Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> alg2 oder wohngeld

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2010, 13:42   #1
sternenhimmel23
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.09.2009
Beiträge: 117
sternenhimmel23 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard alg2 oder wohngeld

Hallo an alle kann mir jemand weiterhelfen? Also ich und mein Sohn 2 Jahre 100% Schwerbehindert mit B G H . Wir bekommen im Moment Alg2 .Nun nach nicht mehr geglaubter Dinge zahlt der vater ans Jugendamt 225 Euro Unterhalt ab Januar,wer hätte das gedacht ! Nun meine Frage mein Sohn hat ja jetzt so viel Einnahmen 225 Unterhalt 183 Kindergeld das wir einen Einkommensüberhang von 194,00 Euro haben . Wäre es eigentlich nicht besser wenn ich für meine Sohn Wohngelad beantrage da würde er mehr bekommen durch seine behinderung ? Und geht das überhaubt ? Wäre um jeden Tipp dankbar .....
sternenhimmel23 ist offline  
Alt 16.12.2010, 18:28   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: alg2 oder wohngeld

Das ginge schon. Wenn es um das Finanzielle geht, wird es sich eher nicht lohnen.

Ich nehme mal einen nur fiktiven KdU-Anteil für den Sohn von 250 €.

Er hätte einen Alg-II-Bedarf von 215 € Regelleistung + 250 € KdU-Anteil = 465 € Gesamtbedarf

Einkommen: 225 € U'halt + 184 € Kindergeld = 409 €

409 € - 215 € Regelleistung = 194 € Einkommensüberhang, der für seinen Miet- und Heizkostenanteil (KdU) aufzuwenden ist.
Dieser Einkommensüberhang, den Du ja auch schon genannt hast, mindert also sein ALG II für den KdU-Anteil.

Jetzt passiert aber Folgendes:

Würdest Du Wohngeld für ihn beantragen und würdest es für Deinen Sohn erhalten, weil er mit Wohngeld aus dem Alg-II-Bezug fallen würde (z.B. 100 € ... Heizkostenzuschlag wird ab 1.1.2011 beim Wohngeld gestrichen übrigens), dann hätte er Einkommen in Höhe von:

225 € + 184 € + 100 € Wohngeld = 509 €

509 € Einkommen
- 465 € Bedarf nach dem SGB II
-------------------------------
= 44 € mehr Kindes-Einkommen als Alg-II-Bedarf

Diese 44 € werden Dir vom überschüssigen Kindergeld übertragen. Du bist nach dem EStG die Kindergeldberechtigte; bei Leistungsbezug nach dem SGB II wird soviel des Kindergeldes dem Kind überlassen, wie es zur eigenen Bedarfsdeckung benötigt. Der Rest bleibt bei Dir und wird Dir als Einkommen angerechnet.

Von Deinem Alg-II-Bedarf werden Dir also (bei diesem Beispiel mit dem nur geschätzten KdU-Anteil) 44 € Einkommen (Kindergeld) abgezogen. Hast Du kein weiteres Einkommen, welches bereinigt wird, muss Dir auf diese 44 € die Versicherungspauschale von 30 € gewährt werden, so dass Dir also 44-30 = 14 € auf Dein ALG II angerechnet/abgezogen wird. 30 € hättet ihr also in diesem Beispielfall mehr als jetzt zur Zeit (falls Du kein eigenes Einkommen hast, von welchem die 30 € nicht angerechnet werden).
__


biddy ist offline  
Alt 18.12.2010, 02:57   #3
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.938
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: alg2 oder wohngeld

In Sachsen gibt es einen Nachteilsausgleich für schwerbehinderte Kinder mit 100 GdB.
D.h. so wie der Blinde Blindengeld erhält, erhalten diese Kinder eine Pauschale für erhöhte Aufwendungen.

Zum Wohngeld:
Zitat:
Wohngeld

Bei der Ermittlung des Jahreseinkommens eines schwerbehinderten Menschen wird abgesetzt


* ein Freibetrag von 1.500 ¤ bei einem GdB

- von 100 oder

- von 80 oder 90, wenn der schwerbehinderte Mensch häuslich pflegebedürftig im Sinne des § 14

SGB XI ist;
* ein Freibetrag von 1.200 ¤ bei einem GdB von 50 bis 70, wenn der schwerbehinderte Mensch häuslich pflegebedürftig im Sinne des § 14 des SGB XI ist.

Ende der Aufzählung


Nähere Auskünfte erhalten Sie bei den Landratsämtern, der Stadtverwaltung oder der Gemeindeverwaltung.
Quelle mit sehr vielen Infos für behinderte Menschen:
Rechte und Nachteilsausgleiche

Durch einen Freibetrag erhöht sich das Wohngeld.

Die Folge beim ALG 2 ist aber, dass dann noch mehr "überschüssiges" Kindergeld an die Mutter übertragen werden kann.

Aber wenn du einmal Arbeit hast, dann wäre die Regelung positiv für Dich, weil du mit (mehr) Wohngeld eher aus dem ALG 2 heraus kommen kannst.
Erolena ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg2, alg2 wohngeld, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wohngeld,Bafög oder ALG2-was geht bei Umschulung? Christine Vole 2010 Allgemeine Fragen 3 31.08.2010 07:52
Alg2 oder Wohngeld sternenhimmel23 ALG II 3 10.03.2010 13:13
Wohngeld und ALG2 bert62 ALG II 25 18.05.2009 15:28
Bafoeg - kein Alg2 oder Verrechnung mit Alg2 JOE1 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 25 11.01.2009 01:23
ALG2 oder Sozialhilfe oder Grundsicherung wegen voller Erwerbsminderung? Kleines Allgemeine Fragen 1 23.03.2008 20:48


Es ist jetzt 05:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland