Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Es wird weniger ausgezahlt

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2011, 10:48   #1
spiky61->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.01.2011
Ort: Euskirchen
Beiträge: 5
spiky61
Standard Es wird weniger ausgezahlt

Hallo zusammen,
ich bin neu hier, werde jedoch versuchen soviel Info wie möglich zu geben , damit mir hoffentlich jemand weiterhelfen kann.
Ich habe bis Oktober 2010 als alleinstehender, immer das Geld bekommen, dass auf den Bescheid auf Seite eins unter" Monatlicher Gesamtbetrag in Höhe von" stand.
Seit Oktober habe ich jetzt das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Sohn ( 9 Jahre ) und alles ist anders.(Bescheid anbei)
Jetzt steht unter "Monatlicher Gesamtbetrag" 602,73 €, ich bekomme aber nur 217 € ausbezahlt.
Wie ihr an meinem Bescheid sieht bekomme ich folgende Zahlungen direkt ausbezahlt: Kindergeld, Wohngeld und Unterhaltsvorschuß.
Strom-, Wasser- und Gasrechnung zahle ich selber. Die Miete wird direkt an den Vermieter gezahlt.
Der Bescheid selber sieht zwar korrekt aus, ich verstehe aber nicht warum ich nur 217 € ausbezahlt bekomme???
An der SB komme ich leider nicht wirklich ran. Man kann nur zu bestimmten Zeiten anrufen und dann geht auch nie einer ran.
spiky61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 10:55   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Auf der ersten Seite steht nur, was du bekommst... dein Sohn fehlt da.. seltsam

Seite2 steht auf dem Kopf... kann ich deshalb nicht lesen...(bitte neu einstellen) werd mal weiter schauen

627,36 Gesamtbedarf...so stehts auf Seite 3.

Du mußt auf jeden Fall 30 € mehr als früher haben, nämlich die Versicherungspauschale.

Was ich noch vermisse, ist der Alleinerziehendzuschlag...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 10:56   #3
Thebinbanana->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2011
Beiträge: 5
Thebinbanana
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Vll wäre es auch nicht schlecht gewesen,gewisse Daten zu schwärzen..man weiss ja nie...
Thebinbanana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:06   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Kind steht doch drin. Hast Du denn Wohngeld für den Sohn beantragt? Das ziehen die als Einkommen ab?
Da steht, dass Du 377€ bekommen müsstest und nicht 217.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:12   #5
spiky61->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.01.2011
Ort: Euskirchen
Beiträge: 5
spiky61
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Das mit dem " Schwärzen" werde ich mir für die Zukunft merken. :-)

Wohngeld habe ich beantragt, bzw. musste ich von der SB beantragen. Ich bekomme dies separat ausbezahlt und wie man im Bescheid sieht, als Einkommen angerechnet
spiky61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:14   #6
optimistin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.12.2008
Beiträge: 1.575
optimistin optimistin optimistin optimistin optimistin
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Anrufen würde ich da nicht hin, und erklären lassen, ist besser.

auf Seite 3 steht die Aufschlüsselung: Gesamtbetrag für Dich und Deinen Sohn minus Kindergeld minus Unterhalt minus Wohngeld.
Hast Du Wasser und Gas extra angegeben? Das gehört in die Nebenkosten.

Ich würde trotz allen Widerspruch einlegen, da die gesetzliche Grundlage für den Regelsatz noch nicht durch ist. Es ist eine Bewilligung und keine Vorläufige. Das Wort vorläufig kann ich nicht auf den Bescheid finden. Also müsste das eine Endgültige Bewilligung sein. Und wie der Gesetzgeber da verfährt, weiß heute noch niemand so richtig bei diesen hickhack.

Ich hab auf meinen Bescheiden 'Vorläufige Bewilligung' stehen.
optimistin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:16   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Geh hin (mit Beistand!!!!) und lass Dir das erklären, warum Du nur 217 bekommen hast.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:31   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

S 2 steht leider immer noch auf dem Kopf...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:37   #9
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Für Kiwi, damit du keinen Kopfstand machen mussT. Ich habe einfach meinen Schleppi gedreht
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:42   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Alleinerziehendzuschlag ist drin... werd mal nachrechnen...

359 Bedarf Vater
251 Bedarf Sohn
225,36 Mietanteil Vater
225,36 Mietanteil Sohn
43 Alleinerziehendzuschlag
30 Versicherungspauschale
= 1133,72 Gesamt
- 167 Wohngeld
- 184 Kindergeld
- 180 Unterhalt
602,72 müssen demnach für beide ausgezahlt werden...603,72 werden ausgezahlt...(siehe Seite 4)


Sohn alleine hat Bedarf von 251 Regesatz + 225,36 Mietanteil, aber ein höheres Einkommen. Deshalb überträgt man sein Kindergeld zurück auf dich und zahlt dir deshalb weniger aus...eigentlich solltest du drauf bestehen, daß man deinen Sohn aus der BG nimmt, denn: Kinder mit ausreichend eigenem Einkommen gehören nicht in die BG!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:51   #11
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat von spiky61 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ich bin neu hier, werde jedoch versuchen soviel Info wie möglich zu geben , damit mir hoffentlich jemand weiterhelfen kann.
Ich habe bis Oktober 2010 als alleinstehender, immer das Geld bekommen, dass auf den Bescheid auf Seite eins unter" Monatlicher Gesamtbetrag in Höhe von" stand.
Seit Oktober habe ich jetzt das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Sohn ( 9 Jahre ) und alles ist anders.(Bescheid anbei)
Jetzt steht unter "Monatlicher Gesamtbetrag" 602,73 €, ich bekomme aber nur 217 € ausbezahlt.
Wie ihr an meinem Bescheid sieht bekomme ich folgende Zahlungen direkt ausbezahlt: Kindergeld, Wohngeld und Unterhaltsvorschuß.
Strom-, Wasser- und Gasrechnung zahle ich selber. Die Miete wird direkt an den Vermieter gezahlt.
Der Bescheid selber sieht zwar korrekt aus, ich verstehe aber nicht warum ich nur 217 € ausbezahlt bekomme???
An der SB komme ich leider nicht wirklich ran. Man kann nur zu bestimmten Zeiten anrufen und dann geht auch nie einer ran.
lösche deine Anhänge ( frage Admi ) und stelle sie geschwärzt wieder ein.Dein Nachbar
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 11:54   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Lösch einfach... ich brauch sie nicht mehr
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 18:52   #13
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Wie hoch genau ist die Miete, die das Jobcenter von 602,73 € ALG II an den Vermieter überweist? Die musst Du ja abziehen.

Und wie optimistin schreibt: Egal, ob Du den monatlichen Gasabschlag selbst überweist oder das Jobcenter es tut ... diese Kosten müssen im KdU-Bedarf mit berücksichtigt sein (ggf. minus Warmwasseraufbereitungspauschale pro Person, wenn Warmwasser über die Gasheizung bereitet wird), genauso die Wasserkosten. Hast Du ja damals beim Alg-II-Antrag in das Formular KdU eingetragen, oder?

225,36 + 225,37 = 450,73 € (anerkannte monatliche Kosten für Unterkunft und Heizung) sind also eure Miete inkl. Betriebskosten + von Dir selbst überwiesener Wasserbetrag an den Versorger + von Dir selbst überwiesener Gasabschlag (minus ggf. Warmwasseraufbereitungspauschalen) an den Energieversorger?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 19:05   #14
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Wie läuft das denn jetzt,die ARGE überweist die volle Miete an den Vermieter bis jetzt. Wie geht das den jetzt mit dem Kind? Überweisen die nur noch die Hälfte, oder berechnen die da etwas, was man im Moment nicht nachvollziehen kann.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 19:07   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Wie hoch genau ist die Miete, die das Jobcenter von 602,73 € ALG II an den Vermieter überweist?
Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Wie läuft das denn jetzt,die ARGE überweist die volle Miete an den Vermieter bis jetzt.
???

225,36 Mietanteil Vater
225,36 Mietanteil Sohn
werden laut Bescheid ausgezahlt...

die Miete zahlt er offensichtlich selbst!

Die Frage ist nur ob der Mietanteil richtig berechnet ist... wie hoch die Miete tatsächlich ist, ob die richtige Warmwasserpauschale abgezogen wurde und ob er noch Müllgebühren extra bezahlt.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 19:18   #16
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen

die Miete zahlt er offensichtlich selbst!
Nein. Steht im Eingangsposting. Unter "Zahlungsempfänger" steht ja auch eine 2. Person ... ...

Die Bescheide sehen trotzdem so aus wie hier, auch wenn dann die Miete von der ARGE direkt überwiesen wird und somit weniger an den Leistungsempfänger ausgezahlt wird, als der Bescheid ausweist.



Zitat:
Die Frage ist nur ob der Mietanteil richtig berechnet ist... wie hoch die Miete tatsächlich ist, ob die richtige Warmwasserpauschale abgezogen wurde und ob er noch Müllgebühren extra bezahlt.
Deshalb meine Frage zur Miete inkl. Betriebskosten, zur Eigenüberweisung Wasser und Eigenüberweisung Gas.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 19:20   #17
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Wie läuft das denn jetzt,die ARGE überweist die volle Miete an den Vermieter bis jetzt. Wie geht das den jetzt mit dem Kind? Überweisen die nur noch die Hälfte, oder berechnen die da etwas, was man im Moment nicht nachvollziehen kann.
Nein, das Jobcenter überweist die volle Miete ... das, was dem Vater dadurch fehlt von seinem nur noch ihm selbst zustehenden ALG II, muss ihm dann sein Sohn aus seinem Einkommen auszahlen ... theoretisch, versteht sich, denn Wohngeld, Kindergeld und Unterhaltsvorschuss landen ja sehr wahrscheinlich auf spiky61's Konto.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 19:33   #18
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Dann müsste die ARGE ja den Mietanteil des Sohnes von dem Bedarf des Vaters abziehen, oder?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:15   #19
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

In den Berechnungsbögen wird da nie etwas abgezogen. Der Sohn schuldet jetzt halt dem Vater seinen KdU-Anteil, weil die ARGE ja für den Sohn mitüberwiesen hat aus Vaters ALG II (Sohn erhält ja keines).

Ist genauso, wenn z.B. im Mietvertrag pauschal Strom enthalten ist für Haushaltsenergie und die ARGe direkt an den Vermieter überweist (oder z.B. an den Energieversorger): Der Alg-II-Auszahlbetrag verringert sich dann um den Stromanteil - im Bescheid bzw. Berechnungsbogen stehen dann halt die KdU ohne Strom, die ARGE überweist aber die Gesamtmiete mit Strom und zahlt dann halt an den HE weniger aus (als auf dem Berechnungsbogen ersichtlich).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:21   #20
spiky61->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.01.2011
Ort: Euskirchen
Beiträge: 5
spiky61
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

@admin: könnte mir jemand sagen wie ich die Anhänge löschen kann?

@ alle Nutzer:
Heizung: ich bezahle die Gasrechnung zwar selber selber ( 76 €). Ich habe aber die erste Abrechnug vom Anbieter bei der Arge vorgelegt und die übernehmen 65,- €. Dies ist in den 450,73 € mit drin. Der Rest ist anteilig fürs Warmwasser, was ich selber tragen muss. Die Arge überweist die Miete direkt an den Vermieter.

Ich glaube ich habe es jetzt gefunden!
Ich habe ja innerhalb von 14 Tagen 3 aktualisierte Bescheide bekommen. Der erste war ohne Wohngeld und Gasrechung, im zweiten wurde dann dann Wohngeld berücksichtigt und im dritten wurde dann die Gasrechnung mit berücksichtig und ich erhielt eine Sonderzahlung von 65,- €. Das heißt die Miete die an den Vermieter geht ist genau 385,73 € und wurde im dritten Bescheid um die 65 € erhöht. Daher der Betrag von 450,73 €.
Wenn man jetzt rechnet: 602,73 € ist der monatliche Gesamtbetrag abzüglich die reale Miete von 385,73€......siehe da:217,- €!!!!!!
Meine Damen , meine Herren: vielen Dank für Eure Hilfe!!!!!!!
Spiky61

Jetzt kann ich mein nächtes Problem lösen. Ich habe einen kleinen Minijob und kriege jetzt ohne irgendwelche Bescheide zu erhalten, ganz einfach nur 147 € überwiesen. Dies Poste ich aber unter einem anderen Thread.
spiky61 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:24   #21
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Dann müsste die ARGE ja den Mietanteil des Sohnes von dem Bedarf des Vaters abziehen, oder?
Schau dir doch mal die Berechnung von mir an...die stimmt mit der der Arge überein! Er bekommt, was ihm nach den vorhandenen Zahlen zusteht!

Er hat gefragt, warum er weniger bekommt als früher... er bekommt aber nicht weniger, sondern mehr... nur eben nicht alles vom Jobcenter, sondern nun von verschiedenen Stellen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:25   #22
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat:
aber die Gesamtmiete mit Strom und zahlt dann halt an den HE weniger aus (als auf dem Berechnungsbogen ersichtlich).
So meinte ich das auch. Und es scheint ja auch so zu sein.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:29   #23
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat:
Dies Poste ich aber unter einem anderen Thread.
Dann erwähne aber auch, dass Du schon 30€ Einkommensbereinigung durch den Übertrag Kindergeld hast. Also hast Du nicht nochmals 100€ Freibetrag, sondern um die 30€ weniger.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 20:39   #24
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Schau dir doch mal die Berechnung von mir an...die stimmt mit der der Arge überein! Er bekommt, was ihm nach den vorhandenen Zahlen zusteht!

Er hat gefragt, warum er weniger bekommt als früher... er bekommt aber nicht weniger, sondern mehr... nur eben nicht alles vom Jobcenter, sondern nun von verschiedenen Stellen...
Das weiß der Threadersteller ja, dass Wohngeld, Ki'geld, Unterhalt abgezogen werden und dafür von den entsprechenden Stellen kommen.

Dem TE ging es um die Differenz zwischen dem Betrag, der im Bescheid genannt wird (Gesamtbetrag der monatl. zustehenden Leistungen) und dem tatsächlich geringeren ALG II, welches er überwiesen bekommen hat ... und das liegt halt daran, dass die Miete etc. direkt an den Vermieter überwiesen wird vom Jobcenter (inklusive KdU-Anteil des nicht hilfebedürftigen Kindes).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2011, 21:04   #25
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Es wird weniger ausgezahlt

- 150,00 EUR Netto-Erwebseinkommen monatlich
- 080,00 EUR Freibetrag*
----------------------------------------------------
= 70,00 EUR zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen
--------------------------------------------------------------------




- 30,00 EUR Einkommensbereinigung
+ 54,63 EUR Kindergeldeinkommen aus Übertrag
+ 70,00 EUR zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen
----------------------------------------------------
= 94,63 EUR Dein zu berücksichtigendes Gesamteinkommen


Jetzt: 94,63 € anrechenbar auf Bedarf
Früher ohne Job: 24,63 € anrechenbar
Differenz: 70 € ... also 147 € statt 217 € Alg-II-Auszahlung




* Gesamtfreibetrag bei 150 € Verdienst: 110 € (80 € Zeile "Freibetrag" plus 30 € Zeile "Einkommensbereinigung im Berechnungsbogen)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausgezahlt, weniger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leistungsbetrag wird nicht voll ausgezahlt Rapid Eye Movement Allgemeine Fragen 1 24.02.2010 20:52
Kindergeld wird angerechnet obwohl keines ausgezahlt wird oni71 U 25 32 17.05.2009 22:07
verschwiegener Bausparvertrag wird ausgezahlt! Einkommen oder Vermögen? Schwester19 ALG II 19 20.04.2009 09:36
-Rente- Die Nachzahlung wird vorläufig nicht ausgezahlt HiLo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 19.03.2009 22:23
Bausparvertrag wird ausgezahlt Fiene ALG II 4 10.11.2006 21:12


Es ist jetzt 22:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland