Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2011, 17:36   #1
edeler Ritter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: NRW
Beiträge: 250
edeler Ritter
Ausrufezeichen Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Hallo Ihr,

muss ich einer Nötigung durch eine Beschäftigungs-förderugsgesellschaft auch ohne EGV und auch ohne unterschriebenen Vertrag folge leisten?
Wurde von einer solchen Gesellschaft aufgefordert zu einem Termin zu erscheinen (dieser wäre dann schon morgen, und die Post erreichte mich erst heute...) !
Auch wurde behauptet, dass ich einer vorherigen schriftlichen Aufforderung nicht gefolgt wäre, diese ist hier niemals angekommen.
Würde mich sehr freuen, wenn sich zu diesem Beitrag sehr viele meiner Leidensgenossen melden würden, und mir aus der Praxis etwas dazu sagen könnten!

Vielen Dank!
edeler Ritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 17:39   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Nein! Maßnahmenschmarotzer dürfen nicht einladen! Keine Mitwirkungspflicht diesen Kreaturen gegenüber. Und ohne Zuweisung, Vertrag oder EGV schon zweimal nicht!
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 17:55   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Wenn du keine Zuweisung vom Jobcenter erhalten hast: Ablage Papierkorb.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 20:08   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Warum wird eigentlich dauernd empfohlen, alles wegzuschmeißen?

Also ich tendiere immer zum AUFHEBEN, auch wenn es vermutlich im Moment ohne Bedeutung ist.

Weggeschmissen ist schnell.............
  Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 21:18   #5
edeler Ritter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: NRW
Beiträge: 250
edeler Ritter
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Nein! Maßnahmenschmarotzer dürfen nicht einladen! Keine Mitwirkungspflicht diesen Kreaturen gegenüber. Und ohne Zuweisung, Vertrag oder EGV schon zweimal nicht!
Hallo Paolo_Pinkel,

vielen Dank erst einmal für Deine schnelle Antwort!
Also, in dieser Geschichte wurde ich zunächst am 11.02 11 von irgend einer mir nicht bekannten SB ins Jobcentereingeladen.
Diesen Termin hatte ich wahr genommen in Gegenward eines von meiner Seite mit gebrachten Zeugen.
Mir wurde sodann von der SB nahegelegt, an dieser (Ü50) Maßnahme teil zu nehmen. Ich erklärte Ihr meinerseits, dass ich eine solche bereits in 2010 durch meinen zugeteilten SB angeboten bekam, welche ich seinerzeit auch schon dankend verneint hatte, da dieses an eine EGV / und somit einer verbindlichen Unterschrift geknüpft war.
Selbstverständlich hatte die SB schon wieder (wie anscheinend immer) eine entsprechende EGV vorbereitet, und auf meine Frage (was denn wohl sein wird wenn ich diese nicht unterschreibe) kam die Antwort: Nichts, alles bliebe beim alten, und ich bliebe auch weiterhin bei meinem vorherigem Berater.
Inhaltlich wurde noch auf eigenen Wunsch vereinbart, dass spätestens nach 14 tg ein Erstgespräch stattfinden solle, und ich dann im anschluss entscheiden solle, ob ich diese EGV unterschreibe, oder nicht!
Diese EGV ist für mich so oder so keinesfalls akzeptabel, denn diese Maßnahme / und auch EGV sollte für die Dauer von 12 mon. fest sein, und darin stehen ellenlange Rechte und Pflichten.
Ein erstgesprach bei der BSG hatte die SB ebenfalls schon vereinbart, und fand auch fast 14 Tg später statt.
Auch hier wurde mir wieder nahegelegt, dass ich deren schon vorgefertigtes Vertragsexemplar unterschreiben sollte, oder mich zumindest entsprechend mitteile, ob ich nun, oder ob ich nun nicht...
Sehe mich von daher ein klein wenig bedrängt /genötigt , denn ich mag mit einem solchen sch... nichts am Hut haben.

Gruß
edeler Ritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 21:30   #6
edeler Ritter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: NRW
Beiträge: 250
edeler Ritter
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Hallo Kiwi

hab noch mal etwas in einer Antwort an Paolo nachgelegt, würd mich freuen, wenn ich hierfür ebenfall Deine Aufmerksamkeit und Zustimmung finde!
edeler Ritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 21:53   #7
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Zitat von edeler Ritter Beitrag anzeigen
Hallo Paolo_Pinkel,

vielen Dank erst einmal für Deine schnelle Antwort!
Also, in dieser Geschichte wurde ich zunächst am 11.02 11 von irgend einer mir nicht bekannten SB ins Jobcentereingeladen.
Sobald es sich um eine Einladung nach allgemeiner Meldepflicht (§ 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III) handelt ist das irrelevant, zu welchen SB du hin musst. Du musst dann diesen Termin wahrnehmen, weil es Teil deiner Mitwirkungsobliegenheit ist.
Zitat:
Diesen Termin hatte ich wahr genommen in Gegenward eines von meiner Seite mit gebrachten Zeugen.
Das darfst du bei einem Termin niemals äußern, denn ein Zeuge kann rechtmäßig vom JC abgelehnt werden ein B E I S T A N D hingegen nicht. Hier die Rubrik Beistand beachten!

==> http://www.elo-forum.org/infos-abweh...ahrnehmen.html
Zitat:
Mir wurde sodann von der SB nahegelegt, an dieser (Ü50) Maßnahme teil zu nehmen. Ich erklärte Ihr meinerseits, dass ich eine solche bereits in 2010 durch meinen zugeteilten SB angeboten bekam, welche ich seinerzeit auch schon dankend verneint hatte, da dieses an eine EGV / und somit einer verbindlichen Unterschrift geknüpft war.
Vorsicht! Das ist jetzt nicht mehr so einfach (für dich) JC kann nun auch ohne EGV in eine Maßnahme per Zuweisungsbescheid zuweisen. Aber wie du schon sagtest, muss man bei der Maßnahmenvergabe die Wünsche des LE berücksichtigen. Zudem muss die Maßnahme rechtmäßig, wirtschaftlich, zumutbar und sinnvoll für dich sein.
Zitat:
Selbstverständlich hatte die SB schon wieder (wie anscheinend immer) eine entsprechende EGV vorbereitet, und auf meine Frage (was denn wohl sein wird wenn ich diese nicht unterschreibe) kam die Antwort: Nichts, alles bliebe beim alten, und ich bliebe auch weiterhin bei meinem vorherigem Berater.
Du solltest aufhören mit diesen Leuten ein Frage- und Antwortspiel zu spielen. Kurze und knappe Ansagen reichen diesem Gesindel auch. Falls du es noch nicht kennst

==> http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

Zitat:
Inhaltlich wurde noch auf eigenen Wunsch vereinbart, dass spätestens nach 14 tg ein Erstgespräch stattfinden solle, und ich dann im anschluss entscheiden solle, ob ich diese EGV unterschreibe, oder nicht!
Auf wessen Wunsch? Deinen oder den Wunsch des argen Gesindels? Und wenn letzteres, wie wurde dieser Wunsch fixiert? Vertraglich? Schriftlich? Mündlich? In jedem Fall muss man dich gem. o.g. § schriftlich einladen, wenn man dich zu sehen wünscht. Aus alleinigem Antrieb würde ich dort nicht, und vor allem nicht alleine, erscheinen!
Zitat:
Diese EGV ist für mich so oder so keinesfalls akzeptabel, denn diese Maßnahme / und auch EGV sollte für die Dauer von 12 mon. fest sein, und darin stehen ellenlange Rechte und Pflichten.
Dann unterschreibe sie einfach nicht. Du bist nicht dazu verpflichtet Verträge auf Zuruf zu unterschreiben. Du kannst es auch auf die Spitze treiben, einen Fragenkatalog ausarbeiten und mit deinem SB "Wer wird Millionär" spielen beim Meldetermin. Kannst ja mal auf seine Auskunfts-, Beratungs- und Aufklärungspflicht hinweisen, wenn er keine Luft hat. Immerhin sollst du ja in der EGV auch unterschreiben, dass alle unklaren Punkte mit dir besprochen wurden...
Zitat:
Ein erstgesprach bei der BSG hatte die SB ebenfalls schon vereinbart, und fand auch fast 14 Tg später statt.
Wie wurde es vereinbart? Ist BSG der Bildungsträger?
Zitat:
Auch hier wurde mir wieder nahegelegt, dass ich deren schon vorgefertigtes Vertragsexemplar unterschreiben sollte, oder mich zumindest entsprechend mitteile, ob ich nun, oder ob ich nun nicht...
Sonst was? Lass mich raten. Man wird dich beim JC anExkrementn und dir mangelde Mitwirkung vorwerfen? Lese mal, was ich dazu woanders geschrieben habe.
==> http://www.elo-forum.org/euro-job-mi...tml#post811389

In diesem Zusammen wichtig ist für dich das Urteil, welches du >>> hier vorfindest.
Zitat:
Sehe mich von daher ein klein wenig bedrängt /genötigt , denn ich mag mit einem solchen sch... nichts am Hut haben.

Gruß
Musst du ja auch nicht. Nachdem du die Infos gelesen hast dürfte es klar sein.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 22:55   #8
edeler Ritter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: NRW
Beiträge: 250
edeler Ritter
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Hallo Paolo_Pinkel,

abermals vielen Dank für die wahrlich guten Ausführungen!
Zu Deinen Fragen:1. War einne Einladung genau wie von Dir beschrieben nach § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III
Danke auch für den BEISTAND!
Was man über EGV wissen muss ist mir schon seit längeren bekannt, und findet meine volle Zustimmung!
Frist 14 Tg:Nach meiner mündlichen Anfrage von der SB mit in die EGV als Abschluss eingetippert!
EGV wurde mir in doppelter Ausfertigung unterschrieben von der SB mit gegeben!
Wortlaut:Innerhalb von 14 Tg das erstgespräch beim (bezeichneten Träger) besuchen, und sich danach entscheiden, ob Sie die EGV unterzeichnen ubd damit der regelmäßigen Teilnahme am Projekt...zustimmen
Vorher standen da (EGV) noch so wie von mir beschrieben allerhand Pflichten, u.A. Meldepflicht bei jeglichen Änderungen der pers.Daten, Kostenlose Praktika,...etc...

BFG = Beschäftigungsförderungsgesellschaft! Hatte ich anscheinend falsch hier eingestellt, hiermit für Alle , es sollte heißen BFG !
NL - Fullservice für den Arbeitsmarkt

Sonst was? In dem Schreiben vom Montag/gestern (nicht vom JC) wurde ich Erinnert an eine angeblich schriftlich zugestellte Rückmeldungsaufforderung vom 10 Mrz.
Hier der Hinweis dieser nicht nachgekommen zu sein, und als Folge nun eine erneute Einladung!
Sollte ich diesen vereinbarten Termin aus einem wichtigen Grund nicht nachkommen können, fordere ich Sie auf, vorher Bescheid zu geben, und sich zu melden.
Ein Kopie dieses Schreibens lasse ich dem zuständigen JC zukommen.

Was nun?
Gruß
edeler Ritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 23:20   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Zitat:
vorgefertigtes Vertragsexemplar
Hat man dir das zur Prüfung mitgegeben?


Zitat:
In dem Schreiben vom Montag/gestern (nicht vom JC) wurde ich Erinnert an eine angeblich schriftlich zugestellte Rückmeldungsaufforderung vom 10 Mrz.
Wenn du ein Schreiben nicht bekommen hast, mach dir keine Gedanken: Der Absender wäre nachweispflichtig, daß du es erhalten hast.

Sollte da was kommen: kein Probblem, kann dir dann einiges dazu posten: Hab das grad selbst :-)

Ansonsten schließe ich mich dem an, was Paolo Pinkel gepostet hat...ohne Zuweisung kann dir der Maßnahmeträger mal im Mondschein begegnen;-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 00:12   #10
edeler Ritter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: NRW
Beiträge: 250
edeler Ritter
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Hallo Kiwi,

diese EGV`s wurden mir meines erachtens nach mitgegeben, um nach einer Bedenkzeit nach dem Termin zu entscheiden wie schon beschrieben!
Einen Tg. sehe ich eh als viel zu kurzfristig für einen solchen Termin an...

Gruß
edeler Ritter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 03:12   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Zitat von edeler Ritter Beitrag anzeigen
Einen Tg. sehe ich eh als viel zu kurzfristig für einen solchen Termin an...

Gruß
Natürlich ist das eine zu kurze Frist...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 11:18   #12
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Zitat:
Dein SB gewährt dir keine Bedenkzeit? So sieht die Realität aus!
Zitat:
Der Hilfebedürftige hat das Recht, den Text der EGV vor Unterzeichnung von einer fachkundigen Stelle überprüfen zu lassen. Der SGB II-Träger hat ihm dazu Zeit (Vorschlag von mir: 10-14 Tage) einzuräumen (LSG NRW vom 7.2.2008 – L 7 AS 1398/08 ER-B).
.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2011, 01:39   #13
edeler Ritter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: NRW
Beiträge: 250
edeler Ritter
Standard AW: Nötigung zu einer Ü50 Maßnahme

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Nein! Maßnahmenschmarotzer dürfen nicht einladen! Keine Mitwirkungspflicht diesen Kreaturen gegenüber. Und ohne Zuweisung, Vertrag oder EGV schon zweimal nicht!
Hallo Paolo_Pinkel,

nun habe ich dann in der Zwischenzeit wieder ein Update zu diesem Thema!
Also, du kannst Dir ganz bestimmt nicht vorstellen, wer nun auf einmal ganz plötzlich wieder sehnsucht nach mir hat, oder?...:-)
Jaaaaaaaa, richtig! Ganz genau, als wäre ncits gewesen bekam ich nun am Wochenende erneut eine einladung, diesmal wieder ins JC zu der SB welche mir die Zusage gemacht hatte, dass alles beim alten bliebe, falls wenn nicht...
Selbstverständlich werde ich diesen dann gerne wieder einhalten müssen, und auch werde ich BeN zum lauschen mitbringen.
Dieser Beitrag ist für alle zum lesen frei gegeben, und ich hoffe, dass Ihn auch sehr viele lesen werden.
Sollte sich irgend jemand in ähnlicher Lage in diesem wiederfinden, freue ich mich sehr, wenn ich entsprechende Verhaltensratschläge (gerne auch aus Erfahrung) bekommen könnte!
Und nun bitte an die Tasten, und die entsprechende Marschrichtung vorgeben...
Danke!
edeler Ritter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
algii, maßnahme, nötigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krach bei der ARGE wegen Nötigung einer Unterschrift Tinkalla Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 111 30.09.2010 10:47
Maßnahme nötigung Anzeige??? power dodge Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 05.02.2010 00:14
Nötigung durch ARGE Maßnahme??? zoro2010 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 43 11.01.2010 19:02
DAA Job-Büro Maßnahme - Nötigung ohne Eingliederungsvereinbarung?!? aka83 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 22.08.2008 18:24
Mehrbedarf bei einer Maßnahme Stoffele2001 ALG II 3 25.10.2007 16:07


Es ist jetzt 11:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland