Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2011, 09:06   #1
Halabi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 19
Halabi
Standard Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Hallo an alle,

ich hatte im Januar PERSÖNLICH einige Unterlagen abgegeben und sogar stempeln lassen beim Eingangsbereich. Komischerweise behauptet die "neue" Sachbearbeiterin (die behauptet außerdem, die Akte sei noch beim alten Kollegen), nur den Antrag auf Erstaustattung nicht bekommen zu haben, den Rest haben die irgendwie schon bekommen. Somit habe ich ihn neu geschickt per Einschreiben (ohne Rückschein, jedoch mit Unterschrift). Auf der Seite von DHL steht, sie haben es bekommen. Die Sachbearbeiterin behauptet wieder nix bekommen zu haben. Die Frau von der Post meinte, ich solle bis Montag abwarten und dann sind die Belege im System. Was kann man in so einem Fall machen?

Vielen Dank im voraus
Halabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 09:13   #2
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

wenn Du das hast abstempeln lassen, hast Du doch einen Beleg für die Abgabe.

Die Dame von der Post hat da recht, das heißt aber nicht das die Post von Dir am Montag bei Deiner SB liegt, das kann auch schon mal noch einige Tage dauern.
Bei uns laufen die abgegeben Unterlagen auch 2Tage bis zur SB.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 09:19   #3
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von Halabi Beitrag anzeigen
Hallo an alle,

ich hatte im Januar PERSÖNLICH einige Unterlagen abgegeben und sogar stempeln lassen beim Eingangsbereich. Komischerweise behauptet die "neue" Sachbearbeiterin (die behauptet außerdem, die Akte sei noch beim alten Kollegen), nur den Antrag auf Erstaustattung nicht bekommen zu haben, den Rest haben die irgendwie schon bekommen. Somit habe ich ihn neu geschickt per Einschreiben (ohne Rückschein, jedoch mit Unterschrift). Auf der Seite von DHL steht, sie haben es bekommen. Die Sachbearbeiterin behauptet wieder nix bekommen zu haben. Die Frau von der Post meinte, ich solle bis Montag abwarten und dann sind die Belege im System. Was kann man in so einem Fall machen?

Vielen Dank im voraus
das was du hast abstempeln lassen , war das eine Kopie die du wieder mitgenommen hast ?
Auf dein Einliefeungsbeleg / Quittung steht eine www.adresse und eine Sendungsnummer wo du verfolgen kannst wo dein Brief gerade liegt.Ansonsten mein Tip : gehe zum Amtsleiter mit dert Bitte um seitens seiner Nachforschungen an zu stellen.Melde dich bitte nochmal hier um dein Ergebnis uns mit zu teilen.Gruss , stier
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 10:52   #4
Halabi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 19
Halabi
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Was ich habe abstempeln lassen, war eine Kopie von dem was ich abgegeben habe. Und was ich jetzt neu geschickt habe, hatte ich Anfang des Monats geschickt, per Einschreiben, sprich um den 1.März herum. Die Frau der Post hatte ja auch gesagt, dass es dem Arbeitsamt zugestellt wurde. Aber dauert es länger als 1 Woche bis es beim Sachbearbeiter ist (besonders wenn der Name der Sachbearbeiterin auf dem Briefumschlag steht) ?Meine Frage ist, was soll ich machen wenn sie weiterhin behaupten nix bekommen zu haben?
Halabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 11:11   #5
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von Halabi Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Was ich habe abstempeln lassen, war eine Kopie von dem was ich abgegeben habe. Und was ich jetzt neu geschickt habe, hatte ich Anfang des Monats geschickt, per Einschreiben, sprich um den 1.März herum. Die Frau der Post hatte ja auch gesagt, dass es dem Arbeitsamt zugestellt wurde. Aber dauert es länger als 1 Woche bis es beim Sachbearbeiter ist (besonders wenn der Name der Sachbearbeiterin auf dem Briefumschlag steht) ?Meine Frage ist, was soll ich machen wenn sie weiterhin behaupten nix bekommen zu haben?
Zitat:
Tip : gehe zum Amtsleiter mit dert Bitte um seitens seiner Nachforschungen an zu stellen.Melde dich bitte nochmal hier um dein Ergebnis uns mit zu teilen.Gruss , stier
Die Antwort darauf hast du bereits bekommen. Ich würde auch direkt zum Chef stiefeln und die Kopie mit Stempel und den Beleg von der Post mitnehmen. Der SB würd ich richtig Druck machen. Ansonsten vereinbarst du jedesmal wenn du etwas bei ihr abgeben willst einen Termin direkt bei der SB und lässt dir deine Kopien nur noch von ihr höchstpersönlich stempeln und unterschreiben.
Die wird nie wieder beuahpten das sie nix bekommen hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 11:14   #6
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von Halabi Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Was ich habe abstempeln lassen, war eine Kopie von dem was ich abgegeben habe. Und was ich jetzt neu geschickt habe, hatte ich Anfang des Monats geschickt, per Einschreiben, sprich um den 1.März herum. Die Frau der Post hatte ja auch gesagt, dass es dem Arbeitsamt zugestellt wurde. Aber dauert es länger als 1 Woche bis es beim Sachbearbeiter ist (besonders wenn der Name der Sachbearbeiterin auf dem Briefumschlag steht) ?Meine Frage ist, was soll ich machen wenn sie weiterhin behaupten nix bekommen zu haben?

man könnte meinen hier liegt Unterschlagung vor.Also mein Tip.
Deinen SB anschreiben mit der Bitte über den Sach-Bearbeitungsstand in deiner Sache .Wieder kopieren und abstempeln lassen.Wird der Termin seitens deines SB nicht eingehalten haste Mühle auf.Dann eine Dienstaufsichtsbschwerde verfassen.Bei deinem jetztigen Stand lese ich das so das du eh im Recht liegst.Kannst ja alees Beweisen.Hier werden sich noch bestimmt viele User melden und dir noch mehr Tips geben.Mach dir mal keine Sorgen und schönen Sonntag.
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 18:30   #7
doggysfee78
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Ich würde an Deiner Stelle,wenn Du so nicht weiterkommst am Montag direkt zum Geschäftsführer gehen um um Aufklährung bitten,die müssen Deine Sachen innerhalb von 14Tagen bearbeitet haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 10:24   #8
oxmoxhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von doggysfee78 Beitrag anzeigen
Ich würde an Deiner Stelle,wenn Du so nicht weiterkommst am Montag direkt zum Geschäftsführer gehen um um Aufklährung bitten,die müssen Deine Sachen innerhalb von 14Tagen bearbeitet haben.
Echt? 14 Tage? Hast du zufällig nen Link dazu? Bei mir dauert es nämlich IMMER länger als 14 Tage mit der Bearbeitung von Anträgen.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 10:39   #9
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von oxmoxhase Beitrag anzeigen
Echt? 14 Tage? Hast du zufällig nen Link dazu? Bei mir dauert es nämlich IMMER länger als 14 Tage mit der Bearbeitung von Anträgen.
ich denke hierbei ist es unerheblich ob 14 Tage oder wie auch immer.
Unterstellt wird dir hier das du keine Post zugesendest hast ?Ab Abgabetermin maximal drei Monate, dann kannst Du beim Sozialgericht Untätigkeitsklage einreichen.Kannst aber auch beimJC vorbei gehen und nach dem Stand der Bearbeitung nachfragen.Das mit den 3 Monaten habe ich mal auf die schnelle gegoogelt und übernehme keine Gewehr
nur Schrotflinte
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 11:57   #10
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von doggysfee78 Beitrag anzeigen
Ich würde an Deiner Stelle,wenn Du so nicht weiterkommst am Montag direkt zum Geschäftsführer gehen um um Aufklährung bitten,die müssen Deine Sachen innerhalb von 14Tagen bearbeitet haben.
Das ist wohl Dein persönliches Landrecht?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 08:12   #11
Halabi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 19
Halabi
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Danke für die zahlreichen Antworten.

Nach einem nochmaligen Gespräch mit der SB, hat sich dann doch dahintergeklemmt und die Akte besorgt, die noch beim anderen Kollegen lag. Dann hat sie die Anträge bearbeitet (nach 2 1/2 monaten). Sie sagte, dass die Anträge die ich abgegeben und per Einschreiben geschickt hatte, beim Kollegen gelandet sind. Warum er das nicht bearbeitet oder weitergeleitet hat, bleibt weiterhin ein Rätsel.

Danke nochmal
Halabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 08:43   #12
Porks
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 438
Porks Porks
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

hi

das ist doch bei dehnen immer so haben wir nicht bekommen. Also hast du es nicht abgeschickt.
Auch wenn du Beweise hast du bist immer Schuld die nie.

Also am besten dehnen mit Strafanzeige wegen Unterschlagung androhen und so nebenher sagen das wäre ja wieder mal was für die Zeitung und diverse Foren. Dann kommt oh welch ein Wunder, hat doch der Kollege nicht bearbeitet usw. Aber merke du bist immer Schuld, weil Leute im Staatsdienst keine Fehler machen.
Porks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 08:49   #13
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat:
Also am besten dehnen mit Strafanzeige wegen Unterschlagung androhen
wie willst du die unterschlagung denn beweisen, wenn du nicht mal den zugang beweisen kannst?

gruß physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 10:20   #14
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von Porks Beitrag anzeigen
Also am besten dehnen mit Strafanzeige wegen Unterschlagung androhen
Herr wirf Hirn vom Himmel - wo willst Du denn hier eine Unterschlagung sehen? Lies einfach mal § 246 StGB und dann erklär mal.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 11:36   #15
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

In der Regel sucht man das Amt persönlich auf, möglichst mit Zeugen, übergibt seine Original-Anträge gegen Empfangsquittung an den empfangenden Mitarbeiter des Amtes. Es gibt bei Arbeitsagenturen, ARGEn, Jobcenter intern Verwaltungsanweisungen, wonach die Amtsmitarbeiter angehalten sind, keinerlei Empfangsquittungen abzugeben. Es ist aber das gute Recht des Antragstellers, einen Empfangsnachweis zu bekommen.

Auf die selbstgemachte Kopie der Anträge gehören die Daten der Empfangsquittung - Datum, Unterschrift und Amtsstempel. Die Kopien hebt der Antragssteller für den Fall des Belegverlustes auf.

Oder es läuft mit Einschreiben und Rückschein etwas teurer über die Post. Dann ist der Rückschein die Empfangsquittung oder es läuft über Einwurf-Einschreiben.

Wikipedia - verschiedene Einschreibformen

Die absolut sicherste, aber auch teuerste Form ist die Zustellung über den Gerichtsvollzieher.

Anwaltseiten 24: Rechtsirrtum - Wichtige Unterlagen muss man immer per Einschreiben mit Rückschein verschicken
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 12:09   #16
Porks
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 438
Porks Porks
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

hi

wo willst Du denn hier eine Unterschlagung sehen?

Klar ich habe was übergeben mit Zeugen oder Bescheinigung und somit ist der der es angenommen hat dafür verantwortlich sonst hätte er es nicht annehmen dürfen.
Porks ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 12:25   #17
esbe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 803
esbe esbe esbe
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Letzlich hast du einen Nachweis, dass du die Unterlagen in der Eingangszone abgegeben hast. Keinen, dass sie bei der SB gelandet sind. In den JC ist die Postverteilung mal mehr, mal weniger chaotisch organisiert. Manchmal wandert die Post tagelang durch's Haus, manchmal ist sie noch am selben Tag bei der richtigen Person angelangt. Die sicherste Variante: Termin beim zuständigen Bearbeiter und diesem das Schreiben persönlich in die Hand drücken (mit Zeuge, Bestätigungskopie etc.)
__

Ich will mich aus eigener Kraft bewähren, ich will das Risiko meines Lebens selbst tragen, will für mein Schicksal verantwortlich sein. Sorge du, Staat, dafür, dass ich dazu in der Lage bin.
Ludwig Erhard, Bundeskanzler 1963-1966
esbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 13:05   #18
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von Porks Beitrag anzeigen
hi

wo willst Du denn hier eine Unterschlagung sehen?

Klar ich habe was übergeben mit Zeugen oder Bescheinigung und somit ist der der es angenommen hat dafür verantwortlich sonst hätte er es nicht annehmen dürfen.
Für eine Unterschlagung musst Du Dir die Sachen rechtswidrig zueignen, das liegt aber hier absolut nicht vor.
__

Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut.(Lord Acton)
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 16:07   #19
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Arge behauptet keine Unterlagen bekommen zu haben

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
In der Regel sucht man das Amt persönlich auf, möglichst mit Zeugen, übergibt seine Original-Anträge gegen Empfangsquittung an den empfangenden Mitarbeiter des Amtes. Es gibt bei Arbeitsagenturen, ARGEn, Jobcenter intern Verwaltungsanweisungen, wonach die Amtsmitarbeiter angehalten sind, keinerlei Empfangsquittungen abzugeben. Es ist aber das gute Recht des Antragstellers, einen Empfangsnachweis zu bekommen.

Auf die selbstgemachte Kopie der Anträge gehören die Daten der Empfangsquittung - Datum, Unterschrift und Amtsstempel. Die Kopien hebt der Antragssteller für den Fall des Belegverlustes auf.

Oder es läuft mit Einschreiben und Rückschein etwas teurer über die Post. Dann ist der Rückschein die Empfangsquittung oder es läuft über Einwurf-Einschreiben.

Wikipedia - verschiedene Einschreibformen

Die absolut sicherste, aber auch teuerste Form ist die Zustellung über den Gerichtsvollzieher.

Anwaltseiten 24: Rechtsirrtum - Wichtige Unterlagen muss man immer per Einschreiben mit Rückschein verschicken
vieleicht kommen die noch auf die Idee zu sagen ,: da H4 Assis,
Kiffer Betrüger Faule sind , haben die die Quittungen gefälscht.
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, behauptet, unterlagen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ARGE behauptet ,Krankmeldung nicht erhalten zu haben Loretta81 ALG II 13 15.11.2010 14:18
Alte ARGE hat keine Akte / Unterlagen mehr GlobalPlayer Allgemeine Fragen 10 18.04.2010 10:34
ARGE behauptet - Meldetermin versäumt _____________ ALG II 10 11.06.2009 19:55
Amt behauptet BG , sind aber keine = keine leistung atbiochew Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 20 10.06.2009 18:33
Geld Sperre weil Arge keine Unterlagen weiter reicht Matthias!!! ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 1 14.02.2006 11:15


Es ist jetzt 01:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland