in der Wohnug hat - aber leider viel zu wenig, um die Bücher und Spielsachen unterzubringen...

4: Bettwäsche / Handtücher:
haben wir auch beantragt... Wie viel "darf" man denn besitzen? Ich gehe davon aus, dass die Leute nachzählen wollen, was wir alles haben... Kann ich die Sachen aus dem Schrank herausnehmen zum Zählen? Oder muss ich den Schrank (in dem auch unsere Kleider etc. sind) zur Kontrolle öffnen. Ja, ich weiß: müssen tue ich gar nix. Aber ich bin schon angewiesen auf deren Geld, insofern ist das mit dem müssen schon relativ

5: generelle Fragen:
- muss ich den Keller zeigen? Muss ich ihn komplett ausräumen zur Kontrolle (immerhin könnten wir da ja etwas versteckt haben ).
- muss ich die bereits gepackten Umzugskartons öffnen?
- gibt es Regeln, wie vorhandene Möbel u.ä. aufgeteilt werden müssen? Oder dürfen die Antragsteller selbst entscheiden. Immerhin spielen ja verschiedene Faktoren eine Rolle. Es gibt ja durchaus Dinge, die man mit in die Ehe gerbacht hat und die einen hohen ideellen Wert haben können...
- muss ich sonst noch etwas beachten?

Danke!

Liebe Grüße, malegro
Malegro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 09:05   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

Zuerst einmal: Sucht euch mehrere Beistände, die beim Hausbesuch dabei sind: Jeder seine eigenen!

Wann sollen die Hausbesuche denn stattfinden?
Wann ziehst du um?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 09:11   #3
Malegro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 67
Malegro
Standard AW: Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

danke für deine Antwort. Beistände sind eine gute Idee...

Ich möchte so schnell wie möglich umziehen, die Schlüssel der neuen Wohnung habe ich bereits seit 01.04. Umziehen kann ich aber erst, wenn ich die Erstatsstattung gekauft habe. Denn ohne Kinderbett, Esstisch und Kühlschrank kann ich mit Kindern nicht leben

Einen Termin für den Hausbesuch werde ich morgen vereinbaren, der steht noch nicht fest. Ich wollte vorher einmal hier nachfragen. Das hat sich in der Vergangenheit immer bezahlt gemacht!
Malegro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 09:22   #4
keksdesgrauens
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 214
keksdesgrauens Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

1: Wegen der Matratze könnten sie dir sagen das dein Mann die Matratze nehmen kann wo er sonst drauf geschlafen hätte wenn Ihr nicht getrennt schlaft.(Meine Anmerkung wie es laufen könnte)

2: Kinderbett muss bei beiden Elternteile vorhanden sein daher habt ihr anspruch drauf.
Sie werden euch aber fragen wo die Betten sind. Je nach Kindesalter könnte die Aussage kommen "Kinder können auch in einem Bett schlafen"

3: Möbel müssen nicht aufgeteilt werden. Regale im Kinderzimmer gehören den Kindern ..fertig aus.

4: Handtücher kann man nie genug besitzen bei Kindern ..daher stellt sich die Frage nach der Menge nicht. Zählen ?...wer fühlt schon gern in schmutziger Wäsche

5: Weder gepackte Umzugskartons müssen geöffnet werden noch muss man den Leuten den Keller zeigen. Ganz zu schweigen vom ausräumen.
keksdesgrauens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2011, 09:30   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

Zitat von Malegro Beitrag anzeigen
Einen Termin für den Hausbesuch werde ich morgen vereinbaren, der steht noch nicht fest.
Dann mach morgen ersteinmal einen für die neue Wohnung...damit du schnell Geld bekommst!
Den anderen muß ja dein Mann machen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2011, 13:57   #6
Malegro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.03.2006
Beiträge: 67
Malegro
Standard AW: Hausbesuch bei Erstausstattung - Fragen zu unserer speziellen Situation

mitte nächster woche ist es so weit, der hausbesuch in beiden wohnungen steht an. ich bin aufgeregt... und hoffe, dass alles gut geht. danke euch für eure hilfe!
Malegro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erstausstattung, fragen, hausbesuch, situation, speziellen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zur Erstausstattung Herbert Schnee ALG II 11 12.02.2011 15:27
Hausbesuch, viele Fragen... maxxsia Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 25.08.2010 15:19
Erstausstattung - Fragen GlobalPlayer ALG II 4 07.12.2007 12:26
Fragen zur Erstausstattung marlborohh ALG II 5 19.11.2007 20:12
Hausbesuch bei Antrag auf Erstausstattung zulässig? Ferry ALG II 1 04.10.2007 15:31


Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland