Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wann Antrag stellen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2011, 10:11   #1
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard Wann Antrag stellen?

Müsste wegen Ende des Krankengeldbezugs am 24.4. einen Alg 2-Antrag stellen.

Das ist ja nun der Ostersamstag.

Logischerweise kann ich das also ohne Nachteile am Dienstag darauf machen?!

Oder muss ich da noch irgendetwas beachten?
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 10:20   #2
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.099
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Zitat von fritzfischer Beitrag anzeigen
Müsste wegen Ende des Krankengeldbezugs am 24.4. einen Alg 2-Antrag stellen.

Das ist ja nun der Ostersamstag.

Logischerweise kann ich das also ohne Nachteile am Dienstag darauf machen?!

Oder muss ich da noch irgendetwas beachten?
Du kannst mdl...besser schrftl. (nachweisbar) formlos sofort einen/den Antrag auf Leistungen gem SGB II stellen...dann brauchst du dir um diese Ostertage keine Gedanken mehr machen...

Im Übrigen ist die taggenaue Antragstellung im "neuen" SGB II ausgehebelt...d.h. die Antragstellung wirkt wieder auf den 1. des Monats in dem der Antrag gestellt wurde zurück!!


Merke auch den Unterschied zwischen "Antragstellung" und "Abgabe der Formulare"
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 11:41   #3
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Falls du keine Geldreserven hast, dann solltest du den Antrag wegen der Bearbeitungszeit eher stellen.
Es könnte sein, du stehst sonst im Mai ohne Geld für die Miete da.

Krankengeld ist Einkommen. Nach der alten Regelung kann/konnte man durch eine gezieltes Antragsdatum verhindern, dass Einkommen vom Monatsanfang angerechnet wird. Man konnte Antrag erst spät genug abgeben. Oder man konnte die Antragsgültikeit festlegen auf einen bestimmten Tag.

Aber gerade ändert sich die Wirkung des ALG 2-Antrages.
Der Antrag soll auf den Monatsersten zurückwirken. (im neuen § 37 Abs 2
Im Zitat steht, dass diese Regelung rückwirkend ab 1.1.2011 in Kraft treten wird.

Meiner Ansicht nach hat diese Neuregelung zur Folge, dass das Krankengeld auf jeden Fall angerechnet wird, wenn es im Antragsmonat zufließt.
Angenommen du gibst den Antrag am 24.4. ab, dann gilt der Antrag ab 1. April (lt. Neufassung Abs 2). Egal, ob das Krankengeld für April am 1.4. im Voraus oder am 31.4. im Nachhinein ausgezahlt wird. Es wird in beiden Fällen angerechnet.
(Naja, nur wenn das Gesetz tatsächlich veröffentlicht wird, nehme ich an. Aber nach aller Voraussicht wird das ja demnächst passieren.)
Zitat:
§ 37 1 Antragserfordernis

(1) Leistungen nach diesem Buch werden auf Antrag
erbracht. Leistungen nach § 24 Absatz 1 und 3 und
Leistungen für die Bedarfe nach § 28 Absatz 2, Absatz
4 bis 7 sind gesondert zu beantragen.

(2) Leistungen nach diesem Buch werden nicht für Zei-
ten vor der Antragstellung erbracht. Der Antrag auf
Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wirkt
auf den Ersten des Monats zurück.

----
1
§ 37 neu gefasst durch Gesetz vom xx.03.2011, in Kraft ab 01.01.2011
Zitat aus konsolidierte Fassung vom 23.02.2011
Link: http://www.elo-forum.org/alg-ii/7005...gb-ii-neu.html

Desmona war schneller
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 12:55   #4
desmona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von desmona
 
Registriert seit: 17.09.2007
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 1.099
desmona desmona desmona desmona desmona desmona desmona
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen


Meiner Ansicht nach hat diese Neuregelung zur Folge, dass das Krankengeld auf jeden Fall angerechnet wird, wenn es im Antragsmonat zufließt.
Angenommen du gibst den Antrag am 24.4. ab, dann gilt der Antrag ab 1. April (lt. Neufassung Abs 2). Egal, ob das Krankengeld für April am 1.4. im Voraus oder am 31.4. im Nachhinein ausgezahlt wird. Es wird in beiden Fällen angerechnet.

Zitat:
§ 11 Abs.3 Einkommen

Einmalige Einnahmen sind in dem Monat, in dem sie zufließen, zu berücksichtigen.
Sofern für den Monat des Zuflusses bereits Leistungen ohne Berücksichtigung der
einmaligen Einnahme erbracht worden sind, werden sie im Folgemonat
berücksichtigt. Entfiele der Leistungsanspruch durch die Berücksichtigung in einem Monat, ist die einmalige Einnahme auf einen Zeitraum von sechs Monaten gleichmäßig aufzuteilen und monatlich mit einem entsprechenden Teilbetrag zu berücksichtigen.
d.h. also...wenn das E (hier Krankengeld f. April) so hoch ist, das Leistungsanspruch für diesen Monat entfallen würde...muß durch sechs geteilt werden (Bewilligungszeitraum ist zwingend 6 Monate -es gibt auch Ausnahmen)

...es gibt keinen Ermessensspielraum für diese
Vorgehensweise

*...ich verzichte jetzt mal auf die Quelle
__

*Wenn der Deutsche hinfällt, dann steht er nicht auf, sondern schaut, wer schadensersatzpflichtig ist. Kurt Tucholsky

*
rechtmäßig: mit dem Willen des zuständigen Richters vereinbar Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)

*Ich bin heut Morgen aufgewacht.
Ich hab die Arme hochgestreckt, die Knie bewegt, den Hals gedreht...Es hat bei Allem "Knack" gemacht...
Ich bin zu dem Schluß gekommen:
Ich bin nicht alt ich bin knackig...

desmona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 00:00   #5
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Das Gestz ist also noch nicht in Kraft?!

Bin jetzt einigermassen verwirrt:

Z.B.:

KG-Anspruch bis 22.4.-Betrag ist am 30.4. auf dem Konto ( ca. 1000 € )

Antrag auf Alg 2 gestellt am 5.4. ab 23.4. per Einschreiben mit Rueckschein.

1. muss ich dann auf jeden Fall am Dienstag nach Ostern persoenlich nochmal zum jobcenter?!

2. natuerlich kein Geld von der Arge fuer April, da das KG fuer diesen Monat ja angerechnet wird.

3. ab Mai " normale " Zahlung von Alg 2


4. was bedeutet diese " Umlage " auf 6 Monate nach dem neuen Gesetz?
und was spielt dann fuer eine Rolle, dass der Antrag nach dem neuen Gesetz ab 1.4. gilt?
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 00:52   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Zitat von desmona Beitrag anzeigen
d.h. also...wenn das E (hier Krankengeld f. April) so hoch ist, das Leistungsanspruch für diesen Monat entfallen würde...muß durch sechs geteilt werden (Bewilligungszeitraum ist zwingend 6 Monate -es gibt auch Ausnahmen)

...es gibt keinen Ermessensspielraum für diese
Vorgehensweise

*...ich verzichte jetzt mal auf die Quelle
Ne, Desmona, ich verstehe grad nicht, was du meinst. Krankengeld ist keine einmalige Einnahme.

Krankengeld ist eine laufende Einnahme. Das wird einfach im April als Einkommen angerechnet. Im Mai gbit es dann das volle ALG II. Das ist so, als bekämst du eine verspätete Lohnzahlung, die leider das Jobcenter schluckt, weil sie verspätet, also schon unter ALGII-Bezug, bei dir eintrifft.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 01:55   #7
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Das war mir nicht klar, dass dein Krankengeld am Monatsende gezahlt wird.
Ich dachte, dass dein Krankengeld schon vor dem ALGII-Antrag auf deinem Konto einträfe (also nach altem Recht ohne Anrechnung).

Nach deinen zusätzlichen Infos denke ich:
Du stellst den Antrag rechtzeitig z.B. am 5.4. Natürlich nur mit Nachweis abgeben. Also per Einschreiben oder falls du den Antrag persönlich abgibst, dann lass dir einen Eingangsstempel auf deine Kopie machen.

Daraufhin wird dir das Jobcenter einen Termin geben/zusenden, um den ALG2-Antrag in der Leistungsabteilung zu besprechen. Es reicht, wenn du den Termin wahrnimmst. Es gibt meiner Ansicht nach keinen Grund am Montag nach Ostern dort aufzutauchen. Nach Ostern musst du nur hin, wenn du den Antrag doch nicht zuvor abgegeben hast.

Beim Arbeitsvermittler/pAP bekommst du einengesonderten Termin, um deine berufliche Situation zu besprechen.
Ha, der hat die Eingliederungsvereinbarung für dich schon im PC entworfen. Die EGV kannst du mit nach Hause nehmen, um gründlcihich drüber nachzudenken. Das macht man doch mit jedem Vertrag, bevor man ihn unterschreibt. Ich denke heute noch drüber nach, d.h. hab nie wieder davon gehört. Andere haben Pech und bekommen die EGV per Verwaltungsakt zugeschickt. Mir ist das noch nie passiert.

Arbeitslosengeld (SGB III): Du benötigst die Bewilligung / Ablehnung von ALG durch die Arbeitsagentur. Dieses Formular musst du im Jobcenter abgeben, sonst bearbeiten sie den ALGII-Antrag nicht bis zu Ende.

Ich weiß grad nicht, wie das mit der arbeitssuchend Meldung ist. Wohin damit?
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 02:53   #8
Babbelfisch
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2010
Beiträge: 557
Babbelfisch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Wenn Du Krankengeld beziehst, warst Du vorher ja entweder im ALG1 Bezug oder in einem Beschäftigungsverhältnis. Dies bedeutet, dass Du Dich zuerst bei der BA arbeitslos melden mußt. Ob Du einen ALG1-Anspruch hast, kannst Du vorher überprüfen. Dazu kann ich keine Aussage treffen, da ich die Daten (Länge des KG-Bezugs, Rest- oder Erstanspruch ALG1, vorherige Beschäftigungsdauer usw.) nicht kenne. Falls Du Du ALG1 berechtigt sein solltest, kommt es auf die Höhe Deines Anspruches an, ob es sinnvoll/notwendig ist, ergänzend einen ALG2-Antrag zu stellen....

Falls Du nicht ALG1 berechtigt sein solltest, mußt Du trotzdem zuerst - wie Erolena schon schrieb - den ALG1-Antrag stellen und dann den negativ beschiedenen Antrag dem Jobcenter vorlegen, damit Du tatsächlich - auch möglichst zeitnah - ALG2 bekommst. Den ALG1 Antrag kannst/solltest Du demnach so früh wie möglich stellen, damit Du alles für den ALG2 -Antrag hast.
Babbelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2011, 11:43   #9
fritzfischer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 120
fritzfischer
Standard AW: Wann Antrag stellen?

Schoenen Dank schonmal fuer die Antworten!

Ich habe definitiv keinen Anspruch mehr auf Alg 1, weil die Krankenkasse aus bestimmten Gruenden waehrend meiner Krankschreibung keine Beitraege zur Arbeitslosenversicherung bezahlt hat.Das ist sch..., aber korrekt.

Habe auch vor der langen Arbeitsunfaehigkeit schon mal fuer kurze Zeit Alg 2 bekommen, deshalb eruebrigt sich vielleicht auch die Ablehnung durch die Agentur fuer Alg 1!

Bin aber weiterhin, also auch nach Ostern AU und werde noch vor dem Beginn von Alg 2 einen Antrag auf eine Erwerbsminderungsrente stellen.

Laeuft dann alles genauso ab?

D.h., erst Agentur wegen der Ablehnung, dann Antrag auf Alg 2 mit allen Unterlagen per Einschreiben schicken - und dann muss ich NICHT am ersten Tag nach Ostern nochmal persoenlich hin, sondern warte auf einen Termin!?

Ich denke, berufliche Situation ist erstmal nicht wegen der Krankheit und dem Rentenantrag.

Da ich schon lange krank bin und der Antrag gute Aussicht auf Erfolg hat ( evtl. dann ueber Widerspruch ) werd ich doch hoechstens u.U. einen Termin beim Amtsarzt kriegen!?
fritzfischer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag stellen,Wann? Dunja Anträge 8 21.10.2010 07:42
Ab wann muss ich einen Antrag auf ALG II stellen? Juliaa ALG II 3 28.07.2010 11:40
Wann Antrag stellen AnnikaK ALG II 3 18.07.2008 06:49
Wann Antrag stellen? Sonnenblume Anträge 6 05.12.2006 14:32
Kündigung zum 31.12. - Wann Antrag auf ALG2 stellen? Munster Anträge 6 07.12.2005 20:44


Es ist jetzt 04:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland