Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Beschwerde über KJC Marburg wo ????

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2011, 09:31   #1
PallMall->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 3
PallMall
Standard Beschwerde über KJC Marburg wo ????

Hallo zusammen….!

Weiß irgendjemand welche Möglichkeiten man hat sich über seine Fallmanagerin bzw. dem KJC zu beschweren?
Mein Problem ist, das ich unglaublichen Druck vom KJC Marburg bekommen. Z.B. die Aussage „entweder sie finden in den kommenden acht Wochen Arbeit oder ich gebe ihnen nach Ablauf dieser Zeit jeder Woche einen Lehrgang, dass sie keinen Tag mehr Zeit haben“
Sie bezahlt mir meine Bewerbungskosten nicht weil sie angeblich nicht individuell genug sind.
Heizkostenzuschuß bezahlt sich auch nicht u.s.w. Ich bekomme alle 2-3 Tage Briefe von meine Fallmanegerin, Anrufe auch alles 2-3 Tag auf Handy und Festnetz. All diese Auflagen und Anforderungen an mich kann ich nicht mehr bewältigen. Inzwischen bin ich wirklich an meinen Grenzen angekommen und befinde mich deswegen in Psychologische Behandlung!

Bitte wenn irgendjemand weiß wo ich mich ( Sinnvoll) beschweren kann, wäre ich für JEDEN Tipp dankbar!!!
PallMall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 09:35   #2
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Beschwerde über KJC wo ????

Beruhige Dich, solange Du nicht so dumm bist und eine Eingliederungsvereinbarung unterschreibst, kann sie Dir den Buckel runterrutschen.

Immer angeben eine abschliessen zu wollen, dann verlangste Bedenkzeit und zuhause spülst Du sie den Lokus runter, fertig.

Psycho-Behandlung ist gut. Eingliederungsvereinbarungen dürfen nur mit zweifelsfrei Erwerbsfähigen abgeschlossen werden.

Immer auf einem schriftl. Bescheid bestehen, dann Widerspruch und Klage einlegen. Auch bei den Bewerbungs- und Heizkosten.

Schikanepost, welche nicht im gelben Umschlag kommt (Postzustellungsurkunde), sondern im grauen Umschlag mit Poststempel, kann entsorgt werden. Die ARGE muss beweisen, Dass und Wann Dich die Post erreicht hat.

======================================

Fachaufsichtsbeschwerde einreichen

Die Fachaufsichtsbeschwerde ist ein formloser Rechtsbehelf, der in Betracht gezogen werden kann, wenn der Adressat einer Entscheidung oder Maßnahme einer Behörde mit der Art der Sachbehandlung nicht einverstanden ist, insbesondere wenn er die Entscheidung inhaltlich für falsch hält. Ziel der Fachaufsichtsbeschwerde ist eine andere Entscheidung in der Sache.

Zuständig ist die Behörde, welche die angegriffene Entscheidung oder Maßnahme getroffen hat (Ausgangsbehörde) oder deren nächst höhere Aufsichtsbehörde.
Es empfiehlt sich, die Fachaufsichtsbeschwerde bei der Ausgangsbehörde einzulegen und für den Fall, dass diese ihre Entscheidung nicht ändert, um Vorlage der Fachaufsichtsbeschwerde bei der nächst höheren Behörde zu bitten. Wollen Sie die Fachaufsichtsbeschwerde gleich bei der nächst höheren Behörde einreichen, können Sie diese bei der Ausgangsbehörde erfragen, sofern sie nicht in der Verwaltungsentscheidung selbst angegeben ist. Wer in Ihrem Fall nächst höhere Behörde ist, ergibt sich aus den jeweiligen Regelungen zur Verwaltungsorganisation und zur Zuständigkeit.

======================================

S 10 AS 84/07 ER

Die Angemessenheit der Aufwendungen für die Heizung ist als unbestimmter Rechtsbegriff in vollem Umfang gerichtlich überprüfbar. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Angemessenheit von Heizkosten von zahlreichen Faktoren wie der Lage einer Wohnung, dem Bauzustand der Wohnung, der Geschosshöhe, der Wärmeisolierung, der Heizungsanlage, den metereologischen Daten sowie den besonderen persönlichen Verhältnissen der Bewohner abhängig ist. Dies erschwert nachhaltig die Feststellung, wann Heizkosten im konkreten Fall angemessen sind und wann nicht.
Vor diesem Hintergrund geht die Rechtsprechung von einer Vermutung der Angemessenheit der tatsächlich entstandenen Aufwendungen aus, soweit nicht konkrete Anhaltspunkte für ein unwirtschaftliches und damit unangemessenes Heizverhalten vorliegen (vgl. LSG NRW vom 22.05.2007 Aktenzeichen L 20 B 77/07 AS ER; Hessisches LSG vom 05.09.2007 Aktenzeichen L 6AS 145/07 ER mit zahlreichen weiteren Nachweisen). Dies hat zur Folge, dass der Leistungsträger im Zweifel das Vorliegen entsprechender Anhaltspunkte konkret darzulegen und ggf. zu beweisen hat (Hessisches LSG vom 05.09.2007 Aktenzeichen L 6 AS 145/07 ER). Dazu bedarf es notwendigenfalls auch entsprechender tatsächlicher Erhebungen im Rahmen der Amtsermittlungspflicht des Leistungsträgers (vgl. LSG NRW vom 23.05.2007 Aktenzeichen L 20 B 77/07 AS ER). Kommt er dem nicht nach, greift die Vermutung der Angemessenheit der Heizkosten ein.

======================================

Else sollte auch sanktioniert werden auf Grundlage einer Eingliederungsvereinbarung per VA. Am Ende kam das raus:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...tml#post761155

Zitat von ELSE Beitrag anzeigen
Sehr geehrte Damen und Herren,

nach erneuter Prüfung der Sach- und Rechtslage wurde mit Bescheid vom 19.01.2011 dem Widerspruch vom 14.01.2011 in vollem Umfang abgeholfen und der Sanktionsbescheid sowie der Änderungsbescheid vom 17.12.2010 zurückgenommen. Gleichzeitig wurde mit Bescheid vom 19.01.2011 auch die Eingliederungsvereinbarung in Form des Verwaltungsaktes zurückgenommen (vgl. Anlage).

Vor diesem Hintergrund wird nunmehr die Erledigung des Rechtsstreits angeregt.

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 10:03   #3
PallMall->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 3
PallMall
Standard AW: Beschwerde über KJC wo ????

Danke „Rechtsverdreher“ für deine Info!
Das mit der Eingliederungsvereinbarung verstehe ich, werde ich jetzt so handhaben!

Zwei Frage habe ich noch:
Ich führe inzwischen Tagebuch über die Schikanen von meiner Fallmanagerin, die schlimmer geworden sind seit ich ihr von meinen psychologischen Situation berichtet habe. Kann ich in einer Fachaufsichtsbeschwerde alles auflisten was Sie macht oder muß ich für jede Sache eine eigene Fachaufsichtbeschwerde einreichen?

Und wer ist die nächst höhere Behörde? Das Landkreis Marburg-Biedenkopf? Oder kann ich das nicht sogar im KJC erfragen und die müssten mir eine Adresse nennen?

Vielen Dank schon mal!!!!
Grüße Markus
PallMall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 10:57   #4
nordlicht22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2010
Beiträge: 3.755
nordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiertnordlicht22 Enagagiert
Standard AW: Beschwerde über KJC wo ????

hi,

Du bist in einer Optionskommune und damit hast Du es etwas schwerer mit der Beschwerde.

Du kannst Dich nur bei der Fachaufsicht vom Kreis beschweren oder dem Landrat. Dann wird es schon kompliziert. Als letzter Gang wäre eine Rechtsaufsichtsbeschwerde bei BMAS.

Schau mal hier

da steht das etwas genauer beschrieben.
nordlicht22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 11:08   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Beschwerde über KJC wo ????

Zitat:
Sie bezahlt mir meine Bewerbungskosten nicht weil sie angeblich nicht individuell genug sind.
Heizkostenzuschuß bezahlt sich auch nicht u.s.w. Ich bekomme alle 2-3 Tage Briefe von meine Fallmanegerin, Anrufe auch alles 2-3 Tag auf Handy und Festnetz.
Erst einmal lass Deine Telefonnummern bei denen löschen. Die Angabe ist auch bei Optionskommunen freiwillig. Gibt, glaub ich, im Downloadbereich einen Vordruck dafür.
Was meinst Du mit Heizkostenzuschuss? Bitte erklär das etwas genauer.
Hast Du Bewerbungskosten schrifftlich beantragt bzw. was steht in Deiner Eingliederungsvereinbarung. Scann die mal ohne persönliche Daten ein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 12:30   #6
PallMall->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.02.2011
Beiträge: 3
PallMall
Standard AW: Beschwerde über KJC wo ????

Erstmal muß ich sagen das ich begeistert bin von eurer Hilfe!!!!!
Ich ärger mich nur da sich nicht früher hier her gekommen bin, so hätte ich mir sicher eine Menge Dreck ersparen können!

Okay, dann weiß ich jetzt an wen ich mich wenden kann wegen meiner Beschwerde!

Einen Antrag zum Download wegen der Telefonnummern löschen habe ich nicht gefunden aber ich denke den werde ich hin bekommen!

Der Heizkostenzuschuss ist bei mir etwas kompliziert, da ich mit Holz einen warmen Hintern bekomme! Aber auch da laufen Sachen und ich denke ich bekomme das hin, nur stellt Sie sich quer. Letzte Jahr hat sie es einfach so bewilligt.
Das sind auch nur kleine Beispiele was sie gerade mit mir machen!

Zu den Bewerbungen: In der Eingliederungsvereinbarung vom 10.01 steht „ ….verpflichtet sich, dem KJC mindestens 5, individuell auf die beworbene Stelle abgestimmt, Eigenbemühung um Arbeit ( schriftliche Bewerbung oder Vorstellungsgespräch ) schriftlich oder persönlich nachzuweisen. Beim Nachweis von schriftlichen Bewerbungen ist eine Kontaktperson des Arbeitsgebers mit Angabe der Telefonnummer zu nennen.“

ABER

In der Eingliederungsvereinbarung vom 12.01 ( also 2 Tage später ) steht nichts mehr von Bewerbungen, da geht es nur um eine Maßnahme.
Hebt eine EGV die andere auf???


Wie ich hier schon mit bekommen habe, werde ich keine weiteren EGV unterschreiben!
Das wichtigste für mich ist erstmal gewesen das ich weiß wo ich mich beschweren kann, alles aufzuzählen warum ich das machen will wäre wirklich zu viel…Beispiele: Die wollen das ich eine Schweigepflichtsendbindung unterschreibe, ich habe mein Geld erst am 08. diesen Monats bekommen, Krankmeldungen werde nicht akzeptiert nur noch mit Nachweis das ich das Haus nicht verlassen kann u.s.w….

DANKE schon mal allen!
Markus
PallMall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 13:19   #7
Faibel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 866
Faibel Faibel Faibel Faibel
Standard AW: Beschwerde über KJC wo ????

schau mal hier >

Zitat:
Immer ein "offenes Ohr" für Bitten und Beschwerden

Der Petitionsausschuss (PTA) - Anwalt der Bürgerinnen und Bürger

Der Petitionsausschuss des Hessischen Landtags versteht sich als Anwalt der Bürgerinnen und Bürger in allen Angelegenheiten des öffentlichen Rechts des Landes Hessen. Wer sich mit einer diesbezüglichen Bitte oder Beschwerde an den Ausschuss wendet, kann sicher sein, dass sein Begehren objektiv geprüft wird. Eine Petition können Sie schriftlich per Post oder Fax einreichen. Bitte verwenden Sie das bereitgestellte Formular, das Sie ausdrucken, unterschreiben und per Post oder Telefax an den Ausschuss senden können:

Das Petitionsrecht, durch welches das erste Verfassungsorgan im Staate jedermann Gehör für seine Sorgen verschafft, ist der eigentliche Kern des Grundrechts, sich mit einer Bitte oder Beschwerde (= Eingabe, Petition) an seine Volksvertretung zu wenden. Auch Anregungen oder Ideen werden aufgegriffen. So können Bürgerinnen und Bürger unmittelbar Anstöße zur politischen Willensbildung, zur Kontrolle der Verwaltung und in Ausnahmefällen sogar zur Gesetzgebung geben - Anstöße, die helfen, die Verwaltung beweglicher und bürgerfreundlicher zu machen. Die Vorsitzende des Petitionsausschusses erstattet jährlich einen Bericht über die Schwerpunkte der Arbeit des Ausschusses. Der Bericht über die Tätigkeit des Ausschusses in der 17. Wahlperiode liegt als Drucksache 18/1717 vom 7.12.2009 vor.
Hessischer Landtag | Petitionsausschuss

kann definitiv nicht schaden und bringt ne menge sand in´s getriebe!
__

Wer getrieben ist und aus der Tiefe des Schmerzes handelt, macht selten bella figura. Daran ist nicht er, daran sind die Täter schuld.
Faibel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beschwerde, marburg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marburg - Biete... Dreamy Hessen 0 08.12.2009 16:23
Beschwerde über Mitarbeiter oder eine Klage wegen Amtspflichtverletzung? marta ALG II 6 10.08.2009 16:44
Beschwerde über Arge ... neuling08 Allgemeine Fragen 3 07.07.2009 20:42
Beschwerde über ARGE mayday112 Allgemeine Fragen 10 28.12.2008 15:28
Beschwerde über eine Kurklinik Wasser Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 25.01.2008 19:51


Es ist jetzt 16:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland