Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ist es sehr riskant ohne Krankenkasse ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2006, 18:30   #1
fffrank
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 335
fffrank Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ist es sehr riskant ohne Krankenkasse ?

Hallo !

Ich möchte Euch sehr gerne um einen Ratschlag bitten:
Ich habe seit etlicher Zeit keine Krankenversicherung mehr, da ich auch keinerlei Sozilleistungen beziehe.
Fragt man irgendwo nach, sagen alle irgendwie dass, was für Sie am besten passt.
Die Krankenkasse etwa, es wäre "Wahnsinn" ohne Krankenkasse.
Jetzt brauche ich einen wirklich seriösen Rat, denn der kann eigentlich nur von den stets gut informierten und hochgebildeten Benuzern dieses Forums kommen.

Mal ehrlich: Wer weiß genaues.

Danke.
fffrank ist offline  
Alt 28.12.2006, 18:32   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich würde mich zwar nicht als hochgebildet bezeichnen, aber ohne Krankenversicherung zu leben halte ich schon für sehr leichtsinnigk, Operationen ect. sind wahnsinnig teuer und selbst wenn der Staat im Notfall erstmal einspringt wird er sich bis an Dein Lebensende jeglichen Cent von Dir zurückholen, den er bekommen kann.

Ich frage gar nicht wovon Du lebst, wenn Du keine Sozialleistungen bekommst
Arania ist offline  
Alt 28.12.2006, 18:41   #3
SirDrago->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 101
SirDrago
Standard Re: Ist es sehr riskant ohne Krankenkasse ?

Zitat von fffrank
Hallo !

Ich möchte Euch sehr gerne um einen Ratschlag bitten:
Ich habe seit etlicher Zeit keine Krankenversicherung mehr, da ich auch keinerlei Sozilleistungen beziehe.
Fragt man irgendwo nach, sagen alle irgendwie dass, was für Sie am besten passt.
Die Krankenkasse etwa, es wäre "Wahnsinn" ohne Krankenkasse.
Jetzt brauche ich einen wirklich seriösen Rat, denn der kann eigentlich nur von den stets gut informierten und hochgebildeten Benuzern dieses Forums kommen.

Mal ehrlich: Wer weiß genaues.

Danke.
Kommt drauf an wie alt du bist und wie deine gesundheitliche Verfassung ist. Natuerlich kann man mal ein paar Monate ohne Krankenkasse leben aber dein ganzes Leben lang kannst du bestimmt nicht ohne Krankenkasse leben den die Aerzte zocken bei Behandlungen richtig ab. Hier in den USA kannst du nichtmal einen Arzt sehen ohne gleich 100 Dollar bezahlen zu muessen.
SirDrago ist offline  
Alt 29.12.2006, 05:34   #4
heuschrecke->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2005
Beiträge: 424
heuschrecke
Standard

Also ich würde Dir dringend zu einer gesetzlichen Krankenversicherung raten.
Ich hatte früher auch mal keine und dachte: Wenn mal was ist dann bezahl ich das einfach so. Wird schon nicht so teuer sein. Oder halt ne private Versicherung. Kost ja nicht soviel wenn man noch jung und gesund ist.

Aber das hat so nicht funktioniert. Allein der Zahnarzt den man dann nach einiger Zeit notgedrungen doch aufsuchen muss wird einen schon um ein paar Hunderter erleichtern. Stell Dir dann noch vor Du hättest plötzlich eine Blinddarmentzündung oder einen Nierenstein oder eine Grippe oder Borreliose. Dann bist Du ruiniert für die nächsten Jahrzehnte. Sowas kostet mehrere Tausender. Und bezüglich der privaten Versicherung: Da vergisst man schnell mal den "Selbstbehalt" von oft 2-3 Tausend Euro pro Jahr.

Ich versteh schon warum Du keine Sozialleistungen beantragen willst: Ich muss mich auch alle 6 Monate wieder überwinden, da auf allen Vieren wieder und wieder hinzukriechen und mich behandeln zu lassen wie der letzte Verbrecher... Aber man hat halt im Moment nicht wirklich die Wahl (bis zur nächsten Revolution). Eine bedingungslose gesetzliche Krankenversicherung für alle wäre durchaus möglich. Geld ist durchaus genug da. Es ist halt nur recht ungleichmässig verteilt. Und solange das so ist muss man da entweder zum Betteln hinkriechen oder einen umnieten oder halt alternativ im Zweifelsfall verrecken.

BTT: Was Du derzeit gewählt hast ist IMHO statt der Pest die Cholera.

Was hältst Du denn von der Idee Hartz4 zu beantragen und nach einer Weile des Duckens dann Sanktionen zu riskieren: Meines Wissens beziehen sich die nämlich nicht auf die Krankenversicherung. So kriegst Du dann zwar wieder kein Geld aber bist wenigstens krankenversichert.
Rechtlich müsste diese Vorgehensweise AFAIK auch ok sein, denn sonst würden sich die Sanktionen ja auch auf die Krankenkassenbeiträge erstrecken.

Aber entscheiden musst Du letztlich selber. Alle Optionen haben ihre Vor- und Nachteile.
__

Der übliche Schwachsinn für die klagewütigen Juristen: Meine Posts stellen meine persönliche Meinung dar und erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit. Sie stellen erst recht keine Rechtsberatung dar.
heuschrecke ist offline  
Alt 29.12.2006, 10:27   #5
Ironwhistle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Köln
Beiträge: 103
Ironwhistle
Standard

Du brauchst nur in einen Unfall verwickelt zu werden, schon kommt die Kostennote. Es ist leichtsinnig ohne zu leben... :(
__

‘Tous ceux qui jouent au Monopoly
Sur le plateau de notre vie
Qu’ils nous font perdre à la gagner
Qui nous exploitent à volonté
Qui s’enrichissent et s’organisent
Pour nous soutirer jusqu’à la ch’mise
Ceux qui nous envoient au casse-pipe
Dès que leurs intérêts l’suscitent
C’est notre démocratie, c’est notre démocratie!!.’
Ironwhistle ist offline  
Alt 29.12.2006, 18:05   #6
fffrank
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 335
fffrank Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Danke

Danke für Eure Ratschläge.
Im Ernst, meine Erfahrung mit diesem Forum sind wie sein Ruf: Sehr gut

Danke und Grüße
frank
fffrank ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
sehr, riskant, ohne, krankenkasse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sehr kompliziert!!!!!!!! Family8 ALG II 2 07.02.2008 23:48
Sehr Interessant....!! Zap ALG II 0 20.07.2007 18:09
Krankenkasse - Zuzahlungen fällig ohne Einkommen ? redfly Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 13.07.2007 11:59
Sehr unterschiedliche EGV's DJL-HH Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 0 01.05.2007 21:50
Sehr böse Falle listche Allgemeine Fragen 3 02.03.2007 07:05


Es ist jetzt 17:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland