Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2011, 14:29   #1
CyberCorp
Elo-User/in
 
Benutzerbild von CyberCorp
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Bad Zwischenahn / Niedersachsen
Beiträge: 202
CyberCorp
Standard Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Hallo zusammen,

unser Sohn erhält seit Dezember ein Medikament für das wir selber noch 22 Euro dazubezahlen müssen. Das Medikament wurde von einem Arzt verschrieben und ist gegen ADHS. Es hilft ihm sehr gut, was er auch selber schon merkt und wir an seiner schulischen Leistung unteranderem.

Nun haben wir nach einer Befreiung bei der Krankenkasse gefragt und uns wurde mitgeteilt, das das medikament nicht befreiungsfähig ist, das es sich bei den 22 Euro nicht um die gesetzliche Zuzahlung handelt sondern um eine wirtschaftliche.

Kann ich nun diese 22 Euro als Sonderbedarf irgendwie beim Jobcenter benatragen ??

Gruß

Stefan
CyberCorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 14:52   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Einfach versuchen... und schriftlichen Bescheid verlangen. Sind ja dauerhafte Kosten...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 14:57   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.644
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Hallo Stefan,
ADHS-ADS AufmerksamkeitsDefizit(Hyperaktivitäts)Störung
Bei ADHS ist auf jeden Fall ein längerer Zeitraum für die Behandlung.
Und schau mal hier rein
Hartz IV 4 Mehrbedarf - Arbeitslosengeld II - ALG 2
Auf jeden Fall erstmal einen Antrag stellen!
Hier geht es um die Zukunft deines Kindes, vorallem beim lernen usw.
Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 15:09   #4
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Lasse dir die Aussage von der Kasse schriftlich geben. Dieses Schriftstück dient dann als Grundlage für den Antrag auf Übernahme beim SGB-II-Leistungsträger. Und lasse dir am besten vom Arzt auch noch schriftlich geben, dass dieses Medikament unverzichtbar ist und über einen längeren Zeitraum angewendet werden muss.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 16:11   #5
CyberCorp
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von CyberCorp
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Bad Zwischenahn / Niedersachsen
Beiträge: 202
CyberCorp
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Und dann einfach las Mehrbedarf beantragen ? Oder nach einem bestimmten § beantragen oder formlos ??
CyberCorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 16:18   #6
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Mach's einfach schriftlich und formlos. Du bist doch nicht der Rechtsanwalt der ARGE. Die ARGE hat Anträge im Sinne des Beantragenden auszulegen.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 11:22   #7
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Zitat von CyberCorp Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

unser Sohn erhält seit Dezember ein Medikament für das wir selber noch 22 Euro dazubezahlen müssen. Das Medikament wurde von einem Arzt verschrieben und ist gegen ADHS. Es hilft ihm sehr gut, was er auch selber schon merkt und wir an seiner schulischen Leistung unteranderem.

Nun haben wir nach einer Befreiung bei der Krankenkasse gefragt und uns wurde mitgeteilt, das das medikament nicht befreiungsfähig ist, das es sich bei den 22 Euro nicht um die gesetzliche Zuzahlung handelt sondern um eine wirtschaftliche.

Kann ich nun diese 22 Euro als Sonderbedarf irgendwie beim Jobcenter benatragen ??

Gruß

Stefan



Der Beschluss geht auf den § 73 SGB XII ein und auf das BSG Urteil vom 7.11.06 B 7b AS 14/06 R.


L 1 B 7/07 AS ER · LSG NRW · Beschluss vom 22.06.2007 · rechtskräftig



http://www.fluechtlingsinfo-berlin.de/fr/docs/C2158.pdf



gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 11:42   #8
keksdesgrauens
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 214
keksdesgrauens Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

sind kinder nicht eh von der zuzahlung befreit ?

Zuzahlungen und Belastungsgrenze, §§ 61 und 62 SGB V:

Die Praxisgebühr gilt als neue "Zuzahlung". Daneben gibt es die bisherigen Zuzahlungspflichten bei Arzneimitteln, bei Heilmitteln (Krankengymnastik, Massage, Ergotherapie) und bei stationärer Behandlung, die aber allesamt neu geregelt wurden. Ganz neu ist ferner die Zuzahlung bei Hilfsmitteln, speziell dazu dann das nächste Rundschreiben. Kurz gefasst gelten am 1.1.2004 folgende Zuzahlungsregelungen: Bei den Arzneimitteln (§ 31 Abs. 3 i.V.m. § 61 Satz 1 SGB V): 10 % des Abgabepreises, mindestens jedoch 5 Euro und höchstens 10 Euro, allerdings jeweils nicht mehr als die Kosten des Mittels, bei den Heilmitteln (§ 32 Abs. 2 i.V.m. § 61 Satz 3 SGB V): 10 % der Kosten sowie 10 Euro pro Verordnung, bei der stationären Behandlung (§ 39 Abs. 4 i.V.m. § 61 Satz 2 SGB V): 10 Euro pro Tag bis maximal 28 Tage. Ausgenommen von der Zuzahlung sind alle Leistungen an Minderjährige. Bei den Erwachsenen unterliegen jetzt aber auch die Sozialhilfeempfänger den Zuzahlungs- pflichten. Die Obergrenze für die Belastungen mit Zuzahlungen innerhalb eines Kalenderjahres (§ 62 SGB V) beträgt 2 % der jährlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt (zu denen das Blindengeld natürlich nicht zählt) bzw. bei chronisch kranken Patienten 1 %. Der Betrag der maßgeblichen Einnahmen wird gemindert, wenn im Haushalt der Ehegatte und/oder weitere Angehörige leben. Bei Sozialhilfeempfängern gilt als maßgebliches Einkommen pauschal der Regelsatz des Haushaltsvorstandes nach der Regelsatzverordnung. Wie bisher gilt: Um die Überschreitung der Obergrenze belegen zu können, muss man alle Quittungen über die geleisteten Zuzahlungen aufbewahren!
keksdesgrauens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 12:12   #9
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Zitat von keksdesgrauens Beitrag anzeigen
sind kinder nicht eh von der zuzahlung befreit ?

Zuzahlungen und Belastungsgrenze, §§ 61 und 62 SGB V:

Die Praxisgebühr gilt als neue "Zuzahlung". Daneben gibt es die bisherigen Zuzahlungspflichten bei Arzneimitteln, bei Heilmitteln (Krankengymnastik, Massage, Ergotherapie) und bei stationärer Behandlung, die aber allesamt neu geregelt wurden. Ganz neu ist ferner die Zuzahlung bei Hilfsmitteln, speziell dazu dann das nächste Rundschreiben. Kurz gefasst gelten am 1.1.2004 folgende Zuzahlungsregelungen: Bei den Arzneimitteln (§ 31 Abs. 3 i.V.m. § 61 Satz 1 SGB V): 10 % des Abgabepreises, mindestens jedoch 5 Euro und höchstens 10 Euro, allerdings jeweils nicht mehr als die Kosten des Mittels, bei den Heilmitteln (§ 32 Abs. 2 i.V.m. § 61 Satz 3 SGB V): 10 % der Kosten sowie 10 Euro pro Verordnung, bei der stationären Behandlung (§ 39 Abs. 4 i.V.m. § 61 Satz 2 SGB V): 10 Euro pro Tag bis maximal 28 Tage. Ausgenommen von der Zuzahlung sind alle Leistungen an Minderjährige. Bei den Erwachsenen unterliegen jetzt aber auch die Sozialhilfeempfänger den Zuzahlungs- pflichten. Die Obergrenze für die Belastungen mit Zuzahlungen innerhalb eines Kalenderjahres (§ 62 SGB V) beträgt 2 % der jährlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt (zu denen das Blindengeld natürlich nicht zählt) bzw. bei chronisch kranken Patienten 1 %. Der Betrag der maßgeblichen Einnahmen wird gemindert, wenn im Haushalt der Ehegatte und/oder weitere Angehörige leben. Bei Sozialhilfeempfängern gilt als maßgebliches Einkommen pauschal der Regelsatz des Haushaltsvorstandes nach der Regelsatzverordnung. Wie bisher gilt: Um die Überschreitung der Obergrenze belegen zu können, muss man alle Quittungen über die geleisteten Zuzahlungen aufbewahren!

Da hast Du Recht Kinder, unter 14 Jährige aber nur sind von Zuzahlungen befreit.


Da liegt ja auch die Begründung für den Widerspruch.

Aufwendungen für die Anschaffung nicht verschreibungspflichtiger Medikamente bei chronisch Kranken angeht, kann dies nur in bestimmten Ausnahmefällen in Betracht kommen und muss jeweils krankheitsspezifisch begründet sein (vgl. LSG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 22.06.2007 - L 1 B 7/07 AS ER Rn. 28 f.,

gruss aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 12:32   #10
keksdesgrauens
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 214
keksdesgrauens Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Befreiung für Kinder und Jugendliche

Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ändert sich durch die Gesundheitsreform kaum etwas. Sie müssen mit Ausnahme der Fahrkosten keinerlei Zuzahlungen leisten. Dies gilt auch für die Praxisgebühr. Bei Kindern, die jünger als 12 Jahre sind oder bei Jugendlichen mit Entwicklungsstörungen erstatten die Krankenkassen alle rezeptfreien Arzneimittel. Darüber hinaus besteht für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ein Leistungsanspruch bei Sehhilfen. Kinder und Jugendliche bleiben zudem auch weiterhin in der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei mitversichert.

quelle:
INTAKT: Zuzahlung fr Hilfsmittel und Medikamente - Internetplattform fr Eltern von Kindern mit Behinderung
keksdesgrauens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 12:36   #11
CyberCorp
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von CyberCorp
 
Registriert seit: 25.11.2007
Ort: Bad Zwischenahn / Niedersachsen
Beiträge: 202
CyberCorp
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Das gilt leider nur für die gesetzlichen Zuzahlungen.....Wenn ein Medikamentenhersteller für sein Produkt 80 Euro haben will, die Krankenkassen aber nur 60 erstatten sind die restlichen 20 euro eine wirtschaftliche Zuzahlung von der man sich nicht befreien lassen kann, auch nicht für Kinder egal welchen Alters....
CyberCorp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 14:52   #12
pigbrother
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pigbrother
 
Registriert seit: 22.06.2009
Beiträge: 1.217
pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother
Standard AW: Wirtschaftlich Medikamentenzuzahlung von 22 Euro pro Monat - Wie beantragen ?

Zu dem meisten Medikamenten gibt es auch Alternativ-Medikamente.

Sollte es keines geben oder der Patient dieses nicht vertragen würde, dann ein Attest vom Arzt holen.

Dann sollte es voll erstattet werden.
__

HARTZ 4 muss weg ! Die Regierung sowieso

Wehrt Euch und geht zu Demos

Wer nichts unternimmt unterstützt das System
pigbrother ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beantragen, euro, medikamentenzuzahlung, monat, wirtschaftlich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lohn diesen Monat nur 7,?? EUro... Kessi ALG II 18 02.03.2010 08:44
17 Euro im Monat. Ich brauch Hilfe! lia8 ALG II 10 19.08.2009 14:36
Schuften für 42 Euro im Monat Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 12.02.2009 13:27
Medikamentenzuzahlung, Geld sparen bogenede Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 29.10.2007 23:09
11 Euro weniger diesen Monat Ali21 Allgemeine Fragen 11 01.06.2006 16:52


Es ist jetzt 01:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland