Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.2010, 05:50   #1
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

hallo zusammen,

seitdem ich eine neue SB habe werde ich von Stellen Angeboten der Arge nur so zu gebombt ,einige davon ohne das wohl wer geschaut hat ob ich die Qualifikationne überhaupt besitze.

Einige viele sind auch nur Minnijobs wobei sich die meisten im Sande verlaufen, da einige meinen man sei gern dauergast bei der Arge und behalte nen Minnijob bis dort hinaus.

Nun ja diesen teile ich ich zumeist auf ebend diese frage hin mit, das sofern sich irgendwo was ordentliches in Vollzeit findet ich dieses annehme,tja und den meisten gefällt das nicht,aber ist das nicht verständlich das ich lieber Vollzeit arbeite?

So nun hat man mich zu 2 privaten Job Vermittlern (Firmen) vermittelt bzw zu einem Job Angebot aus deren Kartei, rückmeldungen bekam ich sehr schnell in form von der frage ob ich einen Vermittlungsgutschein bekäme, sonst wurde gar nichts gefragt oder so.

Und Hartnäckig sind diese beiden auch obwohl ich beiden mitteilte das meine Vermittlerin über den Gutschein entscheidet und ich so lange warten müssen,riefen sie teilweise jeden tag 1-2 mal an.

Dann meldete sich meine Vermittlerin endlich mal und gab mir die zusagen zu dem Vermittlungsgutschein mündlich und ich bekomme diesen zu geschickt. Dann fragte ich noch wie es mit Fahrtkosten ausschaut,denn beide Firmen (Vermittler) sitzen jeweils 80 und 85 KM von meinem Wohnort entfernt und wünschen eine persönliche Vorsprache. Kurz gesagt bei dem einen sind es 160 und bei dem anderen 170 KM Hin und Rückweg,sind somit 330 KM ,so und das kann ich mir von meinem Hartz4 nicht leisten. Die Antwort die ich nun bekam haute mich aus den latschen, wenn ich dahin fahren würde währe dies mein Privat vergnügen!

Ich nur ,wie bitte?Wer hat mich denn zu diesen Vermittlern vermittelt? Daraufhin sagte ich nur ,tja dann kann ich dort nicht hin fahren! Sie meinte dann nur sie nimmt des so auf und es seie ok.

Zudem sagte sie mir nur noch wenn man mich vermitteln würde zu einem AG ,dann würde die Arge die fahrtkosten übernehmen, aber halt nicht zum Vermittler!

Da frage ich euch mal alle ist des so rechtens, wie sieht das ganze aus .... denn ich möchte mich nicht nachher auf die Nase legen mit der ganzen Sache?



So udn nun noch kurz eine zweite Sache,ich bekam gestern wieder ein Angebot und wieder nur einen Minni Job. Nun das schlimme wie ich finde ist es aber ne andere Sache und zwar hat man zumeist ja 4 Wochen Zeit für den ganzen Prozess, sprich bewerben,vorstellen und Rückmeldung an die Arge.

Also bisher war des bei mir immer so,hier würde ich gerne wissen wie sich das ganze verhält, gibt es da ein Gesetz zu wi elange die Frist für alles betragen muss oder kann der Vermittler das selbst entscheiden?

Denn wie gesagt das Angebot kam gestern dem 18.12 und die Rückmeldung soll ich schon bis zum 01.01 an die Arge geben,tja und das des nen Feiertag ist ,denke ich wird ja eher der 31.12 bzw da ich nicht weiss ob die von der Arge da arbeiten der 30.12.10 sein.

Ich hoffe jemand kann mir da in beiden dingen fachkundige Auskunft geben ,denn so langsam bin ich ziemlich angesäuert über das ganze da ich hier auch nur ein Ausschnitt zum besten gegeben habe.


gruss twaini
__

"Jede neue Wahrheit muß im allgemeinen als Ketzerei beginnen!"
twaini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 08:26   #2
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Wie es aussieht, werden die Vermittlungsgutscheine (eigentlich gedacht für den Regelkreis SGB III) künftig kaum noch im Regelkreis des SGB II Anwendung finden. Hamburg versucht gerade als Vorreiter, kaum noch Vermittlungsgutscheine auszugeben.

Klar, daß die Vermittler zuerst nach dem Gutschein fragen,- denn er ist ihr Brot,- falls sie Dich für wenigstens sechs Wochen irgendwo unterkriegen. Es sei denn, sie haben Kontakte zu seriösen Arbeitgebern, die echten Bedarf haben und im Fall, daß der Bewerber keinen VG kriegt, selbst dem Vermittler sein Erfolgshonorar zahlen.
Oder, das gibts auch, aber zu selten, von Anfang an sagen: "Bring Du mir gute Leute,- und wenn ich davon einen einstelle, schickst mir Deine Rechnung!". Noch besser, auch das gibts, der Vermittler hat einen so guten Kontakt zum Arbeitgeber, daß dieser praktisch jeden Bewerber einstellt, den der Vermittler ihm vorstellt.


Ein Teilzeitjob hat halt zwei Vorteile:
  1. Du bist wieder wo aktiv im Einsatz, kannst Dein Netzwerk ausbauen und so besser und intensiver nach einem Vollzeitjob suchen,- oder vielleicht den Teilzeitjob zum Vollzeitjob "aufbohren".
  2. Du giltst beim Amt nicht mehr als Arbeitslos, hast keinen Anspruch mehr auf einen Vermittlungsgutschein. Dadurch verlieren die vielen Vermittler das Interesse an Dir. Die jedenfalls, die sich keine Mühe machen, seriöse Arbeitgeber zu finden, die gute Leute auf Dauer einstellen wollen, und dafür ggf. selbst den Vermittler bezahlen.

Was tun mit den vielen Stellenangeboten?
Wenn Deine pAp so viele Angebote schickt,- dann sortiere einfach die, die einen RFB enthalten, also Dich mit Sanktionen bedrohen, wenn Du Dich nicht bewirbst, auf den Vorrang-Stapel. Bei denen bewirbst Du Dich vorrangig.
Auf einen weiteren Stapel kommen die, die Dich selbst interessieren, und für die Du die voraussetzungen zu mindestens 70 Prozent erfüllst. Die kommen gleich danach mit Deinen Bewerbungen dran.

Wenn Du die alle abgearbeitet hast, und da sind dann noch welche, die gar nicht zu Dir passen,- dann finde für jede dieser Bewerbungen ein, zwei Sätze, warum Du Dich da nicht beworben hadst,- falls Deine pAp danach fragen sollte, bzw. für die Rückmeldung.

Und, falls noch nicht getan, laß Dir von Deiner pAp Deinen Zugang zu Deinem amtlichen Profil in der Jobbörse der Bundesagentur freischalten. Dann hast Du eine dokumentierte und portofreie Möglichkeit, Deine pAp zu erreichen, findest die Termine, die Sie mit Dir hat. Und Du hast einen Zugang zur Lernbörse exklusiv, wo es eine Menge kostenfreie Onlinekurse gibt.
Dort, in Deinem Profil in der Jobbörse, kannst Du auch gucken, wonach Deine pAp als Stellen für Dich sucht, kannst ihr schreiben, wenn Du da Fehler (auch im im Profil eingegebenen Lebenslauf) findest. Ist wichtig, so stand z.B. bei mir und wohl seit Jahren drin, ich hätte keinen Schulabschluß...
Außerdem findest Du da die Stellen wieder, auf die Du Dich bewerben sollst. Und bei jeder dieser Stellen findest Du in der Stellenbeschreibung einen Bereich, bei dem Du porto- und papierfrei den Status Deiner Bewerbung auf diese Stelle zurückmelden kannst. Das heißt, wenn Du Dich da beworben hast, stellst Du den Status auf "beworben", und speicherst das dann an mit "speichern".
Wenn dann eine Reaktion kommt, also Zwischenbescheid, Einladung zum Vorstellungsgespräch, Absage, Zusage, - dann stellst Du das bei "Status" bei der jeweiligen Stelle auch ein, und speicherst es ab.
Die Maschine dokumentiert das dann, und meldet dann Deiner pAp, was sich bei Dir getan hat.

Was die Einladung zur persönlichen Vorstellung bei den Vermittlern angeht: Wenn Du vom Amt dafür keine Reisekostendeckung (=Vorschuß) kriegst, dann sage das den Vermittlern.
Dann können die entweder beim Amt anrufen, und das selbst nochmal mit Deiner pAp bereden, oder mit deren Chef. Oder es gibt auch Vermittler, die für einen seriösen Abeitgeber gute Bewerber suchen,- und sich, wenn alles klemmt, auch mal selbst ins Auto setzen, zu einem Bewerber fahren mit dem dort reden und ggf. diesen auch mal zu dem seriösen Arbeitgeber zur Vorstellung hinbringen...
Viel Erfolg, laß Dich net unterkriegen, freundlich und bestimmt, zielsicher und vertrauenserweckend auftreten!
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 09:30   #3
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat:
Denn wie gesagt das Angebot kam gestern dem 18.12 und die Rückmeldung soll ich schon bis zum 01.01 an die Arge geben,tja und das des nen Feiertag ist ,denke ich wird ja eher der 31.12 bzw da ich nicht weiss ob die von der Arge da arbeiten der 30.12.10 sein.
Es reicht doch, wenn Du auf den Vordruck schreibst: Beworben am XX.12.2010, bisher noch keine Rückmeldung vom AG. Du musst mit dem Zurückschicken nicht bis zum 31.12. warten.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 09:59   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Der 31. ist Freitag und da müssen die schaffen, wenigstens wie an nem normalen Freitag. Es sei denn, im Amtsblatt ist was Gegenteiliges angekündigt.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2010, 20:42   #5
Zollstock
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Es reicht doch, wenn Du auf den Vordruck schreibst: Beworben am XX.12.2010, bisher noch keine Rückmeldung vom AG. Du musst mit dem Zurückschicken nicht bis zum 31.12. warten.
Es reicht auch schon, wenn er das kurz und knapp formlos mitteilt. Erscheint der Sendebericht auf dem Briefkopf, dann am besten per FAx.

"Ich habe mich am ... bei (Ref.-Nr.) beworben." Feddisch.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 19:32   #6
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Was tun mit den vielen Stellenangeboten?
Wenn Deine pAp so viele Angebote schickt,- dann sortiere einfach die, die einen RFB enthalten, also Dich mit Sanktionen bedrohen, wenn Du Dich nicht bewirbst, auf den Vorrang-Stapel. Bei denen bewirbst Du Dich vorrangig.
Auf einen weiteren Stapel kommen die, die Dich selbst interessieren, und für die Du die Voraussetzungen zu mindestens 70 Prozent erfüllst. Die kommen gleich danach mit Deinen Bewerbungen dran.

Wenn Du die alle abgearbeitet hast, und da sind dann noch welche, die gar nicht zu Dir passen,- dann finde für jede dieser Bewerbungen ein, zwei Sätze, warum Du Dich da nicht beworben hadst,- falls Deine pAp danach fragen sollte, bzw. für die Rückmeldung.

Und, falls noch nicht getan, laß Dir von Deiner pAp Deinen Zugang zu Deinem amtlichen Profil in der Jobbörse der Bundesagentur freischalten. Dann hast Du eine dokumentierte und portofreie Möglichkeit, Deine pAp zu erreichen, findest die Termine, die Sie mit Dir hat. Und Du hast einen Zugang zur Lernbörse exklusiv, wo es eine Menge kostenfreie Onlinekurse gibt.
Dort, in Deinem Profil in der Jobbörse, kannst Du auch gucken, wonach Deine pAp als Stellen für Dich sucht, kannst ihr schreiben, wenn Du da Fehler (auch im im Profil eingegebenen Lebenslauf) findest. Ist wichtig, so stand z.B. bei mir und wohl seit Jahren drin, ich hätte keinen Schulabschluß...
Außerdem findest Du da die Stellen wieder, auf die Du Dich bewerben sollst. Und bei jeder dieser Stellen findest Du in der Stellenbeschreibung einen Bereich, bei dem Du porto- und papierfrei den Status Deiner Bewerbung auf diese Stelle zurückmelden kannst. Das heißt, wenn Du Dich da beworben hast, stellst Du den Status auf "beworben", und speicherst das dann an mit "speichern".
Wenn dann eine Reaktion kommt, also Zwischenbescheid, Einladung zum Vorstellungsgespräch, Absage, Zusage, - dann stellst Du das bei "Status" bei der jeweiligen Stelle auch ein, und speicherst es ab.
Die Maschine dokumentiert das dann, und meldet dann Deiner pAp, was sich bei Dir getan hat.

Was die Einladung zur persönlichen Vorstellung bei den Vermittlern angeht: Wenn Du vom Amt dafür keine Reisekostendeckung (=Vorschuß) kriegst, dann sage das den Vermittlern.
Dann können die entweder beim Amt anrufen, und das selbst nochmal mit Deiner pAp bereden, oder mit deren Chef. Oder es gibt auch Vermittler, die für einen seriösen Abeitgeber gute Bewerber suchen,- und sich, wenn alles klemmt, auch mal selbst ins Auto setzen, zu einem Bewerber fahren mit dem dort reden und ggf. diesen auch mal zu dem seriösen Arbeitgeber zur Vorstellung hinbringen...
Viel Erfolg, laß Dich net unterkriegen, freundlich und bestimmt, zielsicher und vertrauenserweckend auftreten!
Bei den Angeboten wo ich mich nicht beworben habe...welche meinst du damit ,weil die mit RFB muss ich mich doch bewerben egal was kommt oder?

Das interessiert mich gerade deshalb hatte letzte Woche nen Termin und sie gab mir wieder 4 mit,zwei mit RFB eine ohne und die letzte ist ne Jobbörse für Trucker wo ich nicht mal ne Rückmeldung anbei fand.


Auf den Zugang zur Jobbörse und mein Profil habe ich Sie auch angesprochen, jedoch die Antwort war nicht wirklich berauschend:
Das hätte sie noch niemand gefragt und sie habe keine Ahnung wie des geht?! .....tja und was nu machen?


Was mich auch gehörig stört ,sie gibt mir Angebote aus Pusemuckl Pannasberg, sprich die immer weiter weg sind von meinem Wohnort.

Zudem nimmt sie dauernd Jobbörsen oder Arbeitsvermittler, was soll das?

Vor allem wofür läd die mich eigentlich ein, sie schaut nur in ihren dämlichen Computer und sucht mir Job Angebote raus, die kann sie mir auch schicken dafür brauche ich nicht dahin!


Auch hat sie nochmal über die bewerbung geschaut die ich ein weiteres mal korrigiert habe, jedoch gefällt sie ihr immer noch nicht und somit auch keine Bewerbungskosten! Dennoch muss ich mich weiterhin 10 mal pro Monat bewerben, mich kotzt das langsam echt an.

Dann erzählt sie was von Online Bewerben, stimmt kostet ja nix....... doch was wenn man selbst kein Netz zugang hat? .... oder auch telefonisch,sind zumeist aber Handys und das ist ja so günstig.

Wenn die gute nicht langsam zurück schaltet und mal ein wenig auf mich eingeht und mich unterstützt, wird einer der nächsten termine ihr Untergang!

Hat jemand ne Ahnung wo man sich darüber beschwehren kann?, Denn ich muss Monat um Monat dazu steuern und so langsam wird nen bissl viel, zudem kommen ja auch die termine wenn man zu nem AG muss ......kann das nicht emhr aus der eigenen Tasche finanzieren.


gruss
__

"Jede neue Wahrheit muß im allgemeinen als Ketzerei beginnen!"
twaini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 20:33   #7
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat von twaini Beitrag anzeigen

Das interessiert mich gerade deshalb hatte letzte Woche nen Termin und sie gab mir wieder 4 mit,zwei mit RFB eine ohne und die letzte ist ne Jobbörse für Trucker wo ich nicht mal ne Rückmeldung anbei fand.
Hm, die mit dem RFB sind natürlich die wichtigsten,-
die anderen dann danach. Viele Bewerbungen kannste ja per Email machen.

Zitat:
Auf den Zugang zur Jobbörse und mein Profil habe ich Sie auch angesprochen, jedoch die Antwort war nicht wirklich berauschend:
Das hätte sie noch niemand gefragt und sie habe keine Ahnung wie des geht?! .....tja und was nu machen?
Tja, da würde ich nicht lockerlassen und sie höflich wie dringend bitten, dann eben eine Kollegin, ihre Vorgesetzte oder die Hotline der BA zu fragen. Da hat sie sich einfach sachkundig zu machen. Schließlich steht bei jedem Rückmeldebogen auch drin, daß man, wenn man den Jobbörse-Zugang hat, auch dort die Rückmeldung machen kann. Und damit solltest Du das auch können,- dafür brauchste den von ihr freigeschalteten Zugang.
Die Benutzerkennung bekommste dann von ihr,- das Paßwort kommt dann schriftlich per Sackpost von der BA.

Zitat:
Zudem nimmt sie dauernd Jobbörsen oder Arbeitsvermittler, was soll das?
das macht Sinn, weil welcher Arbeitgeber gibt heute noch seine Stellen dem Arbeitsamt? Fast keiner. Auf jede Stelle kommen heute mehrere hundert Bewerbungen,- und viele davon passen zu weit weniger als die berühmten 70 Prozent auf die Stelle, etliche müssen sich gezwungenermaßen auf alles, was nicht bei "drei" auf den Bäumen ist, bewerben.
Immer mehr Arbeitgeber lassen Private Arbeitsvermittler (PAV) die lästige Vorauswahl machen,- denn die kosten, wenn, dann nur im Erfolgsfall. Was nun mittlerweile dazu führt, daß es bei den HR-Beschäftigten, also bei den Mitarbeiten und Leitern innerbetrieblicher Personalabteilungen rumort, weil denen so die Arbeit beschnitten wird, und immer öfter Mitarbeiter aus der Personalabteilung versetzt, oder entlassen werden.

Zitat:
Vor allem wofür läd die mich eigentlich ein, sie schaut nur in ihren dämlichen Computer und sucht mir Job Angebote raus, die kann sie mir auch schicken dafür brauche ich nicht dahin!
das muß sie tun, sie muß uns immer mal wieder vorreiten lassen,- auch, um zu gucken, daß wir nicht schon längst tot, in Arbeit oder sonstwo sind.
Könnte ja auch sein, daß sie Dir irgendeine Maßnahme anbietet, oder eine richtige Weiterbildung. Wenn sie Dich fragt, was sie sonst noch für Dich tun könne, dann kannste ja einen Wunschzettel vorlegen, mit sinnvollen Kursen (und deren Maßnahmenummer aus "Kursnet"), die Dir bei dem Job, den Du gerne hättest, noch fehlen.

Sag nun nicht, solche Kurse gäbe es nicht, oder man bekäme sie nicht. Erst heute hat ein Freund einen von ihm gewünschten, sinnvollen Kurs begonnen, der nun ein halbes Jahr laufen wird. Und eine Bekannte aus meinem Netzwerk bekam heute (endlich) die Zusage ihrer Arge, sie könne den Kurs machen, den sie fachlich dringend braucht...

Zitat:
Auch hat sie nochmal über die bewerbung geschaut die ich ein weiteres mal korrigiert habe, jedoch gefällt sie ihr immer noch nicht und somit auch keine Bewerbungskosten! Dennoch muss ich mich weiterhin 10 mal pro Monat bewerben, mich kotzt das langsam echt an.
da wäre ich schon lange an deren Chef herangetreten,- mit Kopie ans Kundenreaktionsmanagement bei der BA in Nürnberg.
Und an meine Gewerkschaft.

Zitat:
Dann erzählt sie was von Online Bewerben, stimmt kostet ja nix....... doch was wenn man selbst kein Netz zugang hat?
dann sollten da in der Arge Rechner mit Internetzugang stehen. Eigentlich.
In meiner Stadtteils-Arge steht m.W. öffentlich zugänglich keiner. Und unten im Flur steht nur der Info-Kiosk der Stadtverwaltung. Da kann man sich zwar auch drüber bewerben. Aber nur auf Stellen in der Stadtverwaltung,- und eben bei der Arge ...

Zitat:
.... oder auch telefonisch,sind zumeist aber Handys und das ist ja so günstig.
Naja, die Flatrate kostet beim Festnetz meist nur noch fünf Euro Aufpreis,-
und Handy kostet die Minute in alle Netze ab 7.5 Cent (Discotel, Alle Tarife & Flatrates habs noch net probiert) , ich habe Simply simply und gut. mit 8,5cent, und blau Die günstige Prepaid SIM-Karte von Ihrem Mobilfunk Discounter mit 9 cent und bin zufrieden.

Zitat:
Wenn die gute nicht langsam zurück schaltet und mal ein wenig auf mich eingeht und mich unterstützt, wird einer der nächsten termine ihr Untergang!
aber, aber, mach Dich nicht unglücklich!
Immer friedlich und gewaltfrei bleiben!
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2011, 10:18   #8
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Danke Rounddancer, werde mal versuchen einiges so in die tat um zu setzen, werde dann nochmal berichten was es gegeben hat;)

Und ich versuche ruhe zu bewahren,obwohl es mir Tag um tag nicht leichter fällt......hab mittlerweile schon Angst wenn ich zum Briefkasten gehe, weil der Gedanke was kommt heute wieder mich einfach nicht in ruhe lässt.

Ich will gerne Arbeiten, jedoch wünsche ich mir ein wenig Freiheit was die Entscheidungen angeht,derzeit komme ich mir immer mehr vor wie ein entrechteter Knacki.


gruss
__

"Jede neue Wahrheit muß im allgemeinen als Ketzerei beginnen!"
twaini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2011, 11:34   #9
pigbrother
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pigbrother
 
Registriert seit: 22.06.2009
Beiträge: 1.217
pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother pigbrother
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Wieso haben so viele Angst ?

Ob bei der Arbeit , Schule, Kindergarten oder den Ämtern ...

man muss sich Durchsetzen und behaupten.

Man hat Plichten und Rechte und dies muss man umsetzen.
__

HARTZ 4 muss weg ! Die Regierung sowieso

Wehrt Euch und geht zu Demos

Wer nichts unternimmt unterstützt das System
pigbrother ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 16:22   #10
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
  1. Du giltst beim Amt nicht mehr als Arbeitslos, hast keinen Anspruch mehr auf einen Vermittlungsgutschein. Dadurch verlieren die vielen Vermittler das Interesse an Dir. Die jedenfalls, die sich keine Mühe machen, seriöse Arbeitgeber zu finden, die gute Leute auf Dauer einstellen wollen, und dafür ggf. selbst den Vermittler bezahlen.
hi Rounddancer,

in bezug auf das zitierte das man keinen VG mehr bekommt, kann es sein das dies so nicht hin kommt?

Weil ich hab letzte Woche meine SB darauf angesprochen so Vorsichtig das ich dies irgendwo hörte und ich wissen will ob des so stimmt, da ich mich ja in einer solchen Vermittlung befinde und diese nicht gefähren wollen würde.

Alles natürlich nur mit dem hintergrund zu erfahren ob dies nun so stimmt, da mir diese Vermittler ziemlich auf den Zeige gehen. Und sie meinte nur : "Nein, ihnen steht auch bei einem Minni Job egal ob nun 400€ oder mehr ein VG zu".

Tja im Kopf dachte ich nur "sch..." , hast du irgendwo was stehen bzw was zum Nach lesen wie das nun läuft mit dem VG wann einem der zu steht und wann nicht?

Ich will auf jeden fall diesen Mafia ähnlichen Vermittlern entrinnen, die mir persönlich ganz und gar nicht schmecken.



lg twaini
__

"Jede neue Wahrheit muß im allgemeinen als Ketzerei beginnen!"
twaini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2011, 18:48   #11
teufi34->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2011
Beiträge: 12
teufi34
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Hallo Twaini,

habe heute von meiner Arbeitsvermittlerin die gleiche Antwort bekommen.

Fahrkosten werden nur übernommen bei einem Vorstellungsgespäch beim Arbeitgeber.
Für ein PAV werden keine Fahrkosten übernommen, als ich ihr sagte, dass ich die Fahrkosten nicht tragen kann, meinte sie, sie müssen nicht zum PAV fahren.

Ich halte mich daran und hole mir noch Informationen darüber bei der Gewerkschaft.

Viele Grüsse
teufi34 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 13:28   #12
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Mir wurden damals (tm) im Rahmen der Bewerbungskosten auch die Fahrtkosten zum Vermittler erstattet.
Hat sich das Gesetz geändert oder ist auch das mal wieder Auslegungssache mit Nasenfaktor gewesen?
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2011, 13:43   #13
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Das ist Sache des Ermessens des pAp und der Kassenlage.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 23:51   #14
twaini->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.10.2005
Ort: Dinslaken
Beiträge: 466
twaini
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Das ist Sache des Ermessens des pAp und der Kassenlage.

Hi Rounddancer

ich habe im letzten thread von mir was von dir ins Zitat genommen, kannst da nochmal pls drauf schaun..... also wo man das eventuel nach schlagen kann?


danke

lg twaini
__

"Jede neue Wahrheit muß im allgemeinen als Ketzerei beginnen!"
twaini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 07:19   #15
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat von twaini Beitrag anzeigen
hi Rounddancer,

in bezug auf das zitierte das man keinen VG mehr bekommt, kann es sein das dies so nicht hin kommt?
Wie erwähnt: Ich sprach von Teilzeit, nicht von Minijob.
Minijob ist, wie alles, was darunter ist, unschädlich, wenn es um den Vermittlungsgutschein geht.

Zitat:
Ich will auf jeden fall diesen Mafia ähnlichen Vermittlern entrinnen, die mir persönlich ganz und gar nicht schmecken.
Bitte schütte nicht das Kind mit dem Bade aus!
Die meisten privaten Arbeitsvermittler sind einsame Wölfe, Vernetzungen stecken da erst in den Anfängen und sind erstmal positiv im Sinne der Bewerber (=Arbeitssuchenden) zu sehen. Dies, weil jeder PAV andere Quellen und Kontakte hat, die zu Stellen führen können,- und oft auch andere Bewerber als der nächste PAV.

Ich weiß beispielsweise um eine Stelle, wo dringend eine Floristin Vollzeit in einem sehr kreativen Blumenladen gesucht wird.
Ein anderer PAV hat u.U. eine oder mehrere erwerbslose Floristinnen, die auf eine solche Stelle dringend warten. Im Regelfall erfahre ich nicht, daß ein Kollege Bewerber hat,- und der Kollege erfährt nicht, daß ich um eine offene Stelle weiß. Wenn beide PAV vernetzt sind, also ihre Daten austauschen, dann können Bewerber und Stelle zusammenkommen,- eine Floristin hat einen Arbeitsplatz,
der Blumenladen die dringend benötigte Mitarbeiterin, meine Tochter muß dann nicht länger an der Hälfte ihres freien Tages einspringen und wenn das Arbeitsverhältnis bestehen bleibt, teilen sich die beiden PAV die verdiente Provision.

Was Du ansprichst, das sind einige schwarze Schafe. Die sind leider da, das stimmt. Das ist dann beispielsweise eine schlechte Zeitarbeitsfirma, die durch Tricks ihren Profit maximieren will. Tricks, indem sie ihre Arbeitsverträge nur über bestimmte PAV machen, und deren Konditionen sie so setzen, daß, wenn die Vermittlungsprovision fällig ist, kurze Zeit darauf der Beschäftigte wieder auf der Straße steht,- und diese ZAF beim PAV einen Teil von dessen Provision abgreift. Oder ähnliches.
Aber ordentliche PAV machen sowas nicht mit.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 07:35   #16
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Zitat:
Ich weiß beispielsweise um eine Stelle, wo dringend eine Floristin Vollzeit in einem sehr kreativen Blumenladen gesucht wird.
Es wär so einfach, Stellenangebot mit Gehaltsangabe ins Schaufenster hängen, vielleicht noch ein Angebot bei der AfA einstellen und dann auf die Bewerber warten. Dann kann man sich den Zwischenhändler sparen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 08:14   #17
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Stellen Angebote von der ,Arge ein paar fragen

Das wird ja trotzdem gemacht. Aber es braucht schon viel Zufall, wenn an dem Blumenladen, der an einer örtlichen Durchfahrtstraße liegt, ausgerechnet eine arbeitssuchende Floristin vorbeispazierte.
Und die Jobbörse der Arbeitsagentur? Oh weh...
Darum mehrgleisig fahren.
Wichtig ist, daß Stelle und Bewerber zusammenkommen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angebote, arge, fragen, paar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein paar Fragen zu einer "Einladung" der ARGE + zu meiner unterschriebenen EGV Nicky1607 Allgemeine Fragen 8 01.08.2011 13:26
Ein paar Fragen hoffi3d ALG I 5 27.02.2009 02:41
Angebote von ZAF, einige Fragen! Jessy75 ALG I 32 13.07.2008 19:45
Hab mal ein paar Fragen! hota666 ALG II 9 17.12.2007 14:40
Ein paar Fragen zu ALG II Cosmo830 ALG II 11 10.06.2007 17:53


Es ist jetzt 07:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland