Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Steuererklärung als Hartzi?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2006, 12:21   #1
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard Steuererklärung als Hartzi?

Hallöchen. Mir ging grad ganz spontan die Frage durch den Kopf, ob sich als Hartzi eine Steuererklärung lohnt.
Ich muss dazu sagen, dass ich in den bis jetzt 10 Jahren die ich gearbeitet hab, erst einmal eine Steuererklärung gemacht habe. Irgendwie bin ich aber auch nie angemahnt worden, eine zu machen. :hihi:
Wenn ich aber nun eine Steuererklärung machen würde...und bekäme was wieder...würde sich das doch sofort das Jobcenter unter den Nagel reissen, oder?
Mal von all dem abgesehen... macht man als Hartzi überhaupt eine Steuerklärung? Kenn mich da Null aus.
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 12.11.2006, 13:47   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ohne Einkommen eine Steuererklärung?? Oder wie meinst Du das jetzt?
Arania ist offline  
Alt 12.11.2006, 14:13   #3
kohlhaas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 218
kohlhaas
Standard Re: Steuererklärung als Hartzi?

Zitat von Schnuckel
Wenn ich aber nun eine Steuererklärung machen würde...und bekäme was wieder...würde sich das doch sofort das Jobcenter unter den Nagel reissen, oder?
Mal von all dem abgesehen... macht man als Hartzi überhaupt eine Steuerklärung? Kenn mich da Null aus.
Ich mache jährlich eine Einkommensteuererklärung, da ich auch immer wieder eien Lohnsteuerkarte bekomme. Die muss man ja sowieso an die Stadt/Gemeinde zurückgeben am Ende des Jahres. Also, ich bekomme dann auch einen Steuerbescheid - über 0,00 Euro. Da ich z.Zt. keine Steuern zahle, kann ich auch keine zurückbekommen.
__

"Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird. Die Ursache des Aufruhrs wollen sie nicht wegtun. Wie kann es die Länge gut werden?" (Thomas Müntzer)
-----------------------------------------------------
kohlhaas ist offline  
Alt 12.11.2006, 14:53   #4
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Mhm.. na ja.. ich dachte wegen der Autoversicherung zum Beispiel. Sind zwar alles nur Pupsbeträge...aber ich dachte man müsse das trotzdem machen. Na ja..wenn nicht...auch gut.
Danke trotzdem für die Antwort.
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 12.11.2006, 15:14   #5
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

wenn du kein einkommen hast, kannst du auch nix steuerlich absetzen. und du kriegst auch nix zurück.
eventuell kirchensteuer-erstattung. aber das ist wohl minimal.
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 12.11.2006, 15:16   #6
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

aber du kannst arztkostenbelege und ausgaben für medikamente sammeln, die kannst du von der KK teilweise zurückerstattet bekommen.
formular am jahresende anfordern und ausgefüllt zurücksenden.
die gutschrift wird dir überwiesen.
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 15.11.2006, 00:46   #7
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Standard

Beim finanzamt sagen sie einem, dass man die Steuererklärung trotzdem machen soll / muss. Auch ich mache sie Jahr für Jahr.
Kaulquappe ist offline  
Alt 15.11.2006, 12:02   #8
Gute Fee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.10.2006
Beiträge: 37
Gute Fee
Standard

Und falls man nun doch eine Steuerrückzahlung erhält und sei es nur 20,00 Euro, weil man z.B. ne Zeitlang Krankengeld erhalten hat, wird der Jobcenter vom Finanzamt darüber informiert, dass man die bekommen hat?

LG
Die gute Fee
Gute Fee ist offline  
Alt 15.11.2006, 12:32   #9
Schnuckel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.10.2006
Ort: da wo Knut wohnt
Beiträge: 329
Schnuckel
Standard

Gute Frage Fee :mrgreen: Ist bei mir nämlich auch der Fall. Hoffentlich weiss darüber jemand hier auch was.
__

Ich bin eigentlich ganz anders, aber ich komme so selten dazu.
Schnuckel ist offline  
Alt 15.11.2006, 12:38   #10
megagonzo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2005
Beiträge: 27
megagonzo
Standard

Auf jeden Fall sollte man die Lohnsteuerkarte abgeben, da die Gemeinde für jede abgegebene Geld erhält.
megagonzo ist offline  
Alt 15.11.2006, 13:39   #11
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ach wie schön, die habe ich noch nie abgegeben :icon_kinn:
Arania ist offline  
Alt 15.11.2006, 13:51   #12
Sylvia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2006
Ort: Thüringen
Beiträge: 2
Sylvia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Titel: Re: Steuererklärung als Hartzi?

Wenn man keine Steuer zahlt, können trotzdem Kosten anfallen, die das Finanzamt übernehmen muss.
Es ergeht dann ein Bescheid über die gesonderte Feststellung des verbleibenden Verlustes.
Wenn man nämlich keine Steuern zahlt, dann gilt der Freibetrag für Arbeitnehmer nicht. Die Bewerbungskosten und Krankheitskosten...., die nicht erstattet werden, dürfen hier in Ansatz gebracht werden. Das ergibt einen negativen Bescheid. Dieser wird dann Jahr für Jahr fortgeschrieben bis mit positiven Bescheid über Steuerzahlungen verrechnet werden kann. Man muss aber jedes Jahr erneut Steuererklärung abgeben und auf den Verlustbescheid hinweisen. Das wird manchmal vergessen beim Finanzamt.

Es ist keine Beratung. Ich stelle nur meine eigene Meinung dar.
Sylvia ist offline  
Alt 20.11.2006, 02:41   #13
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.197
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Arania
Ach wie schön, die habe ich noch nie abgegeben :icon_kinn:
Ich auch nicht, ist das Pflicht ? Naja, dann hätten die sich gewiß schon gemeldet. Bzgl. Steuererklärung, das könnte was bringen wie oben schon erwähnt wg. vorl. Verlustabzug. D.h. sobald man wieder nen Job hat wird das zur Anrechnung gebracht. Habe aber schon seit 3-4 Jahren keine Steuererklärung gemacht.
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 20.11.2006, 12:39   #14
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Nein Pflicht ist das nicht, das zumindest ist sicher ;)
Arania ist offline  
Alt 21.11.2006, 05:52   #15
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Die Lohnsteuerkarten behält das Finanzamt automatisch ein :?
wenn du diese mit deiner Einkommensteuererklärung abgibst.

Am Rande erwähnt: bei der Fahrkostenpauschale nutzen manche Finanzämter irgendwelche Software zur kürzesten ! Kilometerberechnung, also nix drin mit ein paar Kilometerchen mehr angeben.

Edit: ein Hartzer gibt doch nur ab, um seinen lieben Frieden zu haben :hihi: ;)

Könnte er denn selbstbezahlte Weiterbildung Bildungsseminare absetzen ?

Edit: Eheleute ohne eigenens Einkommen können z.B. Bildung beim arbeitenden Ehegatten absetzen,
deswegen frag ich. (z.B. Volkshochschule usw.)
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hartzi, steuererklaerung, steuererklärung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Steuererklärung bei ALG 1 hpeng ALG I 5 07.12.2007 16:41
Steuererklärung... Ragnaroek ALG II 12 30.09.2007 18:28
Jahrgang 1950 und seit 2 1/2 Jahren arbeitslos - ohne HartzI minka1 Ü 50 5 09.02.2007 16:16
Steuererklärung und ALG II sofiamaya Allgemeine Fragen 15 02.03.2006 17:41
ALG2 + Steuererklärung vagabund Allgemeine Fragen 5 21.02.2006 19:25


Es ist jetzt 12:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland