ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2010, 11:16   #1
uttinger6048
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2009
Beiträge: 59
uttinger6048 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Zumutbarkeit beim Umgangsrecht

Wo liegt die Zumutbarkeitsgrenze bei den Fahrten für das Umgangsrecht?

Sachverhalt: Das Amt möchte mich unwiderruflich dazu zwingen meine Tochter mit dem Zug abzuholen, sie meinen das wäre zumutbar. Wenn ich mit dem Zug fahren muß dann bin ich so von früh um 6 Uhr bis Abends 22:30 Uhr unterwegs Dazu würde noch das Gepäck und seit neuestem ein Haustier mit dazu kommen. (Mutter des Kindes besteht darauf da sie es haben wollte und sich darum auch kümmern muß)
Ich finde das aber das ganze mit dem Auto viel einfacher ist da es sich da um Fahrzeiten von 3 1/2 Std je Fahrt handeln würde.

Nun kommt noch hinzu das sie die Sparpreise von der Bahn mit einbeziehen die zum Zeitpunkt der Auszahlung aber nicht mehr verfügbar sind und ich somit das doppelte zahlen müßte, was das Amt mir ja danach auch wieder erstatten würde ( aber erstmal das Geld haben). Nun verlangen die von mir ne Begründung warum ich mit dem Auto gefahren bin und nicht mit dem Zug und somit auch noch eine Vorlage der Fahrkarten oder die tatsächlichen Benzinkosten. Heißt soviel wie die Kilometerpauschale scheint hier nicht zu greifen.

Gibt es denn irgendwo einen Hinweis darauf was zumutbar ist und was nicht?
Es sei noch zu sagen das wenn ich nur Normalpreise der Bahn bekomme, die Fahrtkosten sich auf knapp 400 Euro betragen würden.

Dank im voraus Uttinger6048
uttinger6048 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2010, 11:56   #2
keksdesgrauens
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 214
keksdesgrauens Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zumutbarkeit beim Umgangsrecht

Erstmal ist die Zeit für den Weg bereits unzumutzbar ..noch lässt sie sich mit dem Kinderschutz vereinbaren. Jedes Jugendamt wird dir auf die Finger klopfen wenn die mit kriegen das ein Kind regelmässig um 22:30 noch untwerwegs ist. Naja ist die Bahn imverhältnis zum Auto billiger ?...Ok gab grad sgelesen das der Normalpreis 400€ kosten würde. Also wäre das Auto wesentlich billiger, das würde ich dem JC so mitteilen. ZU dem würde ich der SB einen Kostenvergleich Auto<>Bahn vorlegen mit dem Normalpreis einer Hin- und Rückfahrt.
Das SB kann sich nicht auf Sparpreise der Bahn berufen da sie zum Reisezeitpunkt evnt. nicht mehr verfügbar wären und du die Differentz des Fahrpreises selbst bezahlen müsstest.
keksdesgrauens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2010, 17:16   #3
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zumutbarkeit beim Umgangsrecht

Hallo uttinger,

Du schriebst, das Amt möchte Dich zur Zugfahrt zwingen.
Wie hat denn SB Dich davon in Kenntniss gesetzt?
Gibt es etwas Schriftliches (Bescheid o.ä.)?
Ich würde die Erstattung der Fahrtkosten schriftlich beantragen, entsprechende Belege beifügen (Benzinquittung) oder, wenn keine da sind, auf Erstattung nach KM bestehen.
Bei Ablehnung dann Widerspruch/Klage.
Ich kenne keine gesetzliche Grundlage, die einen MA der Arge befähigt, über die Belastbarkeit eines Kindes zu entscheiden!
Das liegt ausschließlich bei den Erziehungsberechtigten!
Im Übrigen ist Bahnfahren mit Sicherheit nicht um so viel günstiger als mit dem KFZ.
Ich betrachte eine solche "Verfügung" als Eingriff in Deine Selbstbestimmung, der jedweder Rechtsgrundlage entbehrt!
Der SB möge bitte den § nennen, der hier angeblich zum Tragen kommt.
Oder, etwas weniger sanft:
Diesen größenwahnsinnigen P***** würde ich mit Klagen überziehen, was bildet so ein **** eigentlich ein.
Auch im Sinne Deines Kindes samt Haustier:
Bitte nicht lockerlassen, beantragen, widersprechen, klagen.
Solche anmaßenden Schergen dürfen nicht mit ihren rechtswidrigen oder nicht durch geltendes recht gedeckten Entscheidungen durchkommen.
Alles Gute

Christine
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
umgangsrecht, zumutbarkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zumutbarkeit farger4711 ALG I 18 03.09.2010 17:58
EGV per Va - Zumutbarkeit SGB II §10 floterrier Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 101 29.06.2010 17:36
Zumutbarkeit? MikeR Allgemeine Fragen 7 20.01.2010 12:54
Kostenübernahme beim Umgangsrecht - Wer kann da weiterhelfen...? ftenbrink Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 04.03.2009 14:27
Zumutbarkeit Ein-Euro-Job tiger1965 Ein Euro Job / Mini Job 14 19.06.2008 16:54


Es ist jetzt 07:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland