Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufforderung zur Bewerbung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2011, 14:23   #1
Nordic80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.02.2011
Beiträge: 2
Nordic80
Standard Aufforderung zur Bewerbung

Hallo zusammen,

ich habe von der Bundesagentur für Arbeit ein Schreiben erhalten mit einer Aufforderung zur Bewerbung.
Ich beziehe ALG 2

Da mir das Angebot widerspricht weil es eine Leiharbeitsfirma ist und gewisse Punkte mir nicht passen, will ich mich nicht bewerben!

Bei der Aufforderung ist keine Rechtsbelehrung dabei und auch keine Aufforderung zum Antworten was sich ergeben hat.

Muss ich mich da bewerben? Wie sieht das genau aus?

LG
Nordic
Nordic80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 14:29   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur Bewerbung

Zitat:
Bei der Aufforderung ist keine Rechtsbelehrung dabei und auch keine Aufforderung zum Antworten was sich ergeben hat.

Muss ich mich da bewerben?
Nein

Nur mit RFB mußt du dich bewerben.

Das heißt dann ja aber noch nicht daß du auch genommen wirst...

ich rate immer meinen Schützlingen: Bewerbungen online ohne Telefonnummer, das mögen die nicht.
Ergebnis bisher: Es gab nur ein einziges Vorstellungsgespräch... und wüste Beschimpfungen

Telefonnummer ist einfach nicht erforderlich: man kann auch per mail einen Vorstellungstermin vereinbaren...

meist existieren die Stellen ja auch nicht - die wollen nur deine Telefonnummer, um dich in die Kartei aufzunehmen.

Falls du dich vorstellen sollst, machst wieder ein Thema auf...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 16:42   #3
Nordic80->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.02.2011
Beiträge: 2
Nordic80
Standard AW: Aufforderung zur Bewerbung

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Ja klar, man kann sich natürlich auch so bewerben das man nicht genommen wird, aber da keine Belehrung drauf war, dachte ich mir das ich das dann auch lasse.

Ich sitz ja nicht zuhause rum und drück mir die Eier, bin ständig am Bewerbungen schreiben und machen was ich ja auch nachweisen kann. Nur sollen sie mir bitte nicht mit solchen Dingen kommen.

Ich warte mal nun ab und notfalls kann man ja auch immer noch sagen, das man nichts bekommen hat, oder wie ist da die Rechtslage?
Nordic80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 17:05   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur Bewerbung

Zitat von Nordic80 Beitrag anzeigen
und notfalls kann man ja auch immer noch sagen, das man nichts bekommen hat, oder wie ist da die Rechtslage?
und wenn du dann wirklich mal nichts bekommen hast?

Ohne RFB darf nicht sanktioniert werden - Punkt.

Andererseits: Warum nicht wie beschrieben bewerben?
Dann hast getan, was die wollen, und gut ist.

Klar nerven solche Sinnlos-Bewerbungen... andererseits: Solange sie nur ab und an kommen... wenn du deinenSB verärgerst, dich nicht bewirbst, könnten massig derartige "Angebote" mit RFB kommen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 18:29   #5
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur Bewerbung

Zitat von Nordic80 Beitrag anzeigen

Muss ich mich da bewerben? Wie sieht das genau aus?
Hast Du wie ich eine EGV unterschrieben, in der als eine Deiner Pflichten steht, daß Du Dich innert dreier Tage auf alles bewerben mußt, was vom Amt kommt?
Wenn ja, dann gilt das statt eines individuell ausgedruckten RFB.

Mein Rat: Bewirb Dich einfach. Dann haste Deine Pflicht getan.
Wenn ich mich wo bewerben muß, bei einer ZAF, dann schreibe ich immer dazu: Diese Bewerbung gilt nur für die oben erwähnte Stelle.

Und wenn ich mich beworben habe, dann melde ich diesen Status in meinem Profil bei der Jobbörse, denn dort steht diese Stelle auch drin. Da stelle ich dann den Status von "In Bearbeitung" auf "Beworben", klicke auf "Speichern",- dann ändert sich der Status der Stelle auch auf dem Schirm Deiner pAp. Wenn dann irgendwas vom Empfänger der Bewerbung kommt, sei es Eingang bestätigt, Zwischenbescheid, Einladung, Absage oder Einstellung,- dann ändere ich wieder den Status und speichere das ab.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2011, 22:04   #6
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.548
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Aufforderung zur Bewerbung

- Ausgehende Post nachweislich an die ARGE übermitteln:

.(1) Einem Zeugen zum Einwerfen in den gelben Briefkasten mitgeben.

.(2) Per Einschreiben/Rückschein.

.....Ab nachweisbarem Einwurf in den gelben Briefkasten bzw. Abgabe im
.....Postamt gilt die Post gesetzlich nach 3 Tagen als zugestellt, sofern sie
.....beim Empfänger auch tatsächlich angekommen ist. Dazu ist es erforderlich,
.....dass man den Zugang des Schreibens faktisch eingeräumt hat. Eingangsstempel
.....des Empfängers durch Verschleppung z. B. 2 Wochen später sind irrelevant.

.Hinweis: Der Postbote gibt alle Einschreiben mit Rückschein bei der ARGE ab
..........und holt die unterzeichneten Rückscheine Tage später dort wieder ab.
..........Meiner Meinung nach handelt es sich bei dieser Verfahrensweise um Betrug.

.(3) Persönlich mit Zeuge einwerfen oder abgeben. Auf Eingangsstempel besteht
.....kein Rechtsanspruch.
.....Vorher frankieren und im Postamt abstempeln lassen. Falls die Post nun
.....verschwindet, weil der Sachbearbeiter sich denkt: "Das werfe ich weg.", ist
.....das besonders spaßig vor dem Sozialgericht.

.(4) Zustellung durch Gerichtsvollzieher; Kostet ca. 50 Euro.

- Eingehende Post von der ARGE, meistens aus Nürnberg:
..(Der Absender muß beweisen DAS und WANN ein Brief beim Empfänger zugestellt
..wurde.)

.(1) Normaler Brief (meistens grau)
.......Kein Beweis für eine Zustellung.

.(2) Einschreiben
.....- In den Briefkasten (Einwurf Einschreiben)
.........Kein Beweis für eine Zustellung, da der Postbote diese Einschreiben
.........regelwidrig bereits im Postamt mit der normalen Post vermengt.
.....- An den Empfänger persönlich übergeben.
.........Könnte als zugestellt gelten: Türen geschlossen halten.
.....- Abholzettel in den Briefkasten.
.........Muss nur abgeholt werden, wenn man etwas Wichtiges erwartet.
.........(Keine Nachricht von irgendwem, dass etwas wichtiges zu erwarten
.........wäre => Mülltonne.)
.........Gilt nur als zugestellt, wenn man es auch abgeholt hat.

.(3) Persönlich und dokumentiert eingeworfen von einem Boten (nicht Postbote).
.......Gilt höchstwahrscheinlich als zugestellt.

.(4) Postzustellungsurkunde (gelber Brief; selten verwendet, da teuer und
.....handschriftlich adressiert wird.)
.......Gilt mit oder ohne Abholung durch den Empfänger als zugestellt.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2011, 20:39   #7
Reiner79->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2011
Beiträge: 9
Reiner79
Standard AW: Aufforderung zur Bewerbung

Bewerbungen mit Rechtsfolgenbelehrung versende ich immer per Einschreiben. Auf diesem Beleg notiere ich mir den Arbeitgeber (Empfänger). Außerdem ist dort eine eindeutig identifizierbare Sendungsnummer aufgeführt, die man auch im Internet abrufen kann.

Ich mache das immer per "Einschreiben Einwurf National". Das ist die kostengünstigste Möglichkeit der Versendung von Einschreiben. Die ganz sichere Variante ist aber immer noch Einschreiben per Rückschein. Diese ist teuer und erzeugt meines Erachtens auch Misstrauen beim Arbeitgeber. Schließlich muss er erst einmal den Rückschein ausfüllen.

Die Portoauslagen für die Einschreiben (Einwurf National) habe ich bisher immer über die Bewerbungskostenerstattung erstattet bekommen.

Man kann auch den Posteinwurf von Schreiben beweisen, wenn man ein Handy mit Kamera hat. Einfach die Kamera einschalten und auf den Brief halten (Empfängerfeld natürlich nicht vergessen zu filmen!!), während dieser dann in den gelben Briefkasten der Post eingeworfen wird.

Moderne Kameras halten Datum und Uhrzeit fest, wann genau der Brief in den Briefkasten geworfen wurde. Ein tolles Alibi

Mehr Beweise muss ein Arbeitsloser nicht führen!

Wenn das Jobcenter einen höheren Beweis fordert, dann soll es aber auch Einschreib-Briefe per Rückschein finanzieren, was ferner einschließen dürfte, die Pauschale für Bewerbungskosten anzuheben. Vorher soll man aber nachfragen, ob diese teure Art der Versendung erstattet wird (immer schriftliche Bestätigung einfordern, da mündlich gemachte Angaben schlecht zu beweisen sind). Wenn "Nein", dann muss sich das Amt eben mit der eigenen Beweisführung begnügen.

Sollte jetzt noch ein Arbeitgeber dem Jobcenter mitteilen, man habe sich nicht beworben, ist einfach der Film des Einwurfs beim nächsten Besuch des Arbeitsvermittlers abzuspielen.
Reiner79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufforderung, bewerbung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung die KdU zu senken juergen007 Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 27 04.11.2010 23:18
Aufforderung zur Vollzeitarbeit 1957er Job - Netzwerk 32 14.10.2010 15:55
Au und Aufforderung Schwarzarbeiter Allgemeine Fragen 11 30.11.2009 21:08
Aufforderung penelope Allgemeine Fragen 11 15.03.2008 03:35
Aufforderung oder keine Aufforderung zum Umzug? Pikku KDU - Umzüge... 9 18.10.2006 23:31


Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland