QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wechsel von II zu I

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2005, 23:05   #1
schielu
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von schielu
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 7
schielu
Standard Wechsel von II zu I

Hallo!
Vermutlich ist die Frage hier schon mal behandelt worden, trotzdem stelle ich sie:
Meine Sperrfrist endet am 6. Dez. Bis dahin erhalte ich ALG II das monatlich im Voraus bezahlt wird. Das ALG I wird nachträglich gezahlt. Bedeutet dies, dass ich im Dezember verhungern muß?
Danke und Gruß
schielu ist offline  
Alt 23.09.2005, 23:23   #2
Einstein
Gast
 
Benutzerbild von Einstein
 
Beiträge: n/a
Standard

??? Versteh ich das jetzt richt??? Du erhälst jetzt ALG II und am 6. Dezember wieder ALG I ???

Also:

wenn du am 30. November die Leistung für Dezember bekommst ALG II, wirst du am 31. Dezember natürlich nur den Überschuss aus ALG I für Dezember erhalten.

Eine Nachfrage bei deinem SB sollte aber dennoch zusätzliche Klarheit schaffen , denn so ein Fall ist sicherlich ungewöhnlich ?!?!
 
Alt 23.09.2005, 23:50   #3
schielu
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schielu
 
Registriert seit: 21.09.2005
Beiträge: 7
schielu
Standard

"wenn du am 30. November die Leistung für Dezember bekommst ALG II, wirst du am 31. Dezember natürlich nur den Überschuss aus ALG I für Dezember erhalten."

Soweit nachvollziehbar, Einstein. Aber dann habe ich doch das Problem im Januar, oder verbleibe ich dauernd bei der ARGE?
Gruß
schielu ist offline  
Alt 23.09.2005, 23:59   #4
Ralf Hagelstein
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Ralf Hagelstein
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

[code]Im November erhälst Du ALG II für Dezember bis einschließlich 06. Ab da hast Du Anspruch auf ALG I, welches aber erst zum Monatsende ausbezahlt wirst. Bis zum Zahlungseingang bist Du also wiederum bedürftig.
Ergo steht Dir bis zum Zahlungseingang (Zuflussprinzip) ALG II zu, welches dann im Nachhinnein mit Deinem ALG I Einkommen für den Monat Dezember verrechnet werden muss. Überbezahlte Beiträge erstattest Du dann zurück.

Du wirst also nicht darum herum kommen, mit Deinem SB bei der ARGE zu sprechen.

Ist doch ganz einfach. Bei ALG II zählt nicht ein theoretischer Anspruch, sondern ein tatsächlicher Zahlungseingang.

Und wenn Dein ALG I Anspruch Dich weiterhin bedürftig im Sinne des SGB II lässt, machst Du dieses Spiel jeden Monat, bis ein Richter dies abschließend klärt.[/code]

Dies ist meine Interpretation. Vielleicht stimmt sie ja.
Frage am besten einen im Sozialrecht versierten Anwalt.
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 24.09.2005, 00:10   #5
Ralf Hagelstein
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Ralf Hagelstein
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Standard

Übrigens: Ein cooles Konstrukt! :shock: :? :pfeiff:
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 26.09.2005, 12:19   #6
Ludwigsburg
Gast
 
Benutzerbild von Ludwigsburg
 
Beiträge: n/a
Standard

Mir schwant grad Böses... denn auch bei uns wird der Tag kommen, wo wir von ALG II ins ALG I kommen...

Aber da ist wohl was Wahres dran, daß der Gesetzgeber da auch wieder Murks gemacht hat... man KANN ja aus ALG II gar nicht raus, wegen der unterschiedlichen Zahlungsweise... da fehlt einem ja das Geld für einen Monat, stimmt!

Du meinst, ein Anwalt könne da weiterhelfen? Kann mir nicht vorstellen, wie...

die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, ist die, daß man das ALG I nicht in dem Monat ausgezahlt bekommt, in dem es einem erstmals zusteht, sondern erst verzögert Anfang des nächsten Monats. Dann hätte man im letzten Monat ALG II und im darauffolgenden das ALGI vom Vormonat für den laufenden Monat und das ALG I für den nächsten Monat... da kann da ja nichs mehr verrechnet werden, weil man dann ja schon aus ALG II raus ist...oder seh ich das falsch?

Denn wer will schon in ALG II bleiben, wenn er in ALG I kann?

Man müßte also entweder mit dem SB von ALG I reden... oder sich was einfallen lassen, wie man die Auszahlung verzögert.

Was ist zum Beispiel, wen ich "vergesse" meine Kontonummer anzugeben? Und die verspätet nachreiche, weil ich etwas vergeßlich bin?
Dann würde das ALGI doch nicht pünktlich ausgezahlt werden können...oder wer hat ne bessere Idee?

Übrigens: auch wer krank ist und noch einen Anspruch auf ALG I hat macht diesen Wechsel, wenn er wieder gesund ist! Ist gar nicht sooo ungewöhnlich!
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
wechsel

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel des Sachbearbeiters karina70 Allgemeine Fragen 1 14.08.2008 19:35
Wechsel von alg 1 zu alg 2 Knudel ALG II 1 20.03.2008 22:40
wechsel sachbearbeiter ofra AfA /Jobcenter / Optionskommunen 9 14.08.2007 05:08
Ständiger Wechsel des SB - ist das normal? HEXENWEIB Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 13.06.2007 06:36
Wechsel zur ArGe -> Akte weg deadmenworking ALG II 4 22.12.2005 12:31


Es ist jetzt 18:46 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland