Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhängig

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2010, 20:10   #1
Ramazotti
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Blinzeln Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhängig

Tja, so kann's geh'n :


Äußert sich Moderator Hahn von Chef Duzen im Tacheles wie folgt:



"Th. ****** hat zwar am 27. September 2010 sein Verfahren beim EGMR zurück genommen.

Unter dem Aktenzeichen "Beschwerde Nr. 45192/10" und mit dem Zeichen "ECHR-LGer1.5R KU/CSH/ssc" erhielt er, datiert vom 14. Oktober 2010, aber folgende Antwort:

"hiermit bestätige ich den Erhalt Ihres Schreibens vom 27. September 2010, in dem Sie mir mitteilen, dass Sie die obige Beschwerde zurückziehen möchten.

Die Entscheidung des Gerichtshofes darüber, ob Ihre Beschwerde von der Liste der anhängigen Fälle gestrichen werden soll, wird Ihnen gesondert mitgeteilt."


Seither ist nichts weiter passiert. Somit ist das Verfahren noch anhängig.

Hahn"



Tacheles Forum: Kallays Verfahren vor dem EGMR ist noch anhngig!!!





Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 20:35   #2
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Ah Du hast in mein Tread mitgelesen

Hoffendlich sagt das Gericht, das es von besonderen Interesse währe und stellt das Verfahren nicht ein. Den aus dem Schreiben was Thomas ****** ans Gericht gechickt hatte, kann man auch raus interpretieren, das er den Druck nicht mehr gewachsen war.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 20:47   #3
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Antworten beim EGMR können schon mal bis zu ein jahr dauern. Genau, wei man dort noch Richter in der Listen sehen konnte, die schon seit Jahren dort nicht mehr tätig waren.

Wenn T.K die klage zurück genommen hat, wird die auch zurück genommen, da kein Kläger mehr da ist.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 22:03   #4
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wenn T.K die klage zurück genommen hat, wird die auch zurück genommen, da kein Kläger mehr da ist.
Bist du sicher, auch wenn ein öffentliches Interesse besteht???
Ich kenne Fälle da wurde auch die Klage vom Kläger zurückgenommen, trotzdem ging die Sache vor Gericht.
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 22:10   #5
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Antworten beim EGMR können schon mal bis zu ein jahr dauern. Genau, wei man dort noch Richter in der Listen sehen konnte, die schon seit Jahren dort nicht mehr tätig waren.

Wenn T.K die klage zurück genommen hat, wird die auch zurück genommen, da kein Kläger mehr da ist.

"Die Entscheidung des Gerichtshofes darüber, ob Ihre Beschwerde von der Liste der anhängigen Fälle gestrichen werden soll, wird Ihnen gesondert mitgeteilt."

Öhmm ... ?

BMJ | Allgemeine Informationen

BMJ | Menschenrechtswchter

Forum Menschenrechte e.V.

Europarat Portal

https://wcd.coe.int/wcd/ViewDoc.jsp?Ref=PR1000(2010)&Language=lanGerman&Ver=original&BackColor Internet=DBDCF2&BackColorIntranet=FDC864&BackColorLogged=FDC864
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 22:17   #6
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.129
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Bei einem Bekannten von mir dauert das Verfahren beim EGMR schon fast 10 Jahre. Zwischenzeitlich haben wir mit einer Entscheidung gerechnet, aber das ist auch schon über ein Jahr her. In dem Fall geht es darum, ob Ausnahmen möglich sind, dass staatliche Gerichte angerufen werden können, wenn eine Kündigung/Entlassung ausgesprochen wird.
Muzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 22:18   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von Alter Sack Beitrag anzeigen
Bist du sicher, auch wenn ein öffentliches Interesse besteht???
Ich kenne Fälle da wurde auch die Klage vom Kläger zurückgenommen, trotzdem ging die Sache vor Gericht.
Gibt es einen öffentlichen Kläger (Staatsanwalt)?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 22:26   #8
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Gibt es einen öffentlichen Kläger (Staatsanwalt)?
Weiß nicht, gibt es EINEN(KEINEN)...
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2010, 23:07   #9
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat:
Artikel 37
Streichung von Beschwerden.

(1) Der Gerichtshof kann jederzeit während des
Verfahrens entscheiden, eine Beschwerde in seinem Register zu streichen, wenn
die Umstände Grund zur Annahme geben, daß

a) der Beschwerdeführer seine Beschwerde nicht weiterzuverfolgen beabsichtigt,
b) die Streitigkeit einer Lösung zugeführt worden ist oder
c) eine weitere Prüfung der Beschwerde aus anderen vom Gerichtshof
festgestellten Gründen nicht gerechtfertigt ist.

Der Gerichtshof setzt jedoch die Prüfung der Beschwerde
fort, wenn die Achtung der Menschenrechte, wie sie in dieser Konvention und den
Protokollen dazu anerkannt sind, dies erfordert.

(2) Der Gerichtshof kann die Wiedereintragung einer Beschwerde in sein Register
anordnen, wenn er dies den Umständen nach für gerechtfertigt hält
Demnach kann das EGHM das Verfahren auch ohne Kläger fortführen, wenn die das für Zweckdienlich halten.

Ich vermute das diese Regelung aufgenommen wurde, damit der Beschwerdeführer nicht erpresst werden kann.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 11:20   #10
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Artikel 37
Streichung von Beschwerden.

(1) Der Gerichtshof kann jederzeit während des
Verfahrens entscheiden, eine Beschwerde in seinem Register zu streichen, wenn
die Umstände Grund zur Annahme geben, daß

a) der Beschwerdeführer seine Beschwerde nicht weiterzuverfolgen beabsichtigt,
b) die Streitigkeit einer Lösung zugeführt worden ist oder
c) eine weitere Prüfung der Beschwerde aus anderen vom Gerichtshof
festgestellten Gründen nicht gerechtfertigt ist.

Der Gerichtshof setzt jedoch die Prüfung der Beschwerde
fort, wenn die Achtung der Menschenrechte, wie sie in dieser Konvention und den
Protokollen dazu anerkannt sind, dies erfordert.

(2) Der Gerichtshof kann die Wiedereintragung einer Beschwerde in sein Register
anordnen, wenn er dies den Umständen nach für gerechtfertigt hält

Demnach kann das EGHM das Verfahren auch ohne Kläger fortführen, wenn die das für Zweckdienlich halten.

Gut möglich jedenfalls, und super und super schnell auch recherchiert von Dir ...

Allerdings, ob Moderator Hahn mit seinem sicherlich gut gemeinten Beitrag in dem Sinne der Sache dienlich war ... ?

EGAL, - aber spannend ist's !!!
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 11:35   #11
rotrot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2010
Beiträge: 98
rotrot
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Ah Du hast in mein Tread mitgelesen

Hoffendlich sagt das Gericht, das es von besonderen Interesse währe und stellt das Verfahren nicht ein. Den aus dem Schreiben was Thomas ****** ans Gericht gechickt hatte, kann man auch raus interpretieren, das er den Druck nicht mehr gewachsen war.
Also mein Kenntnisstand ist der, daß Kalley selbst dem Druck sehr wohl gewachsen ist, aber seine Familie nicht. Der hat da also ein interfamiliäres Problem, und wie er das lösen soll/könnte, weiß ich auch nicht. Die Familie hatte und hat wohl extremen Streß und lebt in ständiger Angst vor Schikanen wegen Kalleys Aktivitäten, also der Klage beim BVG, seiner Elosozialarbeit usw., und in der Linken ist er ja auch noch Mitglied.

Ich weiß dafür aber, daß er weiter macht, und bereits, zusammen mit mehren anderen Mitmachern, nun einen gemeinsamen Anwalt haben soll, um gegen die Rechts- und Verfassungsbrüche der Bundesregierung bei H4_neu (neue Regelsätze und Verschlechterungen im SGB II) gerichtlich erneut vor zu gehen.

Ich glaub nicht, daß der selbst locker lässt, vielleicht lässt er die Familie raus, und, wie zu hören ist, will er wohl öffentlich nichts mehr machen, damit es nicht wieder einen Hype gibt.

Er hat geschrieben, daß er nicht der Leithammel oder so ist, zu dem ihn viele machen wollten und deshalb auch selbst Probleme mit der Sache hatte. Ohne Öffentlichkeit ginge es für ihn besser.

Ob er damit Recht hat?

Und was wird aus uns anderen?

Wie erfahren wir, was er tut und erreicht?

Ich hätte das schon gerne, daß der Kalley die Öffentlichkeit und damit auch uns Hartzis alle informiert. Immerhin hat er einiges erreicht, und das war nicht das verkehrteste.
rotrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 11:37   #12
rotrot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2010
Beiträge: 98
rotrot
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von Ramazotti Beitrag anzeigen
Allerdings, ob Moderator Hahn mit seinem sicherlich gut gemeinten Beitrag in dem Sinne der Sache dienlich war ... ?
Hahn? Moderator beim chefduzen? Ist der doch schon lang nicht mehr.
rotrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 11:52   #13
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von rotrot Beitrag anzeigen
Hahn? Moderator beim chefduzen? Ist der doch schon lang nicht mehr.
Irgend was wird er da schon sein, - hatte da auch so meine Zweifel ...

Ist doch letztlich so was von Nebensache hier ...

Glaube fast, eher Administrator, - also der wird das schon nicht übel nehmen !


Schade nur, das der Martin den ****** nicht so fragen kann wegen der, öhmmm, öhmmmöööh ...
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 12:04   #14
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

@rotrot:

Ja soweit wie ich in Chefduzen mitbekommen habe, wollte wohl seine Frau das er aufgibt.

Allerdings war das Schreiben mit der Klagerücknahme einige Tage im Forum im Orginal vorhanden.

Und da könnte man, wenn man die Vorgeschichte nicht kennt (Denke kaum dass der Grichtshof überall mitliest) davon ausgehen, das er Druck nicht mehr gewachsen war.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 12:51   #15
rotrot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2010
Beiträge: 98
rotrot
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von Ramazotti Beitrag anzeigen
Schade nur, das der Martin den ****** nicht so fragen kann wegen der, öhmmm, öhmmmöööh ...
Och, was denn, haben die auch Streit mitnander? Der Kalley und der Martin? Echt?

Das wundert mich gar nicht.

Der Kalley ist zwar seit viele Jahren echt sozial engagiert und treibt die Dinge auch wirklich voran und tut viel Gutes - aber hier wissen auch alle, Behörden wie Hartzis, daß mit dem nicht gut Kirschen essen ist.

Den Kalley mögen viele hier nicht. Vielleicht muß er aber auch so ein Typ grausliger Mensch sein, um diesen ganzen Rechtskram durchziehen und auch durchhalten zu können über die vielen Jahre, die der das schon machen soll.
rotrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:27   #16
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von rotrot Beitrag anzeigen
Och, was denn, haben die auch Streit mitnander? Der Kalley und der Martin? Echt?

Das wundert mich gar nicht.

Der Kalley ist zwar seit viele Jahren echt sozial engagiert und treibt die Dinge auch wirklich voran und tut viel Gutes - aber hier wissen auch alle, Behörden wie Hartzis, daß mit dem nicht gut Kirschen essen ist.

Den Kalley mögen viele hier nicht. Vielleicht muß er aber auch so ein Typ grausliger Mensch sein, um diesen ganzen Rechtskram durchziehen und auch durchhalten zu können über die vielen Jahre, die der das schon machen soll.

Also, also, - wie willst Du das denn beurteilen können?

Bist doch erst seit August des Jahres dabei ...


"Och, was denn, haben die auch Streit mitnander? Der Kalley und der Martin? Echt?"

Jaaah, echt , gaaanz bestimmt, aber die meisten Threads dazu sind gelöscht, - da immer ins OT verschoben wurde!!!

Und deshalb da ich habe mir auch laaange maaal vor laaanger Zeit maaal überlegt warum das alles sooo is' uuund sooo sein könnte:

Aaaalso, dass Tacheles geht mit diesem „grauseeligem“ Geschöpf erst garrrr nicht um, und das liegt vielleicht, - aber auch nur vielleicht daran, dass der Jäääger da Dipl.-Öööhm egal was ist und Martin als Dipl.-Sozialarbeiter ..., na nuh, na jaaah, öööhm, - und wie sagt mans seinem Kinde, also:

YouTube - Speibl & Hurvinek - zur Strafe schreibst du 100 mal


Und zudem gibt's auch noch einen ominösen nicht näher be-, umschriebenen Feind aus den eigenem Lager hier ..., - könnte mutmaßlich durchaus rotrot sein!

Es bleibt spannend jedenfalls, hier in diesem schönen Forum ...
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:33   #17
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Bei der PM die mir mal Thomas ****** geschickt hatte, machte er ein vernünftigen Eindruck auf mich.
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:35   #18
rotrot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2010
Beiträge: 98
rotrot
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Du hast da wohl was falsch verstanden, Ramazotti.

Mit "hier" ist nicht etwa das Forum hier gemeint, sondern mit "hier" meine ich Nordhessen, wo ich sitze, und wo der Kalley auch sitzt.

Und hier, also in Nordhessen, mögen viele den Kalley nicht, weil er halt nie locker lässt und keinerlei Kompromisse einzugehen bereit ist.

Viele hier sehen das nicht als den richtigen Weg an.
rotrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:42   #19
rotrot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2010
Beiträge: 98
rotrot
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von blinky Beitrag anzeigen
Bei der PM die mir mal Thomas ****** geschickt hatte, machte er ein vernünftigen Eindruck auf mich.
Ich hab mal mit dem telefoniert, und was er mir sagte, hatte Hand und Fuß und hat mir sehr weitergeholfen.

Zu Terminen begleiten lassen würde ich mich vom Kalley aber nicht, weil der ja alles wegbeisst, was ihm quer kommt, bzw. wo er denkt, daß ihm quer gekommen wird. Das sehen viele hier so. Hier = unsere Gegend hier.

Da ist dann aber auch die andere Seite: muß man vielleicht so drauf sein wie der, damit man nicht nur jahrelang gegen Hartz-IV kämpft, sondern sogar noch vorm BVG dann selbst vorträgt? Ich war ja dort bei der Verhandlung, und auch wenn er anfangs gestockt hat, hat er dann später flüssig vorgetragen und das gar nicht mal so schlecht für einen, der kein Anwalt ist.

Ich könnte das nicht, ebensowenig, wie ich jahrelang stur und unnachgiebig das Ziel verfolgen könnte, den Scheiß Hartz-IV so weit wie möglich vor die Gerichte zu bringen.

Außerdem macht er ja wohl weiter, lässt also immer noch nicht locker.

Respekt. Aber eben zwiespältig.
rotrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:46   #20
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von rotrot Beitrag anzeigen
Du hast da wohl was falsch verstanden, Ramazotti.

Mit "hier" ist nicht etwa das Forum hier gemeint, sondern mit "hier" meine ich Nordhessen, wo ich sitze, und wo der Kalley auch sitzt.

Und hier, also in Nordhessen, mögen viele den Kalley nicht, weil er halt nie locker lässt und keinerlei Kompromisse einzugehen bereit ist.

Viele hier sehen das nicht als den richtigen Weg an.
Aaaah soo, ja dann Entschuldigung ..., - ist hier und da, also im Bonner und Wuppertaler Forum wohl genau so ...
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:50   #21
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat:
Und hier, also in Nordhessen, mögen viele den Kalley nicht, weil er halt nie locker lässt und keinerlei Kompromisse einzugehen bereit ist.
na da bin ich doch froh das es solche leute noch gibt, warum sollte er auch locker lassen, wenn es um die existenz seiner familie geht und er wohl offensichtlich recht hat?

also ich habe auch nie locker gelassen, denn ich bin der meinung das diese vollspasten von SB nicht das recht haben überhaupt irgend jemanden die kohle zu beschneiden.
die sind im übrigen heilfroh das ich samt familie raus bin aus dem bezug, denn eine einladung ihrer seite war immer etwas stressig, da ich mich nun doch etwas auskenne in beziehung zu meinen rechten auf H4 bezogen.;)

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 14:51   #22
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von rotrot Beitrag anzeigen
Ich hab mal mit dem telefoniert, und was er mir sagte, hatte Hand und Fuß und hat mir sehr weitergeholfen.

Zu Terminen begleiten lassen würde ich mich vom Kalley aber nicht, weil der ja alles wegbeisst, was ihm quer kommt, bzw. wo er denkt, daß ihm quer gekommen wird. Das sehen viele hier so. Hier = unsere Gegend hier.

Da ist dann aber auch die andere Seite: muß man vielleicht so drauf sein wie der, damit man nicht nur jahrelang gegen Hartz-IV kämpft, sondern sogar noch vorm BVG dann selbst vorträgt? Ich war ja dort bei der Verhandlung, und auch wenn er anfangs gestockt hat, hat er dann später flüssig vorgetragen und das gar nicht mal so schlecht für einen, der kein Anwalt ist.

Ich könnte das nicht, ebensowenig, wie ich jahrelang stur und unnachgiebig das Ziel verfolgen könnte, den Scheiß Hartz-IV so weit wie möglich vor die Gerichte zu bringen.

Außerdem macht er ja wohl weiter, lässt also immer noch nicht locker.

Respekt. Aber eben zwiespältig.
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 15:02   #23
rotrot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.08.2010
Beiträge: 98
rotrot
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Man muß mal den Kalley - oder heisst der ****** mit "a" auch hinten? - mal googlen.

Meine Güte.

Der kriegt nie wieder Arbeit. Nirgends.

Ich meine, es ist ja nicht schlecht, daß er sich einbringt und kämpft gegen den Scheiß Hartz-IV, aber dabei dann seine eigene Existenz dermaßen zu zerstören?

Wer stellt den denn noch ein, mit so einer "Vita" bei Google?

Okok, ich weiß selber gut genug, wie dünn Arbeitsplätze gesäht sind, aber trotzdem: der Kalley war wohl auch Gewerkschafter, Betriebsrat, hat Schulden aus Selbständigkeit - das schreibt er alles selbst ins Netz - und ist nicht mehr gesund, und macht seit Jahren so eine Art Erwerbslosenberatung. Auch noch unbezahlt!

Aber warum macht er das? Warum lebt der nicht einfach in Ruhe, wie alle anderen, und wenn er nicht mehr kann gesundheitlich, dann erst recht?

Engagement hin oder her, ist ja alles schön und gut, aber soweit, wie der es getrieben hat, den nimmt kein Chef mehr. Der hat sich selbst ruiniert mit seinem Engagement. Der kommt aus Hartz-IV nicht mehr raus.

Ich werd da jetzt mal weiter googlen, das ist ja hochinteressant, was da alles zu finden ist über den. Sachen gibts.
rotrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 15:11   #24
Ramazotti
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2010
Beiträge: 239
Ramazotti
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Zitat von rotrot Beitrag anzeigen
Man muß mal den Kalley - oder heisst der ****** mit "a" auch hinten? - mal googlen.

Meine Güte.

Der kriegt nie wieder Arbeit. Nirgends.

Ich meine, es ist ja nicht schlecht, daß er sich einbringt und kämpft gegen den Scheiß Hartz-IV, aber dabei dann seine eigene Existenz dermaßen zu zerstören?

Wer stellt den denn noch ein, mit so einer "Vita" bei Google?

Okok, ich weiß selber gut genug, wie dünn Arbeitsplätze gesäht sind, aber trotzdem: der Kalley war wohl auch Gewerkschafter, Betriebsrat, hat Schulden aus Selbständigkeit - das schreibt er alles selbst ins Netz - und ist nicht mehr gesund, und macht seit Jahren so eine Art Erwerbslosenberatung. Auch noch unbezahlt!

Aber warum macht er das? Warum lebt der nicht einfach in Ruhe, wie alle anderen, und wenn er nicht mehr kann gesundheitlich, dann erst recht?

Engagement hin oder her, ist ja alles schön und gut, aber soweit, wie der es getrieben hat, den nimmt kein Chef mehr. Der hat sich selbst ruiniert mit seinem Engagement. Der kommt aus Hartz-IV nicht mehr raus.

Ich werd da jetzt mal weiter googlen, das ist ja hochinteressant, was da alles zu finden ist über den. Sachen gibts.


Also, mich würde eher mal interessieren wie dieses Phantom Feind des Elo-Forums aussehen könnte ... ???

"Sachen gibts.", - sind doch Kallays Sachen ...
Ramazotti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2010, 16:03   #25
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Kallays Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte noch anhäng

Willste ihn mal sehen, dann schau mal in mein Youtube-Kanal.

YouTube - BVerfG ALG II-Satz Verfassungswidrig Part 1/4

Da müsste er zu sehen sein. So bin dann mal kurz in der Stadt
blinky ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhängig, europäischen, gerichtshof, kallays, menschenrechte, verfahren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Contergannetzwerk verklagt Bundesregierung vor dem Europäischen Gerichtshof für Mensc yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.08.2010 11:38
Überprüfungsanträge müssen auf Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte warten? HartzFrankyboy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 33 14.02.2010 20:45
Roman Herzog: Stoppt den Europäischen Gerichtshof! Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 03.10.2008 07:26
Gerichtshof für Menschenrechte - Sammelklage FrankyBoy Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 22 25.05.2008 11:02
Klage beim Europäischen Gerichtshof ad1863 ALG II 27 03.04.2007 06:33


Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland