Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2011, 19:04   #1
SanIker
Elo-User/in
 
Benutzerbild von SanIker
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: LK Leipzig
Beiträge: 271
SanIker SanIker SanIker
Info Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Hallo,
ich bin neu hier und habe auch gleich ein paar Fragen.
Ich bin alleinerziehend, meine Kinder sind 12 und fast 14 Jahre alt.
ALGII bekomme ich von Anfang an. Seit einem Jahr bekommen meine Kinder das sogenannte Kinderwohngeld. Beide zusammen 188€uro, da sie "angeblich" ihren Bedarf selbst decken. Mit 368€ KiGe und 346€ U.halt (für beide zusammen).
Ich selbst bekomme 542€ ALGII, davon gehen 437€ Miete direkt zum Vermieter. 105€ auf´s Konto.
Nun habe ich seit 02.02. einen 400€uro Job erstmal für ein Jahr, allerdings nach den 3 Monaten Probe, soll das sozipflichtig werden. Bruttolohn wären dann ca. 840€uro, 7€ die Stunde. Erster Lohn 12.März.
Nun meine Fragen:
Wird der 400€ Job auf das Kinderwohngeld angerechnet?
Bekomme ich Fahrkosten erstattet, immerhin 96€ die Monatskarte, da ich fast täglich arbeite?
Bleibt mir überhaupt was über davon, oder hab ich im Schnitt noch weniger?
Wobei ich auch nicht genau weiss, wieviel ich jetzt genau von 400€ behalten darf.
Viele Fragen und ich bedanke mich bei allen die mir event. antworten möchten.

LG Jana
SanIker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 00:31   #2
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Deine Kinder kriegen Kinderwohngeld, sind also raus aus der BG. Der 400-Euro-Job wird auf den Bedarf derer angerechnet, die in der Bedarfsgemeinschaft sind.

Bei einem Lohn von exakt 400 € sind 160 € frei, Rechnung geht so:

Es sind 100 € Grundfreibetrag abzuziehen, macht noch 300 €, die zu beachten sind. Davon sind 20 % Freibetrag abzuziehen, macht 240 €, die auf den Bedarf angerechnet werden. Fazit: Bei einem 400-Euro-Job mit exakt 400 € Lohn hast du 160 € mehr, als wenn du den Job nicht ausüben würdest.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 00:33   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Und der Freibetrag geht für die Fahrtkosten drauf, sodaß du weitere Kosten absetzen kannst - sofern vorhanden.

Dein Job bringt dir also bisher so gut wie gar nichts extra...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 00:39   #4
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Zitat von Kiwi
Und der Freibetrag geht für die Fahrtkosten drauf, sodaß du weitere Kosten absetzen kannst - sofern vorhanden.
Die Absetzung von den Grundfreibetrag übersteigenden Kosten ist beim 400 € Job leider ausgeschlossen.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 00:58   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Dann hätte sie ihn besser gar nicht erst angefangen - außer Ärger bringt er wirklich nichts...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 01:05   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Zitat:
Die Absetzung von den Grundfreibetrag übersteigenden Kosten ist beim 400 € Job leider ausgeschlossen.
Es sei denn, es wäre noch sonstiges Einkommen vorhanden - eventuell an das Elternteil übertragenes Kindergeld?

In dem Fall können auch bei einem Verdienst von unter 400 € den Grundfreibetrag übersteigende Absetzungen für Versicherungen und Altersvorsorgebeiträge (siehe § 11 Abs. 2 Nr. 3-4), aber z.B. keine Fahrtkosten (§ 11 Abs. 2 Nr. 5) von diesem anderen Einkommen abgesetzt werden:

Zitat:
Nicht ausgenutzte Beträge (Randziffer 30.13):

(2) Bei Erwerbseinkommen bis zu 400 EUR ist nur der Grundfreibetrag zu berücksichtigen. Sind die nachgewiesenen Gesamtaufwendungen nach § 11 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 bis 5 höher, kann der nicht ausgenutzte Teil der einkommensunabhängigen Absetzungen (§ 11 Abs. 2 Nr. 3 bis 4, nicht Werbungskosten!) bei sonstigem Einkommen berücksichtigt werden.

Beispiel
Ein Hilfebedürftiger bezieht Arbeitslosengeld. Aus einer geringfügigen Beschäftigung erzielt er monatlich ein Einkommen von 165 EUR. Folgende Werbungskosten bzw. einkommensunabhängige Absetzungen werden nachgewiesen:

- Fahrkosten: 25,20 EUR
- Werbungskostenpauschale 15,33 EUR
- Pauschale private Versicherungen 30,00 EUR
- Kfz-Haftpflichtversicherung 34,47 EUR

Die Aufwendungen übersteigen den Grundfreibetrag um 5 EUR. Diese können beim Arbeitslosengeld berücksichtigt werden, da es sich um Aufwendungen nach § 11 Abs. 2 Nr. 3 bis 4 handelt.
Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...taetigkeit.pdf
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 01:50   #7
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Es sei denn, es wäre noch sonstiges Einkommen vorhanden - eventuell an das Elternteil übertragenes Kindergeld?

Mit Sicherheit, sonst wäre der Zahlbetrag nämlich > 542 €.

In dem Fall können auch bei einem Verdienst von unter 400 € den Grundfreibetrag übersteigende Absetzungen für Versicherungen und Altersvorsorgebeiträge (siehe § 11 Abs. 2 Nr. 3-4), aber z.B. keine Fahrtkosten (§ 11 Abs. 2 Nr. 5) von diesem anderen Einkommen abgesetzt werden:

Quelle: http://www.arbeitsagentur.de/zentral...taetigkeit.pdf
Das bedeutet also, zum errechneten Freibetrag kommen dann mindestens noch mal 30 € Einkommensbereinigung dazu.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 02:20   #8
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Zitat von gerda52 Beitrag anzeigen
Das bedeutet also, zum errechneten Freibetrag kommen dann mindestens noch mal 30 € Einkommensbereinigung dazu.
Nein, der Grundfreibetrag (GFB=100 Euro) enthält schon die 30 Euro für private Versicherungen. Das ist die Einkommensbereinigung. Diesen Betrag (30 Euro) gibt es nicht doppelt.
Nur durch weitere absetzbare Beträge kann über den Grundfreibetrag kommen und den übersteigenden Anteil von weiterem Einkommen absetzen. (siehe Biddys Zitat)
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 04:14   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Stimme Erolena zu
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 10:49   #10
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Zitat von Erolena
Nein, der Grundfreibetrag (GFB=100 Euro) enthält schon die 30 Euro für private Versicherungen. Das ist die Einkommensbereinigung. Diesen Betrag (30 Euro) gibt es nicht doppelt.

Von doppelt kann in diesem Fall keine Rede sein, da der Grundfreibetrag bereits durch mtl. Fahrtkosten von 96 € plus Werbungskostenpauschale mehr als voll aufgebraucht wird.

Nur durch weitere absetzbare Beträge kann über den Grundfreibetrag kommen und den übersteigenden Anteil von weiterem Einkommen absetzen. (siehe Biddys Zitat)
Die Versicherungspauschale dürfte deshalb hier beim sonstigen Einkommen voll absetzbar sein.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2011, 15:07   #11
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

15,33 € Werbungskostenpauschale
+ 30,00 € Versicherungspauschale
+ 96 € Fahrtkosten
--------------------------
141,33 € Aufwendungen

Die Aufwendungen übersteigen den Grundfreibetrag um 41,33 EUR.

Jetzt wird's - für mich jedenfalls - etwas komplizierter:
Diese 41,33 € können beim Einkommen "Kindergeldübertrag" nur berücksichtigt werden, wenn es sich um Aufwendungen nach § 11 Abs. 2 Nr. 3 bis 4 handelt, also Versicherungen oder Altersvorsorgebeitrage, keine Werbungskosten, Fahrtkosten (letztere sind mit den 100 € Grundfreibetrag abgegolten). Altersvorsorgebeitrage sind nicht vorhanden (Riester), aber die 30,00 Versicherungspauschale gibt's ja immer, auch wenn keine Versicherungen vorhanden sind. Und deshalb hat m.M.n. gerda52 Recht, merke ich gerade ;) ... ich musste das auch für mich mal aufdröseln.
Mehr als noch mal zusätzlich 30 € - genau die Versicherungspauschale - geht nicht, denn die zusätzlichen 11,33 € bis 41,33 € wären keine Aufwendungen nach § 11 Abs. 2 Nr. 3 oder 4 mehr.
160 € Gesamtfreibetrag + 30 € zusätzliche Absetzungen = 190 € müssten berücksichtigt werden.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 14:18   #12
SanIker
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von SanIker
 
Registriert seit: 04.02.2011
Ort: LK Leipzig
Beiträge: 271
SanIker SanIker SanIker
Standard AW: Kinderwohngeld, ALGII und 400€ Job

Ich möchte mich bei allen bedanken, einen direkten Durchblick hab ich zwar noch nicht, aber bei euch kann man ja immer fragen.
Die Frau bei der ich den neuen WG Antrag gestellt hab, sagte es wird definitiv angerechnet, auch wenn die Kids nicht mehr in meiner BG sind. K.A. was nun stimmt.
Wie erreiche ich es am besten das meine höheren Werbungskosten berücksichtigt werden, was muss ich genau abgeben?
Und kann es passieren das ich im März ohne Geld dastehe, weil die Arge bei zu erwartetem Einkommen gleich nicht auszahlt, obwohl mein erster Lohn erst ca. am 12.-15.03. kommt? Davor hab ich am meisten Schiss, denn das Wohngeld lief ja jetzt auch aus. Und mein Kindergeld bekomme ich meistens am 5. des Monats.
Dann könnte ich auch nicht arbeiten, mangels Geld für Fahrkarte.
Kann ich dem Gau vorbeugen?
Ich danke euch nochmal und sorry für die verspätete Meldung.
LG Jana
SanIker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
400€, algii, kinderwohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kinderwohngeld Reni74 Allgemeine Fragen 4 15.11.2010 11:58
Kinderwohngeld- Alg2- Einkommensbereinigung? Solene ALG II 4 20.10.2010 16:25
ALGII - Senkung KdU - jetzt Teilzeitjob, wie berechne ich ergänzendes ALGII kruemel76 ALG II 9 21.12.2009 23:37
ALGII + Insolvenz Sunshine44 ALG II 8 11.02.2009 08:54
ALGI ALGII eränzendes ALGII oder was? Rote Socke Allgemeine Fragen 3 15.08.2006 13:08


Es ist jetzt 12:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland