Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ARGE fordert Kontoeinsicht

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2006, 21:40   #1
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard ARGE fordert Kontoeinsicht

Die Arge fordert bei mir die Kontoauszüge der letzten drei Monate. Außerdem soll ich ein eigenartiges Formular mit einer Belehrung unterschreiben.

Eigentlich habe ich die Nase von dem Circus jetzt gestrichen voll, und habe vor, keine weitere Leistungsverlängerung zu beantragen, und den Brüdern mitzuteilen, dass sie mich sonstwo besuchen können.

Habe ich damit vor weiteren Schnüffeleien und Schikanen Ruhe?
Scout ist offline  
Alt 10.12.2006, 21:59   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Sicher, wenn Du denen bergründest warum Du auf einmal keine Leistungen mehr brauchst
Arania ist offline  
Alt 11.12.2006, 00:55   #3
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.158
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard Begründung

Warum sollte man das begründen müsen? Man kann doh niemanden zwingen, einen Folgeantrag zu stellen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 11.12.2006, 01:34   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nein muss man nicht, aber die ARGE -SB's sind da manchmal neugierig, warum eben auf einmal keine Unterstützung mehr benötigt ;)
Arania ist offline  
Alt 11.12.2006, 01:41   #5
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard

Mal abwarten. Wenn sie ersnthaft fragen, komm ich mit der Story vom Leierkasten, den Pfandflaschen und dem Altmetallsammeln.

Ansonsten werde ich sie auffordern, sich mal zur Rechtsgrundlage zu äussern, obwohl die mir in dem Fall reichlich egal ist. :D
Scout ist offline  
Alt 11.12.2006, 01:41   #6
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Na das mit dem Leierkasten lass mal schnell sonst musst doch noch was nachzahlen, und das ist jetzt kein Witz
Arania ist offline  
Alt 11.12.2006, 02:50   #7
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard

Für einen Witz halte ich das auch nicht.

Das ganze hat eher etwas mit Faschismus oder Stasimentalität zu tun, jedenfalls mit Menschenverachtung, die sich ganz offensichtlich in der deutschen Politik und Verwaltung zunehmend breitmacht. Es zeigt sich wieder einmal, dass die Deutschen nach wie vor Schwierigkeiten haben, ihre Probleme mit dem gebotenen Augenmass anzugehen, und das permanent die Gefahr von Übertreibungen in die eine oder andere Richtung besteht. Ich habe in mehreren EU Ländern gelebt und kann nur sagen, dass dort viele Menschen nur noch den Kopf schütteln über die exzessive und völlig unangemessene Art , mit der hierzulande mit Problemen umgegangen wird.

Es wird abzuwarten sein, welche Auswüchse das nach sich ziehen wird. Auf der einen wie auf der anderen Seite. Neapel ist da ein ganz anschauliches Beispiel. Mit simplistischen Massnahmen wie dem Verbot von Gewaltspielen wird man den aufkommenden Problemen jedenfalls nicht beikommen.

Und ich fürchte allerdings, solange viele der betroffen bei den Parlamentswahlen nicht die Chance wahrnehmen, mal so richtig Danke zu sagen, wird sich mittelfristig kaum etwas zum besseren wenden.

Radikalisierung, Polarisierung und zunehmende Gewaltbereitschaft dürften unter den gegeben Vorzeichen wohl nicht aufzuhalten sein.
Scout ist offline  
Alt 11.12.2006, 10:40   #8
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Zitat von Scout
Ich habe in mehreren EU Ländern gelebt und kann nur sagen, dass dort viele Menschen nur noch den Kopf schütteln über die exzessive und völlig unangemessene Art , mit der hierzulande mit Problemen umgegangen wird.
Und was möchtest Du uns jetzt damit sagen? Das es besser wäre, wenn die Behörden Sozialleistungen auf einfache Anforderung ohne jede Prüfung wahllos vergeben? Oder, dass genau dies in "mehreren EU Ländern" so geschieht?
Sicher, die Bürokratie ist bei uns "extrem hoch entwickelt" und so manches könnte man vereinfachen - und manches wird in anderen Ländern auch einfacher gehandhabt. Andererseits, auch ich habe in vielen anderen Ländern gelebt und gearbeitet (allerdings keine EU Länder), ich habe aber kein Land kennengelernt, in dem der wirklich Bedürftige letztendlich so umfassend abgesichert ist, wie hier bei uns. Es mag durchaus Länder geben mit noch besserer Absicherung, es gibt Länder, mit weniger Bürokratie und es gibt Länder, in denen ich in meiner jetzigen Situation wirklich nicht sein möchte - und ich kenne aus eigener Anschauung kein Land, in dem ich im Moment lieber sein möchte, als hier bei uns. Dies schließt Kritik am Bestehenden selbstverständlich nicht aus.
Koelschejong ist offline  
Alt 11.12.2006, 13:05   #9
MissMarple->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: Westfalen
Beiträge: 332
MissMarple
Standard

und wie willst du dich dann bitte kranken-und rentenversichern ohne ALG2 ?

Klar werden die hellhörig, wenn du plötzlich ohne ALG2 leben kannst ( ausser du hast einen Job gefunden ).

MissM.
__

Ich gebe hier lediglich meine persönlich Meinung und Erfahrungen wieder.

Manchmal ist etwas PISA und Dummheit gar nicht so schlecht. Unvorstellbar was im Land los wäre, wenn die Leute endlich kapieren würden was um sie herum so passiert. (Volker Pispers)
MissMarple ist offline  
Alt 11.12.2006, 13:42   #10
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nun ja vielleicht handelt es sich um einen Miniaufstockungsbetrag, das ginge dann ja eventuell, ansonsten aber sehe ich da auch das die hellhörig werden
Arania ist offline  
Alt 16.12.2006, 18:00   #11
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard

Sorry war einige Tage nicht online.

Zitat:
Und was möchtest Du uns jetzt damit sagen? Das es besser wäre, wenn die Behörden Sozialleistungen auf einfache Anforderung ohne jede Prüfung wahllos vergeben? Oder, dass genau dies in "mehreren EU Ländern" so geschieht?
Sie geben die Antwort ja selbst. Zwischen den beiden Extremen, die offenbar hierzulande auch praktiziert wurden, scheint es für einen echten Deutschen kein Mittelmaß zu geben. Offenbar trägt die ständig wiederholte Ideologie, dass es zum deutschen System keine echte Alternative gibt, Früchte. Wer will, möge mal hier nachlesen, wie es die anderen machen: www.caf.fr

Wer glaubt, in diesem Lande sei alles zum besten bestellt, soll ruhig weiterträumen. Auch ein Weg, die bestehenden Probleme zu verarbeiten.

Zitat:
und wie willst du dich dann bitte kranken-und rentenversichern ohne ALG2 ?
Wer sagt denn, das ich mich unbedingt weiterversichern will?
Das ist auch so eine typisch deutsche Kankheit: Wer kann mir sagen, wozu dieses Land einige hundert Krankenkassen und x Rentenversicherungsträgern braucht, jeder mit eigener Verwaltung und allem, was dazugehört?

Welches andere Land leistet sich solch einen Unsinn?

Zitat:
Klar werden die hellhörig, wenn du plötzlich ohne ALG2 leben kannst ( ausser du hast einen Job gefunden ).
Von mir aus kann hellhörig werden wer will. Solange keine Leistungen bezogen werden, besteht kein Anspruch auf irgendwelche Auskünfte.
Auf einen solchen Gedanken kann man wahrscheinlich auch nur in Deutschland kommen.

Ohne auf Alternativmodelle explizit eingehen zu wollen, möchte ich plakativ das Konzept vom Bürgergeld nennen, wie es vor einiger Zeit diskutiert wurde. Rechnet man den Wegfall von Verwaltungsaufwand ein, ist das Modell sicher nicht unattraktiv.

Wobei festzuhalten ist, dass Einsparungen an Bürokratie und Verwaltungsschlendrian in Deutschland - allerdings auch in vielen anderen Ländern - anscheinend nicht die gringste Rolle spielen und so gut wie keinen Politiker ernsthaft interessieren.

Immerhin verwalten die Politiker nicht ihr eigenes Geld, sondern das anderer.

Ein wichtiger Unterschied.
Scout ist offline  
Alt 16.12.2006, 18:38   #12
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Auch ich habe mich ohne Begründung aus dem Leistungsbezug abgemeldet.
Im Aufhebungsbescheid stand dann:
"Aufhebung der Leistung wegen eigener Abmeldung".
 
Alt 16.12.2006, 19:29   #13
Ironwhistle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Köln
Beiträge: 103
Ironwhistle
Standard

Ohne Begründung? Hmm, vielleicht bist du plötzlich selbstständig und verdienst 'nen Haufen Kohle - da müsste doch eigentlich das Finanzamt mal nachhaken ob sie bei dir was holen können?

Das Problem in Deutschland ist ein einfaches: viel Blabla, aber keine Handfesten Widerstände - wir sollten uns mal am "Westen" orientieren. Ich denke in .fr hätte so ein Schwachsinn wie Hartz keine Chance...
__

‘Tous ceux qui jouent au Monopoly
Sur le plateau de notre vie
Qu’ils nous font perdre à la gagner
Qui nous exploitent à volonté
Qui s’enrichissent et s’organisent
Pour nous soutirer jusqu’à la ch’mise
Ceux qui nous envoient au casse-pipe
Dès que leurs intérêts l’suscitent
C’est notre démocratie, c’est notre démocratie!!.’
Ironwhistle ist offline  
Alt 16.12.2006, 19:36   #14
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Stimmt, ich bin selbstständig.
Aber was geht es die Arge an, wenn ich mich aus dem Leistungsbezug abmelde.
Ich möchte die Leistung nicht mehr und damit gut.
Meinen Einkommenssteuerausgleich mache ich immer schön regelmässig.
 
Alt 16.12.2006, 20:23   #15
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ist ja dann auch okay, aber ohne Versicherung wie von Scout angemerkt, das würde ich mir zweimal überlegen
Arania ist offline  
Alt 16.12.2006, 20:26   #16
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arania
Ist ja dann auch okay, aber ohne Versicherung wie von Scout angemerkt, das würde ich mir zweimal überlegen
Hast recht Arania.
 
Alt 16.12.2006, 22:34   #17
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard

Zitat:
Ist ja dann auch okay, aber ohne Versicherung wie von Scout angemerkt, das würde ich mir zweimal überlegen

Hast recht Arania.
Es kommt auf die Umstände an. Wer chronisch krank ist, Diabetes oder Hochdruck hat, für den kommt die Option nicht in Frage. Wer aber (im Prinzip) gesund ist, kann es versuche. In Notfällen besteht Behandlungspflicht, und D ist in mancher Hinsicht ein Schuldnerparadies. Insofern sind die Ärzte die Dummen.

Klar, dass ein System, das für hunderte von überflüssigen KK, Protektionismus und bürokratische Staatsmedizin sein Geld verpulvert, beim Patienten knapp kalkulieren muss.

Zitat:
Ohne Begründung? Hmm, vielleicht bist du plötzlich selbstständig und verdienst 'nen Haufen Kohle - da müsste doch eigentlich das Finanzamt mal nachhaken ob sie bei dir was holen können?
Das ist auch so ein Skandal: Wer den Regelsatz von 345 plus sagen wir 500 Eur für Miete und durch arbeit bedingten Mehraufwand verdient, wird gnadenlos abgezockt und stellt sich klar schlechter als ein ALG 2 Empfänger.

Das Problem ist zwar seit Jahrzehnten allen Politikern bekannt, aber ausser Sonntagsreden ist bisher nichts geschehen. Und dies ist auch nicht zu erwarten. Die Staatskasse braucht einfach die vielen armen Schlucker, die sich gerade mal so durchrackern, - muss Ihnen den letzten Heller abzupressen, um den ganzen Irrsinn, den die Politiker im Kopf haben, auch solide zu finanzieren.

Das Ergebnis sehen wir dann täglich plastisch in den Medien: Stillegungen, Abwanderung von Fachkräften und Firmen, Stillstand, Auslandskonten und alles was sonst noch dazugehört.
Scout ist offline  
Alt 16.12.2006, 22:37   #18
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

auch wer heute noch gesund ist, kann morgen totkrank sein, und glaub mir erstmal zahlst Du jahrelang etwas ab, oder es wird Dir abgezogen und OP's sind sehr teuer
Arania ist offline  
Alt 16.12.2006, 23:26   #19
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@scout
Du hast recht, es ist so.
Ich halte mich grade so über Wasser.
Bezahl die Miete, die KV und RV, und das übrige.
Das allerwenigste bleibt für Lebensmittel.
Sparen oder Urlaub ist nicht.
Es ist faktisch wie in ALGII.
 
Alt 17.12.2006, 02:53   #20
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard

Zitat:
Du hast recht, es ist so.
Ich halte mich grade so über Wasser.
Bezahl die Miete, die KV und RV, und das übrige.
Das allerwenigste bleibt für Lebensmittel.
Sparen oder Urlaub ist nicht.
Es ist faktisch wie in ALGII.
Gerade die unteren Einkommensgruppen zu unterstützen, um deren Abdriften zu verhindern, sollte eigentlich ein Kernpunkt einer vernünftigen Sozialpolitik sein.

Wie lange wird jetzt schon über Kombilöhne diskutiert?

Aber das liegt gar nicht der Intention dieser "neuen", sauberen Regierung: Hier geht es nur noch darum, den Bürger abgreifen wo es nur irgendwie geht, was nach dieser Legislaturperiode geschieht, interessiert nicht. Ein Konzept, vertretbare ordnungspolitische Vorstellungen oder gar ein Anflug von Vision? Totale Fehlanzeige. Und bei den unteren und mittleren Einkommensgruppen ist nun mal mehr zu holen als oben.

Zitat:
auch wer heute noch gesund ist, kann morgen totkrank sein, und glaub mir erstmal zahlst Du jahrelang etwas ab, oder es wird Dir abgezogen und OP's sind sehr teuer
Das ist schon richtig, aber einem Nackten kann niemand in die Tasche greifen, wie es so schön heisst.
Scout ist offline  
Alt 17.12.2006, 10:15   #21
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Zitat von Scout
Es kommt auf die Umstände an. Wer chronisch krank ist, Diabetes oder Hochdruck hat, für den kommt die Option nicht in Frage. Wer aber (im Prinzip) gesund ist, kann es versuche. In Notfällen besteht Behandlungspflicht, und D ist in mancher Hinsicht ein Schuldnerparadies. Insofern sind die Ärzte die Dummen.
Find ich ganz schön kurzsichtig gedacht, sich einzig und allein auf den momentanen guten Gesundheitszustand zu verlassen. Sie haben anscheinend noch nie von heut auf morgen Zahnschmerzen bekommen?
Das wäre vielleicht noch das kleinste Übel. Aber wie sieht es aus mit einem Unfall? Ihre momentane gute Gesundheit schützt Sie nicht vor der Unvorsichtigkeit anderer im Strassenverkehr. Nur ein Beispiel.

Und Sie haben Recht...die Ärzte sind im Notfall verpflichtet ihnen zu helfen..ob mit oder ohne Krankenversicherung, aber genau so haben die wiederrum das Recht sich das Geld für die Behandlungskosten mittels Mahnverfahren und Gerichtsvollzieher zurückzuholen. Auch bei jemandem der scheinbar nichts hat. Dem Krankenhaus tun die paar tausend Euro vielleicht nicht weh, aber sie haben die nächsten 30 Jahre einen Titel am Hals und müssen jeden müden Euro dazu aufbringen, diese Rechnung abzubezahlen.
Natürlich können Sie beim Sozialamt im Fall der Fälle Krankenhilfe beantragen. Die kommen dann bis zu einem gewissen Punkt für die Kosten auf...darauf würde ich aber nicht wetten, wenn die rausbekommen sollten, dass sie freiwillig auf die Leistung, die Ihnen von der Arge zugestanden hätte, verzichtet haben.
Zumal Sie...wenn sie die Krankenhilfe beantragen würden..wieder im selben Sumpf stecken wie jetzt auch. Nämlich lückenlose Auflistung Ihren Vermögensverhältnisse.

Also an Ihrer Stelle würd ich mir das überlegen. Ihren Unmut über die Schnüffeleien kann ich gut verstehen...aber was so Bereiche wie Krankenversicherung betrifft...
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 17.12.2006, 11:21   #22
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

einem nackten kann niemand in die tasche greifen - ja, aber vielleicht woanders hin :mrgreen: :oops:
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 17.12.2006, 13:32   #23
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ohweia, Mädel.....
 
Alt 17.12.2006, 15:27   #24
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von Schnuckel
Zitat von Scout
Es kommt auf die Umstände an. Wer chronisch krank ist, Diabetes oder Hochdruck hat, für den kommt die Option nicht in Frage. Wer aber (im Prinzip) gesund ist, kann es versuche. In Notfällen besteht Behandlungspflicht, und D ist in mancher Hinsicht ein Schuldnerparadies. Insofern sind die Ärzte die Dummen.
Find ich ganz schön kurzsichtig gedacht, sich einzig und allein auf den momentanen guten Gesundheitszustand zu verlassen. Sie haben anscheinend noch nie von heut auf morgen Zahnschmerzen bekommen?
Das wäre vielleicht noch das kleinste Übel. Aber wie sieht es aus mit einem Unfall? Ihre momentane gute Gesundheit schützt Sie nicht vor der Unvorsichtigkeit anderer im Strassenverkehr. Nur ein Beispiel.

Und Sie haben Recht...die Ärzte sind im Notfall verpflichtet ihnen zu helfen..ob mit oder ohne Krankenversicherung, aber genau so haben die wiederrum das Recht sich das Geld für die Behandlungskosten mittels Mahnverfahren und Gerichtsvollzieher zurückzuholen. Auch bei jemandem der scheinbar nichts hat. Dem Krankenhaus tun die paar tausend Euro vielleicht nicht weh, aber sie haben die nächsten 30 Jahre einen Titel am Hals und müssen jeden müden Euro dazu aufbringen, diese Rechnung abzubezahlen.
Natürlich können Sie beim Sozialamt im Fall der Fälle Krankenhilfe beantragen. Die kommen dann bis zu einem gewissen Punkt für die Kosten auf...darauf würde ich aber nicht wetten, wenn die rausbekommen sollten, dass sie freiwillig auf die Leistung, die Ihnen von der Arge zugestanden hätte, verzichtet haben.
Zumal Sie...wenn sie die Krankenhilfe beantragen würden..wieder im selben Sumpf stecken wie jetzt auch. Nämlich lückenlose Auflistung Ihren Vermögensverhältnisse.

Also an Ihrer Stelle würd ich mir das überlegen. Ihren Unmut über die Schnüffeleien kann ich gut verstehen...aber was so Bereiche wie Krankenversicherung betrifft...
:daumen:
Arania ist offline  
Alt 17.12.2006, 16:41   #25
Scout->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.12.2006
Beiträge: 20
Scout
Standard

Zitat:
Find ich ganz schön kurzsichtig gedacht, sich einzig und allein auf den momentanen guten Gesundheitszustand zu verlassen. Sie haben anscheinend noch nie von heut auf morgen Zahnschmerzen bekommen?
Das wäre vielleicht noch das kleinste Übel. Aber wie sieht es aus mit einem Unfall? Ihre momentane gute Gesundheit schützt Sie nicht vor der Unvorsichtigkeit anderer im Strassenverkehr. Nur ein Beispiel.

(....)

Also an Ihrer Stelle würd ich mir das überlegen. Ihren Unmut über die Schnüffeleien kann ich gut verstehen...aber was so Bereiche wie Krankenversicherung betrifft...
Dies sollte keineswegs ein Plädoyer sein, sich nicht kranken zu versichern. Ich wollte nur mal aufzeigen, dass es keinen absoluten Zwang geben kann, sich vom Staat erpressen zu lassen.

Ein Mahn/Gerichtsverfahren prallt übrigens ab, solange jemand nur das Existenzminimum oder weniger hat. Im Endeeffekt besteht auch die Möglichkeit einer Insolvenz.

Jeder muss für sich entscheiden, was er sich gefallen lässt und welche Konsequenzen er zieht.

Ich denke, es wäre auch ein guter Nebeneffekt im falle einer teuren Erkrankung, wenn es gelingt, die Kosten dem Sozialamt aufs Aufge zu drücken.

Immerhin wäre dies ein Beitrag, diesem staatlich organisierten Raubzug gegen die eigene Bevölkerung wenigstens in der summe den Erfolg zu verwehren, wenn der Dieb seine Beute an anderer Stelle wieder herausgeben muss.
Scout ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, fordert, kontoeinsicht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elterngeld - Die ArGe fordert 450,- EUR von uns! morpheus7771 Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 10 20.07.2008 10:08
ARGE fordert zu Kindesvernachlässigung auf Emily Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 26.06.2008 23:56
Kontoeinsicht bei Vermieterin? piccola007 Anträge 3 31.10.2007 19:32
Arge fordert Beweise BoesesWeib KDU - Miete / Untermiete 5 15.01.2006 08:33
ARGE fordert zum Umzug auf vagabund Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 1 28.09.2005 15:26


Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland