Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2010, 12:10   #1
EineSuchende
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Hallo liebe Mitforianer

Ich habe soeben erfahren, dass ich im Januar weniger Geld bekommen werde, weil ich im Dezember mir den Rest Elterngeld habe auszahlen lassen.

Bei mir ist es so, dass mein Kind im Februar 2 Jahre alt wird, mir stand sozusagen noch das Elterngeld von Januar bis Februar zu.

Ich habe mir im Dezember, am 22., diese 150 € zusätzlich auszahlen lassen. Nun meint die Arge, dass sie mir dennoch diese 150 € als Einkommen einrechnen können, weil bei mir nur 150 € anrechnungsfrei wären. Ich hätte auch 300 € anrechnungsfrei haben können, wenn ich nur das eine Jahr genommen hätte.

Ich hab schon gegoogelt, überall (Familienverband etc) stand, dass bis zu 300 € anrechnugsfrei sind. Mein Jobcenter meint jedoch, die hätten alle keine Ahnung.

Was kann ich nun noch tun? Widerspruch? Sozialgericht?


Viele liebe Grüße und danke im voraus
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 12:23   #2
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Du hast mit dem Widerruf des Splitting alles richtig gemacht. Auch die fachlichen Hinweise der BA geben dir recht.
Wenn du einen widerspruchsfähigen Bescheid hast (detailierte Berechnung mit dem angerechneten Betrag und Widerspruchsbelehrung) müsstest du in Widerspruch gehen und gegebenenfalls per EA beim SG dagegen vorgehen. Nimm dir einen Anwalt. Es ist leicht verdientes Geld für ihn und kostet dich nichts.

Sollte bisher nur diese allgemeine Information der Anrechnung gekommen sein, solltest du abwarten. Das kriegt anscheinend jeder, der im letzten Jahr mal irgendwas mit Elterngeld zu tun hatte.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 12:29   #3
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Du hast natürlich Recht, siehe auch hier (Quelle: Bundesagentur für Arbeit):

*klick* Elterngeld - Nachzahlung bei Widerruf der Verlängerungsoption

Druck' nötigenfalls die Seiten - auch folgende - aus und gehe doch am 3. noch mal hin zur ARGE, es sei denn, es geht heute noch, dass Du dort vorsprichst.

Hier kannst Du Dir auch noch etwas rausziehen:

*klick* siehe unter 3): http://www.arbeitsagentur.de/zentral...3-Anlage-2.pdf

Schreiben vom Bundesministerium für Familie (usw.):
*klick* http://www.harald-thome.de/media/fil...erruf-BEEG.pdf

Widerspruch mit Hinweis, dass Du beabsichtigst, eine eA bei Sozialgericht zu beantragen, würde ich gleich mitnehmen und auch gegen Empfangsbestätigung abgeben, wenn Dir die Auszahlung verweigert wird bzw. wenn in Deinem Beisein die Leistung nicht gleich angewiesen wird.


Wenn ich das hier lese:
Zitat:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Elterngeldstelle bzw. bei Bezug von Arbeitslosengeld
II oder Sozialhilfe auch an Ihren Sozialleistungsträger
oder bei Bezug von Kinderzuschlag an
Ihre Familienkasse.
und Deinen Thread dazu nehme, könnt' ich nur noch ...
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 12:46   #4
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Also spinnt die Behörde, ja? Weil auf der Elterngeldkasse wurde es mir genauso erklärt, dass sie es nicht anrechnen dürfen.
Und der Familienverband sagt sogar, dass sie es nichtmal im Falle der Auszahlung im Januar anrechnen dürfen.

Mich hat eben die Bearbeiterin zurückgerufen (Schluss war da heute um 12:00 Uhr und morgen haben sie zu) um mir zu sagen, dass sie mit ihrer Vorgesetzen gesprochen hat. Nein, sie rechnen mir die 150 € an, faselte irgendwas von Zuflussprinzip etc. Danach würden sie auch im Jan einrechnen, auch wenn die Zahlung aus 2009 oder 2010 kommen würde.

Anwalt hab ich schon angerufen, auf AB gesprochen, wegen Termin.

Das Geilste kommt ja noch: ich bekomme morgen kein Geld!!!
Weil die Veränderungsmitteilung erst am 28. raus gegangen ist, kommt das Geld erst 5-7 Tage später. Ich bin jetzt schon mit der Miete im Rückstand. Hilfe!!!

Leider hab ich keinen Drucker. Das Schreiben ist jedenfalls wohl raus, ne Anhörung wohl, laut Bearbeiterin.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 12:51   #5
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Patenbrigade, was ist ein EA?

Das Amt meint, dass sie 14 Tage Zeit haben, falls ich einen Widerspruch machen möchte. Ich muss mindestens 248,91 € an der Miete nachzahlen, dann wird auch die neue Miete (558,91 €) am 2.fällig. Dann muss ich 146 € Strom/Gas nachzahlen und 100 € Rate am 2 zahlen.

Und bekomme nur 484 € ALG2 ausgezahlt. Und dann noch 252 € Wohngeld. Und 558 € Kindergeld. Unterhalt kommt erst zum 10.

Ich bin schon total in Panik. Wie soll ich das nur machen?

Ich brauch die 150 € unbedingt!

Ich hab der Bearbeiterin erklärt, dass ich so nicht überleben kann-aber sie meinte nur, dass sie auch Rechnungen zu zahlen hat.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 12:52   #6
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Biddy, ich hab das Schreiben bekommen-und auch alles gemacht, was man machen kann. Und dennoch hab ich jetzt den Ärger!
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 14:28   #7
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Ich sehe gerade, der Link stand schon bei biddy drin.

Vielleicht noch auf diese Aussage (+ Begründung + Beispiel) der Bundesagentur hinweisen:
Zitat:
Die Elterngeldnachzahlung ist in Höhe von bis zu 150 Euro für jeden nachgezahlten Elterngeldmonat nicht als Einkommen zu berücksichtigen.

Begründung: ...
Weiterlesen in der Wissensdatenbank Fachinformationen § 11 Nr. 10113
Elterngeld - Nachzahlung bei Widerruf der Verlängerungsoption
(Eintrag vom 4.11.2010).
Link: Elerngeld - Nachzahlung bei Widerruf der Verlngerungsoption
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 14:35   #8
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Hab auch gerade beim Bundesministerium für Familien...angerufen, der Sachbearbeiter meinte, dass dieser Beschluss von Frau v.d.L. noch nicht angekommen sei, ich könne mich darauf berufen, dass ich mit ihnen gesprochen hätte und sie müssen mir das Geld nachzahlen.

Ja, Erolea, das mach ich. Danke schön@all.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2010, 21:40   #9
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Patenbrigade, was ist ein EA?
Eine Einstweilige Anordnung!
Mit dem Widerspruch kann sich die Behörde drei Monate Zeit lassen. Bis dahin bist du verhungert. Eine EA über das Sozialgericht ist in der Regel nach einigen Wochen durch. In deinem Fall könnte es noch schneller gehen. So bald das Gericht den Grundsicherungsträger zur Stellungnahme auffordert, dürfte der Änderungsbescheid zu deinen Gunsten kommen. Die Sache ist hier zu klar.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2011, 23:53   #10
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Aha, aber so schwer brauch ich mir das garnicht machen, gehe morgen oder übermorgen aufs Amt, gleich zur Leitung durch mit meinem Widerspruch (den sie innerhalb von 14 Tage bearbeiten müssen laut eigener Aussage) und des Beschlusses des Familienministeriums zur Arge und werde mir das Geld gleich auszahlen lassen. Wenn ich drohe, dass ich zum Gericht gehe oder meinen Abschlag nicht zahlen kann und sie dann noch die Abklemmgebühren zahlen müssen, dann werde sie mir das Geld schon geben. Ich werde dann hier berichten.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 00:20   #11
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Zitat von EineSuchende Beitrag anzeigen
Aha, aber so schwer brauch ich mir das garnicht machen, gehe morgen oder übermorgen aufs Amt, gleich zur Leitung durch mit meinem Widerspruch (den sie innerhalb von 14 Tage bearbeiten müssen laut eigener Aussage) und des Beschlusses des Familienministeriums zur Arge und werde mir das Geld gleich auszahlen lassen. Wenn ich drohe, dass ich zum Gericht gehe oder meinen Abschlag nicht zahlen kann und sie dann noch die Abklemmgebühren zahlen müssen, dann werde sie mir das Geld schon geben. Ich werde dann hier berichten.
Ich schließe nicht aus, dass du damit Erfolg haben kannst. Ansonsten klingt das, entschuldige bitte, mächtig naiv. In einer ARGE zur Leitung vorzudringen ist praktisch unmöglich. Ein Widerspruch in 14 Tagen zu entscheiden, wäre so etwas wie ein Sechser im Lotto. Drei Monate haben die Zeit dafür. Der Beschluss vom Familienministerium wird sie nicht interessieren. Aber spätestens, wenn du mit dem Sozialgericht drohst, werden die sich innerlich furchtbar kaputt lachen. Eine ARGE ist ein rechtsfreier Raum...

Jetzt hoffe ich, dass ich so richtig unrecht habe.
Ich gönne es dir.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 00:30   #12
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Hab ich Leitung geschrieben? Huch, ich meinte Leistung.
Ne, das ist bei uns nicht das Problem, da gibts die Bearbeiter zu denen man im Notfall durchgewunken wird, ich komm mit Kleinkind und bin somit Notfall.

Als sie mich falsch berechnet haben (Wohngeld eingerechnet obwohl ich keins bekommen habe) bin ich 2 Mal hin, beim 2.Mal hab ich mit dem Sozialgericht gedroht und hatte etwa 10 Tage später eine Nachzahlung von fast 1200 € auf meinem Konto.

Ich muss da echt ne Lanze für unsere Arge brechen, ich hab noch nicht einmal mit denen unlösbare Probleme gehabt.

Ich lebe aber auch nach dem Motto:Mit schleimen kommt man weiter als mit Buckeln, bin furzfreundlich und hab daher mit keinem Probleme. Hab aber auch Bekannte, die nur Stress haben.
Weil sie mit zu großer Anspruchhaltung dahingehen.
Mach ich nicht. Ich bin lieb und nett, bißchen Tränendrüse, Verständnis für den harten Job der Arbeitsamttanten zeigend-zack die Bohne, komm ich weiter.

Wegen 14 Tage, das haben die mir gesagt. Und wenn ich anrufe, müssen sie sogar innerhalb von 3 Tagen reagieren, dann bekommt die Leisrung nämlich ne Email und dann bekommt man den Rückruf.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 00:36   #13
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Du wirst ja berichten. Drücke dir die Daumen...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 00:43   #14
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Ja mach ich. Guts Nächtle
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 17:47   #15
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Huhu, war heute auf dem Amt, weil morgens noch kein Geld drauf war. Aber der Kontoauszug zeigte den 31.12. an, daher konnten sie mir kein Geld geben.
Sollte dann nachweisen durch aktuellen Kontoauszug, dass ich noch immer kein Geld drauf habe. Dann morgen wiederkommen.
Bin dann zur Bank und hatte Geld drauf, Hartz und Wohngeld.
Das eingerechnete Erziehungsgeld wird mir morgen entweder per Barzahlung ausgezahlt, sonst überwiesen, durch das neue System dauert es wohl nur noch 4 Tage. Angewiesen wurde mein Geld am 28.12.10. Denke mal, dass ich es mir bar holen werde.
Also, hat fast alles geklappt, es war auch der Bearbeiter, der mir am 23.sagte, dass sie das Elterngeld anrechnen dürften, er war sichtlich zerknirscht und meinte, mittlerweile wisse er auch, dass er mir eine falsche Auskunft gegeben hätte.

Liebe Grüße EineSuchende
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 17:57   #16
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

In dieser Phase dir gratulieren könnte Unglück bringen. Ich freue mich aber für dich, dass ich vermutlich so ziemlich unrecht hatte.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 18:19   #17
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
In dieser Phase dir gratulieren könnte Unglück bringen. Ich freue mich aber für dich, dass ich vermutlich so ziemlich unrecht hatte.

Bei manchen Argen klappt das genau so, wie mit meinem Jobcenter. Da sehen SBs dann ein, dass die flasch gerechnet haben und der Kunde mehr Ahnung hat, wie sie selber.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2011, 19:03   #18
EineSuchende
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 182
EineSuchende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Trotz Elterngeldzahlung im Dezember-Anrechung!

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
In dieser Phase dir gratulieren könnte Unglück bringen. Ich freue mich aber für dich, dass ich vermutlich so ziemlich unrecht hatte.
Ja, ich hab ja gestern geschrieben, dass ich bisher immer weiter kam und keine Probleme hatte. Warte aber mal lieber mit dem gratulieren, bis ich das Elterngeld habe. Übrigens kam heute auch der neue Bescheid ab Februar, ab dem nächsten Monat bekomm ich dann 634,50 €, vorher waren es 727 €.
Und obwohl ich ja 126 € mehr Unterhalt bekomme, rechnen sie nur 92,50 € rein. Weißt du warum?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Bei manchen Argen klappt das genau so, wie mit meinem Jobcenter. Da sehen SBs dann ein, dass die flasch gerechnet haben und der Kunde mehr Ahnung hat, wie sie selber.
Ja, das ist bei uns auch so, es sei denn, man macht zu schnell ne große Klappe. Dann sitzen sie das aus bis zum Schluss.
EineSuchende ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dezemberanrechung, elterngeldzahlung, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kein Geld für Dezember - trotz Bewilligung? Woppelmo ALG II 16 04.12.2010 12:39
Elterngeldzahlung nachträglich auf beide Eltern a 6 Monate ändern hartgas ALG II 4 22.11.2010 17:50
Anrechung Einkommen ALG II und Frage zu KV -dev-null Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 15.04.2009 19:50
Anrechung Fahrkarte?? verona ALG II 7 25.01.2009 12:36
LSG SH L 11 B 541/08 AS ER keine Anrechung von EK bei nicht funktionierender BG Martin Behrsing ... Familie 0 16.01.2009 17:53


Es ist jetzt 09:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland