Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bewerbungskostenerstattung -Antrag abgelehnt. Rechtens? Was nun?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2011, 22:10   #1
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.844
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bewerbungskostenerstattung -Antrag abgelehnt. Rechtens? Was nun?

Das gute vorneweg hab es mal wieder geschaft, dem JC Beine zu machen. Das schlechte: es kam ein schlechter Aprilscherz dabei raus.

Ich habe einen ´UBV`-Antrag gestellt; mit Fristsetzung zur Überweisung bzw. hilfsweise einen Antrag auf Vorschusszahlung. Nun kam von meiner FM die Antwort.
Zur Info: es handelt sich um 20 Bewerbungen. Bewerbungsanschreiben oder/und Absagen habe ich keine zum Antrag dazu weil meine FM beim letzten Termin noch sagte, daß das nicht nötig wäre. Absagen sind eh nur äußerst wenige da. Und da mein letzter derartiger Antrag sehr lange her ist, weiß ich nicht, wie das normalerweise läuft.
Übrigens wären sogar mindestens 3 Bewerbungen im Rahmen von Sanktionsanhörungen schon komplett nachgewiesen. Das meiste waren VV mit RFB. Und die Bewerbungsaktivitätenliste hat sie nachweislich vor 4 Wochen bekommen.

Was sollte/muß ich in meinem Fall jetzt machen?
Widerspruch? 20 Bewerbungsanschreiben reinschicken? ...?
Kann ein FM überhaupt einen Vorschussantrag ablehnen?

Grüße
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 00:01   #2
Lork
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.09.2006
Beiträge: 113
Lork
Standard AW: Bewerbungskostenerstattung -Antrag abgelehnt. Rechtens? Was nun?

Hallo Claus.

Bewerbungsanschreiben bis 24.4. nachreichen und zukünftig nicht mehr auf das vertrauen was "gesagt" wird. Nur schriftlich gilt sonst fällt man rein.

Gruss
Lork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 00:11   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Bewerbungskostenerstattung -Antrag abgelehnt. Rechtens? Was nun?

Zitat von Lork Beitrag anzeigen
Hallo Claus.

Bewerbungsanschreiben bis 24.4. nachreichen und zukünftig nicht mehr auf das vertrauen was "gesagt" wird. Nur schriftlich gilt sonst fällt man rein.

Gruss
Ich würd die per email schicken und eine Empfangsbestätigung verlangen - sollen die sich die doch selbst ausdrucken!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 00:19   #4
Zeitlos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Innert der Ringe (Köln)
Beiträge: 310
Zeitlos
Standard AW: Bewerbungskostenerstattung -Antrag abgelehnt. Rechtens? Was nun?

UBV wurde durch VB ersetzt
Zeitlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 00:01   #5
Claus.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.844
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bewerbungskostenerstattung -Antrag abgelehnt. Rechtens? Was nun?

Zitat:
Bewerbungsanschreiben bis 24.4. nachreichen...
Logisch. Ich glaub, ich bringe deren Fax etwas auf Temperatur :))

Hier liegt aber m.E. ein Verfahrensfehler vor. Daher weiß ich jetzt auch nicht, wie ich das Antwortschreiben benennen muß...
Denn das Verfahrensrecht http://www.elo-forum.org/infos-abweh...-hartz-iv.html sagt, daß zuerst zur Mitwirkung aufgefordert werden muß. Erst anschließend kann ein Ablehnungsbescheid erlassen werden, und ja erst gegen den kann Widerspruch erhoben werden.

Hier ist aber zuerst die Ablehnung, und dann erst die Aufforderung zur Mitwirkung - oder gilt der Satz "Ich versichere die Richtigkeit der Angaben. Nachweise...füge ich als Anlage bei." auch schon als Aufforderung?

Dementsprechend:
- brauche ich jetzt einen Widerspruch (z.Hd. Widerspruchsstelle) oder eine Nachholung der Mitwirkung (z.Hd. FM)?
- Außerdem lese ich in dem Schreiben nichts von meinem hilfsweisen Antrag auf Vorschuss?
- Und, steht irgendwo, daß "nur" Bewerbungsanschreiben als Nachweis ausreichen? Sonst kommt der nächste Brief auf der Schiene daher...
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, antrag, bewerbungskostenerstattung, rechtens

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbungskostenerstattung abgelehnt da Pauschalbetrag für 2010 ausgeschöpft JenniferAnn Anträge 9 21.11.2010 11:28
Bewerbungskostenerstattung abgelehnt Braiden ALG I 11 01.06.2010 19:33
Antrag auf Bewerbungskostenerstattung abgelehnt Steuerzahler Allgemeine Fragen 8 01.09.2009 19:43
Bewerbungskostenerstattung auch wenn ALG II zunächst abgelehnt möglich? Paolo_Pinkel Allgemeine Fragen 2 22.12.2008 18:30
Antrag Bewerbungskostenerstattung Ameise Anträge 12 12.02.2008 10:24


Es ist jetzt 21:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland