Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> "Doppel"einkunft bei Arbeitsaufnahme im 1. Monat

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.01.2011, 12:01   #1
Maribu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.01.2011
Beiträge: 1
Maribu
Unglücklich "Doppel"einkunft bei Arbeitsaufnahme im 1. Monat

Hallo,

da das mein erstes Posting hier ist, fass ich kurz den bisherigen Werdegang zusammen, bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme, ich hoffe es wird nicht allzu lang:

- Ich bin seit 2,5 Jahren arbeitlos. Habe 7 Jahre als Dipl. Informatikerin (in Teilzeit) erfolgreich in einem intern. Konzern gearbeitet bis mein Kind (ich bin alleinerziehend) schwer erkrankte, ich ein "Burn-out-Syndrom" bekam und meine Firma mir eine Änderungskündigung aussprach.
- nachdem mein Privatleben wieder geordnet ist und mein Kind seit einem halben Jahr wieder normal zur Schule geht, macht mich die Langeweile zu Hause völlig fertig.
- leider musste ich feststellen, dass es so gut wie unmöglich ist in meinem Job trotz angeblichen Fachkräftemangel und sehr guten! Arbeitszeugnissen als alleinerziehende Mutti mit chronisch krankem Kind in Teilzeit etwas zu finden. Das Problem ist hierbei für mich nicht einmal "Ich kann nicht Vollzeit arbeiten", sondern viel mehr:" Ich kann nicht Vollzeit 60h die Woche arbeiten und jederzeit eine Dienstreise machen", was meine potentiell zukünftigen Arbeitgeber abschreckt und regelmäßig den überwiegend männlichen Mitbewerbern den Zuschlag gibt, die zu Hause zwar vielleicht auch ein Kind haben, aber dafür in der Regel auch eine Frau die sich um alles kümmert.
Bewerbungen um Stellen, die solche Anforderungen nicht haben werden in der Regel mit: "Sie sind doch völlig überqualifiziert und bleiben eh nicht lange" gekontert- anscheinend bin ich nicht überzeugend genug, dass das nicht der Fall sein wird -.-

Aber ich will hier der Ungerechtigkeit unserer Gesellschaft und meinen Frust darüber gar nicht mehr Spielraum geben *doppelseufz*, sondern mal endlich zum Punkt kommen:

Ich habe mich jetzt entschieden meinem "Männerberuf" den Rücken zu kehren, was bringt mir eine tolle Ausbildung wenn sie nicht in die Lebensumstände passt.
Da mir Kindergeld + Kindesunterhalt vom ALG 2 abgezogen werden, bekomme ich (nach Wegfall des Überbrückungsgeld des ALG 1) nur noch 480 Euro Unterstützung im Monat.
Mit dieser geringen Summe habe ich also eigentlich den Luxus, genauso gut auch eine zweite Ausbildung anfangen zu können , mit der ich Netto das gleiche "Gehalt" haben könnte + Wohnungsgeld.

Eine einzige Bewerbung reichte für eine Ausbildungsstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin (Krankenschwester) aus, die ich zum 1.03.2011 bereits anfangen kann. Ich glaube ihr könnt nachvollziehen wie befreiend das war, dass das "Manko" alleinerziehend und krankes Kind hier überhaupt kein Thema war oder als Hindernisgrund gesehen wurde.

Leider musste ich jetzt feststellen, dass das erste Gehalt, welches mir vor dem 31.03 ausgezahlt wird als Einkommen für den März gilt und somit das ALG 2 welches ich zum 1.03 bekommen werde zurückgezahlt werden müsste.

Ich bin daraufhin auf meine "Berater" zugegangen, mit der Bitte um Hilfe weil ich mich nicht in der Lage fühle, das Geld irgendwie noch aufzutreiben. Mir wurde daraufhin ein Darlehen angeboten.
Dieses Darlehen habe ich jetzt abgelehnt mit der Begründung, dass ich mich nicht darauf einlassen werden drei weitere Jahre unter dem Existenzminimum zu leben und dafür, dass ich das machen "darf" ersteinmal Schulden machen muss. Dann werde ich mich lieber weiterhin bemühen in meinem gelernten Beruf eine Arbeit zu finden, schließlich hätte ich mit einem "normalen" Job statt einer Ausbildung auch kein Problem mit dem "Überbrückungsmonat".

Daraufhin wurde mir mitgeteilt, dass ich Sanktionen bekomme, wenn ich diese Vollzeitausbildung im 3-fach Schichtbetrieb nicht annehme.

Ich muss gestehen, ich hatte eigentlich gedacht mittlerweile vom Amt einiges gewohnt zu sein, aber diese Verhalten hat mich absolut geschockt. Ich komme auf das Amt zu, um um Möglichkeiten einer Hilfe für diesen Überbrückungsmonat zu bitten- und bekomme Strafe angedroht wenn ich mit einem 12-jährigen Kind und einer abgeschlossenen hochwertigen Ausbildung inkl. Berufserfahrung in einem eigentlich gesuchten Beruf keinen Ausbildungsplatz inkl. Nachtschicht und Vollzeitarbeit in einem anderen Beruf annehme.
Ich habe im Übrigen bisher immer Teilzeit gearbeitet und auch das ALG 1 in Teilzeit bekommen.

Versteht mich bitte nicht falsch- natürlich bin ich bereit mich beruflich zu ändern, um endlich wieder arbeiten zu können - sonst hätte ich mir ja nicht selbstständig diese Ausbildungsstelle gesucht.
Aber nicht unter den Voraussetzungen zusätzlich zu all den Schwierigkeiten (Finanziell, Arbeitszeiten, Alleinerziehend+ chronisch krankes Kind + gesundheitl. eigene Überlegungen) auch noch Schulden (so gering sie auch sein mögen) aufnehmen zu müssen. Nicht unter diesem Druck, den jetzt die ARGE bei mir aufbaut.
Kann ich dazu wirklich gezwungen werden oder ist das nur wieder so eine (unmögliche) Aktion der Behörde? Und welche finanziellen Möglichkeiten hätte ich, um diesen ersten Monat zu überbrücken ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen?

Danke euch
Maribu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 13:43   #2
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: "Doppel"einkunft bei Arbeitsaufnahme im 1. Monat

Hier geht es noch nichtmal um die Zuflusstheorie. Mit Aufnahme der Ausbildung hast du gem. § 7 Abs. 5 SGB II keinen Anspruch mehr auf ALG 2, du müsstest so oder so zurückzahlen, wobei die Höhe noch zu prüfen wäre, da dir u. U. ein Mietzuschuss (§ 22 Abs. 7 SGB II) als auch evtl. der Mehrbedarf für Alleinerziehende noch zustünde.

Eine Sanktion, wenn du die Ausbildung nicht antrittst, kann ich nicht erkennen, wie die begründet werden sollte. Es ermangelt ja an einer hinreichenden Rechtsfolgenbelehrung, außerdem bist du m. E. n. mit einer abgeschlossenen Ausbildung nicht verpflichtet, eine Zweitausbildung anzufangen. Das kann allein auf freiwilliger Basis laufen.

Helga
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 14:24   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: "Doppel"einkunft bei Arbeitsaufnahme im 1. Monat

Versuch doch über das
Vermittlungsbudget etwas heraus zu holen...einfach Antrag stellen...

Maßnahmen zur Unterstützung der Persönlichkeit z.B. oder Einzelfallhilfen

Den Satz einfügen: Ich weise Sie darauf hin, daß Sie dem § 13 SGB I (Aufklärung) und dem § 14 SGB I (Beratung) sowie § 15 (Auskunft) unterliegen.

Infos hier mal Vermittlungsbudget - MOL
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsaufnahme, doppeleinkunft, monat, zwang schulden zu

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
"Möglichkeit der teilweisen Arbeitsaufnahme" Balkonia Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 22.09.2010 22:00
"Karlsruhe bekennt sich zur Armut" - Der "Karlsruher Pass" ist zurück Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 02.10.2009 10:14
1 Monat "Probearbeit" bei regionalem Internetporta alpha Job - Netzwerk 10 10.11.2006 21:15


Es ist jetzt 21:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland